Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

VM startet nicht mehr (ESXi50)

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: renarena

renarena (Level 1) - Jetzt verbinden

15.10.2012 um 20:39 Uhr, 20381 Aufrufe, 26 Kommentare

Fehlermeldung:

"Die virtuelle Maschine konnte nicht eingeschaltet werden: Kein Speicherplatz frei auf Gerät.
Erweitern der Auslagerungsdatei von 32768 KB auf 57248 KB fehlgeschlagen."

Hardware des VM-Hosts:

"datastore1": Kapazität: 63,25 GB Frei 59,32 GB (hier ist der Host installiert)
"VMs": Kapazität: 136,50 GB Frei 35,55 GB (hier ist die VM installiert)

Bis zur Installation von weiterer Software lief die VM (MS-Server 2008r2) ohne Probleme. Während der heutigen SW-Installation stoppte die VM und läßt sich seit dem nicht mehr einschalten.

Was ist zu tun?
Wo kann man die Erweiterung der Auslagerungsdatei konfigurieren?
Mitglied: Fidel83
15.10.2012 um 20:48 Uhr
Hallo

Ich würde an deiner Stelle die VM über den Snapshot zum letzten funktionierenden Stand zurücksetzen und dann erstmal die Auslagerungsdatei vergrößern.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: renarena
15.10.2012 um 20:52 Uhr
Hätte ich auch bald gemacht, nur leider habe ich seit dem letzten Snapshot recht viele Änderungen gemacht
Du meinst hier sicher die Auslagerungsdatei innerhalb der VM (also Windows)?
Bitte warten ..
Mitglied: Fidel83
15.10.2012, aktualisiert um 20:59 Uhr
Hallo

Welche willst du denn vergrößern? ;) Wenn du dir nicht sicher bist, überprüf doch mal im Performance-Monitor die Auslagerungsdatei deines Hosts.

Das mit dem Snapshot ist natürlich sehr unglücklich. Eventuell kannst du ja mit dem letzten Snapshot noch arbeiten und so das Problem fixen.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
15.10.2012 um 20:59 Uhr
Moin,

auf welcher Disk ist der ESXi installiert?

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
15.10.2012, aktualisiert um 22:32 Uhr
Fehlermeldung:

ich bin mal gnädig, bei den anderen Fragen hattest du ja einen "netteren" Gruß dagelasssen....

@Fidel83: Snapshots sind keine Backups und wer Snapshots hortet, zertrümmert seinen ESX und seine Gäste. (Ist so - weiß ich)
Er kann laut seiner Aussage übrigens den Gast nicht mehr starten...

Bei dem feien Plattenplatz, erstmal den ganzen Ordner der vm kopieren.
(Auch das ist "kein" "Backup" aber für eben mal kurz - besser als nix)

Ich würds ja so machen (falls es keinen andern Gast gibt)...

  • eine xp/2k3 CD mounten, nen neuen Gast anlegen den "grob" installeren
  • Alternativ einen vorhanden nehmen und dem die bootdisk der abgeknatterten Karre als zusätzliche Platte geben.
  • Die Kiste booten, mit dem Regedit die Registry der Kiste offline laden, den Ast
HKLM\System\CurrentControlSet\Control\SessionManager\MemoryManagement
durchsehen und den Wert der Auslagerungsdatei wegwerfen oder ändern.

  • Regedit sauber die Registry entladen lassen.
  • die Platte vom Gast vergrößern
  • im abgesicherten modus booten

  • nachsehen, wo es hängt.
  • hoffen, das der alte Mann um die Uhrzeit nix vergessen hat.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: renarena
15.10.2012 um 23:20 Uhr
Also, irgendwie reden wir hier alle irgendwie aneinander vorbei

Für mich stellt sich die Sache so dar, dass es sich hier NICHT um ein Problem innerhalb der VM handelt (also ein Windows Problem) sondern um ein reines ESX-Problem. Der Gast will sich hier jetzt (aus Gründen, die ich noch nicht so recht nachvollziehen kann) mehr Platz für die "Verwaltungs-Auslagerungsdatei" der VM greifen und genau damit kommt es dann zu einem Platzproblem. Was ich wissen möchte: An welcher Schraube muss ich beim ESXi drehen, um der VM diese Vergrößerung der Auslagerunsgdatei zu untersagen?

