Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Terminalserver mit RemoteFX

Erfahrungsbericht Microsoft Windows Server

Mitglied: IT-Arsonist

IT-Arsonist (Level 1) - Jetzt verbinden

06.06.2013, aktualisiert 18:27 Uhr, 14094 Aufrufe, 2 Kommentare, 1 Danke

Windows 2008 R2 SP1
Windows 2012

Mein erster Erfahrungsbericht

Thema: Terminalserver mit RemoteFX


Betriebssysteme Windows 2008R2 oder Windows 2012?
- Remote FX unter Windows 2008R2 SP1 - Benötigt GPU
- Remote FX unter Windows 2012 - GPU nur Optional erforderlich (Virtuelle vGPU > starke CPUs benötigt)

WINDOWS 2008R2

Windows 2008R2 SP1 mit RemoteFX, die Angaben über ein Flüssigen Bildaufbau, das schnelle Scrollen von PDF Dateien auf einem Windows Terminal Server... ein Traum für einen unserer Kunden der sich über Jahren nicht mit dem Mäusekino von dem 2003er und 2008er Terminalserver abgeben konnte. Immer sei das System zu langsam, etc. RemoteFX schien die perfekte Lösung für Ihn zu sein um auch auf dem Terminalserver das Gefühl von einem flüssigen Ablauf zu bekommen.

Als der RemoteFX mit dem SP1 für den 2008R2 raus kam endstanden aber immer mehr Fragen als Lösungen.

Zum einen gibt es bei dem Thema RemoteFX zwei Themengebiete unter Windows. Der klassische Terminalserver und die Virtualisierung von Desktops, sprich Virtualisierung von Mehreren Windows 7 oder 8 Clients.
Letzteres war für uns (bzw Kunden) uninteressant da wir einen performaten Terminalserver wollten. Doch leider wird der Einsatz als Terminalserver unter 2008R2 kaum bis gar nicht erläutert. Auch aus den Angaben von Microsoft bin ich nicht wirklich schlauer geworden. Auch unser Hardwarelieferant (Intel Server) konnte uns da nicht weiter helfen.

Also weiter forschen, am ende bin ich bei 2 Hersteller hängen geblieben die Server mit RemoteFX Support anbieten.
- DELL R620, R720, T620
- HP Proliant DL 370 G6 Server

Zur Info: Der PCIe x16 Port war nicht das Hauptproblem, sonder das er nicht immer voll belegt ist. Viele Intel Server haben zwar x16 Slots, diese sind aber nur x8 belegt. Dazu kamen dann noch die Probleme wie Rack fähig (19") Grafikkarte für 24/7 betrieb, wärme entwicklung, Stromversorgung der Grafikkarte. Zudem verweisen AMD und Nvidia nur auf ihre Profi-GPU´s = Schweine Teuer und so wirklich konnte keiner sagen wie Groß sie denn sein muss bei ca 40 Usern. Nach langem hin und her haben wir ab hier das Projekt erst mal auf Eis gelegt.


WINDOWS 2012

Dank des neuen Windows 2012 Servers haben sich für uns einige neue Türen geöffnet und der Faktor Hardware Abhängigkeit in punkto "Grafikkarte" wurde so ziemlich unbedeutend. Also wieder in das Thema rein gearbeitet, man findet nun einiges mehr im Netz an Infos FAZIT: ES GEHT AUCH EINFACHER!!! auch unserer Hardwarelieferant ist mir Windows 2012 wieder im Boot. Sogar das gleichzeitige Virtualisieren des Terminalservers und nutzen von RemoteFX soll möglich sein.

Also fix die 180Tage Testversion von Windows2012 geladen und auf einem alten Windows2008R2 Hyper-V Server durchinstalliert. Die Installation des Windows 2012 bedarf hier denke ich keine besondere Erläuterung. Ich hab keine besonderen oder nennenswerten Einstellungen am Hyper-V Host oder an der Installation vom Windows 2012 vorgenommen.
Nach der Installation habe ich die Terminalserver (Remotedesktop) Rolle durchinstalliert und den Server in unsere Domäne aufgenommen.
Auch hier bedarf es keine besondere erklärung da unter Windows2012 alles was für den RemoteFX bedarf benötigt wird Standard mäßig mit Installiert wird. Als Client haben wir hier PC´s mit Windows7 im einsatz. Wichtig da das RDP 8.0 Protokoll für RemoteFX benötigt wird.

Nach einigen Tagen Testen kann ich nun schon sagen: Ich bin wirklich mal positiv überrascht. Man merkt trotz Virtalisierung auf alter Hardware hier schon einen Unterschied zum Windows 2008er Terminal Server ohne RemoteFX. Der Bildaufbau ist um einiges performaten und flüssiger im ablauf. Viele dinge fühlen sich an als ob sie lokal laufen würden. Wir testen ihn zurzeit Firmenintern mit nur ein paar Usern. Der Windows 2012 in dieser Konstellation ist schon etwas Hardware fordernd.

