Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Festplattenscheibe tauschen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Marcys

Marcys (Level 2) - Jetzt verbinden

05.09.2014, aktualisiert 09.09.2014, 2655 Aufrufe, 16 Kommentare, 1 Danke

Hallo Zusammen,

Ich hoffe auf etwas Unterstützung und Hilfestellung hinsichtlich einer Festplattenreparatur.

Ich habe eine defekte IDE 250 GB Festplatte von WD. Diese habe ich an einen USB Adapter angeschlossen und irgendwie wird sie vom PC erkannt aber hängt sich auf. Die Festplatte rattert relativ laut. Somit denke ich, dass es ein Mechanischer Fehler. Ich denke es ist die Nadel oder Nadelkopf.

Ich möchte nichts unversucht lassen um an die Daten ran zu kommen auch wenn am Ende ich die Festplatte letztendlich in den Müll schmeißen muss.

Ich möchte nun die Platte aufmachen und die Scheibe raus nehmen und in eine funktionierende Festplatte einbauen. Die funktionierende Festplatte ist nicht das gleiche Model aber der gleiche Hersteller.

Nun meine Frage. Wie stehen die Chancen, dass mein Vorhaben so funktionieren würde? Kann eine andere Nadel diese Festplatte lesen? Oder stelle ich mir das zu einfach vor.

Muss ich dabei auf was bestimmtes achten? Es soll einen einmalige Aktion um an die Daten ran zukommen und diese dann schnellst möglich weg zu sichern.

Viele Grüße
Martin
Mitglied: colinardo
05.09.2014, aktualisiert um 15:52 Uhr
Moin,
Zitat von Marcys:
denke es ist die Nadel oder Nadelkopf.
gibt es nicht, vielleicht bei einer Nähmaschine aber nicht in einer Festplatte.
Ich möchte nichts unversucht lassen um an die Daten ran zu kommen auch wenn am Ende ich die Festplatte letztendlich in den Müll schmeißen muss.
geb sie einem Datenrettungsunternehmen. Wenn das jeder Bauer machen könnte, gäbe es diesen Job nicht.
Ich möchte nun die Platte aufmachen und die Scheibe raus nehmen und in eine funktionierende Festplatte einbauen. Die funktionierende Festplatte ist nicht das gleiche Model aber der gleiche Hersteller.

Nun meine Frage. Wie stehen die Chancen, dass mein Vorhaben so funktionieren würde? Kann eine andere Nadel diese Festplatte lesen? Oder stelle ich mir das zu einfach vor.
vergess es sofort wieder !!!!! Ohne Reinraum(Box) oder entsprechendes Equipment für ein staubfreies Arbeiten und passende Ersatzteile für den gleichen Typ keine Chance !!

Muss ich dabei auf was bestimmtes achten?
ja => Datenretter


Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.09.2014 um 15:27 Uhr
Hallo,

Wie stehen die Chancen, dass mein Vorhaben so funktionieren würde?

kleiner gleich 0%

Wenn die Daten wichtig genug sind lass das von einem Datenrettungsunternehmen machen.
Oder hast du einen Reinraum und das Werkzeug um die Platte wierder zusammenzubauen?

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.09.2014 um 15:37 Uhr
Zitat von colinardo:

Moin,
> Zitat von Marcys:
> denke es ist die Nadel oder Nadelkopf.
gibt es nicht, vielleicht bei einer Nähmaschine aber nicht in einer Festplatte.

Oder Plattenspieler.

lsk
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.09.2014, aktualisiert um 15:39 Uhr
Zitat von Marcys:
Es soll einen einmalige Aktion um an die Daten ran zukommen und diese dann schnellst
möglich weg zu sichern.

Wenn die Daten wichtig sind, geht das nur über Spezialfirmen (z.B. Kroll Ontrack, u.a.). Alles andere wird die Daten zuverlässig zerstören, wenn es nicht eh schon passiert ist.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
05.09.2014 um 18:00 Uhr
Hi,
ich mag diese Freitags-Threads, endlich mal wieder etwas zu aufmuntern, nach einer Woche tristem Alltag....
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
06.09.2014 um 05:28 Uhr
Zitat von Marcys:
Hallo Zusammen,

Hallo auch

Ich habe eine defekte IDE 250 GB Festplatte von WD. Diese habe ich an einen USB Adapter angeschlossen und irgendwie wird sie vom
PC erkannt aber hängt sich auf. Die Festplatte rattert relativ laut. Somit denke ich, dass es ein Mechanischer Fehler. Ich
denke es ist die Nadel oder Nadelkopf.

Vielleicht aber auch die Elektronik unten dran?

Ich möchte nichts unversucht lassen um an die Daten ran zu kommen auch wenn am Ende ich die Festplatte letztendlich in den
Müll schmeißen muss.

Na dann!

Ich möchte nun die Platte aufmachen und die Scheibe raus nehmen und in eine funktionierende Festplatte einbauen. Die
funktionierende Festplatte ist nicht das gleiche Model aber der gleiche Hersteller.

Kann funktionieren, muss aber nicht.
Versuch macht kluch.

