Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows und MacOSX Datenaustausch ohne Zusatztools

Anleitung Apple Mac OS X

Mitglied: PLONK

PLONK (Level 2) - Jetzt verbinden

06.02.2006, aktualisiert 28.07.2006, 44186 Aufrufe, 26 Kommentare

So klappt der Datenaustausch von beiden Seiten problemlos.

Die Standardprotokolle zum Datenaustausch unter Windows (SMB - Server Message Block) und MacOS (AFP - Apple File Protocol) sind zueinander grundlegend inkompatibel, dennoch ist ein Datenaustausch zwischen beiden Systemen möglich, da das SMB-Protokoll auch Bestandteil von MacOSX ist.

Und so funktioniert der Zugriff auf freigegebene Windows Ordner oder Laufwerke:

Als erstes wechseln wir zum Finder und drücken die Tastenkombination Apfel-K. Im folgenden Dialogfenster können wir nun die freigegebenen Windowsverzeichnisse mounten.

<img src='/images/articles/b765d794930912f6075ba9bf429d598e-pic1.jpg' align='default' hspace='0' vspace='0' border='0'>

Erklärung:
Die ersten 6 Zeichen smb:// stehen für das SMB-Protokoll
Buchhaltung steht für den Computernamen
und C$ gibt an das man das gesamte Laufwerk C: mounten möchte
Die Syntax lautet also: smb://[COMPUTERNAME]/[FREIGABENAME]

Anstatt ganze Laufwerke zu mounten kann man natürlich auch einzelne freigegebene Ordner mounten.

Nach dem wir nun den richitgen Pfad eingegeben haben klicken wir auf "Verbinden" nun erscheint das Dialogfenster in dem wir den Windows Benutzernamen und das Passwort eingeben.

<img src='/images/articles/28563aa6706a0e8ca3a145767195b2bc-pic2.jpg' align='default' hspace='0' vspace='0' border='0'>

Nach Eingabe der richtigen Zugangsdaten können wir direkt auf das freigegebene Windows- Verzeichnis zugreifen.



Nun der Zugriff von Windows auf Mac freigegedene Verzeichnisse:

Das Ganze funktioniert natürlich auch anders herum.
Als erstes starten wir den in MacOSX integrierten SMB-Server, in dem wir unter Systemeinstellungen -> Sharing die Option Windows Sharing anhaken.

<img src='/images/articles/c80b573ca023470b73602a584a50d47a-pic3.jpg' align='default' hspace='0' vspace='0' border='0'>

Nun unter "Accounts" noch angeben, welches Verzeichnis freigegeben werden soll.
Um von Windows aus auf das freigegebene Mac Verzeichniss zuzugreifen ist die Kenntnis der Zugangsdaten des jeweiligen Nutzers notwendig.

In der Windows-Explorer Adressleiste geben wir nun den Namen des Macs ein (ohne das ".local")
Syntax: \\[MACNAME]

Man kann natürlich auch die lokale IP- Adresse des Mac eingeben, die unter Systemeinstellungen, Netzwerk, TCP/IP zu finden ist.

Nun noch die Zugriffsdaten des Mac-Users eingeben und wir haben Zugriff auf den jeweiligen Benutzerordner.
______________________________________
Kritik, Verbesserungen oder Berichtigungen bitte posten.
Mitglied: cykes
08.02.2006 um 14:33 Uhr
Hi Plonk,

super Anleitung, vielleicht schreib ich auch noch ein kleines Tutorial zu meinem
Kundenprojekt, was ich gerade abgeschlossen habe.
Dort habe ich im Prinzip das gleiche realisiert, nur dass ich den alten NT4 Server
durch einen Linux Server mit Samba und Netatalk ersetzt habe.

Kleine Anmerkung noch: Funktioniert wirklich nur unter MacOS X, für ältere Macs muss man
enstprechend die AppleTalk Unterstützung für Windows installieren.

