Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Hyper-V VM beschleunigen

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Hannes-Schurig

Hannes-Schurig (Level 1) - Jetzt verbinden

19.01.2009, aktualisiert 11:57 Uhr, 15902 Aufrufe, 14 Kommentare

Meine simple Fragestellung bezieht sich auf das Beschleunigen von den Hyper-V VMs.

Ich kenne bisher 2 Möglichkeiten:

- Arbeitsspeicher erhöhen (beliebiger Wert zwischen 8 und 16k MB Speicher)
- Mehr logische Prozessoren (wählbar zwischen 1, 2 und 4)

Nachdem wir 5 VMs laufen haben ist der Arbeitsspeicher des Servers (16GB) erschöpft. Wenn ich auf einer 1GB RAM Maschine den RAM auf 2GB erhöhen will gibt er mir eine Fehlermeldung, dass nicht genügend Ressourcen vorhanden sind. Das heißt hier kann ich maximal den Arbeitsspeicher des Servers erweitern und dann den VMs mehr zuweisen.

Beim Prozessor belegt eine VM mit einem logischen Prozessor 12% der Gesamtserverressourcen, eine VM mit 2 logischen Prozessoren belegt demnach 24% und eine 4-Kern-VM logischerweise 48%.
Wenn wir nun aber 5 VMs haben bleibt uns nichts anderes übrig als nur einen kleinen Teil der VMs mit 2 logischen Prozessoren zu betreiben.

Gibt es andere Möglichkeiten den VMs einen Geschwindigkeitsschub zu verpassen?
Mitglied: bigzorro
19.01.2009 um 12:09 Uhr
da bleibt wohl nur, die anzahl der vms zu verringern oder ein weiteres gerät einzusetzen.

man kann eben vorhandene ressourcen nur verteilen...
Bitte warten ..
Mitglied: turnaway1
19.01.2009 um 12:53 Uhr
Hallo,

sind alle anderen VMs Server oder Desktopmaschinen? Wenn Server ,dann wäre eine "Verschlankung" möglich. indem man diese nur als core aufsetzt. Das mache ich ohne Probleme bisher für einen Fileserver und einen Domaincontroller, die dann mitt 800MB-1,2GB zufrieden sind. Es sollte auch für einen Webserver (IIS) gehen.

Natürlich kann ich die Last bei Deinen Servern nicht abschätzen (Anzahl Sessions, Applikationen, etc.)
Bitte warten ..
Mitglied: seTTembrinY
19.01.2009 um 12:54 Uhr
Ausserdem bringen zusätzliche Prozessoren in der VM auch nur Leistung, wenn die Anwendung die darin läuft diese auch nutzen kann, sprich multithreaded ist. Ansonsten generiert ein zusätzlicher Prozessor nur unnötigen Overhead und macht die Maschine damit LANGSAMER!
Also, wenn es jetzt schon zu langsam ist, hilft nur Hardware kaufen bzw. Prozessoren nachstecken falls möglich.

Was Du noch machen kannst, was aber nicht die Welt bringt, sind Dinge wie Bildschirmschoner ausschalten und unnötige Devicemappings (Parallel/Serial-Ports, CD/DVD, usw.) entfernen. Bringt aber wie gesagt keine Riesenvorteile.

Gruß,
Sven
Bitte warten ..
Mitglied: ente
19.01.2009 um 13:09 Uhr
Auf echter Hardware würde ich nie die VM-S mit mehreren CPUs ausstatten ... nimm pro VM nur eine CPU und RAM bei 5 VMs sollten 16GB für den Host eigentlich reichen ...
hatte schon 7 VMs laufen und habe bloß 12GB RAM drin ... hab aber den virtuellen PC nie mehr als 1GB gegeben ... und die flutschen ...
Habe von VM-Ware den ESXi am laufen ... und nur 2x XEON 3GHz mit HT (also 4 logische) als Hardware laufen
VM-Ware empfielt pro logischer CPU maximal 4 VMs drauf laufen zu lassen, heißt in meinem Fall könnte ich also 16 VMs laufen lassen ...
Also wer richtige Power benötigt, muß also auch deutlich tiefer in die "Hardware"-Tasche greifen und am besten mit 4x Quadcore-CPUs (16 logische = 64 VMs) und 64GB RAM als Hardwarehost nehmen, aber sowas spielt sich in einer ganz anderen Liga ab ...

Gruß Heiko
PS.: schreib doch mal, was Du als Host-Hardware laufen hast
Bitte warten ..
Mitglied: Hannes-Schurig
19.01.2009 um 13:34 Uhr
Die VMs laufen alle mit WinXP und sind Rechner für Mitarbeiter, die Simulationen über Nacht laufen lassen.
Auffällig sind die Geschwindigkeiten bei Programminstallationen, die einfach langsam laufen, obwohl z.B. 2 oder 4 logische Prozessoren vom Server gestellt werden. Ein PC mit 1GB RAM und nem logischen Dual Core sollte zumindest schneller laufen als diese VM. Geschwindigkeit ist jetzt natürlich eine rein objektive Einschätzung aber für mich und meinen Server-Kollegen ist das langsam.

Wir sind uns auch nicht sicher ob es an den VMs bzw. deren Konfiguration liegt oder vielleicht beim Server was nicht stimmt, fehlende Treiber oder Ähnliches.

Gibt es vielleicht sowas wie Checkup Utilities, die den Server nach bestimmten Eigenschaften testen, ob er für Virtualisierung, oder Performance allgemein, taugt?

