Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VPN Verbindung hat funktioniert aber kein zugriff

Frage Netzwerke

Mitglied: Chef-Trinker

Chef-Trinker (Level 1) - Jetzt verbinden

11.01.2013 um 11:22 Uhr, 10959 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo Leute,

Ich habe folgendes Problem und finde keine Lösung und hoffe ihr könnt mir helfen.?

Also ich habe versucht ein VPN Server zu erstellen so das mein Bruder, zwei Kollegen, meine Frau und meine Wenigkeit von außerhalb drauf zugreifen können, zum Datenaustausch und weil wir eine Musiksammlung
haben die echt mächtig geworden ist. Der Hintergedanke ist alle Leute die darauf Zugriff haben, haben ein HTPC mit XBMC und wollen als Pfad die Server Festplatte mit der Musik angeben sprich das sie dann Musik von meinem Server hören können.

Also habe ich mich versuch schlau zu machen und mich mal ein wenig mit der Sache beschäftigt, ich habe
auch eine VPN Verbindung zustande bekommen jedoch war mein PC (Server) nicht bei mein Bruder in der Netzwerk Umgebung also konnte er meinen Server nicht sehen und folglich auch nicht darauf zugreifen.

Ich bin folgender maßen vorgegangen und zwar habe ich eine ''Neue eingehende Verbindung'' erstellt auf meinem Server und dann habe ich VPN ausgewählt Benutzerkonten erstellt und als ich mit allem fertig war
stand unter der neuen Verbindung ''kein Client verbunden'' OKEY SO WEIT.

Dann habe ich mein Bruder Angerufen und ihm gesagt das er eine neue Verbindung erstellen muss unter ''Netzwerk und Freigabecenter''.
Als wir damit fertig waren brauchte er natürlich Benutzername und Kennwort von mir was ich ihm natürlich gegeben habe und zuvor eingerichtet habe (seine Account) er hat sich dann Verbunden und es kam auch keine Fehlermeldung weder bei ihm noch bei mir, ganz im gegenteil dort wo vorher bei mir ''kein Client verbunden'' stand, stand auf einmal ein ''ein Client Verbunden'' und daneben war ein neues Symbol mit seinem Namen.

Also gut dachten wir, geht doch sind wohl doch nicht so doof wie wir aussehen
aber er konnte nicht auf meinem Server zugreifen er hat mich nirgends bei sich auf dem PC gefunden

Meine Konfiguration sieht so aus!

Provider: Unitymedia natürlich mit fixer IP
no-ip.org Account damit mein Server immer erreichbar bleibt!

Router: Netgear WNDR3700 (leider nicht der beste)
Portweiterleitung: 1723 auf die feste IP meines Servers

OS: Windows 8 Pro (Ja ich weiß es ist kein Server-Betriebssystem)

Antiviren Programm : Keins
Firewall Windows : AUS

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und bitte beschreibt es so einfach wie möglich bin noch am Anfang mit
der ganzen Netzwerk sache

Mit freundlichen Grüßen: Chef-Trinker
Mitglied: MrNetman
11.01.2013 um 11:40 Uhr
na denn Prost,

von wo nach wo geht der VPN?
Wenn er auf den PC geht, dann kommt er per Definition nicht auf den Server.
Da müsst ihr ausserdem checken, wie es um die lokalen IPs bestellt ist. Jeder braucht einen anderen IP-Bereich: also 192.168.150.x und 192.168.151.x ...
Un nochmal aufschreiben.
Netz1 IP Bereich. Tunnel wird aufgebaut von xy (PC, OS, VPN Client)
Netz2 Zielnetz IP Bereich. Tunnel endet wo?
Wie viele Tunnels kann man halten um der ganzen Familie Zugriff zu gewähren?

Wenn man per VPN in den Router geht kann man dort im Netz transparent weiter.

