Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Variable für Gruppennamen (ADS) like %USERNAME%

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Baerle

Baerle (Level 1) - Jetzt verbinden

06.06.2005, aktualisiert 12.06.2005, 8761 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo,

Office kann ja durch den OAK personlisiert werden (File Locations usw).
Das Problem ist aber, dass bei Word der Speicherpfad nicht benutzerabhängig, sondern gruppenabhängig ist.
Leider kann ich keine Variable - wie die berühmte %USERNAME% - entdecken.

Gibt es überhaupt eine?? Oder andere Lösungen??

Grüße Bärle
Mitglied: meto
07.06.2005 um 12:24 Uhr
Hallo!
Was wäre denn, wenn du überall im Office ein und das selbe Netzlaufwerk (z. B. Z angibst und das Laufwerk z. B. mit

net use z: //servername/freigabe/%USERNAME%

per login-Script mapst?
Die Verzeichnisse müssen allerdings bereits angelegt sein. Kann natürlich auch im Script passieren.

Gruß
meto
Bitte warten ..
Mitglied: Baerle
07.06.2005 um 12:33 Uhr
Das ist schon richtig, wir haben aber Arbeitsgruppen, z.B. Verkauf usw, in diese Ordner (Unterordner) müssen sämtliche Dokus rein.
Bitte warten ..
Mitglied: meto
07.06.2005 um 13:01 Uhr
Wieviele Gruppen sind das?
Über das Tool ifmember.exe aus dem Ressource Kit kann man feststellen obe jemand Mitglied einer Gruppe ist.
Das Ganze sieht dann für jede Gruppe so aus:

ifmember.exe Domänenname\Verkauf
if errorlevel 1 net use net use z: servername/freigabe/verkauf

Da muss du für jede Gruppe eintragen. Alternativ schreibst du die Gruppen in eine externe Datei (z. B. gruppen.txt) und lässt diese dann per for Schleife auslesen und diesen Befehl für jede Gruppe durchführen.

So zum Beispiel:
for /F "tokens=* " %%a in (gruppen.txt) do (
ifmember.exe Domänenname\%%a
if errorlevel 1 net use z:
servername/freigabe/%%a
)
Bitte warten ..
Mitglied: Baerle
07.06.2005 um 13:11 Uhr
Nicht schlecht. Vielen Dank!

Über den OAK kann man ja Office personalisieren - also, via GPC.
Bei Word z.B. kann ich über die Eigenschaft Filelocation den Dokumentenpfad steuern, nur hatte ich da halt meine Probleme.

Mir geht's darum, dass die Mitarbeiter, wenn sie Word, Excel und Access verwenden, direkt in ihre "Gruppenordner" (Verkauf/Kundendienst usw.) gesteuert werden, damit all die Daten im Netz für die Gruppen verfügbar sind - und nicht nur lokal, wie das so häufig der Fall ist.

Bin auch für alternative Modelle offen.
Ich denke, Ihr habt da mehr Erfahrung als ich.


Grüße

Bärle
Bitte warten ..
Mitglied: meto
07.06.2005 um 13:24 Uhr
Ich denke dann ist das mit dem Laufwerksmapping schon der richtige Ansatz. Du solltest aber die Benutzer darauf hinweisen, dass alles was sie normal speichern auch für die Anderen sichtbar ist. Datenschutz und so. Sicher ist sicher...
Bitte warten ..
Mitglied: Baerle
07.06.2005 um 13:37 Uhr
Das stimmt schon (habe ich auch gemacht), aber - wie läuft die ganze geschichte ab - Zack - Dokument schreiben - auf Speichern drücken - und flutsch - wo landet die Daten - normalerweise unter "Eigene Dateien" auf C: (oder wenn bereits aktiviert über eine policy - in den persönlichen Netzordner).
Sichtbar wird das Ding für die anderen nicht mehr.

(LEIDLICH GEPRÜFTER ERFAHRUNGSBERICHTSAMMLER !!)


Grüße

Bärle
Bitte warten ..
Mitglied: meto
07.06.2005 um 13:50 Uhr
Die Sachen sind dann sichbar unter Laufwerk z:. Wenn du das willst kannst du natürlich auch noch den Ordner Eigene Dateien dort hin umlenken. Dann haben alle die gleichen Eigenen Dateien und finden auch über ihren Desktop dort hin.
Alternativ kannst du auch auf dem Desktop eine Verknüpfung zu Lw. Z anlegen und die mit z. B. Arbeitsgruppen Dateien beschriften.
Bitte warten ..
Mitglied: Baerle
07.06.2005 um 18:54 Uhr
Ja, das mag schon sein - aber mein Anspruch wäre halt, dass der Nutzer innerhalb von WORD oder EXCEL beim ABspeichern DIREKT auf den zuständigen Ordner gelinkt wird.
Alles andere ist - aus Usersicht - zu mühselig.


Gruß

Bärle
Bitte warten ..
Mitglied: meto
08.06.2005 um 07:20 Uhr
Da gibts dann jetzt noch zwei Varianten:

1. Du änderst unter Extras und Optionen bei jedem User den Pfad für die Dokumente auf z:\ (ab Office 2003 sollte das auch mit Gruppenrichtlinien gehen)

2. Du leitest die Eigenen Dateien der User auf Z:\ um. Damit haben dann die Gruppen untereinander auch Zugriff auf die Eigenen Dateien des jeweils anderen. Ist geschmackssache und sollte gut überlegt sein.
Bitte warten ..
Mitglied: Baerle
08.06.2005 um 20:11 Uhr
Eine andere Möglichkeit - wie ich bereits meinte - einen Variablennamen wie der %USERNAME% - nur für Gruppen innerhalb des ADS-Baumes existiert nicht. Das wäre das einfachste, denn dann könnte ich in der GPO für das Office-Paket als File Location einfach %GRUPPENNAME% (BEISPIEL: DAS DING HIESSE SO UND IST IDENTISCH MIT DEM PFAD) reinschreiben.

Grüße

Bärle
Bitte warten ..
Mitglied: Baerle
12.06.2005 um 19:00 Uhr
Lösungsansatz:

Ich werde jetzt folgendes austesten:

Mit den Gruppennamen im ADS verbinde ich jetzt noch eine OU (Gruppe Verkauf wird OU Verkauf).
Jede OU kann ja eigene Richtlinien aufnehmen - somit werde ich für den Gruppenbereich Verkauf OU Verkauf) eine Richtlinie für Office 11 erstellen, in der dann auf den Ordner Verkauf gemappt wird.

Analog wird es für die anderen Gruppen geschehen.

Gruß

Bärle

Ist zwar nur eine second best Lösung, aber immerhin.

Eure Anregungen werde ich alle einarbeiten - Vielen Dank!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows 8
gelöst Username als Variable in Registry benutzen (4)

Frage von pablovic zum Thema Windows 8 ...

Batch & Shell
gelöst Selected Gridview Value in Variable schreiben (4)

Frage von reissaus73 zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
gelöst Batch Abfrage Vergleiche mit Variable goto (4)

Frage von Zunaras zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...