Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Probleme DFS Share und Excel Datetein

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: jlaufenburg

jlaufenburg (Level 1) - Jetzt verbinden

08.01.2015, aktualisiert 16:10 Uhr, 1713 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo Zusammen,
ich habe Folgens Problem.

Wir haben 2 DFS Server DFS1.dug.local und DFS2.dug.local
Auf diesen Servern befinden sich mehrere Namspaceses wo die Ordner auch Repliziert sind.

Jetzt haben auf einem Share ein Problem mit Excel Dateien.
Hier kommt es in unregelmäßigen Abständen immer zu seltsamen Phänomen.
- Benutzer können eine nicht freigegeben Excel Datei gleichzeitig öffnen ohne das eine Meldung kommt, das die Datei bereits geöffnet ist.
- User A bearbeitet eine Datei und speichert diese. User B öffnet diese und der Vorher gespeicherte Inhalt steht nicht drin.
Einige Minuten später sind die Änderungen dann drin.

Wenn ich einen Diagnosebericht erstelle sehe ich folgenden Fehler:
Aufgrund fortgesetzter Freigabeverletzungen kann die DFS-Replikation Dateien in den oben aufgelisteten replizierten Ordnern nicht replizieren. Das Problem betrifft 7 Dateien in 1 replizierten Ordnern. Ereignis-ID: 4302


Kann mir jemand sagen woran das liegen kann, bzw. was ich tun kann um diesen Fehler zu beheben.

Vielen Dank und Gruß
Jörg


Mitglied: emeriks
LÖSUNG 08.01.2015, aktualisiert um 16:10 Uhr
Hi,
Jetzt haben auf einem Share ein Problem mit Excel Dateien.
Hier kommt es in unregelmäßigen Abständen immer zu seltsamen Phänomen.
- Benutzer können eine nicht freigegeben Excel Datei gleichzeitig öffnen ohne das eine Meldung kommt, das die Datei
bereits geöffnet ist.
Das wird daher kommen, wenn zwei Benutzer die gleiche Datei (nicht die selbe !) von jeweils einem anderen Ordnerziel öffnet.

Wenn ich einen Diagnosebericht erstelle sehe ich folgenden Fehler:
Aufgrund fortgesetzter Freigabeverletzungen kann die DFS-Replikation Dateien in den oben aufgelisteten replizierten Ordnern nicht
replizieren. Das Problem betrifft 7 Dateien in 1 replizierten Ordnern. Ereignis-ID: 4302
Das kommt daher, dass eine Datei nicht kopiert werden kann, solange auf diese noch ein Lock ist. Sprich: solange diese noch in Bearbeitung ist.

Wie repliziert Ihr. Ist das schon DFS-Replikation oder nocht NtFRS ?

E.
Bitte warten ..
Mitglied: jlaufenburg
08.01.2015 um 13:54 Uhr
Hi Emeriks,
danke für die schnelle Antwort.

Das ist schon DFS-Replikation.
Läuft auf einem Server 2008 R2.

Was meinst du genau mit "von jeweils einem anderen Ordnerziel öffnet"
Bedeutet das User A greift dann über den Namespace auf das Share auf dem DFS1 zu und User B dann zufällig auf den DFS2?

Gruß
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 08.01.2015, aktualisiert um 16:10 Uhr
Höchstwahrscheinlich, ja.
Sind denn beide Ziele am selben AD-Standort? Und die Clients?

E.
Bitte warten ..
Mitglied: jlaufenburg
08.01.2015 um 14:30 Uhr
Ja, die beiden DFS Server und PC`s befinden sich am selben Standort.
Aber das würde ja bedeuten, dass das DFS gar nicht das kann wofür man es eigentlich nutzt.
Ist das ein Rummel.


Gruß
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 08.01.2015, aktualisiert um 16:10 Uhr
Ja, die beiden DFS Server und PC`s befinden sich am selben Standort.
Damit kannst Du nicht steuern, welche der beiden Server ein Client nimmt. Es gibt da keine Prioritäten.
Du könntest jeweils das 2. Ziel deaktivieren und nur im Bedarfsfall (Failover) aktivieren. Die Replikation bleibt davon unberührt.
Oder Du verfrachtest den 2. Server in ein anderes Subnetz (ohne Clients) und erstellst für dieses im AD ein Subnet- und ein Standort-Objekt. Das Subnet des 1. Servers und das/die der Clients müssen dann in einem anderen AD-Standort zusammengefasst werden. Damit reduzierst Du die Wahrscheinlichkeit, dass im Normalfall (beide Server verfügbar) der 2. Server verwendet wird. Allerdings kannst Du es damit nicht 100% verhindern.

Aber das würde ja bedeuten, dass das DFS gar nicht das kann wofür man es eigentlich nutzt.
Ist das ein Rummel.
???
DFS steht i.A. nur für einen gemeinsamen Namespace. Quasi eine Adaption des NFS. Hiermit kann man Freigaben mehrerer Server in nur einem Namespace (oder mehreren) konsolidieren. Das hat im Kern 2 Vorteile:
1. Die Benutzer müssen n ur in einer Struktur navigieren.
2. Zieht mal eine Freigabe auf einen anderen Server, dann merken die Anwender davon i.A. nichts.

Die Replikation ist ein nettes Feature, was da angeflanscht wurde, mit welchem man Lastverteilung und Failover für Fileserver und Datenkonsolidierung erreichen kann.

Hat man DFS-Ordner mit mehreren Zielen, welche repliziert werden, dann muss man darauf achten, dass mit denselben Dateien i.A. nicht gleichzeitig in verschiedenen Replikaten gearbeitet wird. Das ist aber kein spezielles DFS-Problem sondern ein allgemeines Scenario, was man in replizierten Filesystemen beachten muss.

Wenn es Dir rein auf Failover ankommt, dann wären Cluster mit FS-Rolle wahrscheinlich angebrachter.

E.
Bitte warten ..
Mitglied: jlaufenburg
08.01.2015 um 15:45 Uhr
Besten Dank.
Hast mir sehr weiter geholfen.

Gruß
Jörg
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
gelöst Excel 2010 Makro Ausgabe in bestimmter Tabelle ausgeben (6)

Frage von dressa zum Thema Microsoft Office ...

Microsoft Office
gelöst Excel Datei automatisch , jede Woche , an bestimmten Drucker ausdrucken. (7)

Frage von tomigun zum Thema Microsoft Office ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Windows 8.x oder 10 Lizenz-Key aus dem ROM auslesen mit Linux

(6)

Tipp von Lochkartenstanzer zum Thema Windows 10 ...

Tipps & Tricks

Wie Hackt man sich am besten in ein Computernetzwerk ein

(38)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Tipps & Tricks ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
gelöst Windows 10 Home "Netzlaufwerk nicht bereit" (19)

Frage von Oggy01 zum Thema Windows 10 ...

Viren und Trojaner
Verschlüsselungstrojaner simulieren (18)

Frage von AlbertMinrich zum Thema Viren und Trojaner ...

SAN, NAS, DAS
+100tb Storagelösung (11)

Frage von Data-Fabi zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Exchange Server
Exchange Postfach leeren - nicht löschen (11)

Frage von AndreasOC zum Thema Exchange Server ...