Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Was ist besser? AMD Athlon 64 oder Intel Pentium 4 HT

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: Robeldimobel

Robeldimobel (Level 1) - Jetzt verbinden

16.07.2005, aktualisiert 11.08.2005, 20413 Aufrufe, 51 Kommentare

Was ist besser? AMD Athlon 64 oder Intel Pentium 4 HT

Hi,

ich möchte mir einen neuen Computer kaufen. Ich weiß nur nicht welcher dieser Prozessoren besser ist:

AMD Athlon 64 mit ungefähr 2,4 GHz oder Intel Pentium 4 mit ungefähr 3,4 GHz

Kann man die vergleichen? Wenn man sich zwischen 2,4 und 3,4 entscheiden kann, nimmt man natürlich 3,4 oder was bringt 64 Bit?

Thx for help

Robeldimobel
51 Antworten
Mitglied: 4263
16.07.2005 um 14:02 Uhr
Mahlzeit

Ich gehe mal davon aus, dass du den Prozessor zum Zocken brauchst. Also würde ich zu einem Athlon 64 raten. Die haben einen geringern Stromverbrauch (--> niedriger Takt) und sind dank 90nm-Verfahren dennoch sehr schnell.
Um richtig gut zocken zu können würde ich einen Athlon 64 3500+ Boxed (ca. 280 ? empfehlen, da ist der Kühler schon komplett montiert. Zudem unterstützt der Athlon 64 auch die 64-bit Struktur (irgendwie logisch ). Also kannst du ihn später (viel später...) auch mit Windows 64 einsetzten.

Bedenke aber, dass das ein Sockel 939 Prozessor ist, kaufe also (falls nicht schon vorhanden) ein passendes Mainboard. Das ist nicht sonderlich teuer, der Preis eines schnellen Board liegt bei ca 150 ?. Auch da heisst es wieder aufpasen: Je nachdem was du kaufst, brauchst du auch neues RAM und ne neue Grafikkarte (PEC oder AGP?) !

So long ...
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
16.07.2005 um 14:02 Uhr
das ist eine reine Philosophie-Frage und eine Frage Deines Geldbeutels ......

Ich würde den AMD nehmen ...... ist schneller billiger (auch die Boards sind billiger) und 64bit ist für die Zukunft.
Bitte warten ..
Mitglied: Pedant
16.07.2005 um 14:36 Uhr
Hallo Robeldimobel,

Ich kann Dir nicht sagen, welche CPU die schnellere sein mag.
Eines kann ich Dir aber mit absoluter Gewissheit sagen:
Für die Zukunft würde ich keinen Rechner auslegen. Ein PC hat einfach keine!

Wenn man auf spätere Erweiterbarkeit setzt wird man feststellen, dass wenn es soweit ist und der Rechner aufgerüstet werden soll, ist er ohnehin wieder veraltet.
Also eine neue CPU, dafür ein neues Board, deswegen neuen Speicher. Dann eventuell noch die Grafikkarte getauscht und ein neues Netzteil ist dann auch wieder fällig. Was man vom alten Rechner noch brauchen könnte, lohnt dann den Ausbau nicht. Den läßt man wie er ist und schenkt ihn seiner Nichte oder der ortsansässigen Grundschule.
Erweiterbarkeit und Zukunft heißt nur:
Nicht gleich alle Speichersteckplätze zu belegen, es sei denn es wäre von Anfang an ausreichend viel Speicher. Und Platz für eine zweite Festplatte und ein zweites optisches Laufwerk haben. Alles andere wird sich als unnötig heraus stellen.

Beispiele die jeder kennt:
AT - ATX - BTX
ISA - PCI - AGP - PCI64/PCIx - PCIe
IDE - ATA - SATA
RGB analog - DVI
SDRAM PC66/100/133 - DDR - DDR2
kein USB - USB 1.1 - USB 2.0
Sockel - Sockel - Sockel
(Kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Gruß Frank
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
16.07.2005 um 14:47 Uhr
Etwas stört mich hier:

1. Entschuldigung, wenn ich das so sage, aber vorallem die Auskunft von Racer ist so nicht sehr objektiv.

2 .Besser ist hier die flasche Frage, denn was verstehst du unter besser ? Schneller, Stabiler, Preis/Leistung, Stromverbrauch, Kompatiblität etc.... ?


DENN.....

Um so eine Frage korrekt zu beantworten mußte man den genauen Einsatzzweck kennen und danach entscheiden. Weiterhin gibt es einen Grundsatz, den du hier nicht vergessen solltest... die langsamste Komponente in einem System entscheidet über die Performance.

Es bringt also nichts den schnellsten Prozessor zu haben, wenn der Chipsatz schlecht ist oder die Festplatte die Daten nicht schnell genug liefern können. Gleiches gilt für den RAM oder andere Komponenten wie Grahikkarte.


Weiterhin gilt, daß der Preis für Leistung proportional zur Performance steigt. Das heißt, wenn du ein Sytem für 1000 ? hast, dann mußt du schon 2000 ? ausgeben um 20% mehr Leistung zu erhalten. 4000 ? brauchst du schon für 40 ? mehr Leistung etc.... Natürlich stimmt das Verhältnis so nicht ganz, aber es soll verdeutlichen, daß du nicht mit doppelt soviel Ghz wirklich mehr Leistung erhältst.


