Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wieviel Bandbreite für VOIP notwendig?

Frage Netzwerke Voice over IP

Mitglied: bytetix

bytetix (Level 2) - Jetzt verbinden

22.06.2012 um 08:40 Uhr, 26938 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo zusammen,

ich suchte schon ein wenig, jedoch ohne den passenden Erfolg. Mich würde interessieren, wieviel Bandbreite ich für ein Büro mit 3 Angestellten benötige, welche über ein VOIP System telefonieren. Nebem dem Telefon sind natürlich noch die typischen Anwendungen wie Outlook, kleine Downloads, Warenwirtschaft offen.

Folgendes Problem besteht: Manchmal während des Telefonierens haben die Mitarbeiter für mehrere Sekunden kein Telefonfunktionalität. Also das Telefonat am Display läuft weiter, aber sie hören nichts - und werden auch nicht gehört.

Es steht an dem Standort leider nur eine 2 MBit/s Leitung zur Verfügung. Ist das ausreichend? Ein serlöse Quelle wo aufgezeigt ist, wieviel Speed man pro Voip Teilnehmer benötigt wäre super.

Danke!
Mitglied: wiesi200
22.06.2012, aktualisiert um 08:43 Uhr
Hallo,

2 MBit/s Syncron oder nur eine ADSL Leitung?

2 MBit/s Sync reichen leicht. Ne ADSL Leitung eher nicht. Du kannst ja mal messen wie Stark deine Leitung ausgelastet ist.
Bitte warten ..
Mitglied: ITLogger
22.06.2012 um 08:48 Uhr
Den Beitrag von Wiesie200 kann ich bestätigen. Wir nutzen seit Jahren IP Telefonie zwischen unseren Standorten (Cisco).
Unser "Standardstandort" ist ausgerüstet mit einem symetrischen 2Mbit DSL Anschluss. Das reicht bei uns locker für 6 Mitarbeiter im normalen Betrieb. Mit ADSL haben wir nur Probleme, v.a. dann wenn der Upload kleiner als 1 Mbit ist, da gehts grade noch so, alles darunter ist mies.
Bitte warten ..
Mitglied: bytetix
22.06.2012 um 08:50 Uhr
Es ist eine 2 MBit/S S-DSL Leitung. Hatte extra die A-DSL gekündigt und in die dort schnellstmögliche S-DSL Leitung getauscht. Um ehrlich zu sein, war ich fast sicher, das diese Aussetzer daraus resultieren, wenn eine hohe Auslastung der Leitung (z.b. durch einen großen Download besteht) es zu diesem Problem kommt. Wenn du jetzt aber sagst, das die DSL Geschwindigkeit völlig ausreichend ist, fällt es mir doch recht schwer (keine Kenntnisse von VOIP) hier das Problem zu troubleshooten.

Gibt es mögliche typische Trouble-Punkte, welche ich heute unserem Netzwerktechniker mitgeben kann zur Überprüfung?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
22.06.2012 um 08:58 Uhr
Als erstes solltest du die tatsächliche Auslastung feststellen, vor allem wenn's Aussetzer gibt.
Du kannst mal über QoS nachdenken.

An sonsten DNS Probleme, Telefonanlage, irgendwelche Dienste die spitzen erzeugen.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
22.06.2012 um 08:58 Uhr
Zitat von bytetix:
Hallo zusammen,

ich suchte schon ein wenig, jedoch ohne den passenden Erfolg. Mich würde interessieren, wieviel Bandbreite ich für ein

Heyho,

naja der Suchfunktion von Adminstrator.de hast dich nicht bemüht so wie es aussieht.
Es schwirren so viele Themen über VOIP, Bandbreiten hier umher - da kann man leicht "nicht" den passenden Beitrag finden...

