Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Main - Backupserver einrichten

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Simple69

Simple69 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.06.2008, aktualisiert 30.06.2008, 3777 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo zusammen,

ich bin z.Z. Praktikant bei ner IT Firma und habe ein Projekt zu bewältigen.

Folgendes liegt vor:
Wir haben hier einen Server (Win2003 SBS) in Betrieb auf dem folgendes läuft bzw der als folgendes dient:
exchange
domänen controller
lexware
business kontakt manager
virenschutz programme
fileserver
DNS und die standardsachen halt.

Nun soll ich einen Backupserver einrichten der bei einem Ausfall alle diese Dienste bzw also möglichst alle übernimmt und das Netzt aufrecht erhält.

Gibt es eine Möglichkeit dies zu machen, so dass alles bei einem Ausfall vorhanden ist und dies mit möglichst aktuellen Daten.(ich weiß nicht kann man dazu Hochverfügbarkeit sagen ?)

Wie sollte ich vorgehen oder habt ihr vllt irgendwelche tutorials...

Ich habe bereits in einer Testumgebung einen "Backup Domäincontroler" ich weiß sowas gibt es nicht mehr seid win 2003... also einen zweiten DC in eine Domäne mit einem Server eingerichtet.
Dieser Hält aber nur die ADS am laufen... also müssen noch die anderen Dienste gesichert werden. Und das möglichst aktuell 3-4 mal Abgleich am Tag.

Erbitte um eure Hilfe !

Gruß Sim
Mitglied: harald21
25.06.2008 um 13:47 Uhr
Hallo,

damit wirst du Probleme bekommen, du kannst zwar einen zweiten Exchange-Server einrichten, damit dieser bei einem Ausfall aber die Funktion übernimmt, muß das Ganze als Cluster eigerichtet werden. Das geht aber nicht bei einem SBS

Mit freundlichen Grüßen
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: Simple69
25.06.2008 um 13:50 Uhr
Das hört sich nich gut an...

und was ist mit dem rest abgesehen vom Exchange ?
Könnte man sowas wie ein Systemspiegelung nicht auf den anderen server machen ?
Bitte warten ..
Mitglied: Flo985
25.06.2008 um 14:10 Uhr
Hi, wenn du einen Baugleichen Server hast, Hardwareteschnisch, könntest du ein komplett-image machen und dies bei Ausfall auf den Backupserver anstarten.
Bitte warten ..
Mitglied: Simple69
25.06.2008 um 14:25 Uhr
Nein sind nicht baugleich... die idee hätte ich denn auch gehabt nur die sache wäre dann das ich dann andauernd (Jeden Tag mind 1 mal) ein volles Image erstellen müsste irgendwo auf ein Externes Medium... das wäre auch bischen blöd...

gruß Sim
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.06.2008 um 15:02 Uhr
Servus,

als Praktikant hast du da ja den Treffer gelandet.

SBS und nicht baugleiche System ergo - Handarbeit im Fall des Falles.

Viel Spass bei der Dokumentation - wie es denn dann geht (gehen soll) - denn das wird deine Hauptaufgabe sein ;-(

Ps: Image auf "baugleicher" Hardware einspielen und durchstarten ist dann auch nur die halbe Wahrheit - die Spezialisten in Theorie sagen dir ja nicht, daß jeder NIC eine eigene MAC Adresse hat und das in der Planung berücksichtigt werden muß Probleme ergeben kann.....(nicht muß)
Bitte warten ..
Mitglied: Simple69
25.06.2008 um 15:11 Uhr
hmh also mit dieser Antwort kann ich ja nochweniger anfangen ^^

also baugleichen server schließe ich schonmal ganz aus, da dieser nicht gekauft wird.
Also muss eine andere Lösung her.

Gibt es denn da ne Möglichkeit ? einen "Backupserver" in der Hinsicht zu erstllen ?

Wenigstens einen Ansatz zur Lösung oder Tips...

Gruß Sim
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.06.2008 um 15:28 Uhr
? Ich hab von deinem Job keine Ahnung und auch nicht was dein Chef will - kann mir aber denken - eierlegende Wollmilchsau ohne Platz für eine Weide oder einen Adjudanten, der die Kuh auch täglich melkt.

