Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welche CPU

Frage Hardware

Mitglied: MiSt

MiSt (Level 2) - Jetzt verbinden

16.10.2005, aktualisiert 27.11.2005, 6246 Aufrufe, 14 Kommentare

hallo...

ich mir einen neuen rechner zusammenschrauben...

welche amd-cpus lohnen sich? athlon, semtron, athlon64, opteron?
ich nutze seid jahren amd und will auch dabei bleiben...
welches board&speicher würdet ihr nutzen?


gruß,
michael
Mitglied: MagicM
16.10.2005 um 14:15 Uhr
Hallo Michael,

... wenn Du uns noch verrätst wofür Du deinen Rechner in erster Linie benötigst?!
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
16.10.2005 um 14:28 Uhr
stimmt, das habe ich vergessen...

der rechner soll eigentlich als heim-pc dienen... office, internet, fotobearbeitung, etc... das thema spiele ist nicht so wichtig...
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
16.10.2005 um 14:58 Uhr
der rechner soll eigentlich als heim-pc
dienen... office, internet, fotobearbeitung,
etc... das thema spiele ist nicht so
wichtig...

Auch wenn ich jetzt gegen Deine Überzeugung spreche, aber bei diesen Anwendungsgebieten würde ich vielmehr eine INTEL-CPU empfehlen.

Da kannst Du (z.B.) einen 3 GHz-Prozessor auf einem LGA-775-Board nehmen. Dann noch den DUAL-Channel-Ram (2*512 MB) und schon flutscht das ganze wie .... Insbesondere bei EBV (Elektronische Bildverarbeitung]] ...

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
16.10.2005 um 15:02 Uhr
warum gerade intel? ich finde die alle recht teuer...
Bitte warten ..
Mitglied: amd64
16.10.2005 um 15:24 Uhr
Ich denk mal für diese Anwendungen würde auch bestimmt ein AMD Sempron reichen.
Würd mal sagen einen Sempron 3300 und mind. 512 RAM (zb. Corsair/ guter und schneller Ram)

Beim Board kommt es wieder drauf an wieviel du dafür ausgeben willst.

Ich habe bis jetzt mit MSI sehr gute Erfahrungen gemacht. Mit ASUS liegst du sicher auch nicht daneben.
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
16.10.2005 um 15:36 Uhr
Ich möchte hier mal einen ganz anderen Ansatz bringen, da leider in unseren Köpfen der Prozessor als Maß aller Dinge dank Marketing drin steckt... allerdings dieser nur einen Teil der Gesamtperformance ausmacht.

Beispielsweise wird gerade im Bereich der Bildbearbeitung oft auch die Leistung der Graphikkarte vernachlässigt. Weiterhin ist wichtig, daß der BUS und die Chipsätze schnell genug sind für den Datenverkehr. Weiterhin ist auch die Anbindung, als auch die Festplatte selbst von Bedeutung, da natürlich die schnellste CPU nichts bringt, wenn diese auf die Daten warten muß.

Was bringt dir ein Porschemotor in einem Fiat, wenn dieser die Leistung nicht umsetzen kann. Oft sehe ich Systeme, wo der Taskmanager und Diagnosetools CPU Lasten im unteren Bereich anzeigen, dagegen aber das System aus oben geanannten Gründen lahm.

Wie schon vor zehn Jahren so heute noch mehr gilt.... DAS LANGSAMSTE BAUTEIL ENSCHEIDET ÜBER DIE GESAMTPERFORMANCE.....

Du kannst jetzt unsummen in die gesamte Hardware stecken.... wenn die Konfiguration nichts taugt oder das Windowssystem überfrachttet wird mit Programmen, Schriften, Hintergrundbilder und was weiß ich nicht noch alles, dann bringst du die beste Hardware in die Knie.... also gilt beim System und Software: SOVIEL WIE NÖTIG...SO WENIG WIE MÖGLICH....


JETZT noch ein Wort zu AMD und INTEL.... und hier möchte ich Rene wiedersprechen.... AMD steht INTEL hier in nichts nach... beide Prozessoren haben in Ihrem Anwendungsbereich ihre stärken und kommen bei Performancetests immer wieder auf ähnliche Werte. Je nach Konfiguration und Einsatzgebiet hat mal der eine, mal der andere die Nase vorn. Also hängt viel vom Anwendungsgebiet ab, vom Preis als auch letztendlich von der Idelogie.