Nun meine Frage. Wie stehen die Chancen, dass mein Vorgaben so funktionieren würde? Kann eine andere Nadel diese Festplatte
lesen? Oder stelle ich mir das zu einfach vor.

Ja, fheoretisch ist ja alles nur Magnetismus.
Praktisch gibt es da aber schon bei der Mechanik Unterschiede.

Muss ich dabei auf was bestimmtes achten? Es soll einen einmalige Aktion um an die Daten ran zukommen und diese dann schnellst
möglich weg zu sichern.

Wie schon geschrieben: Versuch macht kluch.


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
06.09.2014 um 12:59 Uhr
Hallo,

Die Festplatte rattert relativ laut. Somit denke ich, dass es ein Mechanischer Fehler.
Dem ist bestimmt so und wenn es ganz dicke kommt ist der Schreib- und Lesekopf der
HDD aufgesetzt und zwar auf einer der Magnetscheiben, das wäre wie bei einem Motor
dann der Kolbenfresser und nichts geht mehr da die Magnetscheibe mechanisch zerstört
bzw. beschädigt worden ist.

Ich denke es ist die Nadel oder Nadelkopf.
Ich eher das es der Schreib- und Lesekopf ist.

Ich möchte nichts unversucht lassen um an die Daten ran zu kommen auch wenn am
Ende ich die Festplatte letztendlich in den Müll schmeißen muss.
Sehr löblich nur dann bringt man die zu einem der großen Datenretter und gut ist es.

Ich möchte nun die Platte aufmachen und die Scheibe raus nehmen und in eine
funktionierende Festplatte einbauen.
Und die Daten auf der Magnetscheibe sind dann weg oder?
Aber es wird trotz alle dem nichts werden, denn solche HDDs sind dicht, das heißt in Ihnen
herrscht ein Vakuum damit die Magnetscheiben allesamt zentriert laufen können und vor
allen anderen Dingen klein Staub eintritt! Denn zwischen den Schreib- und Lesekopf und der
Magnetscheibe passt nicht mal ein menschliches Haar.

Die funktionierende Festplatte ist nicht das gleiche Model aber der gleiche Hersteller.
Auch dann wird es in der Regel nichts,man kann nicht einfach einen Zylinder bei einem
VW Tuareg ausbauen und in in einem VW Lupo oder Up! einbauen, kann sein das es
funktioniert nur empfehlen würde ich es keinem!

Nun meine Frage. Wie stehen die Chancen, dass mein Vorhaben so funktionieren würde?
Nicht schlecht kein Frage nur ob die HDD dann noch funktioniert ist doch wohl eher die Frage,
oder?

Kann eine andere Nadel diese Festplatte lesen? Oder stelle ich mir das zu einfach vor.
Sie könnte nur solche Abstände sind im Mikrometerbereich (µm) angesiedelt und von daher wird es nichts werden außerdem wird der Lesekopf eine andere Struktur erwarten und somit hat sich das
wohl erledigt.

Muss ich dabei auf was bestimmtes achten?
Ja na klar;
  • Das Vakuum wieder herstellen
  • Den Schreib- und Lesekopf justieren
  • Die neue Magnetscheibe muss 100% zu der verwendeten Spindel passen sonst eiert sie nur

Es soll einen einmalige Aktion
Kein Sorge das wird eine einmalige Aktion!

um an die Daten ran zukommen
Klar doch, und was machst Du wenn die Hälfte der bzw. einer Datei immer auf
der Scheibe liegt die Du ausgebaut hast!?

und diese dann schnellst möglich weg zu sichern.
Auch das wird eher nichts werden wenn nur die Hälfte aller Dateien vorhanden ist!


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Marcys
06.09.2014 um 22:40 Uhr
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Zahlreichen Tipps. Auch wenn die Antworten nicht mein Vorhaben stärken.

Ich denke ich werde die Platte doch noch was liegen lassen und es in ein paar Jahren das Thema mit der Datenrettung noch mal aufgreifen. Denn im Moment scheint es mir etwas zu teuer sein, auch wenn ich beim Datenretter nicht nachgefragt habe. Denke ich mir, dass es mit 100 € nicht getan ist.

Viele Grüße
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
06.09.2014 um 23:09 Uhr
Hallo,

Denke ich mir, dass es mit 100 € nicht getan ist.
Ich auch und zwar ehrlich gesagt nehmen die je nach Aufwand
bis hin zu einigen tausend € pro GB die gerettet werden müssen.

Hat der Lese- und Schreibkopf aufgesetzt auf der Magnetscheibe
zerkratzt kann der Preis auch schnell nach oben klettern!