Gruss

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
09.02.2006 um 11:24 Uhr
>>Nun unter "Accounts" noch angeben, welches Verzeichnis freigegeben werden soll.
Um von Windows aus auf das freigegebene Mac Verzeichniss zuzugreifen ist die Kenntnis der Zugangsdaten des jeweiligen Nutzers notwendig. <<

Dabei ist zu beachten, dass es sich dann um das gesamte Stammverzeichnis des jeweiligen Users handelt. Man kann also nicht wie in Windows einen Ordner der irgendwo auf der Platte ist freigeben, m.E. erheblich unkomfortabler.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
09.02.2006 um 11:43 Uhr
Hi,

für diejenigen, die es interessiert, habe gerade noch ein HowTo, was das ganze mit einem
Linux Server realisiert verfasst, einfach mal in die Linux Abteilung hier im Forum schauen...

Gruss

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: dtpklon
09.02.2006 um 15:56 Uhr
bin ganz deiner meinung
Bitte warten ..
Mitglied: hal
09.02.2006 um 18:40 Uhr
schonmal was von sharepoints gehört?
Bitte warten ..
Mitglied: PLONK
10.02.2006 um 09:05 Uhr
Hallo,
ja natürlich, aber es ging mir in diesem Tutorial darum, das Ganze ohne Zusatzsoftware zu realisieren.
Vielleicht hätte ich das noch dazu schreiben sollen.

Werde den Titel von
Windows und MacOS Datenaustausch

in

Windows und MacOSX Datenaustausch ohne Zusatztools

ändern.

Danke für deinen Einwand.

Mit freundlichen Grüßen
PLONK
Bitte warten ..
Mitglied: hal
10.02.2006 um 14:46 Uhr
Hallo PLONK,

damit war nicht dein Artikel gemeint, sondern der Einwand von sysad.

.h
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
10.02.2006 um 15:27 Uhr
Hallo

Gibt es auch eine Möglichkeit auf dem Mac die Anmeldung der Laufwerke zu automatisieren. Das beim Anmelden des Rechners auch die Laufwerke verbunden werden.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: hal
10.02.2006 um 15:57 Uhr
Hallo Robert,

wenn du die laufwerksverbindungen auf dem desktop hast, öffne mal deine sysprefs geh auf deinen benutzer und dann auf startobjekte, zieh die laufwerke einfach vom desktop da rein....

.h
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
10.02.2006 um 19:17 Uhr
Hallo hal

Danke für den Tip, da kann man mal sehen das noch nicht ein mal Fachzeitschriften alles Richtig reinschreiben. Nun noch mal eine andere Frage was bedeutet die Freigabe Netlogon habe auf dem Server sowas nicht freigegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
11.02.2006 um 10:08 Uhr
Hi Robert

Die Netlogon Freigabe ist eine Standard Freigabe von Windows, die vom Netlogon Dienst
benötigt wird.

Gruss

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
11.02.2006 um 10:33 Uhr
Morgen

Muss ich mich dann mit dem MAc als erstes als Netlogon verbinden und dann erst mit den Laufwerken oder ist das egal. Oder kann ich Netlogon ignorieren.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
11.02.2006 um 10:40 Uhr
Netlogon ist kein Benutzer, sondern ein Dienst, der auf dem Server läuft.
Du meldest Dich unter Deinem Benutzernamen an, und Netlogon überprüft, ob
Du berechtigt bist, auf Freigaben zuzugreifen.
Ist sozusagen der Türsteher
Bitte warten ..
Mitglied: hal
12.02.2006 um 23:30 Uhr
das netlogon verzeichnis beinhaltet die login skripts, sind aber für nen mac uninteressant.
Bitte warten ..
Mitglied: konkretor
20.02.2006 um 08:39 Uhr
Ob das so gut ist? C$ da hat der User ja kompletten Zugriff auf das Stammverzeichnis, wäre es da nicht einfacher einfach die SMB Signierung des W2K3 Server auszuschalten? Gut ist auch ne lücke aber besser wie das ganze Verzeichniss dem User zugänglich zu machen
Bitte warten ..
Mitglied: cookie
27.07.2006 um 18:49 Uhr
Hallo zusammen.

Das über den finder funktionier eigentlich. Leider kommt bei mir aber immer die Meldung, dass der Benutzer oder Kennwort nicht stimmt. Weis jemand wiso? die verbindung wird zum server aufgebaut, den Benutzer gibts und das Kennwort stimmt.
Bin etwas ratlos im moment.
Danke für eure Hilfe.