Trotzdem würde ich wie Rene ein IntelSystem mit einem guten Intelchipsatz bevorzugen.... und zwar aus einem Grund. Hier hat AMD ganz klar das nachsehen.... nicht in der Performance, sondern in der Stabilität. Auch würde ich Plattformen meiden, wenn Stabilität wichtig ist, wie VIA oder SIS... diese Chipsätze sind eher Komponentenvielfalt und Performanceoptimiert, als Richtung Stabilität.


Natürlich gibt es innerhalb der Chipsätze unterschiede... dies betrifft nicht nur Mainboard, sondern auch Graphikkarten und Controller. Was auch beträchtliche Preisunterschiede mit sich führt... wobei man hier immer eines im Auge betrachten muß... Leistung verhält sich zum Preis nicht linear.... beispielsweise mußt du für die DOPPELTE LEISTUNG DAS VIERFACHE INVESTIEREN....


so gebe ich dir den Rat.... lege dich nicht zu sehr fest auch die letzte HIGHendCPU.... sondern schau was dein Budget hergibt und suche danach ein möglichst ausgewogenes System... damit erreichst du mehr... also wenn du beispielsweise 300 ? in eine CPU investierst und dann ein Board für 50 ? kaufst....
Bitte warten ..
Mitglied: tzippi
16.10.2005 um 15:37 Uhr
Athlon 64 3000 hat ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis, dazu ein nforce4 ultra board, 2*512Mb ram, kann später auf den neuesten Doppelprozessor aufgerüstet werden.
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
16.10.2005 um 16:14 Uhr
Hallo Christian,

ich schließe mich Deinen Ausführungen voll an ? sicherlich ist "die Kette" immer nur so stark "wie das schwächste Glied".

Ich habe mir hier (gleiches Anforderungprofil) vor ca. 2 Jahren (1,5?) folgendes System hingestellt:

· P4, 2,8 GHz (noch Northwood, kein "Prescott-Toaster"!)
· 2x 512 Corsair (DUAL-Channel)
· Gigabyte 8Pipe 1000G (HT), Dual-Channel-Board mit Intel 865 PE Chipsatz
· 2x Samsung Spinpoint ATA 133 (je 120 GB)
· (mittlerweile) ATI Radeon 9800Pro 256MB

Ich benutze diesen Rechner vorwiegend für Videobearbeitung, EBV und dann natürlich Office und Internet. Ich muss sagen: In der Konstellation absolut sauber und stabil ? bisher noch keine Probleme. Und Speed macht er ziemlich gut

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
16.10.2005 um 17:39 Uhr
@Rene:

für die damlige Zeit ein ganz schöner Renner... da hast du aber ein paar Mark investiert....

Ich persönlich mag Samsung(-Platten) wegen dem Service nicht... die Platte an sich ist gut... aber hattest du schon mal eine Reklamation ? Kann nur über Händler... etc... Maxtor ist es ähnlich.... Warum funktioniert das nicht überall so reibungslos wie bei Seagate... Anrufen, Status klären, einschicken, neue Platte bekommen ????


grüße,


und schönen Sonntag noch....

linkit
Bitte warten ..
Mitglied: tzippi
17.10.2005 um 09:15 Uhr
Bei Maxtor stimmt das nicht. Auf der Maxtor Seite RMA ausfüllen, die Platte dann nach Kelsterbach schicken und 2 Wochen später ist der Ersatz da. Mit Kreditkarte auch soforttausch möglich.
Bitte warten ..
Mitglied: piwiOSX
21.10.2005 um 00:15 Uhr
Hallo,
was willst du mit dem Rechner machen??