"So" ein Server kostet 1.500 oder vielleicht 2.000 € - wenn es da schon hängt, sollte man sich um Redundanz keine Sorgen machen.

Ob es "klug" ist eine Maschine im Standby zu halten, für den Fall des Falles, oder ob man den Server nicht zumindestens als AD und Spiegel der div. Dokumente benutzt - darüber kann man auch gerne diskutieren.

"Ich hab das Glück - machen zu dürfen - wie ich es für richtig halte" - der zweite Server - der jetzt da ist und nicht baugleich ist - was ist das für ein System - passt da alles drauf? Ist der "schnell" genug?

Ist der aktive Server evtl. im Gebrauchtcomputershop nochmal zu besorgen, bzw. diesen dort in Zahlung geben und 2 identische anzuschaffen?

Im Fall "baugleicher" Hardware mußt du "lediglich" das Image wiederherstellen, auf den Clients arp -d ipdesaltenservers laufen lassen, und das wars zu 99.5%
Bei nicht baugleicher Hardware - wird es echt kompliziert, denn du willst / mußt jedes Image täglich so vorhalten können, daß die andere Hardware erkannt wird.
Stichwort dazu wäre Hardwareprofil für den ersatzserver im echten einzurichten.
Auch daß ist mitnichten trival und kann ganz gut in die Hose gehen.

Ich hab so meine eigene Meinung, was den Anspruch der SBS Eigentümer und die Realität betrifft - von daher bin ich immer sehr skeptisch, wenn ich SBS & Kunde oder SBS und Praktikant im Zusammenhang lese.

Nimm mir das nicht übel - ich bin halt so (durch Erfahrung in diesem Forum geworden).


Good Luck
Bitte warten ..
Mitglied: Simple69
25.06.2008 um 16:11 Uhr
Der zweite Server läuft mir Win2003Server da es ja bei 2 sbs im Netz Probleme gibt.
Der is so ziemlich genau so schnell von der Hardware wie der Hauptserver und es würde auch alles drauf passen vom Festplattenspeicher her.

Ne der aktive Server ist leider nirgends mehr herzubekommen... und eintauschen für zwei neue... da macht er nicht mit.

Also wäre das im Fall baugleicher Server ne recht simple Sache... so wie ich das jetzt verstehe.

Und deiner Aussage nach zu schließen in meinem jetzigen Fall so ziemlich schwierig ? Bzw kaum / mit sehr viel Aufwand machbar ?

Naja bin ja Azubi Fachinformatiker fr Systemintigration im 2 Jahr bzw bald 3... jedoch in nem Pilotprojekt... mit Allg. Abi und Ausbildung in 4 Jahren und da muss ich dann auch Praktika machen über längere zeit. Aber gewisse Erfahrung habe ich schon was das alles angeht.

Gruß Sim

Ps: Danke für die ausführliche Antwort
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
25.06.2008 um 17:07 Uhr
SBS und nicht baugleiche System ergo - Handarbeit im Fall des Falles.

Ach, TimoBeil, du mit deiner SBS-Phobie

Umsetzung eines SBS auch andere Hardware funktioniert problemlos über ASR-Backup, also mit 2003er Bordmitteln. Der einzige Punkt, auf den man wirklich achten muß, ist, daß die neue(n) Platte(n) sinnvollerweise größer sein sollten als die Platte(n) des aktiven Servers. Anderenfalls muß man die Partitions- und Platteneinstellungen in der asr.sif händisch anpassen. Für eine schnelle Umsetzung des Systems ist es außerdem hilfreich, eine Diskette mit den notwendigen SCSI/SATA-Treibern ds neuen Server zu haben (und das auch schon mal getestet zu haben). Und ein funktionierendes Backup der Produktionsdaten ist natürlich Pflicht.