Wenn man die Prozessoren nur alleine vergleicht, mögen beide ihr Vor- und Nachteile haben. Athlon war lange als Stromverschwender bekannt, das scheinen diese zumindest im Desktop bereich jetzt besser im Griff zu haben, im Bereich Notebook haben diese dort trotz neuen Prozessors bezüglich Strom bei Intel nach nachsehen (vgl. aktuelle C't).
Bezüglich Leistung, so stellt sich immer weider heraus, hängt es vorallem vom Einsatzzweck ab und ob Fließkomma oder Integerberechnungen durchgeführt werden. Auch bei den Benchmarkprogrammen stellt sich immer wieder die Frage, welches für welchen Code besser optimiert ist.
Bezüglich Preis steht wohl AMD bei gleicher Taktung etwas besser da, aber wie bereits erwähnt, heißt das nicht mehr Tempo unbedingt.


Problematisch wird es, wenn man Chipsätze mit einfließen läßt. Hier muß man fairer weiße sagen, sind die Chipsätze von Intel die wesentlich stabileren und leistungsfähigeren im Vergleich. Vorallem die Spitzenchipsätze von Intel, die aber auf den Boards auch den Preis nach oben Treiben glänzen hier.
Umsonst wird nicht in Unternehmen vorallem aus Stabilitätsgründen häufig auf Intel gesetzt.

Hier sollte man AMD aber keinen direkten Vorwurf daraus machen, da ja die AMD Boards meistens mit Chipsätzen wie VIA, SIS, ALI etc. bestückt sind. Nimmt man aus dem selben Hause vergleichebare P4 bzw. P5 Chipsätze, tauchen hier ähnliche PRobleme auf.

Dafür sind aber Boards mit solchen Alernativchipsätzen auch verhältnismäßig billig.


FAZIT:

Du solltest schauen, was du budgetmäßig zur Verfügung hast. Mach lieber beim CPU ein paar Abstiche und schau, daß du ansonsten einigermaßen vernünftige Komponenten hast, damit du auch Freude am Rechner hast.

Es ist aber nicht nur die Hardware, sondern auch die Software, die zur Performance beiträgt. Man kann jedes System langsam machen. Schlechte Konfiguration, jeder Müll oder tausend Programme installiert, BIOS verkorkst, IRQ Überschneidungen die nicht sauber geshared werden... und und und und.....
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
16.07.2005 um 14:50 Uhr
Anmerkung, da wir zeitgleich geschrieben haben:

Pedant hat völlig recht, auf Erweiterbarkeit kann man hier kaum gehen. Erfahrungsgemäß hat man die Kiste 3 Jahre lang ohne Veränderung. Dann lohnt sich die Erweiterung nicht mehr, also lebt man mit der alten Kiste noch ein Jahr und kaufst sich eine neue....


Guter Aspekt....
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
16.07.2005 um 14:56 Uhr
Ich würde immer Intel mehme, nicht weil die CPU besser oder schlechte ist, sondern weil es eifach für Intel bessere Chipsätze gibt. Und AMD anscheinend keine Anstalten mache, das Probelm zu beheben.
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
16.07.2005 um 15:24 Uhr
nur mal so zum rumtrollen, aber Bart Du hast völlig unrecht

Das beste Beispiel für ausgereifte (Ironie !) Chipsätze für Intel sieht man im letzten Stresstest bei Toms Hardware ! Muuuuuuaaahhhhhh
siehe: http://www.tomshardware.de/cpu/20050603/index.html
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
16.07.2005 um 17:15 Uhr
Das sehe ich aber völlig anders. Das habe ich auch gelesen. Aber wenn man sich das genau anschaut, war das Ergebis kein Wunder. So würde ich auch nie ein Syste, bauen!!!!
Zum Thema AMD sage ich nur sen Spass mit den VIA Chipsätzrn. Erst gross schreien, das die neuen AMD''s laufen. Und denn feststellen zu müssen, das es doch nicht geht. Das finde ich erst mal geil.
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
16.07.2005 um 20:08 Uhr
insgesamt habe ich 1200 ? (mit Bildschirm) zur Verfügung, da muss es doch was geben oder? Natürlich habe ich nicht vor mir alle 3 Jahre einen neuen PC zu kaufen
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
16.07.2005 um 20:18 Uhr
Na was haste denn mit der Karre vor. Willste die zum zocken haben, oder willste Videoschnitt etc , mit machen. Danacht richtest sich denn schonmal die Art der CPU ob Ein oder Mehrkern.
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
17.07.2005 um 10:53 Uhr
soso, linkt, recht direkt!

also, die Aussage mit den "schlechtesten Komponenten" stimmt so nicht ganz. Klar macht es keinen Sinn einen Athlon X2 auf einem alten Board zu haben, das nicht mal PCI-Express unterstützt. Aber es macht dennoch sinn einen schnellen Prozessor zu haben, wenn man auch nur ne alte 9600XT laufen hat. Denn vor allem Games wie UT2004 sind extrem CPU-lastig (vergleiche Benchmarks) !
Da müste wiederum bekannt sein, für was das System gebraucht wird. Ich kann eigentlich nur im Bereich des E-Sports "gut" beraten. mit dem bearbeiten von Videos kenne ich mich net sonderlich aus.

