Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

MSI Paket per SoftwareDeploymentService installieren - aber wie den Setup-Parameter vorgeben?

Frage Microsoft

Mitglied: GPOdin

GPOdin (Level 2) - Jetzt verbinden

28.01.2010 um 22:38 Uhr, 19477 Aufrufe, 14 Kommentare

Simpel und einfacher weg einen Parameter mit zu hinterlegen....

Hallo,

da hab ich ein ganz simples MSI-Package (Office2007FileFormatConverters). Das will ich per GroupPolicy verteilen. Nun müsste ich aber irgendwie den Parameter "/passive" mitgeben; nur wie?

Sprich: das Setup soll starten "Off2007FFC.msi /passive"


Danke für erhellung meines Dunkels :-S

Frank
Mitglied: DerWoWusste
28.01.2010 um 22:54 Uhr
Moin.
Was Du Computern als MSI zuweist, wird immer passiv installiert. Oder weist Du es Benutzern zu?
Nebenbei: das Teil wurde wiederaufgelegt, gibt's mittlerweile mit SP2 inklusive.
Bitte warten ..
Mitglied: oh2204
28.01.2010 um 23:06 Uhr
Huhu,

und was wenn ich statt /passive eventuell einen anderen Parameter mitgegen will (zB /SERVER=x.x.x.x:PORT), das brauche ich gerade
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Kean
29.01.2010 um 02:36 Uhr
Moin,
ich vertsehe gerade nicht wirklich was du machen willst,meinst du mit passiv eine Silent Installation, dann wäre der Schalter /quiet bzw. /q , wenn du ein Reboot zudem noch verhindern willst wäre es zudem noch der Schalter /norestart

Ich geb dir mal drei Links, dass eine wäre dieses http://www.appdeploy.com eine sehr gute seite und die erste anlaufstelle für Silent Installationen und das zweite da es sich um eine .msi datei handelt und du es über eine GPO verteilen möchtest wäre dieser Link http://www.gruppenrichtlinien.de/index.html?/MSI/MSI_Kommandozeile.htm , ansonsten bei Onkel Bill mal schauen und das wäre dieser link http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa372024%28VS.85%29.aspx

Vielleicht wäre dir mit den drei links schon geholfen,wenn nicht dann führe bitte ein wenig genauer dein vorhaben aus.
Bitte warten ..
Mitglied: oh2204
29.01.2010 um 07:51 Uhr
Moinmoin,

das Problem ist, dass man bei der Verteilung über ein Gruppenrichtlinienobjekt, dem MSI Paket genau diese Schalter garnicht mitgeben kann. Bei mir zB geht es nicht um eine Silentinstallation, ich muss dem MSI Paket /SERVER=IP:Port oder /LANGUAGE=DE mitgeben können.
Dazu eine Idee?? Oder eventuell auf 3. Anbieter zurückgreifen?


Guten Start in den Tag
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
29.01.2010 um 08:29 Uhr
Hi 0h2204.
msiexec.exe kennt nur die Schalter, die Du lesen kannst, wenn Du msiexec aufrufst. Aber vielleicht kannst Du das MSI direkt manipulieren, um zu erreichen, was Du willst. Sowas macht man zum Beispiel mit Orca. Google bemühen nach orca.msi
Bitte warten ..
Mitglied: GPOdin
29.01.2010 um 09:26 Uhr
Hallo,

Passiv; das heisst als DevicePolicy (Computerrichtlinie).
Bitte warten ..
Mitglied: GPOdin
29.01.2010 um 09:29 Uhr
Hallo,

ja; da hast Du recht. Also ich möchte/muss den /Quiet mitgeben. Nur: in der GPO geb ich nur den ort des MSI-Files vor. Dort hab ich nirgends eine Option den Parameter /Quiet als Startoption für das MSI mit hinzuzufügen. Da sitzt das Problem...

Weisst Du jetzt wie ich es meine?
Bitte warten ..
Mitglied: sputnik
29.01.2010 um 10:44 Uhr
Wie DerWoWusste es schon sagte, über die GPOs werden die MSIs standardmäßig im /passive- Modus installiert. Du kannst aber immernoch eine MST-File mitangeben.
Bitte warten ..
Mitglied: GPOdin
29.01.2010 um 10:55 Uhr
Ok; das wusst ich noch nicht. Aber zum thema MST wachsen mir graue Haare. AdobeReader und Office kein problem; wird ja deployed vom Hersteller. Aber ein MST für ein "nicht so ganz sdtandardpaket" ein Grusel :-S
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Kean
29.01.2010 um 11:38 Uhr
ok,dann kommen wir der sache ja nun schon näher.