Wie schon wiesi200 schrieb - es reicht ...
... und hier noch ein Copy / Paste von einem alten Beitrag - wo es um das "gleiche" Thema geht:

"Normalerweise sollte es reichen ...
... wir haben auch 4Mbit Leitungen (für Aussenstellen) für RDP (Citrix) und VOIP - klappt soweit ganz gut

Ich glaube (nagel mich aber nicht fest) das du für VOIP 100kbit/s in beide Richtungen brauchst ...
... Sprich wenn du von deinen 6 VOIP Telefonen sprichst und alle gleichzeitig telefonieren würden - wären das ca. 600kbit/s
... da bist du mit deinen 2Mbit sicherlich auf der sicheren Seite ..."

Greetz
fabian (zanko)
Bitte warten ..
Mitglied: CadelPigott
22.06.2012 um 09:19 Uhr
Hallo bytefix,
bei drei Angestellten macht´s zwar keinen Sinn, aber der Vollständigkeit halber:
Cisco VoIP verwendet laut Doku 900kb/s pro Anruf.
Da würde es eng werden.
Gruß
Cadel
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
22.06.2012, aktualisiert um 09:33 Uhr
bei drei Angestellten macht´s zwar keinen Sinn, aber der Vollständigkeit halber:
Cisco VoIP verwendet laut Doku 900kb/s pro Anruf.
Da würde es eng werden.
Gruß
Cadel

Hey Cadel,

bist du dir da wirklich sicher oder hast du da ne Quelle?
Also wir setzen Avaya ein - und haben Außenstellen mit max. 4Mbit angebunden ...
... in diesen Außenstellen haben wir über den Daumen 10 - 15 VOIP Telefone
... lt. deiner Rechnung dürfte dann das ja nicht funktionieren, oder?

Über unsere 4Mbit Leitung lauft auch der restliche Datenverkehr und wir haben keine Probleme.

Greetz
fabian (zanko)
Bitte warten ..
Mitglied: bytetix
22.06.2012 um 09:37 Uhr
Hallo,

wir setzen auch Avaya ein. Möglicherweise wird da weniger Traffic erzeugt?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
22.06.2012 um 09:41 Uhr
Hallo,

es kommt da auf den Verwendeten Codec an. Bzw. die Sprachqualität die man erreichen will.
Ich glaub bei ISDN Sprachqualität kann man so mit 400kb/s rechnen, hab ich zumindest von nem Telekom Techniker.
Geht natürlich auch mit mehr oder weniger. Die Angaben von Cisco sind mit Sicherheit mit Reserve.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
22.06.2012 um 09:42 Uhr
Hallo,

ein VoIP Telefonat hat eine Typische Bandbreite von 64 KBit zzgl Overhead.
sicher bist du mit einer Bandbreite von 100KBit pro Kanal (Pro Gespräch)
Das heißt bei 3 Mitarbeitern 300 KBit Up und download.

Wieviel Upload hat deine 2Mbit Leitung?
Typischweise 256 KBit. Dürfte alsobei 3 Telefonate mehr als eng werden!

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
22.06.2012, aktualisiert um 09:49 Uhr
ein VoIP Telefonat hat eine Typische Bandbreite von 64 KBit zzgl Overhead.
sicher bist du mit einer Bandbreite von 100KBit pro Kanal (Pro Gespräch)
Das heißt bei 3 Mitarbeitern 300 KBit Up und download.

Wieviel Upload hat deine 2Mbit Leitung?
Typischweise 256 KBit. Dürfte alsobei 3 Telefonate mehr als eng werden!

brammer

Hey brammer, danke - du hast mir meinen Freitag gerettet ...
... Kaffee ist fertig ;)

lt. TO hat er eine SDSL Leitung - von dem her sollte es passen, glaub ich ...

