Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DC Virtualisieren was sollte man beachten?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: toni19

toni19 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.10.2009 um 15:34 Uhr, 8522 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir ja jemand aus der Praxis, der dieses Szenario so im Einsatz hat
oder auch generelle Informationen zu dem Thema hat weiterhelfen...

Es geht darum, das ich überlege meine beiden physichen DCs
die auf starken Maschinen liegen zu virtualisieren.
Ich würde jetzt den ESX Server von VMWare nehmen...

Aber was gibt es dabei zu beachten?
Einer, der zweite DC ist schon virtuell (Test) und ich habe nichts besonderes in Punkto Probleme etc, feststellen können.
Verhält sich ganz normal. Aber das war auch ein Testversuch in einer Testumgebung.

Wenn ich das jetzt aber live schalten will, gebt mir doch mal einen Tipp, was man beachten sollte.

Danke.
Mitglied: 2hard4you
22.10.2009 um 15:50 Uhr
Moin,


so sollte es keine Probleme geben - aber setz die bitte auf unterschiedliche ESX'e

paar Fragen sind noch - wie willst Du es machen - ist es ESX oder ESXi - sind es eine oder zwei Hosts.....

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: cyrano330
22.10.2009 um 16:03 Uhr
Nur ESX oder mit Virtual Center?
Bitte warten ..
Mitglied: toni19
22.10.2009 um 16:09 Uhr
Das ist ein ESXi...

Ich frage mich halt, was an dem Thema dran ist, das soo viele sagen
bzw. man so viel liest, nein DC nicht virtualisieren. Wenigstens einer soll nativ bleiben.

Bevor ich mir Probleme einhandle, lass ich das lieber nativ...
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
22.10.2009 um 16:13 Uhr
meine persönliche Erfahrung ist halt, daß man alles in nen ESX (ohne i) stopfen kann, solange man die Abhängigkeiten der Server untereinander beachtet und kein Bootleneck schafft...

und ja, mit VC (vSphere)

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: toni19
22.10.2009 um 16:17 Uhr
Hmm... Aber warum liest man so viel, das man nicht virtualisieren soll? Zumindest keinen DC
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
22.10.2009 um 16:37 Uhr
kommt immer drauf an, was man (so bare metal) zur Verfügung hat

mit dicken Equipment kann man fast alles virtualisieren....

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
22.10.2009 um 16:43 Uhr
Na ja, ohne DC geht in einem Windows Netzwerk nicht viel. Wenn ich jetzt eine Virtualisierungsumgebung habe, die eine funktionierende Windows Domäne vorraussetzt, habe ich ein Problem wenn mal alles down ist (Das ist das was oben unter Abhängigkeiten genannt ist).
ESX geht auch ohne Windows Domäne, also ist das mal kein Problem, aber Du solltest halt alle Verwaltungstools für die virtuelle Umgebung so haben, daß die auch ohne Domäne tun.

Bei einem physischen DC ist das problemloser, die direkt angeschlossene Tastatur, Maus, Monitor tut immer (Hardwaredefekt mal ausgenommen).
Bitte warten ..
Mitglied: Mike.ekiM
22.10.2009 um 17:14 Uhr
Ein ganz wichtiger Punkt in eine Virtualisierungsumgebung wie VMware vSphere oder Infrastructure ist DNS und NTP. Und meistens übernimmt der DC die Rolle als DNS Server. Mal angenommen deine DC´s sind virtualisiert und es kracht mal (Stromausfall oder ähnliches) bekommst du unter Umstände Probleme deine ESX Server zu verwalten und deine VM´s zu starten wenn kein DNS verfügbar ist.
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
22.10.2009 um 17:32 Uhr
Zitat von Mike.ekiM:
Ein ganz wichtiger Punkt in eine Virtualisierungsumgebung wie VMware
vSphere oder Infrastructure ist DNS und NTP. Und meistens
übernimmt der DC die Rolle als DNS Server. Mal angenommen deine
DC´s sind virtualisiert und es kracht mal (Stromausfall oder
ähnliches) bekommst du unter Umstände Probleme deine ESX
Server zu verwalten und deine VM´s zu starten wenn kein DNS
verfügbar ist.


Prinzipiell hast Du recht, aber da ist DNS redundant - und nen ESX hochfahren kannste auch per Console

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
22.10.2009 um 17:52 Uhr
Mmmmmmh also schon bissel lol

Wenn der Strom ausfällt laufen dann die anderen Rechner ohne Strom weiter?