Um den Terminalserver nun einigermaßen planen zu können hab ich von unserem Hardware Lieferanten folgende Angaben bekommen:
RAM: 32GB für BS + 1GB pro User
CPU: User Zahl 50-70 = 2x HexaCore darunter würde auch 2x QuadCore reichen

Klingt erstmal viel, passt aber in etwas mit den derzeitigen Erfahrungen unseres Testsystems.


Trotz des positiven Verzichts gibt es dennoch so einiges zu beachten was z.B. den Prozessor angeht

RemoteFX setzt voraus, dass die jeweiligen Hauptprozessoren Virtualisierungsfunktionen besitzen (AMD-V/SVM, Intel VT-x) und auch Second-Level Address Translation (SLAT), wie Microsoft die Technik nennt, die AMD als Nested Page Tables (NPT) beziehungsweise Rapid Virtualization Indexing (RVI) bezeichnet und Intel als Extended Page Tables (EPT). Zudem muss Data Execution Prevention (DEP) aktiv sein, von AMD Enhanced Virus Protection (EVP) genannt und von Intel No Execution (NX).

kurzum:
AMD: AMD-V/SVM, NPT (RVI), EVP aktivieren und AMD-Vi (IOMMU) deaktivieren
INTEL: Intel VT-x, EPT, NX aktivieren und Intel VT-d + Intel Trusted Execution (TXT) deaktivieren


Ich hoffe mit meinem ersten Erfahrungsbericht hier im Administrator Forum, kann ich ein oder zwei Leuten weiter helfen ;)

Hier noch ein paar Links mit weiteren Infos die mir sehr geholfen haben.
- http://en.wikipedia.org/wiki/RemoteFX
- http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff817602%28WS.10%29.aspx#BKM ...
- http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/1401.hyper-v ...
- http://blogs.technet.com/b/germanvirtualizationblog/archive/2013/01/21/ ...
- http://www.windowspro.de/wolfgang-sommergut/remotefx-windows-server-201 ...
Mitglied: Tommy1983
17.07.2013 um 14:00 Uhr
Hey IT-Arsonist,
Interessanter Bericht...

Wir haben in unserem Unternehmen auch 2 Terminalserver 2008 R2 im Einsatz. Wie du oben schon erläutert hast, plagen wir uns mit den Problemen vom Flüssigen Bildaufbau und dem langsamen Scrollen von PDF Dateien herum.

Eingerichtet sind die Terminalserver auf einem VMWare ESX 5.0.0

Was müsste ich genau beachten wenn ich Remote FX aktivieren möchte?
Unterstüzt VMWare ESX - Remote FX überhaupt?

Server

Hersteller: Supermicro
Modell: X7DW3
CPU-Kerne: 8 CPUs x 2,333 GHZ
Prozessortyp: Intel Xeon CPU E5410 @ 2,33Ghz
Speicher: 16 GB

Clients

Windows XP und 7 teilweise IGEL UD2 Thinclients im Einsatz
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Arsonist
17.07.2013, aktualisiert um 15:23 Uhr
Hallo Tommy1983,

meines Wissens nach wird RemoteFX nur von Microsoft Produkten unterstützt, bei Virtualisierung also auch nur in der Hyper-V Umgebung.

Ich vermute mal das du in deiner jetzigen Umgebung das Remote FX nicht aktiviert bekommst. Zum einen scheitert es an deiner Hardware. Du benötigst für RemoteFX unter Windows 2008 R2 einen Hardwarebeschleuniger. Was bei deinem Server an dem fehlenden PCI-e x16 Slot liegt. (Soweit ich das nach dem fixen Googlen nach deinem Bord beurteilen kann) Selbst wenn das Hardware Problem gelöst wäre, bleibt immer noch die VMWare Umgebung. Der Host müsste als Microsoft Hyper-V Host betrieben werden damit das durchreichen der Grafikkarte funktioniert.

RemoteFX mit Windows 2008R2 zu lösen ist etwas komplizierter und wie oben ja scon bereits erwähnt. Windows2012 ist da schon wirklich einfacher. Auch weil als Beschleuniger keine zusatzliche Hardware benötigt wird.

Clients sollten nach Möglichkeit Windows7 oder Thinclients mit RemoteFX Support sein.


So als Tipp am Rand: Falls du ernsthaft am Überlegen bist RemoteFX einzusetzen, würde ich vielleicht die Frage in den Raum stellen wer denn alles den Flüssigen Bild Aufbau benötigt? So war das bei unserem Kunden. Hier ist es nun so, das die Abteilungen wie Produktion, Distribution und Tel. Verkauf auf nem Virtualisierten Windows 2003 arbeiten und nur Geschäftsleitung, Buchhaltung, Qualitätsüberwachung auf den neuen TS2012 kommen. Also wirklich da wo viel mit Bildern oder PDF gearbeitet wird und um einfach die Kosten der Neuanschaffungen in einem überschaubaren Rahmen zu halten und nicht wirklich alles neu machen zu müssen.

Hoffe ich konnte dir weiter helfen

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Fehlermeldung beim schließen von Outlook 2016 auf Terminalserver (7)

Frage von Tommy1983 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Terminalserver 2008R2 und Exchange 2016 CU2 (3)

Frage von anak1m zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Terminalserver WebApp Doku (2)

Frage von blade999 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...