Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Subnetting leichtgemacht

Anleitung Netzwerke

Mitglied: JT

JT (Level 2) - Jetzt verbinden

27.11.2005, aktualisiert 03.08.2010, 192515 Aufrufe, 46 Kommentare, 2 Danke

Berrechnungen in Klasse C und B. So wie nach beiden Normen.

Subnetting


Was ist Subnetting?

Subnetting ist die Unterteilung eines Netzwerkes in mehre kleine, welche allerdings im selben Netzwerk bleiben.
z.B.: In ihrer Firma gibt es mehrere Gebäude. Allerdings nur ein Netzwerk. Wenn sie jetzt jedem Gebäude ein Subnet zuteilen können diese sich untereinander schneller unterhalten. Die Kommunikation zu den anderen Netzen ist allerdings weiterhin möglich.


Was muss ich beachten?

Man muss beachten aus welcher Netzwerkklasse das zu Teilende Netzwerk stammt.
Man muss sich im Klaren sein, wie viele Subnetze benötigt werden. Ein nachträgliches ändern ist nicht so ohne weiteres möglich.
Wenn die Anzahl der Subnetze welche Sie über die Berechnung erhalten nicht ausreichen oder nicht genau erzielt werden können muss die nächst höhere Aufteilung erfolgen.


Welche Norm muss ich verwenden?

Es gibt zwei verschiedene Normen fürs Subnetting:
1. Cisco Norm (RFC 950)
2. Standard (RFC 1878)
Der wichtige unterschied zwischen den Normen besteht darin das bei der Anwendung der RFC 950 das erste und letzte Subnet abgezogen werden und somit 2 weniger als berechnet zur Verfügung stehen. Dies geschieht bei der RFC 1878 nicht. Hier können alle berechneten Subnetze auch verwendet werden.


Wie werden die Subnetze berechnet?


Berechnung der Subnetze für Klasse C Netzwerke:

Cisco Norm (RFC 950)

Netzwerk: 192. 168. 210. 0
Netzwerk (Binär): 11000000.10101000.1010010.00000000
Subnetmask: 255. 255. 255. 0
Subnetmask (Binär): 11111111.11111111.11111111.00000000

Benötigte Subnetze: 4

Formel: 2<sup>n</sup> -2 = Subnetze

Um vier Subnetze zu erzeugen müssen 3 Bit der Subnetmask (des Hostanteils ) gestohlen werden.
2<sup>3</sup> -2= 6

Somit werden die ersten drei Nullstellen des Hostanteils der Subnetmask auf 1 gestellt. (11111111.11111111.11111111.11100000)
Diese werden von Binär in Dezimal umgerechnet:
1*2<sup>7</sup>+1*2<sup>6</sup>+1*2<sup>5</sup>= 128+64+32= 224
Somit lautet die neue Subnetmask: 255. 255. 255. 224
Subnetmask (Binär): 11111111.11111111.11111111.11100000


Nun zur Berechnung der Subnetze

128 64 32 = Subnetze
0 0 0 = 192.168.210.0
0 0 1 = 192.168.210.32
0 1 0 = 192.168.210.64
0 1 1 = 192.168.210.96
1 0 0 = 192.168.210.128
1 0 1 = 192.168.210.160
1 1 0 = 192.168.210.192
1 1 1 = 192.168.210.224
Hier werden die auf 1 stehenden Werte addiert um die letzte Stelle der IP-Adresse festzulegen. Die hier stehenden IP-Adressen sind die Netzwerkadressen.

Netzwerkadresse: 192.168.210.64
IP-Adressen: 192.168.210.65 ? 192.168.210.94
Broadcast: 192.168.210.95
Subnetmask: 255.255.255.224

Bitte auch wieder Beachten das, das Erste und Letzte Subnetz weg gestrichen werden. Somit erhalten wir 6 Subnetze.


Andere Norm (RFC 1878)


Netzwerk: 192. 168. 210. 0
Netzwerk (Binär): 11000000.10101000.11010010.00000000
Subnetmask: 255. 255. 255. 0
Subnetmask (Binär): 11111111.11111111.11111111.00000000

Benötigte Subnetze: 4

Formel: 2<sup>n</sup> = Subnetze

Um vier Subnetze zu erzeugen müssen 2 Bit der Subnetmask (des Hostanteils ) gestohlen werden
2<sup>2</sup>=4
Somit werden die ersten zwei Nullstellen des Hostanteils der Subnetmask auf 1 gestellt. (11111111.11111111.11111111.11000000)
Diese werden von Binär in Dezimal umgerechnet:
1*2<sup>7</sup>+1*2<sup>6</sup>= 128+64= 192


Somit lautet die neue Subnetmask: 255. 255. 255. 192
Subnetmask (Binär 11111111.11111111.11111111.11000000


Nun zur Berechnung der Subnetze:

128 64 = Subnetze
0 0 = 192.168.210.0
0 1 = 192.168.210.64
1 0 = 192.168.210.128
1 1 = 192.168.210.192
Hier werden die auf 1 stehenden Werte addiert um die letzte Stelle der IP-Adresse festzulegen. Die hier stehenden IP-Adressen sind die Netzwerkadressen


Netzwerkadresse: 192.168.210.64
IP-Adressen: 192.168.210.65 ? 192.168.210.126
Broadcast: 192.168.210.127
Subnetmask: 255.255.255.255.192

Hier können auch alle Berechneten Subnetze auch verwendet werden.









