Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

ISCI oder SAS ?

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Grobi81

Grobi81 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.11.2013 um 20:14 Uhr, 3443 Aufrufe, 18 Kommentare

Guten Abend liebe Kollegen,
in unserem Haus steht ein Umbau der Server Infrastruktur an (Storage inbegriffen).
Aktuell haben wir mehrere physische Server von Dell mit Storage (EMC NX4) anbindung über 1Gb/s ISCI am Hauptstandort.
Die weiteren Standorte sind über MPLS Netz miteinander verbunden.

Geplant sind 3 neue Server mit VmWare + neues Storage anzuschaffen.

Angebot 1 von Dell:
Storage: EqualLogic PS4100 , 21,6TB Kapazität 24 x 900GB SAS 10k
Server: 3 x Dell PowerEdge R720, Intel Xeon E-26XX v2 Processors

Anbindung hier mit 1Gb/s oder 10Gb/s möglich.
Bei 10Gb/s wären neue Switche nötig (PowerConnect 7048 48 GbE Ports Verwalteter L3 Switch,
10GbE und stackingfähig)


Angebot 2 (IT-Systemhaus = Dell und HP Partner):
Storage: HP P2000 G3, Dual SAS 6Gb/s , 6x600 GB SAS 15K 3,5 " + 6 x 3 TB, im Raid 6 ca. 21 TB
Server: 3 x HP DL360p G8 1U E5-2620 mit HP H221 Host Bus Adapter

Wofür wir uns nicht entscheiden können ist welche Storage Anbindung wir wählen sollen. ISCI oder SAS.
Gibt es hier Vorteile, Nachteile etc. Müssen wir in unserer Entscheidungsfindung auf bestimmte Dinge achten?
Das Ihr uns die Entscheidung nicht abnehmen könnt wissen wir aber vielleicht könnt Ihr uns ein paar hilfreiche Tipps oder Richtungsweisende Informationen
mitgeben.

Wie ist eure Meinung?
Vielen Dank vorab.

Beste Grüße
Nico
Mitglied: Xaero1982
27.11.2013 um 21:43 Uhr
Hi,

irgendwie bin ich verwirrt...

Was soll ISCI sein?
Was eine Storage Anbindung mit SAS zu tun?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
27.11.2013 um 22:07 Uhr
Hi Xaero1982,
Mit Storage ist das SAN gemeint.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
27.11.2013 um 22:14 Uhr
Das ist mir klar, aber was hat die ANBINDUNG des Storage mit SAS zu tun und was soll ISCI sein? Meinst du vielleicht ISCSI?

Vielleicht klärst du die Fachbegriffe erst mal ab bevor du ein SAN kaufen willst

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
27.11.2013 um 22:24 Uhr
Die Fachbegriffe sind mir schon klar.
Und ja ich meinte ISCSI.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
27.11.2013, aktualisiert um 22:44 Uhr
Moin,
Sorry aber das ist einfach kurzsichtig gehalten. Darauf eine Meinung abzugeben ist schwer...

Soll das Storage nur iSCSI zur Verfügung stellen oder auch CIFS, etc...?
Ist eine Redudanz des Storages geplant?
Wie viel IOPS benötgist du?
Wie sicherst du 21TB? Wie lange dauert ein Backup und ein Recovery? Vollbackup? Täglich? Wartungfensterlänge?
Laufen Datbanken (Oracle, MSSQL, etc..) auf VMWare bzw. Storage? Wie sicherst du die DB und wie oft? Bei Netapp gibt entsprechende Agent die eine Sicherung in wenigen Minuten sauber durchführen. Es sind keine Zusatzprogramme notwendig und ist einfach gebaut.
Wie sieht es bei HP mit Datendeduplizerung auf VM-Ebene aus? Was ist da machbar?
Wie viele VM laufen auf dem Cluster? Gerade wegen RAM und CPU Verbrauch...
Wie lange soll das Storage bei euch laufen? 3,5, 10 Jahre?

Wir haben eine Plattform mit 3 ESXi + Netapp 2040 mit 2x1GBit iSCSI am (56VMs - 15 DB, 4 RDS, 0815 Dienste) Laufen und die Auslastung ist im Schnitt bei 35%. Für iSCSI immer zwei seperate Netzwerke mit entsprechenden Switches aufbauen. Auf LAN-Switches könnte es mal eng werden...

In den Servern würde ich entweder SSD im RAID1 verbauen oder eine Art Flashstick.