Noch zum Thema zukunftssicher:
Also wenn man ein System zum gamen braucht, dann kann man im Moment (oder vielleicht noch besser ende Monat, wenn ATI den neuen Chip rausbringt) doch recht zukunftssicher einkaufen. Man muss nur schonmal die 7800GTX von Invidia anschauen. Wenn man die dann noch im SLI hat, dann kannste sicher sein, dass du mit dem System (nur mal auf die GraKa bezogen) noch locker 4 Jahre tocken kannst. Zumal sie auch in 1600 x 1200 HDR noch FLÜSSIG rechnet.
Wer das nicht unbedingt braucht, der kann auch einfach mit Kantenglättung und Texturschärfung (4xFSAA und 8xAF) locken zocken.

Aber hierzu mal keine allzulangen Vorträge, da ja noch nicht mal bekannt ist, für was das System gebraucht wird.

So long...

EDIT: noch etwas zu zukunftssicher:
noch besser als SLI von Invidia ist Crossfire von ATI, dass ende Monat rauskommt. Da kann man 2 umterschiedliche ATI Karten zusammenhängen, so ähnlich vie das Master-Slave-Prinzip. So hat braucht man immer nur eine neue Masterkarte zu kaufen, und dann kann man die neue einfach weiterverwenden. Ist doch toll
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
17.07.2005 um 11:20 Uhr
also von SLI oder ATI's Crossfire halte ich gar nix.
Das sind alles nur verweifelte Versuche den Kunden mal wieder was anzudrehen. Denn in Praxis ist es leider alles andere als gut Brauchbar. Das fängt bei Problemem mit den Board an, über die Netzteile bis hin zur Software.
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
17.07.2005 um 11:21 Uhr
@RaceR:

(DIREKT) yepp.... werte das aber nicht als Angriff, sondern einfach als direkte Antwort.


Dennoch muß ich hier etwas dagegenwerfen:

1. Sehe ich das natürlich eher aus der Geschäftspraxis heraus, da ein SpielePC ganz anderst aufgebaut wird und zum anderen gilt nachwievor das langsamste Bauteil entscheidet:
Beispielsweise lagen bei gleichem Aufbau 925 Chipsätze fast 20% vor den 915 Chipsätzen (und das waren keine Messungen aus gekauften Zeitungen). Auch waren die 925 wesentlich stabiler. Für 20% Performance mußt du bei einer CPU ganz schon dazulegen, damit du das auf das gesamte System erhältst.

Ähnliches beispielsweise bei Festplatten. Vergleiche zwischen SCSI und IDE werden hier immer sehr unfair aufgebaut. Zum einen wird immer nur Platte gegen Platte vergleichen und nicht System eim Verbund und zum anderen werden die Daten linear gelesen. Sowas gibt es aber in der realen Praxis nicht. Vorallem wenn Daten über das System verteilt sind oder mehrere Platten angesprochen werden, dann geht IDE schnell ein. Oder wo schnelle Zugriffe erfoderlich sind: bsp. Datenbanken (und da miene ich nicht 100 Datensätze in mySQL).
Natürlich rate ich jetzt keinem Spieler ein SCSI System zu kaufen, das wäre quatsch, außer er hat zuviel Geld übrig. Denn die Platten kosten natürlich ein paar mal soviel wie vergleichbare IDE Platten und in so einem Fall ist wahrscheinlich dann der Unterschied maginal.



**


@Bart:

bezüglich INTEL Chipsätze kann ich dir zustimmen (auch wenn ich mir wesentlich mehr Konkurrenz wünschen würde), sind dies die stabileren Chipsätze.

bezüglich TOM Hardwrae... bin ich sehr kritisch. Hier habe ich auch schon sehr viel Unsinn und Vergleiche gelesen, wo ich aus einger Erfahrung nur sagen kann, wer hat den das gesponsert....

ich habs ja in meinem ersten Beitrag schon geschrieben, weil du VIA ansprichst. Die schauen auf INTEL-Sytstemen auch nicht gut aus. Somit ist nicht zwangläufig der Prozessor schlechter, sondern einfach die Grundlage. Ähnliches Problem mit den Notebooks.

In Centrino ist Chipsatz, WLAN und CPU aufeinander abgestimmt und damit jemand das Zeichen drauf kleben darf müssen auch die weiteren Komponenten einer HCL Liste entsprechen. Hier ist AMD anscheinend nicht so weit, denn der neue Notebook CPU ist zwar schnell, hat aber wieder unterschidliche Chipsätze und Bauteile als Grundlage.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
17.07.2005 um 11:29 Uhr
Jo die Laptops mit AMD sind leider nicht wirklich der bringer. Wenns dafür brauchbare Chipsätze geben würde, Dann würde die Welt viellicht anders aussehen. Aber zu Thema Chipsätte kann man immer wieder das selbe beobachten, egal welcher Hersteller. Sobald er versucht für alle Systeme Chipsätze zu bauen, kommt nur noch Murx bei raus. Ob das Nvidia mit der Intelversion ist oder VIA mit ihren ca. 20 Chipsätzen, oder wieviel die im Moment im Angebot haben. Das kann bei sowas verzwicken einfach nicht gut gehen.
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
17.07.2005 um 11:34 Uhr
Vorschlag für deinen 1200 ? PC (die Summe hsat du vorgegeben):


Belinea 101750 (3 Jahre VorOrtGarantie) sehr hoher Kontrast für Spieler vielleicht eher 101735, der hat eine schnellere Reaktionszeit

ca. 300 ?