Berechnung der Subnetze für ein Klasse B Netzwerk:


Cisco Norm (RFC 950)


Netzwerk: 128. 12. 0. 0
Netzwerk (Binär): 100000000.00001100.00000000.00000000
Subnetzmaske: 255. 255. 0. 0
Subnetmask (Binär): 11111111.11111111.00000000.00000000

Benötigte Subnetze: 4

Formel: 2<sup>n</sup> -2 = Subnetze

Um vier Subnetze zu erzeugen müssen 3 Bit der Subnetmask (des Hostanteils) gestohlen werden.
2<sup>3</sup> -2=6

Somit werden die ersten drei Nullstellen des Hostanteils der Subnetmask auf 1 gestellt.(11111111.11111111.11100000.00000000)

Diese werden von Binär in Dezimal umgerechnet:
1*2<sup>7</sup>+1*2<sup>6</sup>+1*2<sup>5</sup>= 128+64+32= 224

Somit lautet die neue Subnetmask: 255. 255. 224. 0
Subnetmask (Binär): 11111111.11111111.11100000.00000000

Nun zur Berechnung der Subnetze:
128 64 32 = Subnetze
0 0 0 = 128.12.0.0
0 0 1 = 128.12.32.0
0 1 0 = 128.12.64.0
0 1 1 = 128.12.96.0
1 0 0 = 128.12.128.0
1 0 1 = 128.12.160.0
1 1 0 = 128.12.192.0
1 1 1 = 128.12.224.0
Hier werden die auf 1 stehenden Werte addiert um die letzte Stelle der IP-Adresse festzulegen. Die Hier stehenden IP-Adressen sind die Netzwerkadressen.


Netzwerkadresse: 128.12.64.0
IP-Adresse: 128.12.64.1 ? 128.12.127.154
Broadcast: 128.12.127.255
Subnetmask: 255.255.224.0

Bitte auch wieder beachten das, das Erste und Letzte Subnetz weg gestrichen werden.
Somit erhalten wir 6 Subnetze.

Andere Norm (RFC 1878)


Netzwerk: 128. 12. 0. 0
Netzwerk (Binär): 10000000.00001100.00000000.00000000
Subnetmask: 255. 255. 0. 0
Subnetmask (Binär): 11111111.11111111.00000000.00000000

Benötig werden 4 Subnetze:

Formel: 2<sup>n</sup> = Subnetze

Um vier Subnetze zu erzeugen müssen 2 Bit der Subnetmask (des Hostanteils) gestohlen werden.
2<sup>2</sup>=4


Somit werden die ersten zwei Nullstellen des Hostanteils der Subnetmask auf 1 gestellt.(11111111.11111111.11000000.00000000)


Diese werden von Binär in Dezimal umgerechnet:
1*2<sup>7</sup>+1*2<sup>6</sup> = 128+64 = 192

Somit lautet die neue Subnetmask: 255. 255. 192. 0
Subnetmask (Binär): 11111111.11111111.11000000.00000000


Nun zur Berechnung der Subnetze:

128 64 = Subnetze
0 0 = 128.12.0.0
0 1 = 128.12.64.0
1 0 = 128.12.128.0
1 1 = 128.12.192.0

Hier werden die auf 1 stehenden Werte addiert um die letzte Stelle der IP-Adresse festzulegen. Die hier stehenden IP-Adressen sind die Netzwerkadressen.


Netzwerkadresse: 128.12.64.0
IP-Adressen: 128.12.64.1 ? 128.12.127.254
Broadcast: 128.12.127.255
Subnetmask: 255.255.192.0

Hier können auch alle Berechneten Subnetze auch verwendet werden.
46 Kommentare
Mitglied: xypseudo
02.01.2006 um 16:08 Uhr
Super Beitrag, ich verstehe nur diese BErechnung hier nicht:

Diese werden von Binär in Dezimal umgerechnet:
1*27+1*26 = 128+64 = 192

gruss, pseudo
Bitte warten ..
Mitglied: JT
03.01.2006 um 17:23 Uhr
Was verstehst du denn an der Berechnung nicht?

Der endwert ist das fehlende Stück der Subnetmask?

Mit freundlichen Grüßen
JT
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
03.01.2006 um 17:47 Uhr
@JT
xypseudo meint, dass in Deinem Auszug "1*27+1*26 = 128+64 = 192" die mathematischen Symbole für "hoch" ("^") fehlen, die ja im Original auf http://de.wikipedia.org/wiki/Subnetting durchaus vorhanden sind.