Unitymedia liefert keine festen IPs. Aber wenn der Router immer an ist, dann wechselt die auch nicht. Deshalb sollte man sich doch noch mit so Services wie DynDNS auseinandersetzen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Chef-Trinker
11.01.2013 um 12:00 Uhr
Danke für die rasche Antwort aber ich versteh nicht so ganz

1. Wenn man ein VPN Server erstellt kann nur ein Client auf den Server zugreifen oder wie?
2. Sowas wie DynDNS benutze ich nur heißt es no-ip.org
3. Mit IP bereich meinst du, mein Server hat die feste IP ''192.168.1.3'' und mein Bruder
müsste jetzt z.B. ''192.168.2.4 haben?
4. Was meinst du mit '' Definition''


Bei mir sieht es so aus

-Server mit Windows 8 und ''neue eingehende Verbindung'' für VPN und no-ip.org damit immer erreichbar auch wenn unitymedia mir eine neue IP gibt. (dieser soll von Familie und Freunde erreichbar sein)

-Router mit Portweiterleitung 1723 zu meinem Server (192.168.1.3)

-Bruder PC VPN Client
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
11.01.2013 um 12:25 Uhr
Mal eine Frage: Was hast Du für einen DSL-Router? Sowohl AVM (Fritz) als auch Draytek können als VPN-Endpunkt konfiguriert werden. Damit sparst Du dir die Einrichtung eines VPN-Servers auf Windows 8, welches ja, wie Du selbst bemerkt hast, kein Server-OS ist.
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
11.01.2013 um 12:47 Uhr
Hi Chef-Trinker,

stell mal kurz das Glas zur Seite und mal doch mal ein kleines Bild, wie das ganze bei Dir ablaufen soll.
So wie Du dein Vorhaben geschildert hast, muss ich SarekHL Recht geben.
Der VPN-Server auf dem Windows8 wäre wohl besser auf dem Router aufgehoben, wenn das nicht ausgerechnet ein NETGEAR WNDR3700 wäre.
Ein Linksys, von mir aus ein gebrauchter WRT54GL von EBAY für 30 €uronen mit einem DD-WRT geflasht, wäre hier sinnvoller.

Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: Chef-Trinker
11.01.2013 um 15:13 Uhr
Ok also wäre es besser den VPN Server auf ein Router zu verlagern?

Ich hätte da noch zwei Möglichkeiten

1. AVM Router von Unitymedia zu ordern keine Ahnung wie die genau Bezeichnung ist.
Würde es damit dann funktionieren?

2. ich habe noch Windows Server 2012 essential als 180 Tage Version hier herum liegen wie wäre es damit

[URL=http://s7.directupload.net/file/u/41774/g2q28rdz_bmp.htm] [IMG]http://s7.directupload.net/images/user/130111/temp/g2q28rdz.bmp[/IMG][/URL]


http://s7.directupload.net/file/u/41774/g2q28rdz_bmp.htm
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
11.01.2013, aktualisiert um 15:22 Uhr
Ok also wäre es besser den VPN Server auf ein Router zu verlagern?

Ja!


1. AVM Router von Unitymedia zu ordern keine Ahnung wie die genau Bezeichnung ist.
Würde es damit dann funktionieren?

Im Prinzip ja. Allerdings verwendet AVM eigene VPN-Clients und nicht wie z.B. Draytek die Windows-Bordmittel. Der Client ist zwar kostenlos, aber ich weiß nicht, ob der auf dem HTPC läuft. Das solltest du vorher mal testen/erfragen.


2. ich habe noch Windows Server 2012 essential als 180 Tage Version hier herum liegen wie wäre es damit

Wenn Du den VPN-Server nur für 180 Tage benötigst und Dir für die Zeit den Aufwand machen willst ... klar, geht auch. Dann mußt Du aber trotzdem das Port-Forwarding im Router richtig einstellen, damit an Deinem Server auch was ankommt.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
11.01.2013 um 16:53 Uhr
Hicks alle,

Ein Linksys, von mir aus ein gebrauchter WRT54GL von EBAY für 30 €uronen mit einem DD-WRT geflasht, wäre hier sinnvoller.
Spar die 30 Euronen und kauf lieber noch ein paar Gallonen, auf den NETGEAR WNDR3700 kann man ein OpenWRT
installieren.

Ok also wäre es besser den VPN Server auf ein Router zu verlagern?
Es wäre besser einen Router zuhaben der VPN fähig ist!

1. AVM Router von Unitymedia zu ordern keine Ahnung wie die genau Bezeichnung ist.
Würde es damit dann funktionieren?
Genaue Bezeichnung wäre aber schick, denn wenn es ein alter AVM FB7170
kommt das mit dem VPN nicht so irre gut.

2. ich habe noch Windows Server 2012 essential als 180 Tage Version hier herum liegen wie wäre es damit
Noch einmal, lass es sein, dann lieber eine Ubuntu oder OpenSUSE Installation
das ist aber nicht so jedermann seine Sache.

