Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Aufbau Netzwerk in einem Einfamilienhaus

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: thomas79

thomas79 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.03.2013 um 18:18 Uhr, 7466 Aufrufe, 14 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen
Bereits im Voraus herzlichen Dank für Euer Feedback ...
Gruss & Dank, Thomas79

Ich möchte ein Einfamilienhaus mit einem Leistungsstarken WLAN ausrüsten (Gibt).

Folgende Anforderungen sollten erfüllt sein: …

- VPN Zugriff von aussen für ca. 10 Client (IPsec)
- Der Router sollte min 4 Gibt-Ports (LAN) haben (max 6)
- Der Router sollte WLAN (a/b/g/n) anbieten
- Der Router sollte das 2.4 & 5 GHz Band parallel supporten (Gibt WLAN).
- Der Router sollte, für den BackUp-Fall, die Möglichkeit bieten via USB-Schnittstelle auf das 3G Netz eines Mobile-Anbieters zu zugreifen (via USB-Stick).
- Der Router sollte leistungsstark sein und einen sehr guten 'Durchsatz' haben.


Mit dem WLAN muss ein Einfamilienhaus (4 Stockwerke) abgedeckt werden.
Ich denke man muss mit einem Repeater oder weiterem AP einplanen.


Welche HW würdet ihr empfehlen….? Was haltet ihr von einer Lösung mit CISCO-HW…?
Wie könnte ein Netzwerk mit CISCO-Komponenten (Typenbezeichnungen) aussehen, welche die Anforderungen erfüllt ...)
Mitglied: marinux
22.03.2013, aktualisiert um 18:38 Uhr
Ich bin mir nicht sicher ob Cisco >Gibt< unterstützt, egal ob Ethernet oder WLAN

Prinzipiell erfüllen diese Anforderungen aber auch z.B. FritzBoxen und sind leicht zu administrieren.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
22.03.2013 um 20:20 Uhr
Hi,
Was haltet ihr von einer Lösung mit CISCO-HW…?
Wie könnte ein Netzwerk mit CISCO-Komponenten (Typenbezeichnungen) aussehen, welche die Anforderungen erfüllt ...)
Nun Cisco/Linksys mit DD-WRT geflasht wäre keine schlechte Wahl für Homezwecke und dürfte Deinen Ansprüchen gerecht werden.
Schau Dir mal die E-Serie an, E3000 oder besser noch den E4200, für 60-100 €uronen bei EBay zu haben.
Reine WLAN-Router, brauchst Du ein DSL-Modem davor oder einen Router der sich zum Modem modifizieren lässt.
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
22.03.2013 um 21:16 Uhr
Hi Thomas,

Minimum zwei APs, einer davon vermutlich als Router mit USB-UMTS-Stick.
Ein Switch. evtl. mit PoE
Gute Kupferverkabelung

Der Router muss möglichst weit oben im Haus sein, um die UMTS/LTE-Fähigkeit sinnvoll nutzen zu können. Zur Not tut es eine externe Antenne.
Der (zweite) AP wird mittels Kupfer und zwei Etagen tiefer angeschlossen.
Die Räume haben mindestens eine Netzwerkdose, die Zentral mit dem Switch (16- bis 24 Ports) verbunden ist.
Am Standort des Switch muss Platz für ein NAS sein.
Am Platz des TV oder der Fernseher muss jeweils eine Dose sein.

Die Kameras müssen eingeplant und mit PoE versorgt werden können.
Wenn das Haus schon so komplex ist, dann gibt es auch noch Sicherheitsfunktinen, die mit einer USV gestützt werden müssen.