Ist bestimmt ein HTML-Tag-Problem..

Du meintest sicherlich: 1*( 2 hoch 7)+ 1*(2 hoch 6) = 128+64 = 192
bzw: 1*( 2^7)+ 1*(2^6) = 128+64 = 192

Es gibt auch irgendeinen HTML-Tag für Hochstellen, aber den hab ich auch nicht im Kopf.
Gruß Biber
Bitte warten ..
Mitglied: JT
03.01.2006 um 17:49 Uhr
ja sorry stimmt. nur dies kein kein Wikipedia text. Es sind ein Teil der Formulierungen identisch daher ich an dem Artikel an Wikipedia mir noch Informationen gesucht habe.

Werde den Fehler schnellstmöglich korigieren.


Mit freundlichen Grüßen
JT
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
03.01.2006 um 18:17 Uhr
Das Hochstellen wird durch den Tag <<a>sup<a>><<a>/sup<a>> bewirkt.
Siehe http://de.selfhtml.org/html/text/physisch.htm#elemente

Somit stimmt die Mathematik auch wieder
1 * 2<sup>7</sup> + 1 * 2<sup>6</sup> = 128 + 64 = 192
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
03.01.2006 um 18:22 Uhr
Danke, gemini,
dieses Mal nehm ich den Link auch endlich in meine Favoriten
..es lag mir aber fast auf den Lippen bzw der Tastatur mit dem <sup>....

Danke auch JT!
Bitte warten ..
Mitglied: JT
03.01.2006 um 18:31 Uhr
Immer wieder gern.

Auch Danke an Germini. Wusste ich noch nicht. thx von ganzen Bytes.

Mit freundlichen Grüßen
JT
Bitte warten ..
Mitglied: xypseudo
04.01.2006 um 12:34 Uhr
jo, nu wird's klarer :o)

danke euch

gruss, pseudo
Bitte warten ..
Mitglied: JT
04.01.2006 um 18:32 Uhr
Dann muss ich wohl noch mal editiren....
Naja dann hab ich ja noch was zu tun...
Freu Arbeit

Mit freundlichen Grüßen
JT
Bitte warten ..
Mitglied: JT
04.01.2006 um 18:38 Uhr
@all
So alles wieder richtig....
Na wunder schön ne... wie gemalt....

thx @all


Mit freundlichen Grüßen
JT
Bitte warten ..
Mitglied: mounolog
23.01.2006 um 12:29 Uhr
hi!

Gibt es eigentlich eine technische Begründung warum es zwei unterschiedliche RFCs dazu gibt oder warum man die eine der anderen vorziehen sollte?

Oder ist das mit der Konvention dass alle bit=0 und alle bit=1 nicht fürs Subnetz verwendet werden sollten nur ein Überbleibsel von früher und per Definition so zu beachten?

Ich denke aus rein technischer Sicht ist ja durchaus möglich und sinnvoll (wie RFC 1878 dann ja auch beweist).

Kann mir das wer beantworten?

thx
harald
Bitte warten ..
Mitglied: JT
25.01.2006 um 07:42 Uhr
Gute Frage.
Also die Norm, bei welcher das erste ud letzte Subnetz weggestrichen werden wird auch Cisco Norm genannt.

Bei den meisten Cisco Produkten können das erste und das letzte Subnetz nicht verwendet werden.
Darum wurden zwei Normen geschaffen. Also wenn du mal was über eine Cisco Norm hörts ist es diese.

Mit freundlichen Grüßen
JT
Bitte warten ..
Mitglied: mounolog
25.01.2006 um 14:31 Uhr
Also kann es durchaus sein dass sich Cisco was dabei gedacht hat. Was genau sie sich gedacht haben weiss man aber schlussendlich nicht so genau...

Kann man also eher als "per definition" betrachten.

danke
harald
Bitte warten ..
Mitglied: JT
26.01.2006 um 16:35 Uhr
Richtig... Cisco konnte dies einfach nicht verarbeiten...

Mit freundlichen Grüßen
JT
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.03.2006 um 11:53 Uhr
Das ist Unsinn mit der "Cisco Norm" ! RFC 950 hat nichts mit Cisco zu tun ! Der RFC ist ein Vorschlag der Stanford Universität und des ISI. Das kann man hier nachlesen:
http://www.faqs.org/rfcs/rfc950.html
Cisco hat das nur so in seine Produkte implementiert und das auch zu Recht. Das unterste Subnetz beschreibt immer das Netzwerk selber und ist essentiell fürs Routing und das oberste ist reserviert für Broadcasts wie ARP etc. Würde das nicht so sein gäbe es ein Chaos was die Interpretation dieser Netze bzw. die Nutzung der Adressen anbetrifft.
Bitte warten ..
Mitglied: dhmaniac
01.07.2007 um 11:43 Uhr
Die andere Fraktion behauptet wiederum, die andere Norm sei die "Microsoft Norm" ;)


Sind halt zwei verschiedene Implementierungen, und die Hersteller setzen auf verschiedene Pferde.
Übrigens kann ein moderner Cisco Router sehr wohl die Netze benutzen =P

"no zero-net" oder so ähnlich, müsst es nachschlagen.