6x600 GB SAS 15K 3,5 " + 6 x 3 TB, im Raid 6 ca. 21 TB
6x600 - (2x600) wegen RAID 6 = 4x600GB = 2400GB
6x3TB - 2x3TB) wegen RAID 6 = 4x3TB = 12TB

Dann liegen wir theoretisch bei 14,5 TB. Ich würde sagen so 13,5 TB stehen dir zur Verfügung. Du kannst RAID6 nur über gleich große Platten legen oder aber die 3TB werde nzu 600GB Festplatten. Alternativ würde ich mir SATA-Festplattten als Datengrab und SSD als Cache anbieten lassen. Haben wir seit 7 Monaten bei einer anderen Plattform erfolgreich im Einsatz. die IOPS stehen zur Verfügung gerade bei Bootstorms und Speicherplatz ohne Ende.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: loonydeluxe
27.11.2013, aktualisiert um 22:31 Uhr
Was für Anwendungen möchtest du mit dem iSCSI-SAN- oder SAS-System denn betreiben? Wie viele Maschinen oder auch Dienste greifen gleichzeitig auf das Storage-System zu? Brauchst du einen Shared Storage, damit mehrere Server-OS auf einem einzelnen Storage-Pfad gleichzeitig lesen/schreiben können? Z. B. für hochverfügbare VMs? Ist dort neben dem Durchsatz eventuell auch die Latenz wichtig?

Wenn z. B. ein Hyper-V mit mehreren VMs auf einen einzelnen iSCSI-Storage (RAID 10 SAS) per 1Gbit/s iSCSI zugreifen soll, dann siehts schon ganz schön mau aus, wenn dort mehrere Datenbank- und Dateiserver betrieben werden...
-> das dir vorliegende Angebot scheint ja etwas performanter zu sein als mein Beispiel... aber... die erwartete und gelieferte Leistung sollte schon übereinstimmen.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
28.11.2013 um 07:03 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Das ist mir klar, aber was hat die ANBINDUNG des Storage mit SAS zu tun und was soll ISCI sein? Meinst du vielleicht ISCSI?

Sorry aber das gibt's so tatsächlich.

Zum Bleistift.
http://docs.oracle.com/cd/E19122-01/j4500.array/820-3163/bcgfijif.html
Bitte warten ..
Mitglied: tkr104
28.11.2013 um 08:23 Uhr
Zitat von Grobi81:

Angebot 1 von Dell:
Storage: EqualLogic PS4100 , 21,6TB Kapazität 24 x 900GB SAS 10k
Server: 3 x Dell PowerEdge R720, Intel Xeon E-26XX v2 Processors

Anbindung hier mit 1Gb/s oder 10Gb/s möglich.
Bei 10Gb/s wären neue Switche nötig (PowerConnect 7048 48 GbE Ports Verwalteter L3 Switch,
10GbE und stackingfähig)


Angebot 2 (IT-Systemhaus = Dell und HP Partner):
Storage: HP P2000 G3, Dual SAS 6Gb/s , 6x600 GB SAS 15K 3,5 " + 6 x 3 TB, im Raid 6 ca. 21 TB
Server: 3 x HP DL360p G8 1U E5-2620 mit HP H221 Host Bus Adapter


Moin,

Vorab, wir haben das Dell Angebot so ähnlich (in der 10 Gig Variante mit dann PS 4110, du kannst bei der 4100 nicht zwischen 1 und 10G wählen) bei uns laufen und sind sehr zufrieden. Die HP Variante wäre mir bei den IOs zu schmal, da man 24 SAS Platten gegen 6 SAS + 6 SATA tauscht und dann entscheiden muss welche VMs man wo laufen lässt. Bei der Essential Plus kannst du das Storage auch nur verschieben wenn die VM aus ist. Ansonsten hast du etwas wenig Infos für eine fundierte Meinung geliefert.

VG,

Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
28.11.2013 um 08:42 Uhr
Guten Morgen Dani,
danke für eure Antworten. I

1. Aktuell haben wir ca. 20 physische Server. Davon werden ein paar abgeschaltet, der großteil soll virtualsisiert werden (AD Controllder, DHCP, E-Mail Server, File
und Druckserver). Wir haben noch ein ERP System auf denen eine Datenbank läuft sowie ein Citrix Cluster. DIe Virtualisiertung soll in den nächsten 1-2 Jahren anstehen.
2. Eine Performance Messung aller Server + die Außenstandorte (ca. 33 Server) ergab eine IOPS Messung von 10440,5 bei Maximaler Auslastung.
Der Zeitraum der Messung war 7 Werktage.
3. Eine Redudanz des Storages ist aktuell nicht geplant.
4. Die Backups werden aktuell auf Band gesichert. Geplant ist dann Veeam Backup einzusetzen. Backups werden auf ein externs NAS gespeichert. Von dort auf Band.
5. Die Datenbank unserers ERP Systems wird Live gesichert. Jede änderung am Live System wird sofort mit dem Backup Synchronisiert.
6. Es werden ca. 15 -20 virtuelle Maschinen auf drei Hosts laufen.
7. Die Laufzeit des Storages soll zwischen 5-10 Jahren liegen.
8. SSD ist glaube noch zu teuer und passt nicht in unserer Budget

Ich hoffe ich kann deine Fragen einigermaßen Beantworten.
Grüße Nico
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
28.11.2013 um 08:48 Uhr
Guten Morgen loonydeluxe,
die Anwendungen die laufen sollen ist AD Controller, DHCP, DNS, E-Mail (Exchange 2010),File und Druck Server.
In ca. 1-2 Jahren sollen unser ERP System (Pro Alpha) und Citrix hinzukommen.

Stand jetzt benötigen wir kein Shared Storage. Aber das kann in ca. 2 Jahren anders aussehen weshalb ich hier zu einem "Ja" tendieren würde.