Aber ansonsten ist das eigentlich kein Problem

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
25.06.2008 um 20:17 Uhr
Alternativ Virtualisierung wenn du etwas Geld hast

Du nimmst zwei Server und installierst XEN oder VM-Ware ESX drauf. Dann erstellst du von deinem SBS eine Virtuelle Maschine und kopierst sie auf einen Zentralen Netzwerkspeicher drauf vorzugsweise ein SAN

Wenn dann der eine Rechner ausfällt kannst du den Virtuellen Computer auf dem anderen starten und hast wirklich sehr kurze Ausfallzeiten.

Und wenn du richtig Geld hast VM-Ware ESX in der Enterprise Variante der kann das dann automatisch bei ausfällen zwischen den Rechnern hin und her schieben.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.06.2008 um 20:33 Uhr
(OT)
@ geTuemII: SBS-Phobie?
ich?
woher weißt du wie unser damaliger Outsourcing Partner hieß?
jaja die 90er

ASR? Ok auch eine Idee - eine sehr gute sogar

@wiesi200: Die Idee hatte ich ursprünglich auch, aber was passiert, wenn Simple69 weg ist?
Esx? - fällt doch (bei seinem Chef) erst recht aus - nada Kohle - schreibt er doch.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
25.06.2008 um 20:39 Uhr
ESX währ auch die optimal Lösung
Xen Express währ umsonst und würde zur Not da auch reichen. Das SAN ist vom Preis her das größte Problem
Bitte warten ..
Mitglied: Simple69
27.06.2008 um 15:25 Uhr
Vielen Dank für die Antworten !

Werde alles in erwägung ziehen...

Habe da aber noch was gefunden und zwar, was haltet ihr von Acronis® Universal Restore
ist die flexible Lösung für Hardwareunabhängige
Systemwiederherstellung ?

Schonmal gehört / benutzt ?
Wie sind eure Erfahrungen damit ?


Gruß Sim
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
27.06.2008 um 16:55 Uhr
Werden die meisten kennen.

Acronis ist eine Software zu erstellen von Images von PC's / Servern.

Damit wenn du ein aktuelles Image hast kannst du dann relativ Problemlos das Image auf einen neuen Server draufspielen und dann weitermachen.

Aber was es nicht kann ist so wie du es wolltest eine Hochverfügbarkeistlösung aufzubauen. Es wird dir nie gelingen das ein Server durch Acronis automatisch bei einem Ausfall für einen anderen einspringt. Ohne Zeitverlust und ohne Datenverlust.

Du frierst da immer nur einen stand des Servers ein und hebst ihn auf. Es gibt da keinen Echtzeit Datenabgleich.
Bitte warten ..
Mitglied: Simple69
30.06.2008 um 10:53 Uhr
Aber d.h. ich kann den Stand von Bspweise heute Nacht aufspielen und der aufgespielte Server läuft dann auch wie der alte der seinen Geist aufgegeben hat ?

Mit freundlichen Grüßen Sim
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
30.06.2008 um 12:34 Uhr
Ganau wenn du jede nacht ein image damit machst. Aber es ist keine hochverfügbarkeitslösung die automatisch einspring soetwas kostet richtig Geld.

Und das Sichern bzw. Rücksichern braucht auch Zeit. Aber danach kanns weitergehen
Bitte warten ..
Mitglied: Simple69
30.06.2008 um 13:00 Uhr
Alles klar ja dann... theoretisch geshen könnte ich das so lösen:

Mit Acronis ein tägliches Backup machen und damit Exchange nicht so viel datenverlust hat, da 2-3 mal täglich ein Backup machen.

Wenn der Server dann ausfällt, wäre dann zwar eine Ausfallzeit da, diese wäre aber relativ gering und eine relativ gute Datensicherheit ist dann auch gegeben.

Vielen danke für die Hilfe.
Werde dann jetzt langsam damit anfangen in der Testumgeben. Stelle dann ggf einen Efahrungbericht hier rein.

Mit freundlichen Grüßen Sim
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst TP-Link WA501G als Client einrichten - Keine IP Adresse wir bezogen (14)

Frage von bestelitt zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Apache Server
Alias bzw. Weiterleitung unter Apache 2.4 einrichten (2)

Frage von m.reeger zum Thema Apache Server ...

Windows Server
gelöst Einrichten SBS 2011 mit Hybrid Router (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...