Indiesemfalle einen schönen Tag noch und schönes WE (steht ja schon vor der Tür)

Greetz
fabian (zanko)
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.06.2012, aktualisiert um 11:14 Uhr
Die oben angegebenen Bandbreiten sind technischer Unsinn.
Cisco und auch andere VoIP Hersteller nutzen in der Regel den G.711 Codec mit 64 kBit/s
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0905121.htm
der auch dem klassischen ISDN Codec entspricht und damit ISDN Qualität.
Bei WAN Verbindungen wird in der Regel dynamisch auf G.729 umgeschaltet oder permanent G.729 verwendet wie viele SIP provider das via Internet machen.
729 nutz ca. 8kBit/s das entspricht GSM oder UMTS Qualität.
Wenn also alle deine 3 Mitarbeiter gemeinsam telefonieren benötigen sie also max. 192 kBits/s von deiner Leitung (minimal 32 kBit/s bei 729). Und das auch nur halfduplex da ja meist immer nur einer redet auf einer Seite. Ein lächerlicher Wert also wenn du eine 2 Mit Leitung hast die synchron ist.
Ganz anders sieht das allerdings bei einer asynchronen ADSL 2 Mbit Leitung aus, denn da entspricht dieser Wert ganz genau der max. Upload Geschwindigkeit. Klar das es dann dort zu massiven Einschränkungen bei Sprache kommt wenn andere Mitarbeiter Dateien hochladen oder größere Datentransfers machen.
Leider machst du keinerlei sinnvolle Angaben WELCHE Art der WAN Anbindung du verwendest so das man hier zwangsweise nur raten kann.
Ebenso keinerlei Aussagen ob du Voice Daten im Router priorisierst ! Jeder Voice Datenstrom hat eine DSCP (DiffServ) oder 802.1p Priorisierung je nachdem ob du eine Layer 2 oder Layer 3 Priorisierung in den Telefonen aktiviert hast. Auch dazu keine Info von dir !
Mit diesen Prio Settings in den Voice Paketen kann man die Voice Daten am Router priorisieren, so das der Router diese Daten immer VOR allen anderen sendet um so Sprache zu bevorzugen und Störungen damit zu vermeiden !
Ein absolutes Muss im Setup wenn man mit Sprachdaten zu tun hat.
Auch hier von dir keinerlei Aussage ob das auf dem Router passiert ist oder nicht
Folglich ist einen zielführende Hilfe nicht wirklich möglich für dich mit den oberflächlichen Daten
Bitte warten ..
Mitglied: Integral
22.06.2012 um 11:21 Uhr
Welche VoIP-Anlage ist egal, entscheidend ist der Codec mit dem man fährt, G711 oder G729. Bei G711 hab ich ca. 80 kbit, bei G729 etwa 15 kbit, erfahrungsgemäss ist der Klang bei G729 nur etwas metallern - aber vollkommen ausreichend. Ich betreue an die 80 Avaya-IP-Anlagen - hieraus resultiert meine Aussage.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.06.2012 um 11:29 Uhr
@Integral
Die physischen de facto Werte der Codecs liegen nicht ganz so hoch (siehe Link oben) sind aber praxisbezogen.
Jedenfalls sind die Aussagen von oben wie "900 kBit/s" und "400 kBit/s" pro Verbindung natürlich völliger Blödsinn und zeugen eher von VoIP Unkenntniss.
Bitte warten ..
Mitglied: Integral
22.06.2012, aktualisiert um 11:40 Uhr
Zitat von aqui:
@Integral
Die physischen de facto Werte der Codecs liegen nicht ganz so hoch (siehe Link oben) sind aber praxisbezogen.
Jedenfalls sind die Aussagen von oben wie "900 kBit/s" und "400 kBit/s" pro Verbindung natürlich
völliger Blödsinn und zeugen eher von VoIP Unkenntniss.

Doch, du darfst den Overhead nicht vergessen, die Steuersignale, den keep-alive-Mechanismus, usw., auch das VoIP-Quiet (Hintergrundrauschen) brauch ein wenig. Zudem muss man ja auch von einer Gleichzeitigkeit von Gesprächen ausgehen, in einem Callcenterbetrieb wird sich mehr bewegen als in einer Standardumgebung.