Gruß
Nico
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
28.11.2013, aktualisiert um 09:15 Uhr
Hi,
für proALPHA kannst du gleich zwei VM's einrechnen wenn du das DMS mit nutzt. Wir haben hier >70 User und pA laufen. DMS / File ist auf einer und die DB auf einer anderen VM.
Und je nachdem was du vor hast, kannst du dir die Citrix-Lizenzen sparen, das kann der normale TS von MS auch schon (Seamless Window).

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
28.11.2013 um 12:13 Uhr
Hi Killtec,
DMS wird noch nicht genutzt. Kann aber ein Thema werden. Danke für den Hinweis.
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
28.11.2013 um 12:26 Uhr
Die von pA sagen ja, dass die Anforderungen einer VM die gleichen sein sollen, wie einer pysischen Maschine.
Wir haben das auf einen 2008R2 laufen (bzw. auf zweien). Grund für zwei Maschinen ist einmal die 64 und einmal die 32 Bit Version. Bin jetzt nicht 100% sicher, glaube die Datenbank war 64 Bit und der Fileservice 32 Bit.
Im Prinzip braucht deine VM nur genug Rechenleistung, RAM und freien Plattenplatz
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
28.11.2013 um 13:53 Uhr
Hallo Killtec,
das ist uns auch bewußt.
Die Frage war aber eigentlich ob wir uns für ISCSI oder SAS entscheiden.


Gruß
Nico
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
28.11.2013 um 14:48 Uhr
Zitat von Grobi81:

Hallo Killtec,
das ist uns auch bewußt.
Die Frage war aber eigentlich ob wir uns für ISCSI oder SAS entscheiden.


Zu der eigentlichen Frage ich würd ISCSI verwenden.
Einfach weil's viel verbreiteter für diesen Einsatz ist wird aber vermutlich auch mehr kosten.
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
28.11.2013 um 15:12 Uhr
Hallo wiesi200,
leider ja
Wie ist der Unterschied zwischen der Fexibilität , Verwaltbarkeit zwischen ISCSI und SAS mit Virtuellen Maschinen?
Gibt es hier Punkte die zu beachten wären ? Leider konnte das Internet in der Hinsicht uns nicht viele Informationen liefern bzw. nicht gefunden.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
28.11.2013, aktualisiert um 15:56 Uhr
Zitat von Grobi81:

Hallo wiesi200,
leider ja
Wie ist der Unterschied zwischen der Fexibilität , Verwaltbarkeit zwischen ISCSI und SAS mit Virtuellen Maschinen?
Gibt es hier Punkte die zu beachten wären ? Leider konnte das Internet in der Hinsicht uns nicht viele Informationen liefern
bzw. nicht gefunden.

Flexibilität ist bei ISCSI natürlich höher. Wenn du einen zusätzlichen Server ran klemmen willst verteilst du die Anschlüsse ja über einen Standard Switch.
Bei SAS brauchst du ähnlich FC ja was spezielles das nur für diesen einen Zweck funktioniert.

Innerhalb der VM's wirst du aber nicht viel merken bezüglich Verwaltbarkeit
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
28.11.2013 um 22:53 Uhr
Moin,
2. Eine Performance Messung aller Server + die Außenstandorte (ca. 33 Server) ergab eine IOPS Messung von 10440,5 bei Maximaler Auslastung.
Kommt mir für 20 Server ziemlich wenig vor... aber gut.

4. Die Backups werden aktuell auf Band gesichert. Geplant ist dann Veeam Backup einzusetzen. Backups werden auf ein externs NAS gespeichert. Von dort auf Band.
Gute Idee... denke daran, wie lange es dauert 14TB auf Band zu schreiben. Entsprechend die TL dimensonieren. Vorallem wenn diese solange wie das Storage halten soll.

6. Es werden ca. 15 -20 virtuelle Maschinen auf drei Hosts laufen.
Aus meiner Sicht würden auch zwei Hosts reichen. Spart dir Wartungskosten, Lizenzkosten und Zeit.

7. Die Laufzeit des Storages soll zwischen 5-10 Jahren liegen.
Respekt... was rechnet ihr an Datenzuwachs für die Datei? Bekommt ihr solange Ersatzteile und Support vom Hersteller? Da würde ich mir gescheite Büchse holen. Da spielt eben auch Datendeduplizerung eine Rolle.

8. SSD ist glaube noch zu teuer und passt nicht in unserer Budget
Glauben heißt nicht wissen... fragen kostet nichts! Für ein Storage das 10 Jahre halten soll, wäre das ein Muss. Denn die Anforderungen werden sicher nicht sinken, sondern eher rapide steigen.

Ich hoffe ich kann deine Fragen einigermaßen Beantworten.
Schauen wir mal...


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst RAID 1 SATA durch SAS HDDs tauschen (8)

Frage von oce zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Zertifizierte SAS-Festplatte oder nicht? (7)

Frage von Emheonivek zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst LSI MegaRaid SAS 9271-4i - Upgrade Key Missing! (5)

Frage von runasservice zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...