Also nach meiner Erfahrung vorrausgesetzt der Server ist Ordentlich Redundant Ausgelegt mit USV usw. steht nichts gegen die Virtualisierung eines DC.
Beachten solltest du nur das der Server in der CL von VMware steht mit allen Komponenten nicht das ne Netzwerkkarte nicht Kompatibel ist und du dann da stehst. Bei Datenbank Servern sollte ein Coldclone durchgeführt werden.
Beim ESXi hat man einige Features die ein richtiger ESX nicht hat ansonsten da du ja schreibst das es starke Maschinen sind also mehr als 1 kannst du immer noch ein backup der DC auf einen anderen ESXi legen und den im Notfall starten.
Bitte warten ..
Mitglied: Mike.ekiM
22.10.2009 um 19:19 Uhr
Was heisst hier bitte en bissel lol?

Was ist das erste wenn dein RZ unten ist was du wieder hochfährst?? (Keine USV hält ewig mein Freund!!)
JA deine DC´s! Sprich somit hast du auch wieder DNS verfügbar.

Glaub ich arbeite sehr lange mit VMware und ich würd nen DC nur virtualiseren wenn ich wenigstens einen physikalischen habe.

Sorry aber ich hasse dilletantische Bemerkungen!
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
22.10.2009 um 20:09 Uhr
Zitat von Mike.ekiM:

Was ist das erste wenn dein RZ unten ist was du wieder
hochfährst?? (Keine USV hält ewig mein Freund!!)


Moin,

ich fahre als ersten den Host hoch, der die DB des VCs hält, dann den mit dem VC - die sind im selben Subnet und finden sich über IP - und dann kann der ganzes Rest kommen....

wo bitte schön brauchste dann ein AD oder das DNS eines ADs?

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
23.10.2009 um 12:32 Uhr
Die einzig dilletantische Bemerkung hast du losgelassen. Zum Verwalten eines ESX wird kein DNS benötigt. Wenn ein RZ unten ist ist sowieso was falsch gelaufen, wer soll die Ausfälle bezahlen?? Und in einem RZ werden mehrere ESX laufen mit HA usw. das sowas nicht passieren kann. Klar halten USV´s net ewig sondern Überbrücken die Ausfallzeit bis die Generatoren volle Leitung bringen.

Jetzt aber die Frage wenn dein Strom weg ist was macht dann dein phys. DNS? läuft der auch ohne Strom?

So jetzt wollen wir aber hier net rumalbern. Du wirst deine Erfahrungen gemacht haben und ein System das ist deine Meinung. Verstehe nicht warum du dich direkt auf den Schlips getreten fühlst.

VC sollte ja eigentlich auch phys. laufen aber wer macht das schon

MFG

Gansa
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
23.10.2009 um 12:56 Uhr
Zitat von gansa28:
VC sollte ja eigentlich auch phys. laufen aber wer macht das schon


MFG

Gansa

wer macht denn sowas?

VMs liegen im SAN ...

und wenn wir einmal im Monat den GAU testen, ärgern wir maximal die Nachbarn, weil die Schiffsdiesel losbollern, aber das klärt die PR-Abteilung...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
23.10.2009 um 13:36 Uhr
Die Diskussion geht so langsam etwas am Thema vorbei, aber wer nicht den K-Fall einplant, daß ALLES Down ist handelt auch fahrlässig.
Letztendlich muß einfach sichergestellt sein, daß es kein Deadlocks beim Wiederanlauf gibt, weil Maschine A Ressourcen von Maschine B braucht zum Booten und Maschine B aber nur Bootet wenn A schon läuft.

Wenn Du also Deine virtuelle Umgebung ohne DC anlaufen lassen kannst um danach den DC zu starten gibts keinen Grund, warum man ihn nicht virtualisieren kann/sollte.

Und die Diskussion mit Schiffsdiesel etc. geht deswegen am Thema vorbei, weil es Firmen kleinerer Größe gibt für die ein Ausfall billiger ist, als diese ganze Infrastruktur vorzuhalten (sagt jemand, der 2 Schiffsdiesel für 2 baulich getrennte RZ mit einem gespiegelten SAN Cluster in beiden RZs hat).
Vorallem wenn die Produktionsmaschinen nicht per Schiffsdiesel mit Strom versorgt werden.
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
23.10.2009 um 14:45 Uhr
Meinte mit VC Virtual Center bzw. glaube mittlerweile vSphere oder so.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Problem nach DC-Installation unter Server 2012 R2 (9)

Frage von manuel1985 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Gruppenrichtlinien-Vorlage Office 2013 auf einem DC 2003 (5)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst NTP Server auf einem Windows Server 2008 R2 DC standardmäßig schon drauf? (11)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Windows Server
AD DC Failover zeitintensiv und DHCP repliziert nicht (8)

Frage von JiggyLee zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...