Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DNS-Problem - nslookup gibt die beiden IP-Adressen des File-Servers in nicht vorhersagbarer Reihenfolge aus

Mitglied: shodan

shodan (Level 1) - Jetzt verbinden

30.07.2007, aktualisiert 03.08.2007, 9211 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe hier ein Problem bei der Namensauflösung unseres Domänencontrollers, der mit zwei Netzwerkkarten bestückt ist.

Der Server läuft unter Windows 2000 Server SP4 mit aktiviertem DHCP und DNS. Die eine Netzwerkkarte mit IP 172.16.1.140 ist für das Arbeitsnetz gedacht, die andere mit IP 172.16.100.140 für unser Rechencluster. Die Rechner des Clusters sollen weder die anderen Rechner im Arbeitsnetz noch das Internet (Router mit IP 172.16.1.1) sehen, sondern nur auf eine Freigabe des File-Servers zugreifen können.

Wir haben noch einen zweiten DC, der gleichzeitig auch unser Mail-Server ist (Windows 2000 Server SP4, Exchange 2000 SP3). Dort ist der DNS nicht explizit eingerichtet, bezieht aber wohl seine Infos vom PDC.

Jetzt haben wir hier folgendes Problem:

Exchange verliert ab und zu die Verbindung zum File-Server in der Rolle des globalen Katalogs, sobald der DNS des File-Servers auf beide Subnetze konfiguriert wird.

Hintergrund war der, dass seit ein paar Wochen die Rechner unseres Clusters nach einigen Stunden Laufzeit nicht mehr auf die Domäne und die Freigaben des File-Servers zugreifen konnten. Dies war mit folgenden Fehlermeldungen und Warnungen verbunden:

LSASRV SPNEGO 40960
LSASRV SPNEGO 40961
NETLOGON 5719
AutoEnrollment 15
Userenv 1053
Userenv 1054
MRxSmb 3019
W32Time 14
W32Time 29
DnsAPi 11164

Diese Probleme verschwanden, sobald der DNS des File-Servers auch für das Clusternetz aktiviert wurde. Dummerweise entstanden dabei neue Probleme, denn auf einmal verlor Exchange immer wieder für ein paar Minuten die Verbindung zum File-Server als einzigen globalen Katalog und war währenddessen nicht mit Outlook nutzbar, obwohl sowohl Pings als auch Netzwerkfreigaben zwischen den Servern noch in beide Richtungen funktionierten.

Nachdem ich den Mail-Server ebenfalls zum globalen Katalog gemacht habe, gibt es zwar keine Totalausfälle mehr, aber im Ereignisprotokoll wird nach wie vor immer mal wieder gemeldet, dass der PDC als globaler Katalog nicht verfügbar ist:


MSExchangeDSAccess Topologie Info 2080: DSAccess hat folgende Server gefunden:
w2k-server CDG 0 0 1 0 0 0 0
mail CD- 6 6 0 0 1 1 6

Normalerweise sieht es so aus:

MSExchangeDSAccess Topologie Info 2080: DSAccess hat folgende Server gefunden:
w2k-server CDG 7 7 1 0 1 1 7
mail CD- 6 6 0 0 1 1 6

Da dieses Verhalten wohl kaum normal ist und wohl irgendwie mit der Konfiguration des DNS zusammenhängt, habe ich mal u.a. per nslookup versucht, den Namen aufzulösen - und dabei immer wieder unterschiedliche Ergebnisse bekommen, was die Reihenfolge der beiden IP-Adressen 172.16.1.140 und 172.16.100.140 angeht.

Dabei können die Ergebnisse selbst bei zwei identischen Anfragen mit wenigen Minuten Abstand vom gleichen Rechner und zum gleichen Server wechseln:

C:>nslookup w2k-server w2k-server
Server: w2k-server.xxxxx.tld
Address: 172.16.1.140

Name: w2k-server.xxxxx.tld
Addresses: 172.16.100.140, 172.16.1.140

C:>nslookup w2k-server w2k-server
Server: w2k-server.xxxxx.tld
Address: 172.16.1.140

Name: w2k-server.xxxxx.tld
Addresses: 172.16.1.140, 172.16.100.140

Diese beiden Anfragen wurden im Abstand von nicht mal einer Minute gestellt...