Naja ist schwer an das Problem ranzugehen wenn ich weder Ursachen noch Auswirkung konkret eingrenzen kann. Danke für die Hilfe bisher, weitere Ideen sind willkommen.
Bitte warten ..
Mitglied: seTTembrinY
19.01.2009 um 13:38 Uhr
Auffällig sind die Geschwindigkeiten bei Programminstallationen,
die einfach langsam laufen, obwohl z.B. 2 oder 4 logische Prozessoren
vom Server gestellt werden.
Wie gesagt, singlethreaded Anwendungen (was Inst.prozesse allermeist sind) profitieren nicht von mehreren Prozessoren.

Gibt es vielleicht sowas wie Checkup Utilities, die den Server nach
bestimmten Eigenschaften testen, ob er für Virtualisierung, oder
Performance allgemein, taugt?

Nicht dass ich wüsste.
Was hast Du denn für Hardware im Einsatz? Und wie sieht die Auslastung der Maschine aus? Mach doch mal den Perfmon an und sieh nach was z.B. auf den Festplatten los ist und was Deine CPUs treiben.

Gruß,
Sven
Bitte warten ..
Mitglied: Hannes-Schurig
19.01.2009 um 13:53 Uhr
Also wir ham hier nen PowerEdge 2970 mit Server08 Ent x64
2x AMD Opteron 2356
16GB 667MHz (8x2GB)
4x 300GB 15000rpm im RAID 5 mit 2 Nutzplatten und 1 Hotspare Platte
2x Broadcom NetXtreme II GBit

Die VMs laufen alle mit XP SP3 und scheinen eben langsam zu sein. Wir schauen gleich mal mit Process Viewer und Perfmon rein aber von den Prozessen sieht alles wie gewohnt aus. Mal rattert McAffee, mal java update, explorer... kein auffälliger Prozess.

Die Installationen, die wir durchführen, sind alles so Sachen wie Firefox, Thunderbird, .NET Framework, Cisco VPN, also alles Installationen die sicher auf dem neuesten Stand der Mehrkernoptimierung sind. Auf einem normalen Hostcomputer hier läuft das alles auch schneller als in der VM
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
19.01.2009 um 15:50 Uhr
Ich würde als Engpass eher das HDD System vermuten, vorallem wenn es bei Installationen langsam ist.
Schließlich müssen die I/Os aller VMs über das RAID gehen. Und die Festplattenemulation frist nochmals etwas Performance.
Kannst Du auf dem Host-System mittels Perfmon oder was ähnliches mal die Auslastung des RAIDs messen?
Anzahl I/Os, Warteschlangenlänge etc.
Bitte warten ..
Mitglied: seTTembrinY
19.01.2009 um 15:52 Uhr
...und schliesse mal die .VHD und .AVHD-Files im Virenscanner aus! Oder gleich Deinen ganzen Ordner mit dem VMs.
Bitte warten ..
Mitglied: Hannes-Schurig
03.02.2009 um 15:17 Uhr
Ich hab n bisschen Probleme für den RAID-Controller ein Überwachungstool zu finden.
In dem Kauf-PDF steht:
Erste RAID- oder SCSI-Controller-Karte:
PERC 5/i, x6 Backplane, integrierte RAID-Controller-Karte
Raid-Konnektivität:
C8 - Motherboard SAS/SATA, RAID0, 3-6 Hard Drives connected to add-in PERC5i controller

Also bei Dell unter den Downloads für den Service-Tag geguckt, sehr vielversprechend waren die Ergebnisse der Suche aber nicht. Werde nochmal googlen.

Das Ausschließen der VHD Dateien habe ich veranlasst (hab jeweils die kompletten Ordner ausgeschlossen), ein merklicher Unterschied ist leider nicht zu merken.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
04.02.2009 um 09:21 Uhr
Ich wüsste auch nicht, daß es für die Dell Controller eigene Lastüberwachungstools gibt, aber der Windows Perfmon ist so schlecht auch nicht.
Das Datenobjekt <Physikalischer Datenträger> gibt durchaus einiges her.
Bitte warten ..
Mitglied: Hannes-Schurig
04.02.2009 um 10:13 Uhr
alles klar, ich schau da mal rein
Bitte warten ..
Mitglied: turnaway1
06.02.2009 um 20:51 Uhr
Habe eine Vermutung: Auch bei mir ist die Installataion von XP OS 32Bit, aber auch Vista 64 Bit und Win7 spürbar langsam. Ich habe die vhds als automatisch erweiterbar eingestellt mit 2 bis 4 GB, um mir später das schrumpfen zu ersparen. Vielleicht ist *nur bei der Installation* das viele Schreiben + Erweitern die Ursache. Nachher im normalen Benutzen habe ich bislang keine Probleme beobachtet. ( W2k8 Core Server mit 12GB, i7-920 Quad+HT, 3 TB RAID 5).
turnaway1
Bitte warten ..
Mitglied: Hannes-Schurig
08.02.2009 um 21:14 Uhr
Bei der Installation haben wir die Geschwindigkeit noch gar nicht so im Blick gehabt. Der normale Betrieb von Windows XP ist derzeit unsere Referenz und scheint für diese Hardware viel zu langsam zu laufen. Ich habe leider derzeit auch eine Menge anderen Kram um die Ohren so dass ich in diesem Thema nur schleppend vorwärts komme.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
gelöst Hyper V VM verkleinern (2)

Frage von bytetix zum Thema Hyper-V ...

Hyper-V
Hyper-V VM verliert Festplatte im Betrieb und startet neu (1)

Frage von derLenhart zum Thema Hyper-V ...

Hyper-V
Hyper-V VM Stützt mit Bluescreen ab und rebootet (11)

Frage von StfnCstr zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...