Rechner:

1x ASUS P5GD2 Premium WiFi 150 ?
1x Intel® Pentium® D Processor 820 (Boxed, FC-LGA4, "Smithfield") geboxet mit Lüfter.
1x 2,8 Ghz.. laß dich von den Ghz nicht täuschen, die CPU verfügt über 2 MB SLCache. 279,00 ?
2x Infineon DIMM 512 MB DDR2-533 50 ? => 100 ?
2x ST3120827AS, NCQ-Protokoll, 120 GB, 8 MB => 75 ? => 150 ?
1x Diskettenlaufwerk und DVD-Brenner => 100 ?
1x Graphikkarte ASUS Extreme AX700PRO/TVD Retail, TV-Out, Video-In, DVI => 150 ?

Gesamt: 1250 ?..... dies ist jetzt nur ein Beispiel.... du hast ja danach gefragt. Natürlich kann man bei der eine oder anderen Komponenten noch aufstocken oder bei einer anderen etwas kürzen.
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
17.07.2005 um 11:34 Uhr
Vorschlag für deinen 1200 ? PC (die Summe hsat du vorgegeben):


Belinea 101750 (3 Jahre VorOrtGarantie) sehr hoher Kontrast für Spieler vielleicht eher 101735, der hat eine schnellere Reaktionszeit

ca. 300 ?

Rechner:

1x ASUS P5GD2 Premium WiFi 150 ?
1x Intel® Pentium® D Processor 820 (Boxed, FC-LGA4, "Smithfield") geboxet mit Lüfter.
2,8 Ghz.. laß dich von den Ghz nicht täuschen, die CPU verfügt über 2 MB SLCache. 279,00 ?
2x Infineon DIMM 512 MB DDR2-533 50 ? => 100 ?
2x ST3120827AS, NCQ-Protokoll, 120 GB, 8 MB => 75 ? => 150 ?
1x Diskettenlaufwerk und DVD-Brenner => 100 ?
1x Graphikkarte ASUS Extreme AX700PRO/TVD Retail, TV-Out, Video-In, DVI => 150 ?

Gesamt: 1250 ?..... dies ist jetzt nur ein Beispiel.... du hast ja danach gefragt. Natürlich kann man bei der eine oder anderen Komponenten noch aufstocken oder bei einer anderen etwas kürzen.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
17.07.2005 um 11:50 Uhr
Was soll der denn mit 2 Platten? Doch nicht etwa ein Software RAID bauen???
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
17.07.2005 um 12:02 Uhr
Also aus der Summe bekommt man schon mehr heraus:

http://www3.atelco.de/8i5BfFrkjaBCx7/2/pcconfigurator.jsp
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
17.07.2005 um 12:14 Uhr
Nagut das Mainboard muss ich ändern
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
17.07.2005 um 19:25 Uhr
@Bart:


ich hab einfach von einer Internetseite mal ein paar Daten rauskopiert. Ist natürlich nur ein etwas einfach mal so system.... ich mag das mit zwei Platten ganz gern. Auf der einen System und auf der anderen Programme und Daten... bilde mir ein das ist schneller...


Von Softraid halte ich genausowenig wie du.....


@Robeldimobel:


wie gesagt, das war nur einfach aus einer Seite heraus.... wobei man beachten muß, daß vorallem Board sehr hochwertig ist.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
17.07.2005 um 19:36 Uhr
Als als MB für Intel CPU's kann ich zZ nur die Intelboards empfehlen. Denn das sind die einzigen Board, wo man sich nicht das BIOS zerschiessen kann. Denn selbst das was gigabyte als Dualbios verkauft hat so seine Tücken. Des weiten sollte man bei einem Aktuellen P4 auf den 955X Chipsatz setzten auch wenn der Teuer ist. Das ist der einzige Chipsatz der nähmlich Memory Remapping kennt(Abgesehen von den Serverchipsätzen). Das muss natürlich auch das BIOS können
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
18.07.2005 um 10:59 Uhr
Also das mit den GHz stimmt. Intel wil immer shcnellere CPUs machen, in Kürze kommt ein 3.80 GHz Modell raus. Absoluter Schwachsinn für Spieler. Wenn man schon so viel Geld rauswerfen will wie für einen 3.80 GHz Prozessor nötig sind, dann kauft man besser ein Duel-Core-Prozessor (werde wahrscheinlich wieder Gegenstimmen einfangen für den Dual-Core ^^). Denn damit bist du doch schon recht gerüstet. Interl hat nun ein 2.40 GHz Model rausgebracht, für ? 250, das nur so zur Info.
in Zukunft werden alle Spielehersteller, die etwas auf sich halten, ihre Games auf Dual-Core ausrichten. Der Vorteil liegt auf der Hand: Dadurch dass man eigentlich zwei CPUs zur Verfügung hat, können viel komplexere Physikengines programmiert werden, da diese zu 80% die CPU belasten! Alerdings würde ich noch auf die schnellere Generation warten, die wird mit den Preisen auch wieder fallen und dann kannste zuschlagen

Im weiteren kannst du dir als Spieler 512MB RAM abschminken. Ich hab 768 dirn um kann BF2 schon mal net zocken, trotz 6600GT! Also, kaufe nochmals 512MB dazu, dann bist du in diesem Punkt gerüstet.