[Edit]
Rofl, warum auch immer mir der Beitrag als 'neu' angezeigt wurde im Newsfeed
[/Edit]

Mit freundlichen Grüßen
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: dupa-w-kraglu
03.08.2007 um 14:18 Uhr
Die Erläuterungen zum Thema Subnetting sind super...!!!Nur was ist wenn man ein Subnetz bzw mehrer Subnetz unter Bestimmten Bedingungen erstellen soll...???

Beispiel folgende Aufgabe: Ich habe folgendes IP-Netz 10.11.160.0/19 zur Verfügung.Dies soll nun in Subnetze zerlegt werden und hierbei folgende Bedingungen erfüllen:

-Es existieren 3 Fertigungslinien, welche jede in einem eigenen Subnetz geplant werden soll ( Anzahl der benötigten IP-Adressen : Fert1 140, Fert 2 160, Fert 3 320

-Es gibt 3 Bürogebäude mit 700, 400 und 850 IP- Endgeräten, welches je ein eigenes Subnetz werden sollen.

-Ein Servernetz mit 80 Servern soll ein eigenes Subnetz erhalten.

So und natürlich ist für die insgesamt nun sieben Subnetze jeweils die Information wichtig, welche netzwerkadresse , Subnetzmaske, erste IP-Adresse im Subnetz, letzte IP-Adresse im Subnetz und die Anzahl der möglichen Endgeräte im Subnetz es hat.

Wie geht man an sowas heran?
Bitte warten ..
Mitglied: JT
04.08.2007 um 15:00 Uhr
hi,

Da scheinst du aber was vor zuhaben.
Ich würde dir raten, dir das Netzmit den meisten Hostanteilen heraus zu suchen. Wenn ich das Richtig gesehen habe waren dies 800 Clients.

Du musst immer vom Größten Netzwerkbereich ausgehen, welcher erstellt werden soll. Du kannst ein Netzwerk nicht genau auf jedes Subnetz zuschneiden. Dies hat den Hintergrund, dass du für alle Netzwerke, welche ja auch mit einander komunizieren sollen die selbe Subnetmask nutzt.

Sollte deine Rechnung, mit der benötigten anzahl der Subnetze nicht aufgehen und der Clientanteil für das größte subnetz zu klein sein würde ich eine Routing lösung vorschlagen.

Oder sag einmal, was du genau brauchst, dann kann man ja mal mit rechnen.

Gruß
JT
*Probleme sind nicht gefundene Lösungen*
Bitte warten ..
Mitglied: JT
04.08.2007 um 15:05 Uhr
Hi,
Das damals etwas bei der benennung der Formanfalsch gelaufen ist, ist mir auch aufegefallen. Vielleicht hier noch ein paar worte zu.

Bei beiden Normen werden die Subnetze fast gleich berechnet. Sie erhilt damals den Namen "Cisco Norm", daher diese Router immer das erste und Letzte Subnetzwerk für die Netzwerkadressen und den Broadcast nutzten. Dies ist keine Festgelegte definition.
Es war eine Besonderheit dieser Router. Daher hat es sich bei vielen festgesetzt. es gibt auch viel e Ticker zu dieser Norm, wenn man nur nach der Cisco Norm sucht.

Gruß
JT
Bitte warten ..
Mitglied: DAA212
04.10.2007 um 06:52 Uhr
Hi,
ich finde das Thema an sich sowieso interessant.

Auch ich habe aus den Beiträgen hier gelernt

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Kuffer
12.05.2008 um 12:00 Uhr
hi

wie kommt ma bei der CISCO Norm KLASSE C Netz auf die Netzwerkadresse sowie auf dei IP-adressen

192.168.210.64 ?

192.168.210.65 ok halt 64 +1

192.168.210.94?
Bitte warten ..
Mitglied: JT
13.05.2008 um 16:54 Uhr
HI,

Wenn du die Reihe verfolgt hast fällt dir bestimmt auf, dass immer von kleinsten gesetzten Bit. In diesem Fall mit dem Wert 32 weiter hoch addiert wird.
Also
32
64
96

Gruß
JT
Bitte warten ..
Mitglied: Kuffer
15.05.2008 um 09:39 Uhr
hi,

danke für die schnelle antwort.

jetzt versteh ich dann auch den rest von der ganzen Ip addressierung.

nochmal danke

Mit freundlichen Grüßen

kuffer
Bitte warten ..
Mitglied: JT
03.06.2008 um 16:23 Uhr
Hi,
Gern geschehen.
Ich fand immer es gab kein gutes tut im netz für Subnetting.
Werde diese hier aber auch noch mal überarbeiten und dann mit allen änderungen und weiteren anmerkungen zur verfügungstellen.

