Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Office 2010 über RDP, Lizenzfrage

Frage Microsoft Microsoft Office

Mitglied: Squal10

Squal10 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.02.2013 um 07:51 Uhr, 3262 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo zusammen,

ich arbeite in einem Unternehmen, dass viele Zweigstellen hat. Viele Mitarbeiter greifen über RDP auf den Zentralserver in der Zentrale zu. Dabei nutzen die Mitarbeiter Access 2010 und Excel 2010 (Über RDP). Zusätzlich nutzt jeder Mitarbeiter auch Office 2010 lokal auf seinen eigenen Client.

Wie sieht das jetzt mit der Lizenzierung aus?

Momentan hat jeder Mitarbeiter eine Einzelplatzlizenz. Wir wurden nun vom Administrator der Zentrale aufgefordert, für die Mitarbeiter die zusätzlich über RDP Office nutzen, Volumenlizenzen zu nutzen.

Wie sieht das jetzt genau aus?

Vielen Dank für die Antworten!
Mitglied: Hitman4021
01.02.2013 um 07:58 Uhr
Hallo,

für jeden Nutzer muss eine CAL für den TerminalServer gekauft werden und auf Terminalserver sind nur Volumelizenzen zugelassen.

Mit der bestehenden Einzelplatzlizensierung sind die Terminalserver nicht lizensiert.

Oder worauf bezieht sich die Frage?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Squal10
01.02.2013 um 08:11 Uhr
Hey,

also jeder Nutzer nutzt Office 2010 Pro auf lokal auf dem Rechner mit eine Einzelplatzlizenz!

Desweiteren nutzen sie Office 2010 Pro über RDP. Lizenz? CAL?



Wie kann ich mir das jetzt vorstellen?

Wenn ein Nutzer nun per RDP Office nutzen möchte braucht er eine CAL? Wo wird diese Lizenz eingetragen? Auf dem Client?
Und auf dem Terminalserver selbst müssen dann Volumenlizenzen entsprecht der Zugriffe installiert werden?

Was ist nun mit der Einzelplatzlizenz für die lokale Nutzung? Fällt diese nun weg oder ist sie weiterhin nötig?
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
01.02.2013, aktualisiert um 08:16 Uhr
Zitat von Squal10:
Hallo zusammen,
Moin,
Momentan hat jeder Mitarbeiter eine Einzelplatzlizenz. Wir wurden nun vom Administrator der Zentrale aufgefordert, für die
Mitarbeiter die zusätzlich über RDP Office nutzen, Volumenlizenzen zu nutzen.
Was nutzt ihr denn sonst auf dem TS? OEM-Lizenz oder watt?
Natürlich brauchst du pro User eine Lizenz und das lässt sich hier nur über Volumen darstellen.
Zusätzlich brauchst du pro User eine Zugriffs CAL (Device oder User) und eine RDS CAL.
Vielen Dank für die Antworten!
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Squal10
01.02.2013 um 08:23 Uhr
Hey,

was auf dem TS genutzt wird, kann ich nicht beantworten. Ich bin für den Zentralbetrieb nicht zuständig. Fakt ist, dass momentan bereits viele User per RDP auf den Server zugreifen (Also setze ich RDS CAL's schon voraus).

Also um das alles auf einen Punkt zu setzen: Wir brauchen Clientseitig eine USER CAL und auf der TS-Seite eine Volumenlizenz. Richtig?

Die Einzelplatzlizenz für die lokale Nutzung bleibt davon unberührt, richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
01.02.2013 um 08:26 Uhr
was auf dem TS genutzt wird, kann ich nicht beantworten. Ich bin für den Zentralbetrieb nicht zuständig. Fakt ist, dass
momentan bereits viele User per RDP auf den Server zugreifen (Also setze ich RDS CAL's schon voraus).
Wäre auch gut wenn hier alles passt...
Also um das alles auf einen Punkt zu setzen: Wir brauchen Clientseitig eine USER CAL und auf der TS-Seite eine Volumenlizenz.
Richtig?
Jap und pro User wie gesagt eine RDS
Die Einzelplatzlizenz für die lokale Nutzung bleibt davon unberührt, richtig?
Jap
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
01.02.2013 um 08:47 Uhr
Hallo.