Zur Grafikkarte: Die ist für dein Buget angemessen. Klar, eine X800 XT wäre schon schöner, aber da du noch ein Bildschrim brauchst, lieg nicht viel mehr drin. Aber du must aufpasen: Wenn du mit der nativen Auflösung des Displays (1280 x 1024) spielen willst, musst du mächtig am Detailgrad runterschrauben. Denn in Auflösungen über 1024 x 768 bricht die erformace ein, zumindest im Orginaltakt. Kantenglättung und Texturschärfung kannste ganz vergessen. Mein Nachbar hat sich auch eine X700 gekauft, der hat massig Probleme in hohen Auflösungen. Also eine gute Grafikkarte ist mindesten ? 180.
Falls du das Geld noch aufbringen kannst, kaufe lieber eine <a href="http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=J9GL35& ..."Leadtek A6600GT-TDH128 (Retail, TV-Out, DVI)</a> (ist allerding AGP, kaufe besser eine PEG-Variante. Findest du um etwa gleichen Preis, meistens sogar noch günstiger.)

Die ist schnell, allerding kannst du Kantenglättung und anisotropische Texturschärfung nur bedngt einsetzten (zumindest 4 und 8-fach)

Ich suche mal ein gutes System zu dem Preis raus. Poste dann wieder.


So long...
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
18.07.2005 um 14:40 Uhr
Ich hab auch jetzt einen PC zusammengestellt. Hab ein Screenshot davon auf meiner Homepage in einem speziellem Bereich gemacht:

http://www.meinewebseite.net/cgi-bin/designs/city/index.cgi?page=text&a ...

Gruß

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
18.07.2005 um 15:47 Uhr
Da schlage ich gleich Alarm!

Kaufe KEINEN Prozessor mit Sockel 478! Das ist die alte Baureihe von Intel! In weniger als 2 Jahren wird es für diesen Sockel keine neuen Prozessoren mehr geben. Dann bist du in der Aufrüstsackgasse. Davon kann ich dir nur abraten!
Sonst ist das System recht schnell, gute Wahl
Es ist natürlich noch kein High-End-Rechner, aber das ist eigentlich auch nciht nötig.

So long...
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
18.07.2005 um 15:48 Uhr
Da schlage ich gleich Alarm!

Kaufe KEINEN Prozessor mit Sockel 478! Das ist die alte Baureihe von Intel! In weniger als 2 Jahren wird es für diesen Sockel keine neuen Prozessoren mehr geben. Dann bist du in der Aufrüstsackgasse. Davon kann ich dir nur abraten!
Sonst ist das System recht schnell, gute Wahl
Es ist natürlich noch kein High-End-Rechner, aber das ist eigentlich auch nciht nötig.

So long...

EDIT
Falls du deinen alten Bildschrim weiterverwenden kannst, nimm ihn! Dann hast noch geld übrig und falls du noch ein bisschen was ausgeben kannst ist hier ein echter Preis/Leistungs-Hammer! http://www1.atelco.de/6VRC6BsWyc4S_r/2/pcconfigurator.jsp?pcConfigurato ...
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
18.07.2005 um 20:10 Uhr
nun ich hab irgendwo gehört, dass 2x 512 MB DDR RAM besser sind als 1x 1024 MB DDR RAM und das stimmt auch, außerdem ist, die in meinem System angegebene Graka schon gut, außerdem hat sie 256 MB Speicher
470 W Netzteil? Schonmal die Stromrechnung ausgerechnet? Und ich hab keinen alten Bildschirm, ich werfe den alten PC nicht weg, der Bildschirm bleibt an diesem und warum so ein Gehäuse? und soviel geld habe ich nun auch wieder nicht, ich denke, dass mein zusammengestellter PC recht gut scheint? auch mit Prozessor, Der AMD-Prozessor und das Mainboard sind ja auch ziemlich teuer....

Gruß

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
18.07.2005 um 23:30 Uhr
öhm... also habe ich das jetzt falsch aufgefasst? Für mich klang das recht agressif, zumal ich dir nur Tipps gegeben habe...

Im weiteren habe ich nicht gesagt, dass du so ein Tower brauchst, ist aber leider im Packet mit dabei. Bin nur durch deine HP auf diese Seite gekommen, keine Ahnung wie gut die ist!

Und wenn du dir bei einem 470 Watt Netzteil Sorgen wegen der Storrechnung machen musst, dann kaufste halt ein anders oder verkaufst das neue einem anderen. Es gibt genug Leute die sich sogar 500 Watt Netzteile kaufen, weil sie sie einfach brauchen.