Gruss Cookie
Bitte warten ..
Mitglied: hal
28.07.2006 um 09:39 Uhr
Hallo Cookie,

kannst du das mal grade genauer beschreiben?

Sind am Mac mehrere Benutzer angemeldet?
Willst du eine $ Freigabe verbinden?

gruß
.h
Bitte warten ..
Mitglied: cookie
28.07.2006 um 09:47 Uhr
Hallo .h

Nain, am Mac ist nur ein Benutzer angemeldet.

Ich will einen MP3 Share verbinden.

\\srv01test\mp3

Danach bauet er korret die Verbindung auf und fragt nach Benutzername, Passwort und Domäne. Nun kann ich diese angaben korrekt eingeben und er sagt, diese seien ungültig.

Muss ich irgend etwas einrichten oder so?

Gruss Cookie
Bitte warten ..
Mitglied: illiloh
31.03.2009 um 07:14 Uhr
Wie kann ich das ganze beim Hochfahren von OS X starten lassen?
Das wäre noch recht interessant!
Bitte warten ..
Mitglied: hal
31.03.2009 um 09:38 Uhr
wenn du das laufwerk dierekt beim booten von osx mounten willst, mounte es manuell und ziehe es dann in die startobjekte, fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: illiloh
31.03.2009 um 09:44 Uhr
Ich liebe Apple.
Vielen Dank für den einfachen hinweis! Machmal denkt man zu kompliziert wenn man Windows Admin ist!
Bitte warten ..
Mitglied: hal
31.03.2009 um 09:51 Uhr
mann kann das ganze auch komplizierter machen.

einziger nachteil, dass immer beim start das finder fenster für jeden gemounteten ordner geöffnet wird.
am besten bekommt man das automatisiert, wenn man folgendes applekript erstellt und am ende der startobjekte einfügt:

tell application "Finder"
activate
close every window
end tell
Bitte warten ..
Mitglied: illiloh
31.03.2009 um 09:59 Uhr
Ja ich hab das über den Automatisator probiert! Aber das hat nicht so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe!
Aber das Applescript hört sich auch nicht schlecht ! Ich werde es mal probieren wenn mir die einfache Methode nicht gefällt !

Ich dank dir!
Bitte warten ..
Mitglied: uwestodo
12.05.2009 um 13:18 Uhr
einfach und elegant geht es mit der Freeware "Bonjour Mounter".
Damit kann man automatisch Verbindungen zu AFP-, SMB-, CIFS-, WebDAV- und FTP-Server mounten lassen.

Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Senffass
01.07.2009 um 16:50 Uhr
Danke für die Anleitung...
Finde ich echt inforeich für User, die einen Mac und einen PC nutzen
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
11.11.2014, aktualisiert um 17:09 Uhr
Hallo Plonk,

ich habe esrts jetz dein Beitrag von 2006 über "Windows und MacOSX Datenaustausch ohne Zusatztools" gefunden.
Nun alles geht so wie du beschrieben hast. Dabei hast due aber nicht gesagt, für welche Windows das problemloss geht.
Ich habe dies von allen Windows ab WIN NT 4 SP6a PC's im MacBookPro mit OS X 10.8.5 deren freigegebenen Ordner mounten können.
Von den Windows PCs kann ich auch die freigegeben Ordner von Mac als Netzlaufwerke verbinden, allerding nur von WIN NT 4 SP6a geht das nicht.
Der Mac ist zwar in der Netwerkumgebung im WIN NT PC sichtbar, aber nach dem zweimaligen darauf Klocken oder den als Netzlaufwerk Verbiden kommt die Meldung, dass der Netzwekpfad nicht gefunden wurde.

Ist es dir bekannt, dass im OS WIN NT4 ein Ordner aus einem Mac mit OS X nicht als Netzwerklaufwerk verbindet werden kann?

Mit freundlichen Grüssen

artnikjo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Windows 10 Privatsphäre (3)

Frage von Patrick-IT zum Thema Windows 10 ...

Erkennung und -Abwehr
Lokale Virenprüfstation : Windows 10: Ändern von Einstellungen verhinden (5)

Frage von TryAndSolve zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Windows Server
Laufwerke werden nicht immer gemappt (Windows) (7)

Frage von YotYot zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...