Gerne auch noch Berichte über andere Themen, welche sich mit Netzwerk beschäfftigen.
Sollte jemand vorschläge haben, bitte eine kurze interne mail.

Gruß
Sign
Bitte warten ..
Mitglied: Enclave
03.09.2008 um 00:00 Uhr
Zitat von JT:
Bei den meisten Cisco Produkten können das erste und das letzte
Subnetz nicht verwendet werden.

Ich würde behaupten, dass man das erste Subnet wohl verwenden kann, denn sogut wie jedes Cisco Produkt bietet die Funktion
Router(config)#ip subnet-zero

Zudem ist es seit IOS v12.0 Standard...

It should be noted that even though it was discouraged, the entire address space including subnet zero and the all-ones subnet have always been usable. The use of the all-ones subnet was explicitly allowed and the use of subnet zero is explicitly allowed since Cisco IOS Software Release 12.0. Even prior to Cisco IOS Software Release 12.0, subnet zero could be used by entering the ip subnet-zero global configuration command.

On the issue of using subnet zero and the all-ones subnet, RFC 1878 leavingcisco.com states, "This practice (of excluding all-zeros and all-ones subnets) is obsolete. Modern software will be able to utilize all definable networks." Today, the use of subnet zero and the all-ones subnet is generally accepted and most vendors support their use. However, on certain networks, particularly the ones using legacy software, the use of subnet zero and the all-ones subnet can lead to problems.

Quelle: http://www.cisco.com/en/US/tech/tk648/tk361/technologies_tech_note09186 ...
Bitte warten ..
Mitglied: v3n0m86
26.02.2009 um 22:30 Uhr
Hi,
auch wenn der Thread schon alt ist,...
müssten die IP-Adressen bei dem Klasse B-Netz nach RFC 950
für die Netzwerkadresse: 128.12.64.0 nicht 128.12.64.1 - 128.12.95.254 sein?
Oder hab ich es immer noch nicht verstanden?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: JT
29.04.2009 um 20:02 Uhr
Zitat von v3n0m86:
Hi,
auch wenn der Thread schon alt ist,...
müssten die IP-Adressen bei dem Klasse B-Netz nach RFC 950
für die Netzwerkadresse: 128.12.64.0 nicht 128.12.64.1 -
128.12.95.254 sein?
Oder hab ich es immer noch nicht verstanden?

Gruß
Nabend,
Hab es zwar etwas spät gelesen, scheint mir aber untergegangen zu sein.
So jetzt noch mal zu deiner Frage:
Die Netzadresse ist die 128.12.64.0
Also ist die erste Hostadresse die 128.12.64.1 diese geht bis -> 128.64.95.254
Daher die 128.12.96.0 die nächste Netzadresse ist und die adresse 128.64.95.255 der Broadcast ist.
Ansonsten meld dich noch mal kurz, ich hab den Eintrag hier noch einmal erneuert aber noch nicht gepostet. Dann sende ich ihn dir noch mal mit allen Beispielrechnungen zu.
Also hab ich mich oben Verschrieben (*schlage mich für CP*) Werde die Tage den neuen Thread einstellen.
Der sollte sauber sein. Aber dann hast du es verstanden. (*Wenn es keinem anderen aufge´fallen? Wer hat es dann verstanden?*)



Gruß
JT
Bitte warten ..
Mitglied: Enclave
29.04.2009 um 22:54 Uhr
Wenn hier schon exormiert wird muss ich gleich nochmal was aufgreifen ^.^

Zitat von JT:
Sollte deine Rechnung, mit der benötigten anzahl der Subnetze nicht aufgehen und der Clientanteil für das größte subnetz zu klein sein würde ich eine Routing lösung vorschlagen.

Entweder ich hab gerade zuviel Pfeifen geübt (bin total groggy grade durch das viele atmen ;) ) oder hier stimmt was nicht o.Ô

Routen muss man doch sowieso egal ob Subnet oder zwei verschiedene Netze oder nicht?
Und mit dem 10er Range wird man wohl IMMER auskommen


Mit freundlichen Grüßen

Enclave
Bitte warten ..
Mitglied: JT
29.04.2009 um 23:21 Uhr
Ja das liebe routing.
Du betreibst Subnetting ja nicht, damit du deine Rechner genau in Subnet bekommst.
Du möchtest ja vielleicht Netzsegmente von einander trennen oder Abschoten um die Netzlast zu veringern.
Dann sollte man schauen, wie die Aufteilung für einen am beste ist.