Die im Start-Beitrag genannte Fehlermeldung sagt doch ziemlich eindeutig, dass die VM nicht gestartet werden kann, weil es Probleme mit der Auslagerungsdatei gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
15.10.2012, aktualisiert um 23:46 Uhr
Also, irgendwie reden wir hier alle irgendwie aneinander vorbei
  • hmm ich schreib ja auch nur...

Die im Start-Beitrag genannte Fehlermeldung sagt doch ziemlich eindeutig, dass die VM nicht gestartet werden kann, weil es Probleme mit der Auslagerungsdatei gibt.

Wir wissen über deine spezielle Problematik nur, was du uns schreibst und du solltest lesen, was man dir schreibt

Gute N8
Bitte warten ..
Mitglied: renarena
16.10.2012 um 06:32 Uhr
@60730: -> keine Panik

Hier die exakte Fehlermeldung aus dem Eventlog des vshpere-Client:

Meldung von ESXi: Es steht nicht
genügend Speicherplatz für die virtuelle
Festplatte WTS2-000002.vmdk zur Verfügung. Sie
können die Sitzung möglicherweise fortsetzen,
indem Sie Speicherplatz auf dem betreffenden
Volume freigeben und auf 'Retry' klicken. Klicken
Sie auf 'Cancel', um diese Sitzung zu beenden.
Info

Danach erschien explizit diese Meldung auf dem Bildschirm:

"Die virtuelle Maschine konnte nicht eingeschaltet werden: Kein Speicherplatz frei auf Gerät.
Erweitern der Auslagerungsdatei von 32768 KB auf 57248 KB fehlgeschlagen."

Hardware des VM-Hosts:

"datastore1": Kapazität: 63,25 GB Frei 59,32 GB (hier ist der Host installiert)
"VMs": Kapazität: 136,50 GB Frei 35,55 GB (hier ist die VM installiert)


Also noch einmal: Die VM startet nicht, weil aus irgendeinem Grund ESXi die Auslagerungsdatei für diese VM vergrößern möchte und dafür auf den HDDs kein Platz zu seinen schein.

Meine Frage dazu: Wie kann ich "Erweitern der Auslagerungsdatei von 32768 KB auf 57248 KB fehlgeschlagen" verhindern bzw. umkonfigurieren?
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
16.10.2012 um 07:28 Uhr
Moin,

wo liegt die vmdk und was hindert Dich, sie einfach zu vergrößern?

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
16.10.2012 um 07:54 Uhr
[OT]
Zitat von 60730:
@Fidel83: Snapshots sind keine Backups und wer Snapshots hortet, zertrümmert seinen ESX und seine Gäste. (Ist so -
weiß ich)

Hi,
sag mal was meinst du damit dass der ESX dadurch zertrümmert wird?

Ich benutz die immer als Backup ;) und hat schon mehrfach erfolgreich funktioniert

[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: Fidel83
16.10.2012 um 08:20 Uhr
Zitat von 2hard4you:
Moin,

wo liegt die vmdk und was hindert Dich, sie einfach zu vergrößern?

Gruß

24

Guten Morgen

Hab ich grade ein Verständnisproblem oder steht in der Meldung oben von renarena, dass nicht genug Platz auf der physischen HDD ist um die vdmk-File zu vergrößern?


LG
Bitte warten ..
Mitglied: renarena
16.10.2012 um 08:30 Uhr
Und noch einmal....

