Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Netzwerkausfall durch Stromausfall ???

Mitglied: Markowitsch

Markowitsch (Level 2) - Jetzt verbinden

20.05.2013 um 16:19 Uhr, 3991 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Liebe Komunity,

ich hab in einem Büro das Problem dass ständig das Netzwerk ausfällt.
Dass heißt, W-LAN funktioniert nicht mehr, die Drucker drucken nicht mehr, keine Verbindung mehr zum Server, usw.
Nachdem alle Netzwerkkomponenten wie W-LAN Router, Modem und Switch, aber auch die Drucker neu gestartet wurden, funktioniert alles wieder.
Heute hat mir ein Mitarbeiter gesagt, dass es öfters mal einen Stromausfall im Haus gibt.
Das Büro wurde vor ca. 1 Monat umgebaut, also auch die Elektrik wurde saniert, und seither besteht das Problem.
Sämtliche Netzwerkkomponenten sind nagelneu und wurden zum Teil auch schon ausgetauscht.

Kann es sein, dass das Problem durch Mikrostromausfälle zustande kommt?
Oder vielleicht durch das Anschalten Leistungstarker Geräte, wie Herd in der Großküche, ect.?
Wenn ja, wie kann man das nachweisen?

Bitte um Hilfe

Danke

Marko
Mitglied: aqui
20.05.2013, aktualisiert um 16:49 Uhr
Das Netzwerk selber kann nicht ausfallen, denn ein Switch und ein WLAN AP bzw. Drucker kommt von selber wieder auf die Füße wenn der Strom mal weg war. Das wäre also Unsinn.
Schlimmer ist da schon der Server oder NAS. Das der in einem inkonsistenten Zustand "hängenbleibt" wenn du ihn NICHT an eine USV angeschlossen hast.
Laienhafte User meinen dann schon "das das Netz nicht geht" meinen aber nur das sie den Server nicht erreichen können.
Das solltest du also erstmal wasserdicht prüfen bevor wir hier fröhlich weiter im freien Fall raten was noch die Ursachen sein könnten ?!
Du hast es ja versäumt bisher die Ursachen wenigstens mal ansatzweise einzugrenzen indem du ganz einfache Grundlagen die jeder ITler kennt mal umsetzt und mal die Syslogs aller beteiligten Komponenten checkst oder nur mal die Komponenten einzeln, der Reihe nach wieder aktivierst usw. usw.
Was erwartest du also von Forumsusern ? An Feiertagen hat auch unsere Kristallkugel frei !
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
20.05.2013 um 20:38 Uhr
Das Netzwerk selber kann nicht ausfallen, denn ein Switch und ein WLAN AP bzw. Drucker kommt von selber wieder auf die Füße wenn der Strom mal weg war. Das wäre also Unsinn.
@aqui: Sag das nicht. Teilweise gibt es Geräte, die nicht ordentlich entwickelt wurden, die im Falle eines Stromausfalls in einen undefinierten Zustand fallen können. Das liegt oft an einer Fehlkonstruktion des Netzteils, bei der eine der Versorgungsspannungen im Falle eines Ausfalls länger gehalten werden kann als eine andere. Als Beispiel bricht die 3,3V Versorgungsspannung schneller ein als die 5V, wodurch dann beispielsweise der eine IC einen Neustart hinlegt, die CPU des Gerätes aber weiterläuft, aber schön ins Leere greift.

Die Wahrscheinlichkeit, dass alle Geräte gleichzeitig einen Durchhänger haben, ist viel geringer als ein 6er im Lotto, daher solltest du herausfinden, welches Gerät das Problem darstellt. Anfangen solltest du beim Switch, da der das Zentrum deines Netzwerks bilden sollte. Beim nächsten Ausfall einfach mal ein paar Minuten mehr mit der Fehleranalyse verbringen, effektiv spart es enorm Zeit, wenn man das Problem später behoben hat.

Interessant wäre auch mal, was an Komponenten verbaut wurde. Ich hab da schon so eine Ahnung, die äußere ich aber noch nicht.

Sind es Stromausfälle, also so lange, dass man ganz klar einen Ausfall von Beleuchtung, Abschalten von PCs und sowas erkennen kann oder sind es nur Spannungsschwankungen? Großgeräte verursachen in der Regel keine Ausfälle, zumindest nicht im einstelligen Sekundenbereich, entweder sind es größere Ausfälle im oberen zweistelligen Sekunden, wenn nicht sogar Minutenbereich oder es sind Spannungsschwankungen. Wenns ein Herd in einer Großküche wäre, müssten davon zeitgleich, also auf die Millisekunde genau, fünf davon angehen, damit man überhaupt was merkt.
Es ist eher davon auszugehen, dass beim Elektroumbau in der Verteilung eine Klemme nicht richtig angezogen wurde oder locker ist.
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
20.05.2013 um 22:01 Uhr
Hallo,
Interessant wäre aber, wie auch schon andere erwähnt haben, den Switch zu kontrollieren. Ein Monitoring der Komponenten könnte auch hilfreich sein.