GRuß
JT
Bitte warten ..
Mitglied: HotShot
26.11.2009 um 18:23 Uhr
Hallo,
hab mir ausführlich die Erklärungen angeschaut =) Hab jetzt noch eine Aufgabe, wo ich nicht genau weiter weiß:

Sie erhalten von Ihrer IT-Abteilung den IP-Adressbereich 192.168.100.64/26 zugeteilt, den sie für Ihr Netzsegment nutzen wollen. Da die Anzahl der in Ihrem Netzwerkssegment angeschlossenen Geräte wesentlich kleiner ist, als die Anzahl der IP-Adressen, möchten Sie den zugewiesenen Bereich in zwei gleichgroße Subnetze unterteilen.
a.) Wie viele Computer können in dem zugewiesenen Bereich adressiert werden?
b.) Sie unterteilen den zugewiesenen Bereich in 2 gleichgroße Teile. Welche Subnetzmaske muss für die beiden neuen Bereiche verwendet werden?
c.) Wie lauten die Netzwerk IP-Adressen der beiden neuen Bereiche?
d.) Wie viele Computer können in jeweils einem der neuen Bereiche adressiert werden?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: JT
27.11.2009 um 19:46 Uhr
Hallo HotShot,

Also vieleicht hast du dich auch verschrieben oder, wenn nein bitte melden
Ich denke mal das in der Beschriebung der Aufgabe ein Class C Netzwerk und nicht bereits ein Subnet sein sollte oder? Also nicht /26 sonden /24?!
Wenn nicht melden und ich rechne noch mal neu Aber ein Subnet aus einem ubnet zu machen, würde keinen Sinn ergeben

Also zu den einzelnen Punkten: (ausgegangen von 192.168.100.64/24)

a) Dies wäre ein Standard Class C und würde ja 256 -2 Rechner adressieren können. Der Hostanteil würde hier 8 Bit betragen und errechnet sich aus 2 hoch 8 -2 (-2 = Netzwerkadresse und Broadcastadresse)
b) Oki also wir wollen 2 Bereiche. Also 2 hoch 1 = 2 wir klauen ein Bitt vom Hostanteil und erhalten diese beiden direkt. Daher wir im vierten Oktet der Subnetmask von links nach rechts klauen erhalten wir das Bit mit der Wertigkeit von 2 hoch 7 = 128. daer ergibt sich die Subnetmsak 255.255.255.128 wäre es vier Netze, nur als Beispiel klauen wir 2 Bits vom Hostanteil (wieder nach der selben Regel) und erhalten die Bits mit der Wertigkeit von 2 hoch 7 + 2 hoch 6 = 128+ 64 = 192 dann wäre sie 255.255.255.192

c) Die erste Netzwerkadresse ist immer die Standardnetzadresse also 192.168.100.0 jede weitere kann man einfach errechnen mit hilfe des kleinsten geklauten Bits, welches bei uns die 128 wäre (2 hoch 7) als wäre die 2 Netzwerkadresse die 192.168.100.128

d) Die Adressierung wäre dann 2 hoch 7 (verbleibende Bits im Hostanteil) -2 (Broadcast & Netzwerkadresse pro Netz) = 126 Hosts


Gruß
JT
Bitte warten ..
Mitglied: Enclave
28.11.2009 um 03:12 Uhr
Zitat von JT:
Aber ein Subnet aus einem ubnet zu machen, würde keinen Sinn ergeben

Hmm das kommt aber öfter vor als du glaubst... Wenn der Headadmin an seine Filialen/whatever gesubnettete (oh wie ich denglische Wörter liebe) Netze verteilt und der Filialen/whatever-Admin die auch nochmal für die einzelnen Bereiche subnetten soll dann ist das mehr oder weniger sinnvoll (Subnetten braucht man sowieso fast nicht mehr).

@HotShot: Das sieht aber sehr nach einer (Haus-)Aufgabe aus


Mit freundlichen Grüßen

Enclave
Bitte warten ..
Mitglied: HotShot
28.11.2009 um 10:15 Uhr
mein Problem ist ja die 192.168.100.64/26 , die 24 hab ich soweit verstanden.
Dann müsste die Subnetzmaske ja 255.255.255.192 sein, wenn ich daraus noch 2subnetze machen muss, ist die subnetmaske 255.255.255.224.
Das heißt es bleiben 5 Bit zur Verteilung übrig.
1. Adressraum 192.168.100.0 -192.168.100.31
2. Adressraum 192.168.100.32.- 192.168.100.63
Stimmt as soweit?

@Enclave, ja es ist eine theoretische aufgabe
Bitte warten ..
Mitglied: JT
29.11.2009 um 19:29 Uhr
hi

@Enclave: Sieht wirklich nach Hausaufgaben aus. Ja Subnetting wird leider weniger, aber ein geiles Thema.

Aber was du jetzt ausgerechnet hast HotShot stimmt.