Es gibt da auch einen Grund für! Steht der VPN Server hinten (hinter dem Router) im LAN
muss vorne (am Router) in der Regel ein oder mehrere Port(s) geöffnet werden und da kann dann auch jeder
Schüler in den Schulferien sein Wissen dran ausprobieren!!!!

Muss man sich aber via VPN an dem Router anmelden, ist die Verbindung verschlüsselt und es sind
in der Regel keine Ports offen.

Ich mache jetzt einmal schwarzmalen für Anfänger vielleicht kommt es dann besser zum tragen!
Der Nachbarsjunge mag Dich nicht und packt Dir 100 Kinderpornos auf den Rechner oder Dein NAS
und dann sieht er Dich wenn es schlecht läuft für Dich, ein paar Jahre nicht mehr.
Alles klar.

Nun noch die Masterfrage kannst Du das Host OS härten und den VPN Server absichern?

Provider: Unitymedia natürlich mit fixer IP
no-ip.org Account damit mein Server immer erreichbar bleibt!
Das ist doppelt gemoppelt. Wenn Du eine klingel unten an der Haustür hast und da steht Dein Name dran musst Du doch auch nicht nicht ein Schild daneben kleben wo drauf steht hier wohnt der Chef-Trinker.

Router: Netgear WNDR3700 (leider nicht der beste)
Mit OpenWRT geht der ab wie eine Rakete!!!
OpenWRT hat auch einen OpenVPN Server mit an Board.

OS: Windows 8 Pro (Ja ich weiß es ist kein Server-Betriebssystem)
- Kauf einen ordentlichen Router oder flashe Dir den Netgear
- Der Bekommt dann die fixe IP (öffentliche IP) eingetragen
- Wenn schon denn schon, kauf Dir ein kleines NAS (für die Musik)
- Leg einen DMZ Port und einen LAN Port an dem Router fest
- Dein Windows 8 PC ist dann am LAN Port und das NAS an dem DMZ Port
Deine Familie legt dann eine VPN Verbindung von Ihrem Router auf Deinen (Site-to-Site-VPN)
Fertig.

Antiviren Programm : Keins
Jo, aber vorne alles offen lassen, prima.
Man ein kostenloser Antivirus ist besser als keiner.
- AVG
- AntiVir
- ClamAV
- Microsoft Security Essentials um jeden Samstag einmal einen komplett Scann durchzuführen.
Alles für umme, kostet nichts.

Firewall Windows : AUS
Prima, das ist so als wenn Du in den Urlaub fährst und alle Türen und Fenster auf lässt
und keine Alarmanlage und/oder Videoüberwachung hast.

Ich denke hapert es an ganz anderen Sachen, manchmal lacht man ja wenn kurz vor der Wahl
jemand den Computerführerschein wieder ins Gespräch bringt, aber dann wiederum.....

Virenscanner installieren
Windows Firewall an
Router mit OpenWRt flashen

OpenWRT Wiki lesen
Regelmäßig eine Computerzeitschrift lesen, hört sich doof und altertümlich an
aber so kannst Du Dir kontinuierlich viel Wissen aneignen. Am besten eine wo viel Wissen
vermittelt wird und die einfach zu verstehen ist und nicht viel kostet, später
landest Du dann eh bei c`t, iX, IT-Administrator oder sonst einer.
Wikipedia ist auch eine schöne Quelle um an viele Informationen zu kommen.

Ich denke so ein NAS ist eben nicht billig, klar ist mir auch Deine finanzielle Situation nicht bekannt
und es hört sich auch alles ein wenig schnippisch an was ich hier von mir gebe, aber das ist noch lange
nichts im Vergleich zu jemandem dem vorgeworfen wird einen Filesharing Server im Internet zu betreiben
und alle Leute mit Musik umsonst zu versorgen, da kannst Du dann nur noch hoffen das das ein
aufgeklärter Richter ist und das der Dir Deine Geschichte auch glaubt! Sonst lernst Du alle Deine
Lieblingsmusiker einmal von Ihrer anderen Seite kennen.