Wofür muss man auf 10 Clients via VPN zugreifen, wenn man nur 8 Switchports plant.
Auf WLAN Cients kann man prinzipiell nicht remote zugreifen, da das den Stromsparfunktinen eines mobilen Gerätes widerspricht.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.03.2013, aktualisiert um 12:27 Uhr
In den Anforderungen sind mehrere unsinnige Punkte:
  • Leistungsstarken WLAN ausrüsten (Gibt). = WLAN was auf der Funkschnittstelle nette 1 Gig macht gibt es nicht !!
  • Der Router sollte das 2.4 & 5 GHz Band parallel supporten (Gibt WLAN). dito. wie oben: Gibt es nicht !
  • Der Router sollte WLAN (a/b/g/n) anbieten Ist in der Regel auch völliger Unsinn bei 4 Stockwerken, denn der Router steht in einem EFH üblicherweise im Keller wo auch die Einführung der Telecom Kabel ist und das Patchfeld für die inhouse Verkabelung. Was bitte soll WLAN im Keller am Router ?? Völliger Unsinn also, denn WLAN sollte man in den 4 Etagen haben wo es gebraucht wird. Folglich ist es zwingend erforderlich mit externen APs in den Etagen zu arbeiten wenn es wirklich "leistungsstark" sein soll !
  • Repeater ist völliger Unsinn. Sowas hat in einem strukturierten WLAN was auch noch "leistungsstark" sein soll rein gar nichts zu suchen ! Mit Repeatern wird man das WLAN zur Funktionslosigkeit bringen. Leistungsstark und Repeater schliessen sich kategorisch gegenseitig aus...vergiss das also ganz schnell !
Was du brauchst ist ein strukturiertes WLAN wo die APs in den 4 Stockwerken mit einer Kabelinfrastruktur verbunden sind. Ersatzweise D-LAN oder Power LAN obwohl auch das kontraproduktiv ist in Bezug auf Performance. Ohne das wirst du "leistungsstartk" definitiv nicht realisieren können !!
Idealerweise APs mit Multi SSID wo das verschlüsselte Bewohner WLAN drauf läuft und ein WLAN für Besucher oder Gäste mit einem Hostpot und Logging.
Bei 4 Stockwerken wirst du mit einem AP wahrlich nicht auskommen. Repeater ist so oder so ein NoGo !
Diese Fakten solltest du dir immer vor Augen halten bei der Planung !!
Das oben sieht eher aus wie ein laienhafter Schrotschuss ohne wirklich die Fakten eines WLAN bzw. Planung zu kennen...sorry !
Was die Cisco HW anbetrifft wirst du hier fündig:
http://www.administrator.de/wissen/konfiguration-cisco-886va-mit-adsl-o ...
http://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-und-routing-mit-m0 ... --> "Praxisbeispiel"
und hier
http://www.cisco.com/web/DE/products/wireless/access_home.html
Also Router käme ebenso ein Lancom oder Draytek 29xx in Frage
Das sollte alle deine Fragen beantworten ?!
Bitte warten ..
Mitglied: Juschwin
23.03.2013 um 18:07 Uhr
Hallo

Router wie oben oder
http://www.teldat.de/de/bintec-R3502-64,421.html

Accespoint
http://www.cisco.com/web/DE/verticals/smb/products/wireless/300_series_ ... oder http://www.cisco.com/web/DE/verticals/smb/products/wireless/100_series_ ...

von denen kann man einen als Master konfigurieren, der konroliert die anderen.

dann einen Switch und ein- bis zweihundert Meter Netzwerkkabel.

Gruß Juschwin
Bitte warten ..
Mitglied: AxelErnst
25.03.2013 um 10:51 Uhr
Hallo Thomas,

das Szenario ist mit folgenden Komponenten lösbar:

- Router: wie von Juschwin schon vorgeschlagen: R3502 v teldat,
- die HW-Beschleunigung für die IPSEC-Verbindungen wirkt wunder.
- AP: aus gleichem Hause: bintec W1002n, min pro Stockwerk 1x, untereinander per Ethernetverkabelung oder D-LAN verbinden, gern mit PoE versorgen (starker Switch vorausgesetzt)
- ESSID nutzen, keine Repeatermodi siehe http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1407081.htm
(erfolgreich praxiserprobt)

Folgende Dinge wiedersprechen sich (sorry für ggf. Wiederholungen):
- Gbit auf WLAN. selbst 300 Mbit/s sind nur die Bruttodatenrate.
- fall back auf UMTS/LTE und VPN, da die meisten Anbieter Proxies nutzen und von aussen nicht korrekt erreichbar sind.
- Lieber eine separate ADSL2+ und VDSL zweier unterschiedlicher Anbieter am R3502 betreiben.