Gruß
JT
Bitte warten ..
Mitglied: HotShot
29.11.2009 um 20:22 Uhr
Immerhin noch ein Thema was Prüfungsrelevant ist.
Bitte warten ..
Mitglied: HotShot
04.12.2009 um 18:04 Uhr
Wegen dem IP-Adressbereich 192.168.100.64. Müssen da die Ip nicht so heißen?
1. Adressraum 192.168.100.63 -192.168.100.95
2. Adressraum 192.168.100.96.- 192.168.100.127
Bitte warten ..
Mitglied: JT
12.02.2010 um 08:11 Uhr
Hi Hotshot,

Du suchst eigentlich nach dem Falschen Thema.
Das was du grad betreibst ist eigentlich VLSM.
Vielleicht hilft dir das weiter.

Gruß
JT
Bitte warten ..
Mitglied: DarkT3k
02.03.2011 um 23:11 Uhr
Nettes Subnetting-Résumé, nice ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Sewman
07.05.2012 um 01:02 Uhr
Zitat von HotShot:
mein Problem ist ja die 192.168.100.64/26 , die 24 hab ich soweit verstanden.
Dann müsste die Subnetzmaske ja 255.255.255.192 sein, wenn ich daraus noch 2subnetze machen muss, ist die subnetmaske
255.255.255.224.
Das heißt es bleiben 5 Bit zur Verteilung übrig.
1. Adressraum 192.168.100.0 -192.168.100.31
2. Adressraum 192.168.100.32.- 192.168.100.63
Stimmt as soweit?

@Enclave, ja es ist eine theoretische aufgabe

Hi,
wie bist Du nochmal auf die 224 gekommen.
So eine Aufgabe war letztes Jahr in der Abschlussprüfung der FiSi's .

Meine Prüfung ist am Mi und ich fange an, Sachen zu vergessen, verwechseln und sonst noch was.
Man ich liebe Prüfungen.

Lg
Sew

Edit: Ich glaub, ich habs verstanden.

Es wird um 1 Bit ERWEITERT, da 2 Netze
Bei 4 Netzen würde es um 2Bit erweitert werden usw...
Halt genauso wie man die Netzmaske für ein /24 Netz berechnet, nur das man die Bits auf die vorhandene addiert.

Vor ner Woche wusste ich das noch.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.05.2012 um 09:34 Uhr
Ja, immer 2 hoch n Bits. Ist eigentlich ganz einfach ! Such dir einen Subnetz Rechner im Internet, dann kannst du das auch leicht nachvollziehen !
Vielleicht noch einen Anmerkung zum Adressraum oben der nicht ganz korrekt ist wenn man immer im Hinterkopf hat das die erste IP das netzwerk selber ist und die letzte immer die Broadcast Adresse ! Diese dürfen nicht vergeben werden an Endgeräte, deshalb muss man immer 2 abziehen in Netzen !
1. Adressraum 192.168.100.1 bis 192.168.100.30 (.0 = Netzwerk, .31 = Broadcast)
2. Adressraum 192.168.100.33 bis 192.168.100.62 (.32 = Netzwerk, .63 = Broadcast)
Bitte warten ..
Mitglied: sridevii
17.02.2013 um 17:39 Uhr
hallo, ich habe da eine frage :D

ich bin neueinsteiger muss subnetting lernen ( fernlehrgang ) und verstehe nur bahnhof von dem ganzen. das unterteilen so habe ich ja verstanden aber es wird hier davon ausgegangen das wir 4 netze brauchen und ich brauche z.b. 2 netze und mache irgendwo einen denkfehler ich gehe genau so vorran wi hier beschrieben aber komme nicht weiter wenn ich die 2 abziehe dann habe ich ja = 0. wie gesagt ich verstehe nur bahnhof. wenn mir jemand helfen würde es zu verstehen.

Ich habe die aufgabe 10.10.0.0 ( 255.255.248.0) in zwei gleich grosse teilnetze zu unterteilen. habe sogar die lösung aber um es richtig zu verstehen brauche ich einen rechenweg.

in den lösungen steht

das 10.10.0.0 bis 10.10.7.255 geht ( wie denn ? )

dem nach soll die antwort

netz 1: 10.10.0.0 (255.255.252.0)
netz 2: 10.10.4.0 (255.255.252.0) sein.

ich habe wirklich alle wege die ich kenne versucht aber ich verstehe es nicht. kann mir bitte jemand helfen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.02.2013, aktualisiert um 16:05 Uhr
Na ja ist eigentlich was für einen Azubi der die Grundrechenarten drauf hat..