Hardware des VM-Hosts:

"datastore1": Kapazität: 63,25 GB FREI 59,32 GB (HIER ist der Host installiert)
"VMs": Kapazität: 136,50 GB FREI 35,55 GB (hier ist die VM installiert)

Meldung von ESXi: Es steht nicht
genügend Speicherplatz für die virtuelle
Festplatte WTS2-000002.vmdk zur Verfügung. Sie
können die Sitzung möglicherweise fortsetzen,
indem Sie Speicherplatz auf dem betreffenden
Volume freigeben und auf 'Retry' klicken. Klicken
Sie auf 'Cancel', um diese Sitzung zu beenden.
Info

Danach erschien explizit diese Meldung auf dem Bildschirm:

"Die virtuelle Maschine konnte nicht eingeschaltet werden: Kein Speicherplatz frei auf Gerät.
Erweitern der Auslagerungsdatei von 32768 KB auf 57248 KB fehlgeschlagen."
Bitte warten ..
Mitglied: Wern2000
16.10.2012 um 08:32 Uhr
hallo,

VMware erstellt eine Datei in größe des Arbeitsspeicher als Auslagerungsdatei.
Standardmäsig im gleichen Verzeichniss der VM. Vielleicht liegt die schon auf einer
anderen Platte und dort ist kein Platz mehr.
Es liest sich so als könnte die nicht erstellt oder angepast werden.

Die Datei nennt sich ***.vswp

wenn es das ist was ich meine gibts 2 möglichkeiten.
-Platz schaffen wo die Auslagerungsdatei ist
-Auslagerungsdatei auf andere platte verlegen

genauere Fehlermeldung steht sehr oft im hostd.log
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
16.10.2012 um 09:01 Uhr
Moin,

Ja mei, wennn die soxhen a so iss, dannn.....

Der 3. Weg: gib dem host mehr reservierten speicher, denn der esx gibt dem host das ram, was nicht fix eingetragen ist den rest als virtuellen speicher.

Diesen umstand habe ixh ausgesxhlossen, weil du da oben sxhreibst, da sind gigabytes auf den platten frei....

Geh mal in den datastore und schau, was da alles drin ist.
Normalerweise "stimmt" die anzeige freier platz.

Loesch alte snapshots!


At xero. Genau sowas meine ich mit zerschiessen...

Snapshots sind temporeare backups, keine fauerhaften geh mal zu vmware.com und such nach snapshot is not a backup


Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
16.10.2012 um 09:04 Uhr
Moin,

Frage:

Du sprichst von einem W2k8R2 Server?

Beim Starten wird eine Swap-Datei in der Größe des zugewiesenen Rams angelegt.

Und dieser soll bei der 32 MB betragen?

Irgendwie ... unglaubwürdig

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
16.10.2012 um 09:19 Uhr
At xero. Genau sowas meine ich mit zerschiessen...

Snapshots sind temporeare backups, keine fauerhaften geh mal zu vmware.com und such nach snapshot is not a backup


Mhh ok ... ach ich glaube wir reden auch von unterschiedlichen Snapshots

Ich mach das über die Recovery Appliance von VMWare auf ein separates NAS.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
16.10.2012, aktualisiert um 09:43 Uhr
moin,

Beim Starten wird eine Swap-Datei in der Größe des zugewiesenen Rams angelegt.

again...

Beim starten wird der Teil des zugewiesenen Rams, der nicht für den Host reserviert ist, als Swap Datei angelegt.


Aber diese Zeile da oben..

Es steht nicht genügend Speicherplatz für die virtuelle Festplatte WTS2-000002.vmdk zur Verfügung.
Ist ne komplett andere Baustelle - dort steht sinngemäß die Platte "2" ist eine dynamisch wachsende und die kann nicht mehr weiter wachsen, weil der Plattenplatz dazu fehlt.

(dynamische Platten "macht" man nicht auf nem ´prod System - u.a genau deswegen)

Aber nochmal: Laut seiner Frage und den Antworten scheint der Datastore massig Platz zu haben.

Irgendwas stimmt da nicht.

@ To: Ist das zufällig eine der Kisten, die du migriert hast und in deinen anderen Fragen schon mal Thema war?
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
16.10.2012 um 10:49 Uhr
Zitat von 60730:
moin,

> Beim Starten wird eine Swap-Datei in der Größe des zugewiesenen Rams angelegt.

again...