Ich weiss zwar nicht, ob diese wechselnden Antworten mit zufälliger Reihenfolge nur Symptom oder doch Ursache des Exchange-Zugriffsproblems sind, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass Exchange aus dem Tritt kommt, wenn ihm bei einer Namensauflösung zuerst eine IP-Adresse aus einem anderen Subnetz gemeldet wird.

Am liebsten wäre mir ja, wenn im Arbeitsnetz nur die 172.16.1.140 gemeldet würde, denn die 172.16.100.140 ist ja nur für das Rechencluster relevant.

Sobald ich im DNS die Zuordnung für die zweite Netzwerkkarte herausnehme, verschwinden die Probleme mit Exchange, dafür kommen die alten Probleme mit dem Rechencluster zurück...

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Ich habe auch schon versucht, die Reihenfolge im DNS in der Forward-Lookupzone unter Namenserver zu ändern, aber dort gemachte Änderungen werden einfach nicht übernommen. Irgendwie scheinen sich die beiden DCs bei den DNS-Einstellungen gegenseitig zu replizieren und dabei immer mal wieder die Reihenfolge der beiden IP-Adressen umzudrehen.

Leider kann ich nicht genau festmachen, seit wann diese Probleme auftreten, da das Rechencluster nicht die ganze Zeit in Benutzung war. Zeitlich in die Nähe fallen zwei Ereignisse mit dem File-Server, nämlich ein Tausch des Mainboards und den Umzug der Systempartition per Image von einem (herumzickenden) RAID 5 auf eine einzelne IDE-Festplatte. Aber momentan möchte ich eher davon ausgehen, dass es sich um ein reines Konfigurationsproblem handelt...

Any hints?

Gruß,
Hubert.
Mitglied: AndreasHoster
31.07.2007 um 09:21 Uhr
Ich habe jetzt die RFCs für DNS nicht alle gelesen, aber meiner Meinung nach muß die Zuordnung von Namen zu IP EINDEUTIG sein, was bei Dir nicht der Fall ist und logischerweise zu Problemen führt.
Wenn die Rechner im Cluster eine andere DNS-Auflösung bekommen sollen, entweder für die einen 2. DNS Server aufsetzen oder halt in der lokalen hosts Datei die andere IP für den einen Rechner hinterlegen.
Oder, wenn machbar, einen 2. Namen für die Clusteradresse nehmen, z.B. cluster-w2k-server.
Damit wäre jeder Name wieder eindeutig.
Bitte warten ..
Mitglied: shodan
31.07.2007 um 10:04 Uhr
Hallo Andreas,

erstmal danke für Deine Antwort! Allerdings ist mir nicht bekannt, wie man einem Rechner in einer Domäne verschiedene Namen inkl. Zuordnung zu verschiedenen Netzwerkkarten geben könnte, erst recht nicht bei einem Domänencontroller mit Windows 2000 Server...

Ausserdem gibt es ja durchaus mehrdeutige Namensauflösungen, z.B. mail.gmx.net wird momentan aufgelöst zu 213.165.64.20 und 213.165.64.21.

Das mit der lokalen HOSTS und LMHOSTS Datei habe ich auf einem Rechner des Clusters schon ausprobiert, aber leider ohne Erfolg. Es kamen trotzdem die besagten Fehlermeldungen von NETLOGON, AutoEnrollment, Userenv, etc., und der Zugriff auf die Server-Freigaben klappte nach ein paar Stunden auch nicht mehr. Erst nach Aktivierung des DNS für das Clusternetz verschwanden diese Probleme.

Da unser Rechencluster gerade Tag und Nacht mit Volldampf läuft und die Server ebenfalls im Produktivitätseinsatz sind, ist es momentan etwas schwierig, eine zeitliche Lücke zu finden, um sowohl Clusterrechner als auch die Server neu zu starten, wenn ich mal was ausprobieren will...

Kann man denn zwei DNS-Server auf einem einzigen Windows 2000 Server getrennt laufen lassen? Oder muss man nur mehrere Zonen dafür einrichten?