10.10.0.0 mit 21 Bit Subnetzmaske hat den Bereich der Host IPs von 10.10.0.1 bis 10.10.7.254
Mit einem simplen Bit mehr in der Subnetzmaske (also 22 Bit) hast du ja schon deine sauber Aufteilung in 2 Netze:
Netz 1: 10.10.0.0 /22 (255.255.252.0) IP Adressen von 10.10.0.1 bis 10.10.3.254
Netz 2: 10.10.4.0 /22 (255.255.252.0) IP Adressen von 10.10.4.1 bis 10.10.7.254

Wo ist denn nun wirklich genau dein Problem...kennst du das Binärsystem nicht in der Mathematik ??
Mal dir die Subnetzmasken mal auf, dann verstehst du es.
http://de.wikipedia.org/wiki/Netzmaske
Bitte warten ..
Mitglied: sridevii
18.02.2013, aktualisiert um 19:08 Uhr
das ist es ja gerade ich lerne es erst uzw. per fernlehrgang und mein letzter schulbesuch war vor 13 jahren. also ist es ganz normal das ich es auf anhieb nicht verstehe deswegen habe ich ja um hilfe gebeten. das ich fernstudium mache und das gelesene nicht verstehe finde ich normal so ohne erklärung. das ergebnes habe ich auch was du hier geschildert hast mein problem ist das ich es nicht verstehe. na ja trozdem danke.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.02.2013, aktualisiert um 11:18 Uhr
Bitte repariere mal deine defekte Shift Taste, denn es macht keinen Spasß solche Texte lesen zu müssen. Das kann man ja auch nach 13 Jahren nicht verlernen !
Zurück zum Thema:
Wenn du dir die binären Bitmuster ansiehst der Subnetzmasken wird doch das Prinzip dahinter ganz schnell klar.
Du maskierst damit einfach immer den netzwerk Teil (also den Teil der fest steht für die Netzwerk Adressierung) und den variablen Host Teil also den IPs die die Hosts in diesem Netzwerk adressieren !
Die Netzwerk IP Adresse ist immer die in denen alle Hostbits auf 0 gesetzt sind. Analog zur Broadcast IP des Netzes wo alles Bits auf 1 gesetzt sind. Diese beiden IP Adressen eines Netzes darf man nicht vergeben.
Damit kannst du dann sehen das bei einer Maske hinten (nehmen wir nur mal das letzte Byte der Einfachheit halber):
24 Bit = 255.255.255.0 max. 254
25 Bit = 255.255.255.128 max. 126 Host Adressen, 128 wären möglich aber Netz und Broadcast Adresse fallen weg
26 Bit = 255.255.255.192 max. 62 Host Adressen, 64 wären möglich aber Netz und Broadcast Adresse fallen weg
27 Bit = 255.255.255.224 max. 30 Host Adressen, 32 wären möglich aber Netz und Broadcast Adresse fallen weg
28 Bit = 255.255.255.240 max. 14 Host Adressen, 16 wären möglich aber Netz und Broadcast Adresse fallen weg
29 Bit = 255.255.255.248 max. 6 Host Adressen, 8 wären möglich aber Netz und Broadcast Adresse fallen weg
30 Bit = 255.255.255.252 max. 2 Host Adressen, 4 wären möglich aber Netz und Broadcast Adresse fallen weg !
31 Bit = 255.255.255.254 0 Host Adressen da die 2 möglichen als Netz und Broadcast Adresse wegfallen.
32 Bit = 255.255.255.255 Keine Host Adressen


Das Prinzip springt einem doch förmlich gleich ins Auge....
Such dir einen Subnetz Rechner im Internet und spiel das alles mal durch dann siehst du es doch sofort:

http://www.gwebtools.de/subnet-rechner --> Hier siehst du sehr schön die Bitseitige Zuordnung !!
Bitte warten ..
Mitglied: Cooks87
19.02.2013 um 10:32 Uhr
Hallo zusammen,
Habe den Thread auch nochmal zum auffrischen gelesen ;)

Zitat von aqui:
30 Bit = 255.255.255.252 max. 2 Host Adressen, 4 wären möglich aber Netz und Broadcast Adresse fallen weg !
31 Bit = 255.255.255.254 1 Host Adresse
32 Bit = 255.255.255.255 Keine Host Adressen //



Kann es sein das dir bei 31 Bit ein kleiner Fehler unterlaufen ist? Weil hab ja nur 2 Adressen welche für Netz- und Broadcastadresse wegfallen also 0 Host-Adressen oder?
Hat mich nämlich grad ein bisschen verwirrt.

Ansonsten find ich den Thread super um schnell mal sein Subnetting aufzufrischen.
Danke dafür.

Gruß Cooks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.02.2013 um 11:19 Uhr
Ja, du hast Recht. Da kann man endlos diskutieren, da manche Router, Switches usw. auch die Vergabe der Netzwerk Adresse als Host Adresse zulassen...was hier aber jetzt zu weit ins Detail geht.
Letztlich also richtig was du sagst und ist oben korrigiert.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
gelöst Subnetting Musterlösung falsch!? (5)

Frage von pokerfacejb zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Netzwerke
gelöst Subnetting wie (5)

Frage von neverbesuccessfull zum Thema Netzwerke ...

Netzwerkmanagement
Domäne und abgrenzung einer abteilung subnetting vlan segmentierung (12)

Frage von nightwishler zum Thema Netzwerkmanagement ...

Netzwerke
Subnetting mit 600 bis 800 rechnern (12)

Frage von Son-Goten96 zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...