Beim starten wird der Teil des zugewiesenen Rams, der nicht für den Host reserviert ist, als Swap Datei angelegt.


Aber diese Zeile da oben..

Es steht nicht genügend Speicherplatz für die virtuelle Festplatte WTS2-000002.vmdk zur 
> Verfügung.
Ist ne komplett andere Baustelle - dort steht sinngemäß die Platte "2" ist eine dynamisch wachsende und die
kann nicht mehr weiter wachsen, weil der Plattenplatz dazu fehlt.

(dynamische Platten "macht" man nicht auf nem ´prod System - u.a genau deswegen)

Aber laut dieser Fehlermeldung:

Die virtuelle Maschine konnte nicht eingeschaltet werden: Kein Speicherplatz frei auf Gerät. Erweitern der Auslagerungsdatei von 32768 KB auf 57248 KB fehlgeschlagen.

könnte es auch an der Kapazität liegen, aber dein Ansatz mit der dynamischen HDD ist auch nicht ohne ;)
Weiß nur der Ersteller, ob sie dynamisch ist...?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
16.10.2012, aktualisiert um 10:57 Uhr
Tja - ich schreib doch, "so" macht eh alles keinen ganz eindeutigen Sinn...

Aber diese letzte Meldung in Verbindung mit
"Bis zur Installation von weiterer Software lief die VM (MS-Server 2008r2) ohne Probleme."

Das macht dann Sinn - auch wenn er schreibt er hat 2 datastores und auf beiden ist massig Platz.
Vielleicht gibts ja nen 3?

Nochmal - ich kenne ESX und der hat mich noch nie "belogen" - wenns um freien Platz auf dem Datastore ging.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: renarena
16.10.2012 um 11:46 Uhr
@60730: Es gibt keinen 3. Datastore!

Und wenn ich mir die Meldung vom ESX anschaue, dann will doch ESX die Auslagerungsdatei von 32768 KB auf 57248 KB vergrößern. (Moment wir reden hier dann offensichtlich von 32MB(!) auf 57 MB(!)
DAS macht ja noch weniger Sinn.... also was kann hier dann passiert sein?
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
16.10.2012, aktualisiert um 12:11 Uhr
(1/2 OT)

doch doch, lass dich nicht verwirren...

Die virtuelle Kiste hat 1024 MB Ram und davon ist nix reserviert.
Die Kiste fährt runter
Die kiste startet wieder und will Ram
Der ESXi legt in Blöcken dann die Swap Datei an (wobei 56 MB schon was krummes ist) und das solange, bis das, was die Kiste braucht auch vorhanden ist oder wenn die 1024 MB erreicht sind.

Schmiert der Vorgang vorher ab, weil die Datei nicht größer werden kann, dann schmiert der halt mit ner Meldung ab.
Daher auch mein Tipp - reservier der karre mehr Ram.

Also es sieht so aus, als ob der ~56 MB Platz hätte. Das passt aber nicht zur Aussage:
FREI 35,55 GB (hier ist die VM installiert)

(/1/2 OT)
Mit anderen Worten, wenn der TO vorm MIttag nochmal kommt und uns Screenshoots zeigt, kann er ne Lösung kriegen.
Wenn nicht - raten wir solange weiter, bis der Fred in den Heissdiskutierten Top 10 auftaucht und deswegen setze ich mir mein Limit - ab 13.00 wird nicht mehr zurückgeschossen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Wern2000
16.10.2012 um 12:43 Uhr
Irgendwie scheit da mehr als ein Problem zu bestehn.
-Vergrößern der Virtuellen Festplatte der VM
-Vergrößern der Auslagerungsdatei (bleibt die frage: die der VM oder die des Hypervisor)

Schau mal nach was im VSphere-Client unter
Home/Verwaltung/Systemprotokolle/Serverprotokoll (/var/log/kernel.log oder hostd.log) steht.
Da seht jeder Pups den der Hypervisor von sich läst drin.

Oder direkt auf dem Server unter alt+F12 (mit alt+F2 kommt man wieder zurück)
oder per putty sich auf den Server schalten und ein tail -f /var/log/vmkernel.log

schon im vmware.log der betroffenen VM nachgeschaut?