Denn eines darfst Du nicht vergessen, genau das was Du Dir da zusammen bastelst, ist eigentlich das
wo vor alle hier im Forum eigentlich Angst haben eine Viren und Spamschleuder aller erster Güte!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Chef-Trinker
11.01.2013 um 17:55 Uhr
Also gut, sehr Krass, aber gut beschrieben

Also heißt es unterm Strich das es zwar möglich ist, ich es aber doch lieber sein lassen soll.

Also gut ich dachte nur das wäre eine Tolle Sache also die Idee an sich und als ich noch gelesen habe das die VPN Leitung verschlüsselt sei dachte ich , ich wäre auf der sicheren Seite

also sollte ich mein vorhaben besser seinlassen?
Bitte warten ..
Mitglied: 104286
11.01.2013 um 18:23 Uhr
Dein Bruder soll mal folgendes machen:

Die Verbindung aufbauen und dann versuchen, den Windows 8 PC anzupingen. Wenn das geht, dann Start -> \\IP-Adresse\ (des Win8-PC) eingeben.

Meines Erachtens kann er den "Server"-PC nicht in der Netzwerkumgebung finden, da diese nur eine Abfrage im lokalen Netz duchführt.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
11.01.2013 um 18:56 Uhr
Hallo nochmal,

Also gut, sehr Krass, aber gut beschrieben
Wenn ich 10 Meter vor dem Wald stehe, sehe ich auch manchmal nur Bäume, das geht uns allen so!
Aber wenn man das was Du vor hast ansieht und dann einmal nachdenkt was Dir damit einer für einen
Strick drehen kann, Mensch ich wäre doch nicht Kumpel wenn ich nicht den Mund aufmachen würde, oder?
Und wenn man es ganz flach formuliert kommt man oft auch selber sehr schnell dahinter.
Ein Server auf dem Musik liegt und der ist über das Internet erreichbar!

Also heißt es unterm Strich das es zwar möglich ist, ich es aber doch lieber sein lassen soll.
Nein, es soll eher in die Richtung gehen, dass Du die VPN Geschichte vorne auf dem Router laufen lassen sollst und nicht die SPI/NAT Funktion Deines Routers zu Deinem eigenen Nachteil kompromittieren sollst!

Wenn Du sagen wir einmal als Beispiel, den Netgear mit OpenWRT geflashet hasst, dann soll die VPN
Verbindung von diesem, also Deinem Router und an dem Router Deines Bruders hergestellt werden oder
besser gesagt über diese!

Also gut ich dachte nur das wäre eine Tolle Sache also die Idee an sich und als ich noch gelesen habe das die VPN Leitung verschlüsselt sei dachte ich , ich wäre auf der sicheren Seite
Es gibt verschiedene Methoden eine VPN Verbindungen her zu stellen.
Und es gibt zwei hauptsächliche Arten, diese her zustellen.
Klient-to-Site und Site-to-Site
Und ich würde Dir zu der Site-to-Site

Ich kann höflich sein und für Dich denken und ich kann auch unhöflich sein und Du musst selber denken!

also sollte ich mein vorhaben besser seinlassen?
Nein Aber Du solltest Dich ein bisschen schlauer machen.

Denn was nützt es wenn jetzt gleich Mr VPN und Frau Netzwerk vorbeikommen und
Dir schnell ein paar Tipps geben und Du weißt am Ende gar nicht was die von Dir wollen.

Erst einmal Bestandsaufnahme:
Welche Router mit welcher Firmware sind vorhanden?
Welche Provider, mit welchen Internetzugängen, mit welchen Geschwindigkeiten und/oder Drosselung
sind denn vorhanden?
Wer will alles, von wo, auf die Daten zugreifen?
Wo sollen die Daten denn gelagert werden?
Zentral auf einem NAS oder dezentral bei allen ein bisschen?
VPN Methode wählen! (Geräte abhängig)
VPN Art und weise wählen: Site-to-Site VPN
IP Adressen besorgen!
Du hast ja eine öffentliche fest IP vom Provider!
Die von DynDNS bekommt Dein Bruder.
Wer ist da noch mit im Spiel?
Und dann werden die VPN Verbindungen entweder dauerhaft aufgesetzt oder aber Ihr wollt das mit einem
NAS als Datenspeicher lösen dann kann man das sicherlich auch Client-to-Site machen und sich den
kostenlosen ShrewSoft VPN Klienten downloaden und die andere Parteien melden sich dann eben nur sporadisch bei am Router an und saugen Ihre Musik darüber.
Das mit dem Musik über das Internet streamen halte ich ehrlich gesagt für nicht so gut!
Ist zwar bequem für Euch, aber wenn nur eine Partei (nämlich Du) eine so genannte Drosselung hat,
wird das alles schnell zur Qual, je nach dem auf was Dich Dein Provider herunter drosselt.