Also da ist mit liegen lassen nichts verbessert an Deiner Situation
und was alles gemacht werden muss entscheiden die vor Ort selber
da kann Dir hier keiner im Forum helfen, denn wir können nur raten
und machen auch nicht die Preise für diese Firmen!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
07.09.2014 um 09:20 Uhr
@Marcys
vielen Dank für die Zahlreichen Tipps. Auch wenn die Antworten nicht mein Vorhaben stärken.
...vielleicht solltest Du in diesem Zusammenhang auch mal darüber nachdenken, ob Deine Einstellung zum Thema Datensicherung mal überarbeitet werden müsste.
Wenn Du immer erst wartest, "bis das Kind in den Brunnen gefallen ist", könnte sich das Problem irgendwann wiederholen...
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
07.09.2014 um 12:05 Uhr
@Dobby: kleine Berichtigung: nicht Vakuum, nur gefilterte Luft (selten Spezial-Atmosphere), sonst würden heutige Platten auch nicht funktionieren ("Luftkissen"), Ergebnis ist hier aber natürlich das selbe.
@orcape: liegenlassen:
man/Datenretter würden noch vieles machen/prüfen vor dem Öffnen der Platte.
Denkbar ist dann aber auch, daß die Elektronik kaputt ist und es sich bei den Geräuschen "nur" um Positionierungsversuche handelt, ein Teilaustausch der Elektronik wäre dann also sinnvoll (nachdem man in die Analyse schon 300,-€ Zeitaufwand gesteckt hat).
Für den besonderen Fall wäre nun "liegenlassen" nicht optimal, da die Ersatzteile für die veraltete Platte (IDE) seltener werden.
Auf Verdacht Platten aus der Bucht kaufen, ist aber auch nicht sinnvoll, da müßte man sich in genau dieses Modell einarbeiten und das muß wieder jemand zahlen.
Mein Rat ist hier eindeutig, versuche es nicht mit inadäquatem Wissen und Werkzeug, darf es nicht deutlich mehr Geld oder eine langsame Experten-Ausbildung kosten, lieber liegen lassen.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Marcys
08.09.2014 um 12:57 Uhr
Zitat von orcape:

@Marcys
> vielen Dank für die Zahlreichen Tipps. Auch wenn die Antworten nicht mein Vorhaben stärken.
...vielleicht solltest Du in diesem Zusammenhang auch mal darüber nachdenken, ob Deine Einstellung zum Thema Datensicherung
mal überarbeitet werden müsste.
Wenn Du immer erst wartest, "bis das Kind in den Brunnen gefallen ist", könnte sich das Problem irgendwann
wiederholen...
Gruß orcape


Na ja, das ist seit dem Crash in 2005 passiert. Habe die Daten mehrfach auf verschiedenen Platte liegen und eine Sicherung der Daten erfolgt regelmäßig.

Das was ich nicht mache ist, dass die Daten an einem anderen Ort liegen. Aber das ist das kleinste Problem.

Gruß
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
08.09.2014 um 17:49 Uhr
Habe die Daten mehrfach auf verschiedenen Platte liegen und eine Sicherung der Daten erfolgt regelmäßig.
...wo liegt denn dann überhaupt Dein Problem ?
Den Rechner neu aufsetzen, die Daten überspielen und die alte Platte in die Tonne.
Da murkst man doch nicht mehr herum und versucht irgendwelche "Brotlosen Künste" zu verfeinern.
Das ist doch nicht die Mühe wert...
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 08.09.2014, aktualisiert 09.09.2014
Zitat von Marcys:

Habe die Daten mehrfach auf verschiedenen Platte liegen und eine Sicherung der
Daten erfolgt regelmäßig.



Wenn du also Deine Daten hast und Dich nur die Neugierde treibt, besorg Dir Schutzkleidung (Handschuhe und Brille!).

Dann kannst Du mal die "Platte" auseinandernehmen und Dir anschauen, was da so alles drin ist. Fördert das Verständnis einer Festplatte. Nur den Gedanken, da irgendetwas repariert zu bekommen solltest Du beiseitelegen.

Bei den Scheiben mußt Du besonders aufpassen. es gibt nicht nur welche aus Alu, sondern auch aus bedampftem Glas. Die sind sehr spröde und explodieren einem vor der Nase, wenn man nicht aufpasst.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Marcys
09.09.2014 um 08:08 Uhr
Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden hinsichtlich meiner Datensicherung. Seit dem Crash habe ich eine mehrfach Datensicherung. Die Daten die auf der 2005 Platte liegen waren nur ein mal vorhanden. Und zwar auf der defekten Platte. ).
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2014 um 08:14 Uhr
Zitat von Marcys:

Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden hinsichtlich meiner Datensicherung. Seit dem Crash habe ich eine mehrfach
Datensicherung. Die Daten die auf der 2005 Platte liegen waren nur ein mal vorhanden. Und zwar auf der defekten Platte. ).

o.k.

Also wenn die Daten schon seit 2005 auf der defekten Platte rumliegen sind sie offensichtlich nicht so wertvoll, daß du das Geld für einen Datenretter ausgegeben hast. Wenn der Wert sich inzwischen geändert hat, solltest Du den Datenretter immer noch in Erwägung ziehen. Ansonsten siehe meinen vorherigen Post.

lks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Defekten 3Ware Controller Tauschen (5)

Frage von Koseb586 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst RAID 1 SATA durch SAS HDDs tauschen (8)

Frage von oce zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Server
Daten- und Exchange RAID 5 in SBS 2011 tauschen (8)

Frage von JackSoboth zum Thema Windows Server ...

Hyper-V
gelöst Festplatte der VMs tauschen (3)

Frage von M4x1m1l14n zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...