Normal solte man die Auslagerungsversuche nicht unterbinden.
Das ist so als würde man einen Klotz unters Gaspedal des Autos legen damit man es nur noch zur hälfte durchtretten kann weil bei 3/4 das Auto zum stottern anfängt
Bitte warten ..
Mitglied: renarena
16.10.2012 um 12:56 Uhr
@Wern2000:

Genau diese von Dir genannten Lösungsansätze scheinen mich an eine mögliche Lösung näher zu bringen. Ich vermute mal ganz stark, dass es ein Problem des Hypervisors ist.

Diese Fehlermeldung deutet zumindest daraufhin: Es steht nicht
genügend Speicherplatz für die virtuelle
Festplatte WTS2-000002.vmdk zur Verfügung. Sie
können die Sitzung möglicherweise fortsetzen,
indem Sie Speicherplatz auf dem betreffenden
Volume freigeben und auf 'Retry' klicken. Klicken
Sie auf 'Cancel', um diese Sitzung zu beenden."

WTS2 ist der Name der virtuellen Maschine

Ich schau mir heute Abend mal die von Dir genannten Logs an.
Bitte warten ..
Mitglied: Karo
16.10.2012 um 14:47 Uhr
Hi,

schau Dir mal an was Deine gesamten VMs an VMDisk-Größe und RAM konfiguriert haben. Zudem ein Blick, ob es sich evtl. um Disks handelt die autogrowing eingestellt haben, also der Platz nicht schon bei erstellen fest zugeordnet war. Dies alles zusammen darf natürlich nicht den Wert Deines physikalischen Storages überschreiten.

Karo
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
16.10.2012, aktualisiert um 16:45 Uhr
Moin,

@ Wern:
Das ist so als würde man einen Klotz unters Gaspedal des Autos legen damit man es nur noch zur hälfte durchtretten kann weil bei 3/4 das Auto zum stottern anfängt

Da streiten sich die veehrten gelehrten und Experten..

Ich geb ner Karre, die eh virtuell läuft gerne einen festen Teil vom Kuchen, damit nachher keiner kommt und Ihm alles vor der Nase wegfuttert

Und der Klotz beim Gaspedal, woher kennst du den alten Motorentuner Einfahrtrick?

@ TO:

na endlich ist der Groschen gefallen, Kollege Wern schreibt nix anderes, als einer mit ner Augenklappe die ganze Zeit schon predigt...
Ist ne komplett andere Baustelle
vs.
Irgendwie scheit da mehr als ein Problem zu bestehn.

Ich bin dann aber doch mal draussen.
Bitte warten ..
Mitglied: renarena
17.10.2012 um 00:49 Uhr
Hallo zusammen,


Problem ist gelöst und war wie immer in solchen Fällen dann irgendwie doch wieder mehr als trivial. Als ich die Datenspeicherkonfig neu eingelesen hatte waren plötzlich nur noch 56 MB(!!!) statt den vorher angezeigten 35,55 GB frei...... dann muss es auf jeden Fall krachen. Ich hab dann die bis dato erstellten Snapshots gelöscht (System war noch nicht produktiv). Jetzt sind wirklich real 35 GB frei und die Kiste läuft ohne Probleme. Fatal war die Situation dadurch, dass der letzte Snapshot grad noch so auf die virtuelle Platte geschrieben werden konnte und eigentlich alles ok zu sein schien. Erst als die VM neu bootete, krachte es dann richtig.

Allen hier, die sich Gedanken um eine Lösung gemacht haben noch einmal "vielen Dank"
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
VM startet nicht bei aktivierter RemoteFX-3D-Grafikkarte

Frage von Mike77xx zum Thema Hyper-V ...

Hyper-V
Hyper-V VM verliert Festplatte im Betrieb und startet neu (1)

Frage von derLenhart zum Thema Hyper-V ...

Windows Server
Lizenzierung Windows Server + 2 x W7P VM (5)

Frage von Mozzie zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...