Wo müsste ich Deiner Meinung nach den zweiten Namen für die Clusteradresse 172.16.100.140 eintragen können?

Gruß,
Hubert.
Bitte warten ..
Mitglied: shodan
03.08.2007 um 08:36 Uhr
Hat vielleicht noch jemand eine Idee, woran das mit der ständig wechselnden Reihenfolge der vom DNS gemeldeten IP-Adressen liegen könnte? Oder warum Exchange sonst die Verbindung zum PDC als globalen Katalog immer mal wieder verliert?

Gruß,
Hubert.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
DNS

Nslookup gibt falschen DNS Namen zurück

Frage von ultrapottotiDNS3 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin neu hier ebenso hab ich jetzt nicht riesige Erfahrung im Bereich Netzwerk. Leider finde ich ...

DNS

Versändnisfrage bzgl. Auflösung IP Adresse zu Name gibt root Servers an

gelöst Frage von Poba88DNS4 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe eine Verständnisfrage: Wenn ich einen "nslookup" Befehl von einer öffentlich IP Adresse auf einem bestimmten ...

Windows Server

Active Directory - DNS Server - Reihenfolge der IP Adressen - Update

gelöst Frage von Axel90Windows Server4 Kommentare

Hallo zusammen, Der Screenshot zeigt die Nameserver einer Forward-Lookup Zone. Könnt ihr mir sagen, wie die Reihenfolge der IP ...

Batch & Shell

IP Adressen vom Standardgateway per nslookup in Textdatei schreiben?

Frage von spookypoofBatch & Shell1 Kommentar

Hallo, ich habe versucht eine Batch Datei zu schreiben die, IP Adressen und deren Bezeichnung vom Standardgateway rausfischt und ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Zero Day-Schwachstelle im Internet Explorer - wird von APT bereits ausgenutzt

Information von kgborn vor 3 StundenSicherheit

Im Kernel des Internet Explorer scheint es eine Zero Day-Lücke zu geben, die von staatlichen Akteuren (APT) im Rahmen ...

Microsoft
Folder Security Viewer-Lizenzen zu gewinnen
Information von kgborn vor 3 StundenMicrosoft

Ich nehme das Thema mal in Absprache mit Frank hier auf, da es für den einen oder anderen Administrator ...

Hardware

Feueralarm killt Festplatten in Rechenzentrum - führt zu größerem Ausfall

Information von kgborn vor 3 StundenHardware6 Kommentare

Noch ein kleiner Beitrag für Administratoren, die in Rechenzentren aktiv sind - so als Fingerzeig. Denn es gibt Szenarien, ...

MikroTik RouterOS

Mikrotik Advisory: Vulnerability exploiting the Winbox port

Information von colinardo vor 3 StundenMikroTik RouterOS

Brand aktuell: Eine Schwachstelle im Winbox-Port bei Mikrotik Routern erlaubt das Auslesen der User-Datenbank der Router. Patch ist aktuell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux
Linux Server oder Windows Server - lohnt eine Umstellung auf Linux und ebenso basierende SW bei einer langfristigen Planung?
Frage von motus5Linux22 Kommentare

Wir brauchen bei uns einen neuen Server. Dieser wird als Fileserver, Domäne Controller sowie Exchange Server verwendet. Wir versuchen ...

Netzwerkgrundlagen
VLAN - Offene Fragen
Frage von KnettenbrechNetzwerkgrundlagen17 Kommentare

Hallo zusammen, ich befasse mich derzeit mit dem Thema VLAN. Hierzu habe ich schon einige Guides gelesen, einschließlich des ...

DSL, VDSL
ISP Wechsel auf Vodefone Koax, Gebäudeverkabelung nur per Cat 7
gelöst Frage von wusa88DSL, VDSL13 Kommentare

Hallo Zusammen, ich bin momentan bei Mnet als Glasfaser Kunde und möchte Preis/Leistungs-Technisch zu Kabel Deutschland / Vodafone wechseln. ...

Windows Server
Domänencontroller trennen
Frage von Akit57Windows Server13 Kommentare

Hallo, ich hoffe das mir hier jemand meine Frage trotz der spärlichen Informationen die ich geben kann beantworten kann: ...