Mit 400 kbit mach ich ein Videotelefonat!
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
22.06.2012 um 12:02 Uhr
Hallo,

@aqui

Protokolloverhead <- daraus ergibt sich ein Durchschnitt von 88KBit/s als Bitrate im Ehternet. Zusätzlicher Overhead im durch Provider und SIP Provider sind da noch nciht drin.
Somit ist 100 KBit/s als Rechenfaktor pro VoIP Verbindung kein falscher Wert und dient hier eh nur als Richtlinie. Eine Verdopplung der Werte da Gepsräche immer 2-seitig sind kommt je nach Rechenbeispiel auch noch hinzu.
Da der Download aber meist nicht das Problem ist, wird das eher vernachlässigt.
G.729 findet aber bei klassischen Provider kaum Anwendung

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.06.2012, aktualisiert um 13:05 Uhr
Danke brammer u. Integral ...stimmt den IP Overhead hatte ich unterschlagen
Bitte warten ..
Mitglied: dog
22.06.2012 um 23:42 Uhr
sipgate braucht bei mir 80Kb/s pro Telefonat und Richtung.
Bitte warten ..
Mitglied: gelbeseiten
25.06.2012 um 09:27 Uhr
Moinsen,

du liegst wirklich bei einem VoIP Telefonat beim etwas mehr als 80K

Gruß
Volkmar
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
25.06.2012 um 09:47 Uhr
Hallo,

Ja und?

Somit ist 100 KBit/s als Rechenfaktor pro VoIP Verbindung kein falscher Wert und dient hier eh nur als Richtlinie.

Weiter oben habe ich 100 Kbit/s als Richtlinie angegeben, mehr wollte der TO doch garnicht wissen.

Natürlich kann man auch mit 80 Kbit/s rechnen.
Aber bei solchen Kalkulationen ist ein bisschen Toleranz sinnvoll...

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Murzel
25.06.2012 um 13:10 Uhr
also als erstes solltet ihr mal einheitliche werte benutzen!

wenn man ueber eine isdn leitung 64 kbit bruacht fuer beide richtungen
und ip tel eigentlich wg. der algorithmen weniger braucht, sollte ein durchsatz von 80 kByte wohl nicht passen...

100 kbit fuer ein gespraech in beide richtungen scheint ein guter wert zu sein.

bei einer sdsl leitung von 2 mbit also platz fuer mindestens 10 gleichzeitige telefonate sollte drin sein.
aber nur bei portpriorisierung.
mach mal den reinhold.
messma den durchsatz bei normaler arbeit. da sind bestimmt noch andere dinge zugange.

und ohne portprio wird da nix gehen! und wenns ueber nen vpn geht, was es sollte, muss das vpn beim provider gepriot werden und die voip pakete an den endpunkten ueber das vpn. weil sonst kann der provider nix machen. der hintergrund einer vpn verbindung ist ja verschluesselung. somit kann der provider vom prinzip her ja nicht erkennen ob das ein voip paket ist. weeiil sonst ja das prinzip nix bringt. also verschluesselung. es sei denn die voip pakete sind verschluesselt aber als solche im header noch erkennbar...
Bitte warten ..
Mitglied: Wingman991
25.06.2012, aktualisiert um 18:01 Uhr
So wie aqui schreib ist es richtig. Die Probleme resultieren einzig auf warscheinlich fehlender QoS-Technik.
Ausfälle wird es geben wenn jemand mal eine dicke Mail lädt oder anderweitig Traffic erzeugt. Dann sind die Pakete nicht getagged und weden gleich behandelt (Sprache und Daten). Bei Sprache macht sich das aber in Aussetzern bemerkbar, bei Daten wird halt das Paket nochmals auf die Reise geschickt.

Du solltest also schlicht über das Thema Quality of Service nachdenken. Wir haben auch einige Anlagen mit VoIP und einem ADSL Anschluß laufen, der nur 2000'er ist. Das funktioniert ohne QoS nur zu 30% der täglichen Verfügbarkeit.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Voice over IP
gelöst PfSense: WAN1 Bandbreite für VoIP sinnvoll einschränken (3)

Frage von istike2 zum Thema Voice over IP ...

LAN, WAN, Wireless
Neuplanung Netzwerk mit VLAN, VOIP, Gästenetz (1)

Frage von GKKKAT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Voice over IP
gelöst Wie war das nochmal mit FritzBox und DECT bei Umstellung auf VoIP (17)

Frage von Realbilly zum Thema Voice over IP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...