Also.., die von dir angedachte möglichkeit ist so nicht möglich,da du eine Silent Installation immer über selbstgeschnürte Softwarepakete machst und anhand eine batch oder Scriptes die entsprechenden parameter zur verfügung stellt, dass kann dann innerhalb eines batches so aussehen.(als bsp dient hier Adobe)

01.
@ECHO Installation von Adobe Acrobat Reader 9 
02.
@ECHO bitte Warten... 
03.
@call wait 3 
04.
@start /wait Adobe.exe /sAll /rs /l /msi /qb- /norestart EULA_ACCEPT=YES 
05.
@ECHO Installation abgeschlossen 
06.
@call wait 3 
07.
@cls 
08.
@exit
oder aber auch so

01.
@start /wait \\server\freigabe\Adobe.exe /sAll /rs /l /msi /qb- /norestart EULA_ACCEPT=YES
Das Batchfile kann dann mittels link zur verfügung gestellt werden

Willst du jetzt aber das .msi pakte mittels GPO zur verfügung stellen, dann kannst du das Paket über ->Softwareeinstellungen->Softwareinstallation zuweisen und dann wird bei Anmeldung das Softwarepaket (.msi) Installiert.
Bitte warten ..
Mitglied: GPOdin
29.01.2010 um 11:46 Uhr
Also Adobe geht Super wenn du die MST mit dem AdobeCostumizationWizard arbeitest. Batch will ich echt nicht machen; ich will mal modern werden langsam
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Kean
29.01.2010 um 11:56 Uhr
Batchfiles schreiben ist zwar sehr alt,wird aber sehr oft gerade bei softwarepaketen innerhalb von Silent Installation genutzt und ist auch eine sehr schnelle und komfortable Lösung 20 Anwendungen auf einmal innerhalb kürzester Zeit zur verfügung zu stellen ohne Benutzereingriff. ;)

Ich selber schnüre Regelmäßig mitunter für meine Kunden solche Pakete zusammen und ich weiß,dass sehr viele Große Unternehmen dieses auch tun.

Naja und das batch musste ja nur einmal schreiben und brauchst dann nur die Aktuellste Version der Software austauschen ;)

Ich selber hab mir mal ein ewig langes Batch zusammen gebastelt und arbeite nur noch mit jump marken,um so die Pakete dem Kunden entsprechend anzupassen. ^^
Bitte warten ..
Mitglied: oh2204
29.01.2010 um 14:07 Uhr
Hi,

@IT-Kean, kannst du die Bedeutung der Schalter mal erläutern? Sind diese Schalter auch bei anderen Setupfiles möglich?


Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Kean
29.01.2010 um 15:43 Uhr
Zitat von oh2204:
Hi,

@IT-Kean, kannst du die Bedeutung der Schalter mal erläutern? Sind diese Schalter auch bei anderen Setupfiles möglich?


Viele Grüße

Zu erläutern wäre zu lang,bzw. bin ich zu faul dazu,weil es genug dazu im Netz gibt.

Ich tue es aber im kleinen trotzdem

/sAll Silent Mode für das Produkt
/sPB Silent Mode mit statusanzeige
/sl "LANG_ID" setz die spracheinstellung "1031" für Deutsch,"1033" für Englisch usw.
/l Einschalten der Logging funktion,wenn mal etwas nicht so läuft,wie es soll,aus den dann ausgewiesen Errorcodes,kann man wiederum ableiten wo der Wurm dirn ist.
/s für Silent

Dann hängt es noch von den jeweiligen Softwarehersteller ab,welche Schalter diese in seiner Software mit verbaut hat und zulässt und zudem kommt noch obendrauf,das es unterschiedliche Schalter gibt für die Unterschiedlichen Installer,sprich der Windows Installer hat andere Schalter/bzw. parameter als InstallShield,die aber den selben effekt haben.

Das ganze ist eine Wissenschaft für sich, die meiner Meinung nach zu Unrecht,recht Stiefmütterlich behandelt wird, da sie doch sehr viele Vorteile bietet. Einer der vorteile ist wie gesagt,dass eine hohe Anzahl von Programmen sehr schnell ohne Benutzereingriff installiert wird oder aber auch,dass Aussenstellen die nicht an das Firmennetz mit angebunden sind über eine CD ein Softwarepaket erhalten und dieses nur ausführen müssen und damit der Firmenstandard gewährleistet ist,ohne das der Anwender noch irgendwas machen muss.

Die Nachteile sind auch nicht ohne,da nicht jeder Softwarehersteller es z.B möchte,das man als Bleistift die Googletool nicht mit Installiert und an der stelle wird dann wieder der Programierer gefordert oder eine anschliessende Deinstallationsroutine der unerwünschten komponenten. Dann ist das ganze mit sehr viel Recherche verbunden und anfragen beim Hersteller selber,wenn er die Information nicht Öffentlich gemacht hat.