Gruß Axel.
Bitte warten ..
Mitglied: tonyxgoetz
25.03.2013 um 16:44 Uhr
Hallo, CISCO Unterstütz Gibt ohne Probleme aber es ist immer eine Finanzielle frage. AP oder Bridge Wäre auch eine Lösung und am beste mit eine sehr Starke Antenne z.B. 10 oder 25 db. CISCO Geräte Beschreibungen kannst du in CISCO.COM/DE finden. CISCO Geräte müssen über die Konsole Konfigurieren werden und auf dem Grund braucht du auch eine gewisse Kenntnisse. Andere Lösung ist VPS mit CISCO/LINKSYS (bzw. jetzt Belkin) und openwrt(https://openwrt.org), damit kannst du auch eine sehr gute Netzwerk aufbauen..

Viel Erfolgt
Antony
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.03.2013 um 16:52 Uhr
Das Interesse an einer zielführenden Lösung ist ja vermutlich bei thomas79 erlahmt wie das fehlende Feedback hier deutlich zeigt
Kann man nur hoffen, das es wenigstens für ein
http://www.administrator.de/faq/32
noch reicht ?!
Bitte warten ..
Mitglied: thomas79
26.03.2013 um 11:33 Uhr
Hallo zusammen

Ich habe im Moment ziemlich viel um die Ohren und benötige etwas Zeit das Feedback zu 'verarbeiten'.
Ich melde mich sicher wieder ....

Gruss & Dank, thomas79
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.03.2013 um 20:43 Uhr
Warum man nicht dann fragt wenn man alles "verarbeiten" kann wollen wir dich dann mal lieber nicht fragen...
Komische Logik...aber egal !
Bitte warten ..
Mitglied: thomas79
08.04.2013 um 01:49 Uhr
Herzlichen Dank an Euch für das Feedback.
Ich habe mich durch das diverse Feedback und die Links gelesen.


Ich habe folgende Varianten:


A) Umsetzung mit LANCOM

VPN-Router LANCOM 1781EF
CHF 529.30
http://www.lancom-systems.de/produkte/standortvernetzung/router-vpn-gat ...

Pro Stockwerk ein Access Point

Dual Radio Access Point
LANCOM L-460AGN DUAL WIRELESS
CHF 706.45
http://www.lancom-systems.de/produkte/wireless-lan/indoor-access-points ...

oder

Dual Radio Access Point LANCOM L-322agn
CHF 592.40

http://www.lancom-systems.de/produkte/wireless-lan/indoor-access-points ...


B) Umsetzung mit CISCO


VPN-Router Cisco RV180
CHF 114.00
http://www.cisco.com/en/US/products/ps11995/index.html


Pro Stockwerk ein Access Point


Cisco Aironet 1142N, AccessPoint 802.11a/b/g/n 300Mbit/s
CHF 680.60
http://www.cisco.com/en/US/prod/collateral/wireless/ps5678/ps10092/data ...


→ Wäre dies aus Eurer Sicht so sinvoll und machbar...?
→ Ich würde B bevorzugen (Kosten)

Gruss & Dank, Thomas 79
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.04.2013 um 09:51 Uhr
Geht beides so.
Den Cisco Router in Plan B solltest du aber ersetzen mit einem 886va z.B.
http://www.administrator.de/wissen/konfiguration-cisco-886va-mit-adsl-o ...
Die RV Serie ist was für Heimuser und hat in so einem Umfeld nix zu suchen !
Bitte warten ..
Mitglied: thomas79
09.04.2013 um 07:32 Uhr
Danke, schaue mir den mal genauer an.
Ich bin kein Netzwerkspezialist, arbeite auf z/OS, setzt das konfigurieren dieses Routers tiefes Wissen voraus (allenfalls Eingaben über eine Konsole) oder können die Einstellungen über ein GUI gemacht werden?
Gruss & Dank, Thomas79
Bitte warten ..
Mitglied: thomas79
20.04.2013 um 07:22 Uhr
Hallo zusammen

Danke allen für das Feedback.
Ich habe mich entschieden die Lösung mittels LANCOM umzusetzen.

Gruss, Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst Aufbau Netzwerk für Neubau (33)

Frage von inno-it zum Thema Netzwerke ...

Windows Netzwerk
gelöst WIN7 langames Herunterfahren mit Netzwerk (9)

Frage von Kathaki zum Thema Windows Netzwerk ...

Netzwerkmanagement
WDMYCLOUD nicht im Netzwerk sichtbar (4)

Frage von Ully45 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
Nach Start kein Netzwerk (11)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...