Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Bluescreen BAD POOL HEADER - kein RAM- oder HDD-Defekt

Frage Microsoft

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

04.08.2011, aktualisiert 18.10.2012, 8098 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

hat jemand eine Idee, was unter Windows XP professional SP3 einen Bluescreen "BAD_POOL_HEADER" auslösen kann? Ich bekomme diesen Absturz immer dann, wenn ich die NTFS-Berechtigungen des Windows-Ordners ändern möchte. Natürlich habe ich schon bei Google gesucht, dort findet man als Ursache entweder defekten Arbeitsspeicher, eine defekte Festplatte oder ein USB-Problem. HDD und RAM habe ich getestet, daran liegt es also nicht, und USB ist in meinem Fall gar nicht involviert.

Der Stop-Code des Bluescreen lautet übrigens 0x00000019 (0x00000020,0x819F1340,0x819F1748,0x0A81002C)
Mitglied: Xaero1982
04.08.2011, aktualisiert 18.10.2012
Hi,

wie darf ich mir deinen HDD und RAM - Test vorstellen?

Vgl.: http://www.administrator.de/forum/bluescreen-bad-pool-header-50313.html

VG
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
04.08.2011 um 12:12 Uhr
Hallo Sarek,

http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ff557389(v=VS.85).aspx

vielleicht findest du hier die Lösung

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
04.08.2011 um 12:13 Uhr
Zitat von Xaero1982:
wie darf ich mir deinen HDD und RAM - Test vorstellen?

Die Festplatte mit dem Diagnoseprogramm des Herstellers (also Seatools, dort selbstverständlich den ausführlichen Test mit Sektorenprüfung) von einer Boot-CD aus und den Arbeitsspeicher mit Toolstar.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
04.08.2011 um 12:17 Uhr

Demzufolge wäre der Pool-Block-Header beschädigt. Was ist mit diesem "Pool" denn überhaupt gemeint? Gibt es da irgendwo eine vernünftige Erklärung auf Deutsch?
Bitte warten ..
Mitglied: Orlean
04.08.2011 um 12:18 Uhr
hiho,

eventuell nochmals mit Memtest86+ testen: http://www.memtest.org/

Gruß Orlean
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
04.08.2011 um 12:23 Uhr
eventuell nochmals mit Memtest86+ testen: http://www.memtest.org/

Hmm, Toolstar ist ein 300-Euro-teures Profiprogramm ... sollte das wirklich einem Gratisprodukt wie Memtest unterlegen sein?
Bitte warten ..
Mitglied: Orlean
04.08.2011 um 12:32 Uhr
Wir haben hier auch sehr lange Toolstar eingesetzt, leider musste ich dabei schon öfters feststellen, das entsprechende Fehler RAM/HDD/usw. nicht von Toolstar festgestellt wurden.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
04.08.2011 um 13:58 Uhr
Und von Diagnoseprogrammen, die unter Windows laufen halte ich auch wenig...
Mein Favorit ist und bleibt DFT von Hitachi unter DOS. Aber selbst wenn dieses Programm (ist halt geschmackssache) würde ich selbst 10 Tests nicht 100%ig glauben schenken.
Ab und an geben die Platten schon Geräusche von sich (weil z.B. der Schreib-Lesekop hakt), aber der Platter ist an sich in Ordnung.
Einer solchen Platte kann man nicht mehr trauen, aber wer hält über Stunden sein Ohr auf ne HDD und kann "merkwürdige" Geräusche als solche identifizieren ?!?!
Und unter http://oca.microsoft.com/de/windiag.asp bekommst du einen Speichertester von Microsoft selbst (CD/Diskette), den ich schnell und zuverlässig finden...


Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
07.08.2011 um 07:16 Uhr
Wir haben hier auch sehr lange Toolstar eingesetzt, leider musste ich dabei schon öfters feststellen, das entsprechende
Fehler RAM/HDD/usw. nicht von Toolstar festgestellt wurden.

OK, ich kann das ja noch mal mit Memtest ausprobieren, wenn ich wieder da bin, wo der Rechner steht. Aber grundsätzlich war ja die Frage: Was ist eigentlich dieser "Pool", dessen Header hier beschädigt sein soll? Wenn ich das wüßte, könnte ich mir eventuell zusammenreimen, wo das Problem liegen könnte. Für Hinweise auf deutschsprachige Quellen dazu wäre ich dankbar.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
07.08.2011 um 07:29 Uhr
Und von Diagnoseprogrammen, die unter Windows laufen halte ich auch wenig...

Ich auch, aber das Seagate-Programm hat natürlich auch eine eigene Boot-Umgebung ;)


Mein Favorit ist und bleibt DFT von Hitachi unter DOS.

Mit dem Programm (damals noch von IBM) bin ich groß geworden. Aber irgendwann wurde es eingeschränkt und konnte "Nicht-Hitachi-Festplatten" nur noch eingeschränkt testen. Seitdem nehme ich immer das Programm des jeweiligen Herstellers. Da ich nur Seagate- und Samsung-Platten einsetze, hält sich das ja auch in Grenzen.


Und unter http://oca.microsoft.com/de/windiag.asp bekommst du einen Speichertester von Microsoft selbst

OK, auch den kann man noch mal ausprobieren - das Programm weiß vermutlich am besten, wie Windows auf den Arbeitsspeicher zugreift und findet daher wohl solche Fehler, die direkt mit der Art des Speicherzugriffs zusammenhängen, am besten.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
RAM Berechung für TS (5)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows Server ...

Festplatten, SSD, Raid
Was ist mit Seagate Cheetah 15k HDD passiert? (2)

Frage von vBurak zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 10
Brauche Hilfe bei BlueScreen Auswertung! (10)

Frage von SgtBurner zum Thema Windows 10 ...

Windows 10
Bluescreen Memory Management (3)

Frage von achklein zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...