Ich kann es nur nochmals wiederholen: Kaufe kein Mainboard mehr mit nem Sockel 478. Ist ja logisch, dass die Platinenhersteller diese Board noch zu Schleuderpreisen rausgeben. Ich einem Jahr schreit kein Hahn mehr nach ihnen, weil es einfach langsam aber sicher keine passenden Prozessoren mehr gibt.

Und das 2 x 512MB besser sind als 1 x 1024MB sagen zwar alle und es ist auch durch Test bewiesen, allerding ist der Unterschied nur dann spürbar, wenn du sie im Dual-Challange (*schäm* ich weiss nicht genau wie man das schreibt :$) betreibst. Und selbst dann beträgt der Unterschied in der Framrate nur etwa (abhängig vom Board und dem Takt des RAMs) 1 bis max 3 fp/s.
Und auf die paar fp/s kommt es dann im Spiel auch nicht mehr an.

Generell kannst davon ausgehen, dass du besser bedient bist, wenn du dir die Komponenten selber kaufts, denn dann weisst du, dass du nicht über den Tisch gezogen wirst. Hab auch schon erlebt, dass eine CPU gekocht wurde, nur weil son Hampelmann in irgendeinem Onlineversandt die Kühlpaste nicht recht aufgetragen hat. Ist übrigens noch gar nicht so lang her...

So long ...
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
19.07.2005 um 11:28 Uhr
Nein das war nicht agressiv gemeint. Ich meine ja nur, dass der PC den ganzen Tag laufen wird, also das Gehäuse mit dem 350 W Netzteil fand ich schon ganz ok. Ich werde mal schauen mit den Prozessoren und Mainboards. Thx

Gruß

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: Pedant
19.07.2005 um 13:02 Uhr
Hallo Robeldimobel,

wenn Du ein 350er Netzteil hast und das ausreichend sein sollte, dann brauchst Du natürlich kein 470er.

470 W Netzteil? Schonmal die Stromrechnung ausgerechnet?

Verwechsel nicht Belastbarkeit mit tatsächlicher Leistungsaufnahme.
Ein 470 W Netzteil verbraucht nicht 470 W, sondern ist in der Lage, bis zu 470 W Leistung dem angeschlossenen Verbraucher (dem PC) zur Verfügung zu stellen. Versucht der PC mehr Leistung abzuziehen, so wir das Netzteil überfordert. Die Spannung bricht ein, das Netzteil überhitzt, brennt durch oder die Sicherung fliegt raus.
Ein PC-Netzteil sollte auf keinen Fall zu klein dimensioniert sein. Größer als nötig bringt aber auch keine Punkte. So groß wie nötig heißt aber, dass das Netzteil auch in Verbrauchsspitzen nicht überfordert wird.
Nochmal zur Stromrechnung: Der Verbrauch richtet sich nach dem Bedarf der verbauten Komponenten des PCs, nicht nach der maximalen Belastbarkeit des Netzteils.
Eine Steckdose, die mit 16 A abgesichert ist, verbraucht auch nicht permanent 3680 Watt ( = 16 A x 230 V), sondern nur so viel, wie der angeschlossene Staubsauger gerade braucht (z.B. 1000 W). Bei vier Staubsaugern fliegt dann die Sicherung.

Nochmal: Wenn das 350er ausreicht, brauchst Du kein neues Netzteil, aber ein größeres Netzteil verbraucht nicht mehr Strom. Den Strom verbraucht der PC, je "größer" er ist desto mehr verbraucht er.

Man darf auch nicht vergessen, dass die angegebene Leistung eines Netzteiles nur die Summe seiner Teilleistungen darstellt. Also die Teilleistungen, die es in den Bereichen +/- 5 V, +/- 12 V, + 5V SB und + 3,3 V liefern kann. Wird eine dieser Teilleistungen überfordert, so ist das Netzteil insgesamt ungeeignet. Ein 350 W Netzteil kann also geeignet sein, ein anderes 350 W Netzteil kann vom selben PC überfordert werden.

Dummerweise ist es zwar leicht nachzulesen, wie viel ein Netzteil liefern kann, aber nur schwer zu ermitteln wie viel ein PC in welchem Bereich tatsächlich braucht.

Gruß Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
19.07.2005 um 14:46 Uhr
Hast du meine PC-Konfiguration gelesen? Wenn ja, kannst du mir dann sagen, was für ein Netzteil passend wäre? (Watt)

Thx

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
19.07.2005 um 14:54 Uhr
Da schlage ich gleich Alarm!

Kaufe KEINEN Prozessor mit Sockel 478! Das
ist die alte Baureihe von Intel! In weniger
als 2 Jahren wird es für diesen Sockel
keine neuen Prozessoren mehr geben. Dann
bist du in der Aufrüstsackgasse. Davon
kann ich dir nur abraten!
Sonst ist das System recht schnell, gute
Wahl
Es ist natürlich noch kein
High-End-Rechner, aber das ist eigentlich
auch nciht nötig.

So long...

Was ist mit dem Sockel von Intel: LGA775???
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
19.07.2005 um 15:35 Uhr
Hab mein Bild gändert! Meine aktuelle Konfiguration:

http://www.meinewebseite.net/cgi-bin/designs/city/index.cgi?page=text&a ...

