Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

ServerraumTemperatur errechnen!

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Newesse

Newesse (Level 1) - Jetzt verbinden

14.10.2014, aktualisiert 13:56 Uhr, 1367 Aufrufe, 9 Kommentare, 3 Danke

Guten Tag,
ich habe ein kleines Problem,
undzwar soll ich belegen, dass in einem Serverraum eine der 2 dort verwendeten Klimaanlagen problemlos abgeschaltet werden kann ohne das die temperatur zu hoch ansteigt.
Ich habe die Leistung der Geräte die dort aktiv sind in Watt (18,730 kW) und die Größe des Raumes 6m x 6m x 2,50m.
Kann ich allein mit diesen Daten grob belegen das eine Klimaanlage ausreicht? Wie kann ich berechnen welche Wärme durch die Geräte erzeugt wird und wie sich diese auf die raumtemperatur auswirkt?
Mitglied: killtec
14.10.2014 um 10:56 Uhr
Hi,
am besten bei den Herstellern die Wärmeleistung der Geräte raussuchen / anfragen. Dann hast du diese und kannst damit rechnen. Die zweite Klimaanlage wird vermutlich Redundanz sein. Würde ich eher laufen lassen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
14.10.2014 um 11:02 Uhr
Moin,
mit den Daten kann man gerade nur belegen, daß zwei Anlagen zwingend nötig sind!
Was natürlich fehlt, ist die Größe der Klimaanlagen, also deren Vermögen, die Wärme abzuleiten,
die Berechnung ist nicht "mal eben" gemacht, selbst mit deren Kenndaten.
Hier seh' ich's deshalb so einfach, weil bei 20kW jeder Raum beim Ausfall einer einzigen Klimaanlage - und nicht anspringen der zweiten - in zwei Stunden die Server in die Notabschaltung treiben wird und zuvor die Festplatten schon Fehler produzieren.
Wichtiger wäre noch zu klären, welche Systeme betriebskritisch sind, daß man die Umgebung mißt und die Server absichtlich zuvor herunterfährt - auch bei zwei Klimaanlagen.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Newesse
14.10.2014 um 11:13 Uhr
Vielen Dank für Ihre Antwort,

die zweite Klimaanlage soll ja nicht aus dem Raum entfernt werden sondern einfach nur abgeschaltet da momentan beide gleichzeitig laufen. Können Sie mir sagen wie ich berechnen kann Welche Kühlleistung bei den von mir genannten Daten nötig ist um den Raum auch bei etwas höheren Außentemperaturen auf einer angemessenen temperatur von sagen wir 25 Grad zu halten?

Grüße,
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
14.10.2014 um 11:45 Uhr
Nein, es bleibt dabei, wir bräuchten Datenblätter der Klimaanlagen dafür, mindestens die Art der Klimaanlagen und deren Verbrauchsdaten.
ein hinkender Vergleich:
möchte ich ein AKW kühlen, kann ich kaltes Wasser nehmen und es einfach darüber laufen lassen (mit 10 Grad Wasser 80 Grad Wasser kühlen) oder auch mit einem Ventilator darüber pusten (mit 25 Grad Luft 80 Grad Wasser kühlen), letzteres ist ineffizienter könnte aber Gold/Uran wert sein, wenn kein Wasseranschluß da ist...
Vom Aufwand dafür, sowas belastbar auszurechnen sehe ich eher schon den Profit-Bereich...
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
14.10.2014 um 12:47 Uhr
Ich bin der Meinung, dass das auch so nicht reicht. Selbst wenn wir die Daten der Klimaanlage haben und den Verbrauch der Geräte und die Raumgröße.

Ist schon ein Unterschied, ob der Raum gedämmt ist oder nicht. Wo er liegt, Fenster vorhanden, im Keller, unterm Dach usw. da spielen dann eine menge Faktoren mit eine Rolle.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 117643
LÖSUNG 14.10.2014, aktualisiert um 17:18 Uhr
Die Frage ist ja zudem ob man wirklich die ganze Last auf eine Klimaanlage abwälzen will, die Belastung und damit der Verschleißs steigt dann ja auch.
Oftmals viel interessanter ist ob die Temeperatur im RZ nicht erhöht werden kann, dafür gibt es auch wieder diverse Faktoren.