Aber alle Parteien sollten einen Virenscanner installieren und die Windows Firewall einschalten!
Nochmal ein Virenscanner der umsonst ist, ist immer besser als gar keiner!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Chef-Trinker
11.01.2013 um 19:44 Uhr
Nein ich finde Kritik gut und ich danke euch sehr für die Hilfe und besonder auch dir DOBBY für deine direkte Art

Also noch mal auf Anfang eigentlich ist das alles aus einer Schnapsidee entstanden und zwar hatte ich vor nicht als so langer Zeit ein NAS (Synology ds112j) mit 2 TB HDD was ziemlich schnell eng wurde. Dann war mein Bruder und ein Saufkollege
hier und wir habe gesoffen und Musik gehört und plötzlich ging es los ''mach mal die Musik an'' und der andere sagte ''nein mach mal die Musik an'' und ich darauf ''hab ich nicht'' dann haben wir überlegt und mein Bruder meinte dann, ''hey lass es uns doch so machen Server der bei irgend jemanden Steht und wir von überall darauf zugreifen können'' also gut, dann sagte er was von VPN ein Wort wechselte das andere und jetzt haben ICH hier ein Server Stehen

Server Hardware:
Mainboard: Asus P8Z 68 V PRO
CPU: Intel Pentium G860
RAM: 8GB
SSD: OCZ 120GB
HDD: 3x3TB

Jetzt haben wir es uns so gedacht

Szenario 1
Bei mir Steht und läuft der Server mit all unserer Musik wenn wir jetzt bei mir Feiern oder sonst was machen
kann ich die Musik ganz normal über mein Netzwerk Streamen, genau so auch Filme, Bilder und Gott weis was sonst noch so
alles kein Problem.

Szenario 2
Ich bin mit Kollege XY bei mein Bruder und ich oder Kollege XY fängt wieder an '' ey mach mal die Musik etc.
dann würde es mit unserer Zentralen Musik Sammlung keine Probleme mehr geben und alle wären froh und wir hätten mehr zeit zu Trinken;)

mehr wollen wir nicht nur das mein Bruder und zwei Kollegen auf dem Server Daten hochladen bzw. Herunterladen können z.B Urlaubsfotos oder das Video vom Letzten Abend, damit man sich wieder Erinnern kann was letzte Nacht passiert ist und
Musik Streamen.

Was meinst du mit ''herunter Drosselt'' ich dachte so etwas gibt es nur bei Internet fürs Handy da hat man ja Daten Volumen und ist das aufgebraucht wirt gedrosselt

Ich habe die 100000 Leitung von Unitymedia mit 5 Mbit Upload sollte doch für Musik reichen oder?

Was würdet ihr mir den raten
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
12.01.2013 um 05:04 Uhr
Hallo nochmal,

Nein ich finde Kritik gut und ich danke euch sehr für die Hilfe und besonder auch dir DOBBY für deine direkte Art
Kein Thema, ich tue was ich kann, lieber heute auf Deiner schwarzen Liste landen, als das wir
alle demnächst hier von Dir zu lesen bekommen, dass Du Dir hier im Forum mal vor einiger Zeit
Hilfe geholt hast und einen Tipp bekommen hast und doch nun bräuchtest Du einen guten Rechtsanwalt!

Das mit dem "drosseln" kannst Du unter der Verwendung von den beiden Wörtern
(Unitymedia + Drosselung) schnell bei Dr. Google selber nachlesen.

Ich habe Dir mal eine kleine Zeichnung gemacht vielleicht kannst Du damit ja mehr anfangen!

Ich wünsche Dir viel Glück und klinke mich dann einmal gepflegt an dieser Stelle aus.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
VPN-Verbindung zu Fritzbox - Kein Zugriff auf andere Netzwerkgeräte (3)

Frage von mabue88 zum Thema Router & Routing ...

Netzwerkmanagement
gelöst Macht eine VPN Verbindung in eine DMZ sinn? (8)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
gelöst VPN Verbindung Probleme (7)

Frage von Yeter2 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...