Gruß
Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
19.07.2005 um 17:03 Uhr
@Robeldimobel:


das ist genau das was ich meine...
Board => schlechter Chipsatz 915 ist ein ConsumerChipsatz
Speicher => LTimeing schlecht... hier wartet der Processor zu lange auf die Daten
Bitte warten ..
Mitglied: Pedant
19.07.2005 um 17:30 Uhr
Hallo Robeldimobel,

Hast du meine PC-Konfiguration gelesen? Wenn ja, kannst du mir dann sagen,
was für ein Netzteil passend wäre? (Watt)

das kann ich leider nicht. Selbst im Datenblatt des Prozessors habe ich keine Angabe gefunden, wie groß dessen Strombedarf ist.
http://download.intel.com/design/Pentium4/datashts/30638202.pdf
Vielleicht liegts aber auch an mir und ich verstehe nicht was die Tabellen zu bedeuten haben oder ich habe es einfach übersehen.

Die größten Stromfresser im PC sind die CPU und die Grafikkarte.
Wenn man aber nicht weiß, wie groß deren Strombedarf ist, kann man sich nur auf Empfehlungen anderer verlassen, was Du hier gerade versuchst, ich Dir aber leider keine geben kann.

Ich würde vermuten, dass das 350er ausreichend ist, aber versprechen kann ich Dir leider nichts.

Gruß Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
19.07.2005 um 19:36 Uhr
Speicher? 2x 512 MB DDR2 RAM?
Wieviel Geld soll ich denn noch fürs Board ausgeben?
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
19.07.2005 um 20:16 Uhr
Hab noch ein bisschen im web rumgesucht und glaube, dass ich fündig geworden bin:

https://www.medionshop.de/?areaID=4090A21BB529378BE10000000A00004A&p ...

oder schon wieder nicht richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
19.07.2005 um 20:18 Uhr
Auf der Seite:

1. oben auf zum Medienshop
2. Navigationsleiste (links) PC-Multimedia
3. PC-Systeme
4. 3. Seite davon

Gruß Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
20.07.2005 um 18:00 Uhr
Also da fehlen doch einige Daten: Wo ist das Mainboard? Welcher Sockel hat der Prozessor?

Ansonsten denke ich, dass du das alleine auch gut bewerten kannst. Die Grafikkarte kommt auf das Niveau einer 6600GT und der Prozessor ist relativ schnell, auch dankt HT. kannste beruhigt zuschlagen

Zu deiner Frage: Ich weiss net genau was das LGA vor dem 775 soll, aber der Sockel 775 ist der neue Intelsockel. Für den wird es noch lange CPUs geben.

So long...
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
31.07.2005 um 11:36 Uhr
Ich hab <a href="http://www.promarkt.de/online/catalog/p_detail.asp?sid="{DEE994EE-927B-40E4-B304-5C9F7F6C9F3B}&gid={AD2083DA-6178-44F6-A927-E895714A66FB}&mscssid={4BB0301B-72A3-4DCB-87F5-6087537BEE1E}" target=_blank>hier</a> noch ein PC herausgesucht, der im Preis/Leistungssystem ziemlich gut abschneidet (glaube ich)

Gruß

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
31.07.2005 um 13:12 Uhr
Hallo,

auch da wieder: Mainboard?

Aber es ist mit Sicherheit ein 939Sockel-Board, also auf dem aktuellen stand.
Der Rest ist klasse, die 6600 kannst du ohne weiiteres auf eine 6600GT erweiteren, wenn du die stillgelegten Pipelines reaktivierst, denn die 6600 basiert auf dem gleichen Chip wie die 6600GT.

3700+ ist aktuelle Spitzenklasse (lass dich net von den GHz täuschen, der kommt auf das Niveau eines P4 HT660 (der kostet 630 ?, der 3700+ nur etwa 350?, MAX!))

Da kannste also zuschlagen, würde ich auch wenn ich ein neuen PC brauche.

Und noch zu dieser Sache mit dem Mainboard:
Das macht bei Spielen soo wenig aus! Klar, die Stabilität ist bei einigen Boards schon misserabel, aber auch nur bei den wenigsten. Ansonsten macht es nur wenig aus. Wenn ich ein nues Board kaufe, achte ich mehr auf die Ausstattung, als auf die Spieleleistung.

So long ...
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
31.07.2005 um 14:53 Uhr
Hi,

Der Rest ist klasse, die 6600 kannst du ohne weiiteres auf eine 6600GT erweiteren, wenn du die stillgelegten Pipelines reaktivierst, denn die 6600 basiert auf dem gleichen Chip wie die 6600GT.

Wie reaktiviere ich denn die stillgelegten Pipelines?

Gruß,

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
31.07.2005 um 16:31 Uhr
Hallo,

am besten verwendest du RivaTuner v2.0 (http://www.pctip.ch/downloads/dl/22404.asp)

Falls der GraKa-Hersteller die Piplines nicht "weggelassen" hat, kannst du sie wie folgt reaktivieren:


1. Installiere Rivatuner und warte, bis er die Registry gesichert hat.

2. Öffne die "Low-level system tweaks" indem du im Reiter "Main", Kasten "Target Adapter" auf "Costomize", dann im Aufklappfeld das vorderste "low-level system settings"

3. Im Reiter "NVStrap driver" klickst du auf "Install" und und aktivierst "Allow enabling hardware masked units". Die Option "Active pixel/vertex units" stellst du auf "Custom" und wählst dann "Customize".