Kühlung ist ein sehr komplexes thema


Interessante Seiten
http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Server_Abw%C3%A4rme_f%C3%BCr_Dimens ...
http://files.vogel.de/vogelonline/vogelonline/companyfiles/444.pdf
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
14.10.2014 um 13:21 Uhr
@xaero: normalerweise stimmt das, hier ist aber bei den 20kW bereits über Daumen jede weitere Abgabe an die Umgebung sehr gering im Verhältnis zur Wärmeerzeugung, wenn der Raum nicht als Container vor dem Haus steht...

Was noch eventuell nicht stimmt, wären die 18,... kW, ist das vielleicht nur von den Geräten abgelesen und real "nur" 10kW?

Als Anhaltspunkt kann man sich immer Heizlüfter - z.B. mit je 2kW - vorstellen, davon würden zwei sicher schon ausreichen, einen
derartigen Raum schön warm zu bekommen. Jeder Server setzt alles was in ihn an Leistung rein geht zu 100% in Wärme um.

HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Newesse
14.10.2014 um 13:30 Uhr
@michael:

Dankeschön für Ihre Antwort!
Sie sind der erste der nicht einfach nur weitere Faktoren aufzählt..
Ich habe Dank Ihrer Hilfe ein sehr schönes Beispiel gefunden, das mir sehr weiter geholfen hat:

"Die Abwärme eines typischen Systems setzt sich wie folgt zusammen. Als Beispiel dient ein Datencenter auf 465 m2 mit 250 kW, 150 Racks und maximal 20 Personen. Vorausgesetzt wird, dass das Datencenter zu 30 % ausgelastet ist, was einen typischen Wert darstellt. Eine Erörterung der typischen Auslastung finden Sie im APC-White Pa-per/Weißbuch Nr. 37, „Überdimensionierte Datencenter und Netzwerkraum-Installationen: Kostenvermeidung“. Die gesamte IT-Last des Datencenters beträgt in diesem Fall 30 % von 250 kW, also 75 kW. Unter diesen Umständen beträgt die gesamte Abwärme des Datencenters 108 kW, also etwa 50 % mehr als die IT-Last."

Nochmals vielen Dank diese simple Erklärung reicht völlig aus.
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
LÖSUNG 16.10.2014, aktualisiert 17.10.2014
Hi

besorge dir die Datenblätter der Server, Switche usw. dort steht klar die maximale BTU beschrieben, dass kannst dann aufaddieren und damit hast die maximale Belastung die überhaupt möglich ist, alles andere ist nur Therorie und gibt dir keinen realen Werte zurück.

Wir bräuchten bei uns theoretisch 22kW Kälteleistung wenn alles auf "Peak" läuft, darauf ist auch die Klimanlage ausgelegt, nur ist das Gerät so gewählt, dass die im Teillastbereich eine vergleichbare Effizienz aufweist (ansonsten hat man dort nur reine Energieverschwendung).

Das Abschalten der 2. Klimaanlage kann sicherlich sinnvoll sein, allerdings würde ich hier einen Spezi dabei holen, oft kann man z.B. durch passend platzierte Luftkanäle die Kälte direkt an die passende Stelle bringen und kühlt nicht tote Ecken unnötige mit. Was bei uns extrem viel gebracht hat, dass wir die Abluft hinter den Schränken über eine Belüftung abgezogen haben und direkt nach draußen befördern.

Es gibt viele Lösungen, z.B. Kalt-/Warmgang Systeme, Kompakteinheiten (z.B. Rittal Liquid Cooling) usw. Einfach "nur" gekühlte Luft in den Raum zu blasen ist extrem ineffizient ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...