Zum Thema Strom und Unsinn:
kleine Stromausfälle werden durch Kondensatoren in den Netzteilen und durch sog. Stützkondensatoren nahe an den Bauteilen (FPGA, µC ...) in der Hardware abgefangen. Es kann daher auch an der Netzqualität Vor-Ort (z.B. Oberschwingungen) liegen.
Jedes Betriebsmittel kann über ein unsauberes Netz oder durch äußere Einflüsse temporär beeinflusst werden. Zivile Betriebsmittel sind da anfälliger als militärische (andere EMV Normen!).

Messen kann man das ganze z.B. mit einem Fluke 43B. Aber das solltest Du einen Fachbetrieb machen lassen - achja, nein, keinen Elektriker!

Das Büro ist nicht zufällig in Bonn (NRW) oder? Dort haben das einige Kunden von uns ;)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
20.05.2013 um 22:42 Uhr
Also erstmal:
Hol den Elektriker her und lass das geradeziehen - es kann doch nicht Sinn der Sache sein dass nach einem Umbau die Versorgung schlechter ist als vorher...?!

Dann: USV kaufen. Kann nie schaden, denn die schützen dich i.d.R. nicht nur bei einem totalen Stromausfall sondern auch bei kurzzeitigen Spannungseinbrüchen und teilweise auch leichten Überspannungen.
Außerdem kannst du bei besseren USVs die Eingangswerte (Spannung, Netzfrequenz) protokollieren lassen und dem Elektriker damit Anhaltspunkte geben.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
Täglicher Netzwerkausfall
gelöst Frage von torte79Netzwerkmanagement51 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir betreiben ein WLAN in unserem Lager. Dort sind AccessPoints von Cisco installiert. ...

Windows Netzwerk
Sporadischer Netzwerkausfall
Frage von Schmidtk70Windows Netzwerk9 Kommentare

Guten Morgen hier, Ich habe aktuell folgendes Problem in unserem Firmennetzwerk. Plötzlich sind WinServer nicht mehr beim Aufruf des ...

Netzwerkgrundlagen
Netzwerkausfall Samstag nach DASI
gelöst Frage von Finchen961988Netzwerkgrundlagen60 Kommentare

Hallo liebe Community, ich habe ein kleines Problem, bei einem Kunden und verstehe nicht, woher das Problem kommt! Erst ...

Multimedia & Zubehör
Mail bei Stromausfall
Frage von Thor01Multimedia & Zubehör13 Kommentare

Hallo, folgendes Problem: Letzte Woche hatten wir einen Stromausfall. Von einem NAS habe ich eine Mail bekommen, dass das ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
IoT-Gefahr: Smartes Aquarium leckt!
Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagHumor (lol)3 Kommentare

Moin, Die IoT-Manie hat weitere Opfer gefunden. Ein Casino-Leck durch ein smartes Aquarium: Allerdings haben sie kein Wasser, sondern ...

Router & Routing

Alte Fritzbox 7270 mit VPN und SIP-Telefonie hinter O2 Homebox 6641 als "Modem"

Erfahrungsbericht von the-buccaneer vor 1 TagRouter & Routing3 Kommentare

Nun war es soweit: Auch O2 hat mich mit VOIP zwangsbeglückt. Heute am Privatanschluss, in 2 Wochen ist das ...

Sicherheit

Ungepatchte Remote Code Execution-Lücke in LG NAS

Information von kgborn vor 1 TagSicherheit

Nutzt wer LG NAS-Einheiten? In den NAS-Einheiten der LG Network Storage-Einheiten gibt es eine sehr unschöne Schwachstelle, die einen ...

Windows Update

Neue Version KB4099950 NIC Einstellungen gehen verloren

Information von sabines vor 2 TagenWindows Update2 Kommentare

Es ist eine neue Version des KB4099950 verfügbar, die das Problem mit den verlorenen Netzwerkeinstellungen lösen soll. Das Datum ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Verbindliche Zustellung per E-Mail?
Frage von ahussainSicherheit18 Kommentare

Hallo allerseits, ein Kunde von mir nutzt intensiv Fax. Hauptgrund: zusammen mit einer Empfangsbestätigung ist eine verbindliche Zustellung gewährleistet. ...

Router & Routing
Mikrotik: Routing zwischen Interfaces mit Geräten ohne Gateway
Frage von TonLichtVideoRouter & Routing17 Kommentare

Hallo zusammen, ich komme aus dem Veranstaltungstechnik Bereich und habe zwei Netze um verschiedene Hardware zu Remoten. CONTROL1 192.168.1.0/24 ...

Linux Netzwerk
Raspberry Pi 3: WLAN Power save deaktivieren
Frage von nordie92Linux Netzwerk14 Kommentare

Moin moin, mein Raspberry Pi 3 Model B benötigt eine dauerhaft aktive WLAN-Verbindung. Leider bricht die WLAN-Verbindung nach einigen ...

SAN, NAS, DAS
Entscheidung SAN Dell oder HP
Frage von VincorSAN, NAS, DAS13 Kommentare

Hallo, wir wollen uns für unsere Hyper V Umgebung eine neue SAN Anschaffen. Es laufen 30 VM's darunter, DC; ...