AMD Opteron würde ich nur für Server verwänden.
AMD Sempron64 garnicht (Würde aber gerne mal erfahrungen höhren)
ich würde auf AMD Athlon 64 in Kombination mit Windows XP x64-Edition

S.939 Mainboard mit PCIe für Grafiikkarte und DDR2-RAM, vieleicht auch DualChannel
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
21.10.2005 um 15:20 Uhr
hi piwiosx,

ich habe direkt mal eine frage zum amd sempron64... was bringt denn 64bit, wenn es da kaum software gibt? oder ist diese cpu im 32bit auch schneller als eine 32bit-cpu?
Bitte warten ..
Mitglied: tempoedv
21.11.2005 um 10:16 Uhr
Der größte einfach beschreibbare Unterschied zwischen 64 und 32Bit ist der adressierbare Speicher und der CPU interne Datenverkehr.
Bei 32Bit beträgt der adressierbare Speicher max 4GB und bei 64Bit max 32GB.
Der Datenbus im Prozessor und auch die Register ist 64Bit breit.
Die anderen Prozessorinterna sind sehr kompliziert und irgendwo kann man solche Sachen schwer beschreiben und es hat auch keinen praktischen nutzen.
Wichtig ist ein breiterer Datenbus und ein grösserer Adressbereich.
Je nach Nutzung OS32Bit, oder OS64Bit gibt es Vor- und Nachteile.
Nutzt man eine 64Bit CPU mit einem 32Bit OS fallen die 64Bit funktionalitäten weg. D.h. der grössere Adressraum, wie das mit dem Datenverkehr intern in der CPU aussieht kann ich nicht genau Sagen, aber ich glaube auch das wird nicht genutzt.
Es laufen dann aber alle Programme und auch die Hardware läuft wie gewohnt. Programme werden dann in 32Bit und 16Bit normal wie gewohnt laufen.
Benutzt man aber ein 64Bit OS (Windows 64Bit Ed.), dann bekommt man Probleme.
Das Betriebssystem kann dann zwar den vollen Adressbereich und die volle Leistung nutzen, aber viele Programme müssen gepatcht werden, damit sie auf der 64Bit Plattform richtig laufen. Viele Spiele laufen nicht richtig, weil sie auf 16Bit Subroutinen zurückgreifen. 16Bit läuft gar nicht mehr.
Alle Treiber des Systems müssen für 64Bit geschrieben werden, keine 32Bit Treiber auf 64Bit Systemen, derzeit bieten nicht alle Hardwarehersteller für die Komponenten Treiber in 64Bit an. Ältere Hardware kann nicht eingesetzt werden.
Ich habe inzwischen mehrere Benchmarks gelesen und einen eindeutigen Vor- bzw. Nachteil kann man nicht gibt es nicht.
Spiele laufen in einer 64Bit Umgebung teilweise nicht so gut, was auf die Treiber deuten kann, aber bei Datenbanken um so besser. Umgekehrt ist es bei 32Bit.
Zur Zeit kann aber wohl von keinen eindeutigen Vorteilen die Rede sein.
64Bit wird aber langfristig gesehen wohl Standard werden, ganz sicher.

Es gibt mehrere Unterschiede zwischen Athlon64 und Sempron64 CPUs.
Einer von diesen ist der 2nd Level Cache.
Bei Sempron Prozessoren ist dieser z.Zt. 256K und bei Athlons, je nach Stepping, entweder 512K oder 1MB
Die Prozessorarchitektur sieht bei Sempron Prozessoren nur einen HT-Kanal und bei Athlons (bitte schlagt micht jetzt nicht) drei HT-Kanäle.
HT steht für Hypertransport und bezeichnet den Datentransfer zwischen CPU und RAM im direkten Zugriffsmodus.
Die HT-Technologie hat nix mit dem OS zu tun, es wird von der Hardware direkt gesteuert und ist daher nicht OS abhängig.

Ich hoffe dies hat Dir ein bisschen geholfen in der Entscheidungsfindung.

Mit freundlichen Grüßen
Tommes
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
27.11.2005 um 15:07 Uhr
vielen dank...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Grafikkarten & Monitore
AMD GPU zusammen mit Intel CPU (3)

Frage von KungLao zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

CPU, RAM, Mainboards
CPU Lüfter von CPU entfernen (6)

Frage von uridium69 zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Hyper-V
gelöst Hyper-V CPU vergeben (9)

Frage von adrian138 zum Thema Hyper-V ...

Vmware
ESXi Stromverbrauch optimieren und CPU Power States (2)

Frage von stephan902 zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (20)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...