4. Nun setzt du bei allen Zeilen, in denen im Feld "HW masked"ein "yes" steht, ein Hänken und schliesst das Fenster mit "OK". Nach einem Neustart des Systems arbeiten alle Pixel- und Vertextpipelines wieder. Teste die Grafikkarte aber ausgiebig mit einem grafisch anstruchsvollen Game, um zu sehen, ob Bildfehler auftreten. Falls das der Fall ist, deaktiviere der Reihe nach die Pipelines, bis du die fehlerhafte gefunden hast.


<font color="red">Du verlierst allerding sofort die Garantie auf deine Grafikkarte! Es ist immer möglich, dass etwas schiefgeht. Ich lehne jede Haftung ab.</font>


So long ...
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
31.07.2005 um 16:35 Uhr
Du verlierst allerding sofort die Garantie auf deine Grafikkarte! Es ist immer möglich, dass etwas schiefgeht. Ich lehne jede Haftung ab.

Dann schau ich erstmal wie gut die Grafikkarte ist und ob ich noch mehr Leistung brauche....

Gruß

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
31.07.2005 um 16:37 Uhr
PS: Funktioniert das auch bei einer GeForce FX 5600? Die hab ich noch in diesem PC drin.

Gruß

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
31.07.2005 um 16:39 Uhr
Das weiss ich nicht, aber versuch es einfach mal. Das Prinzip ist immer das selbe.

So long ...
Bitte warten ..
Mitglied: Blacksaber
05.08.2005 um 06:58 Uhr
.
.
.

Zu deiner Frage: Ich weiss net genau was das
LGA vor dem 775 soll, aber der Sockel 775 ist
der neue Intelsockel. Für den wird es
noch lange CPUs geben.

...

Das lang ist bei Intel sehr relativ. Und der LGA ist der neue Sockel bei dem die CPU keine Beinchen (Pins) mehr hat. Genaue Übersetzung weiß ich jetzt auch nicht...

Meistens war es bei Intel so, neue CPU-Generation -> neuer Sockel und nicht kompatibel zu alten CPU's...
Bitte warten ..
Mitglied: Pedant
05.08.2005 um 11:42 Uhr
Hallo,

LGA? - Wiki weiss alles:
http://de.wikipedia.org/wiki/Land_Grid_Array

neue CPU-Generation -> neuer Sockel
Das war sogar schon mal mit "alte CPU -> neuer Sockel" so.
Pentium III - Slot 1 und dann Pentium III - Sockel 370

Ich habe erst ein einziges mal einen Rechner mit einer schnelleren CPU ausgestattet ohne auch Board und Speicher aufzurüsten und das war im Büro, wo ich im Laufe der Zeit etliche Rechner neu angeschaft, später aufgerüstet oder umfunktioniert und noch später ausrangiert habe.

Weiter oben schieb ich es schon, für mich ist Aufrüstbarkeit für kommende Zeiten kein Kaufkriterium, auch nicht für privat, da es praktisch ohnehin nicht passiert, weil es zu spät ist oder es sich nicht lohnt. Jetzt mehr Geld ausgeben um später festzustellen, dass ein Aufrüsten ein wirtschaftlicher Totalschaden ist, ergibt keinen Sinn. Man sollte zusehen, dass man jetzt für sein Geld das beste Preis / Leistungsverhältniss erziehlt und entspannt der Dinge harrt die da kommen.

Gruß Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
10.08.2005 um 11:09 Uhr
So ich habe mir jetzt <a href="http://www.meinewebseite.net/cgi-bin/designs/city/index.cgi?page=text&a ..." target=_blank>hier</a> meinen Pc bestellt.

Gruß

Robeldimobel
Bitte warten ..
Mitglied: 4263
10.08.2005 um 20:13 Uhr
Hey,

also das ist echt mal nen Kracher, den bestell ich auch ^^

Von der 6800LE mit AGP weiss ich, dass du die problemlos auf eine 6800GT aufbohren kannst, indem du wie oben beschrieben die Pipelines reaktivierst.
Bei der Variante mit PCIe-Anschluss bin ich mir net sicher.

Poste dann mal ob es funktioniert. Das kannst du ja auch nachschauen ohne die Pipelines dann auch wirklich zu reaktivieren.


So long ...
Bitte warten ..
Mitglied: Robeldimobel
11.08.2005 um 10:01 Uhr
Ob das System funktioniert, oder das mit den Pipelines

Gruß

Robeldimobel
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst MacBook Air Intel HD 3000 und Windows 10 64 bit? (8)

Frage von NeXiaL-Computers zum Thema Windows 10 ...

CPU, RAM, Mainboards
AMD Zen: Erster Benchmark gegen Intel und Details zur Architektur

Link von Frank zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Firewall
gelöst PC Engines APU2C4 oder PC Engines AMD APU1D4 PFSENSE (9)

Frage von horstvogel zum Thema Firewall ...

Voice over IP
Mysterium Fax über VoIP - was man tun kann, damit es besser läuft (7)

Anleitung von LordGurke zum Thema Voice over IP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...