Naja man kann dazu wirklich ganze Vorträge halte und meine Linkliste zu dem Thema ist nicht gerade klein...

P.s/edit,hier auf die schnelle alle Windows Installer Schalter,du kannst aber auch msiexec unter ausführen eintippern und bekommst diese dann dargestellt.


Windows ® Installer. V 5.0.7600.16385

msiexec /Option <Erforderliche Parameter> [Optionale Parameter]

Installationsoptionen
</package | /i> <Produkt.msi>
Installiert oder konfiguriert ein Produkt.
/a <Produkt.msi>
Administrative Installation - Installiert ein Produkt im Netzwerk.
/j<u|m> <Produkt.msi> [/t <Transformliste] [/g <Sprach-ID>]
Kündigt ein Produkt an - m für alle Benutzer, u für den aktuellen Benutzer
</uninstall | /x> <Produkt.msi | Produktcode>
Deinstalliert das Produkt.
Anzeigeoptionen
/quiet
Hintergrundmodus, keine Benutzerinteraktion
/passive
Unbeaufsichtigter Modus - Nur Statusleiste
/q[n|b|r|f]
Legt die Benutzeroberfläche fest.
n - Keine Benutzeroberfläche
b - Einfache Benutzeroberfläche
r - Reduzierte Benutzeroberfläche
f - Vollständige Benutzeroberfläche (Standard)
/help
Hilfeinformationen
Neustartoptionen
/norestart
Kein Neustart nach Abschluss der Installation
/promptrestart
Benutzereingabe, falls Neustart erforderlich ist
/forcerestart
Computer nach Abschluss der Installation immer neu starten
Protokolllierungsoptionen
/l[i|w|e|a|r|u|c|m|o|p|v|x|+|!|*] <Protokolldatei>
i - Statusmeldungen
w - Nicht schwerwiegende Warnungen
e - Alle Fehlermeldungen
a - Ausführung von Aktionen
r - Aktionsspezifische Einträge
u - Benutzeranforderungen
c - Ursprüngliche Benutzeroberflächenparameter
m - Informationen betreffend zuwenig Arbeitsspeicher oder schwerwiegendem Abbruch
o - Meldungen betreffend zuwenig Speicherplatz
p - Terminaleigenschaften
v - Ausführliche Ausgabe
x - Zusätzliche Debuginformationen
+ - An vorhandene Protokolldatei anhängen
! - Jede Zeile ins Protokoll aufnehmen
/log <Protokolldatei>
Entspricht /l* <Protokolldatei>
Aktualisierungsoptionen
/update <Update1.msp>[;Update2.msp]
Übernimmt Update(s).
/uninstall <Patchcode-GUID>[;Update2.msp] /package <Produkt.msi | Produktcode>
Entfernt Update(s) für ein Produkt.
Reparaturoptionen
/f[p|e|c|m|s|o|d|a|u|v] <Produkt.msi | Produktcode>
Repariert ein Produkt.
p - nur wenn eine Datei fehlt
o - wenn eine Datei fehlt oder eine ältere Version installiert ist (Standard)
e - wenn eine Datei fehlt oder eine gleiche bzw. ältere Version installiert ist
d - wenn eine Datei fehlt oder eine andere Version installiert ist
c - wenn eine Datei fehlt oder die Prüfsumme nicht mit dem berechneten Wert übereinstimmt
a - Erzwingt die Neuinstallation aller Dateien
u - Alle erforderlichen benutzerspezifischen Registrierungseinträge (Standard)
m - Alle erforderlichen Computerspezifischen Registrierungseinträge (Standard)
s - Alle vorhandenen Verknüpfungen (Standard)
v - Führt von der Quelle aus und speichert das lokale Paket zwischen
Öffentliche Eigenschaften festlegen
[PROPERTY=Eigenschaftswert]

Weitere Informationen betreffend der Befehlszeilensyntax erhalten Sie im Windows ® Installer SDK.

Copyright © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Teile dieser Software basieren zum Teil auf der Arbeit der Independent JPEG Group.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
Neue Version (msi Paket) lässt sich nicht über GPO ausrollen? (5)

Frage von ordi303 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Netzwerk
Installation von MSI Paket über GPO nicht möglich: Fehler 1602 (1)

Frage von patriwag zum Thema Windows Netzwerk ...

Netzwerkmanagement
gelöst Via cmd MSI im hintergrund und als admin bei usern installieren (9)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Informationsdienste
gelöst Aktuelle Firefox MSI Datei!? (8)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Informationsdienste ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...