Prinzipiell werden bei Microsoft Applikationen auf einem Terminalserver nicht die Terminalserver lizenziert sondern die zugreifenden Geräte.
Es muss daher auf dem Client die gleiche Version installiert sein wie auf dem Terminalserver und mit dieser Lizenz auf dem Client ist dieser berechtigt auch gleichzeitig auf die Version des Terminal Servers zuzugreifen.
Ist hier schön nachzulesen - http://www.serverhowto.de/Lizenzierung-von-Microsoft-Applikationen-in-T ...

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
01.02.2013 um 09:35 Uhr
Moin
Zitat von GuentherH:
Hallo.

Prinzipiell werden bei Microsoft Applikationen auf einem Terminalserver nicht die Terminalserver lizenziert sondern die
zugreifenden Geräte.
Es muss daher auf dem Client die gleiche Version installiert sein wie auf dem Terminalserver und mit dieser Lizenz auf dem Client ist dieser berechtigt auch gleichzeitig auf die Version des Terminal Servers zuzugreifen.
Du hast natürlich Recht, Günther.

Da der TO aber von Volumenlizenzierung noch nie was gehört hat, denke ich, dass die User lokal Office 2010 Pro und nicht Pro Plus installiert haben werden.
Damit unterscheidet sich die Version gegenüber der auf dem TS definitiv, denn dort kann entweder Office 2010 Standard oder Pro Plus installiert werden (weil Access dabei ist, sollte es wohl Pro Plus sein).

Nach meinem Verständnis der idiotischen MS Lizenzbedinungen würde damit für jeden, der beim TO auf den TS zugreift eine weitere Office Pro Plus Lizenz fällig werden.
Die vorhandenen Office Pro Versionen können dann entweder weiterverkauft oder an anderer Stelle eingesetzt werden.
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
01.02.2013 um 09:40 Uhr
Zitat von GuentherH:
Prinzipiell werden bei Microsoft Applikationen auf einem Terminalserver nicht die Terminalserver lizenziert sondern die
zugreifenden Geräte.
Es muss daher auf dem Client die gleiche Version installiert sein wie auf dem Terminalserver und mit dieser Lizenz auf dem Client
ist dieser berechtigt auch gleichzeitig auf die Version des Terminal Servers zuzugreifen.
Ist hier schön nachzulesen -
http://www.serverhowto.de/Lizenzierung-von-Microsoft-Applikationen-in-T ...

LG Günther
Wobei hier noch zu erwähnen wäre, dass die angesprochenen Einzelplatzlizenz (kann ja nur OEM oder Full Package sein) nicht ausreicht, weil es unterschiedliche Versionen sind auch wenn es die gleichen Feature enthält.
Office 2010 Pro Volume ist nicht gleich Office 2010 Pro OEM.
Falls das vorhin nicht rübergekommen ist...Also so oder so brauchst du Volumenlizenz pro PC.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
01.02.2013 um 10:06 Uhr
Zitat von nikoatit:
Office 2010 Pro Volume ist nicht gleich Office 2010 Pro OEM.
Genau, das heißt ja sogar anders, nämlich Office 2010 Pro Plus.
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
01.02.2013, aktualisiert um 11:16 Uhr
Zitat von goscho:
> Zitat von nikoatit:
> Office 2010 Pro Volume ist nicht gleich Office 2010 Pro OEM.
Genau, das heißt ja sogar anders, nämlich Office 2010 Pro Plus.
Auch falsch...Es heißt: Microsoft Office Professional 2010 Plus
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
01.02.2013 um 11:29 Uhr
> > Zitat von nikoatit:
> > Office 2010 Pro Volume ist nicht gleich Office 2010 Pro OEM.
> Genau, das heißt ja sogar anders, nämlich Office 2010 Pro Plus.
Auch falsch...Es heißt: Microsoft Office Professional 2010 Plus


Und bei mir steht unter Programme und Funktionen (für XP-User: Software):
Microsoft Office Professional Plus 2010 (das ist wohl der offizielle Name für das Produkt).
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
04.02.2013 um 08:47 Uhr
Und bei mir steht unter Programme und Funktionen (für XP-User: Software):
Microsoft Office Professional Plus 2010 (das ist wohl der offizielle Name für das Produkt).
Ok...Gebe mich geschlagen ;)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Freigegebenes Postfach - Exchange 2013 - Office 2010-2013-2016 (6)

Frage von ATLaptop zum Thema Outlook & Mail ...

Microsoft Office
Office 2010 Sicherheitscentereinstellungen - GPO (6)

Frage von ChrisIO zum Thema Microsoft Office ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...