Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 8 DP1 - Erster Einblick

Erfahrungsbericht Microsoft Windows 8

Mitglied: dog

dog (Level 4) - Jetzt verbinden

14.09.2011, aktualisiert 19.09.2011, 15060 Aufrufe, 50 Kommentare

Seit kurzem kann man sich bei Microsoft eine Preview von Windows 8 herunterladen und die üblichen Trolle erklären bereits jetzt schon, den Sieg von Windows 8.
Selbst anschauen gehört aber ohnehin zur Pflicht für ITler (besonders bevor man folgenden Text liest).

Installation


Die Installation sieht weder gewollt noch gekonnt aus.
Auffällig ist vor allem, dass sie zur Hälfte aus Haken besteht die irgendwelche Daten an Microsoft senden wollen.
Durch die automatisch verschwindenden Scrollbars (und mir ist egal ob Apple die von Microsoft oder andersrum geklaut hat - sie sind schlicht eine Usability-Katastrophe) wirkt das ganze noch dreister.

688bb82425ba05259c673a76479c8a8f - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
(Ja, dieses Fenster hat Scrollbars)

Die Krone setzt dem aber noch auf, dass Windows jetzt statt ein Benutzerkonto ein Windows-Live-Konto zum Login auf dem Rechner (sic!) anlegen will und wenn man das ablehnt bekommt man zuerst mal eine Belehrung über all die tollen Dinge, die man verpasst (es sei daran erinnert, dass Microsofts Cloud das deutsche Datenschutzrecht verletzt):

e49b3394bbfeee691254f52b355a747b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Die Metro-UI


Nach dem Start landet man auf der Metro-Oberfläche.
Die ist zwar für Tablets ein innovatives und gelobtes Konzept, aber auf einem Desktop-PC wirkt sie einfach nur grotesk:

af302448d5c4e15ba5621f8f75c599ac - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Es gibt keinen, aber auch wirklich keinen einzigen Grund, warum man sich auf einem Desktop PC mit dieser grausigen Oberfläche abgeben muss.
Im Gegenteil: Wissenschaftlich ist es erwiesen (und im Media Markt kann es jeder selbst nachprüfen), dass man Desktop-Monitore schlicht nicht mit der Hand bedienen kann, ohne innerhalb von 20s Schmerzen zu bekommen.

Auch der Lock-Screen ist Metro zum Opfer gefallen.
Wer den PC entsperren will, muss ihn mit der Maus nach oben weg schieben.

Metro-Apps


Metro-Apps wirken im ersten Moment wie eine Beleidigung für den Benutzer, weil sie sich auf einem Desktop-PC so bedienen, wie Programme für Kleinkinder, die noch keine feinmotorischen Fähigkeiten besitzen.

09aa4140f51532188563b074796bdc08 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Vollends gescheitert bin ich aber am Versuch sie zu beenden. Entweder es geht nicht, oder es ist atemberaubend kompliziert für einen neuen Benutzer.
Für mich war es am Einfachsten den Task Manager zu starten und den Prozess abzuschießen.

Kleiner Tipp am Rande: Metro-Apps verweigern (ohne jegliche Meldung) den Start bei einer zu niedrigen Bildschirmauflösung

Kein Startmenü


Windows 8 hat kein Startmenü mehr, auch nicht in der normalen Oberfläche.
Ja, ich sage es nochmal: Es gibt kein Startmenü mehr.
Was bisher das Startmenü war, führt jetzt zu Metro.

An diesem Punkt war dann das Thema für mich beendet, denn ohne Startmenü ist es auch unmöglich Programme zu starten, von denen Windows nicht automatisch meint, dass sie auf die Metro UI gehören (außer man navigiert durchs Dateisystem und zieht sich eine Verknüpfung auf den Desktop).

Genauso verschwunden ist damit die Möglichkeit schnell ein Programm zu starten. Unter Windows 7 reichte die Folge Windows-Taste > "ip" > Enter um die Netzwerkverbindungseinstellungen zu öffnen. Unter Windows 8 muss man dazu erst mal auf der Metro UI das Tile für die Systemsteuerung finden, dort dann den Menüpunkt für zusätzliche Einstellungen (um die Metro UI zu verlassen) und von dort dann über das Netzwerkcenter zu den Netzwerkverbindungen navigieren.
Allein hierfür hat Microsoft einen Preis verdient.

Herunterfahren


313bd8f0094d2155c5674478b1fcbc28 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ebenfalls faszinierend ist das Prozedere um Windows herunterzufahren.
Dazu muss man ein Menü finden, dass sich in der unteren linken Bildschirmecke versteckt (es gibt keine visuelle Andeutung) und dort auf Settings (sic!) gehen um die Menüoption zum Herunterfahren zu bekommen.


Fazit


Windows 8 "Vista 2.0" zu nennen wäre schon eine leichte Beleidigung für Vista.
Da hilft auch kein Argument ala "Ist ja noch Beta", denn Microsoft hat hier ein Produkt mit einem ganz klaren wirtschaftlichen Ziel vorgeführt: Den Kunden, die derzeit ohnehin wechselwillig sind zu zeigen, dass man ja bald auch alles können würde, was die anderen können, aber viel besser.

Unternehmen wird Windows 8 sicher Freude bereiten, denn sie müssen sich absolut gar keine Gedanken um einen Wechsel von Windows 7 weg machen.

Windows 8 hat kleine Fortschritte gemacht im Desktop-Sektor und einen großen Fortschritt im Tablet-Sektor. Die Kreuzung zweier völlig verschiedener Paar Schuhe, die Microsoft da grade versucht ist aber ein absoluter Show-Stopper.
50 Kommentare
Mitglied: sputnik
14.09.2011 um 20:00 Uhr
Klingt nach einem Mac-Fanboy (Screenshots mit Schatten - wow!), der über eine nichtmal fertige Version ablästert. Das ist doch unter deinem Niveau...
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
14.09.2011 um 20:02 Uhr
ist doch unter deinem Niveau...
Nee, das passt genau dazu.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
14.09.2011 um 20:06 Uhr
Sorry, ich bin kein Mac-Fanboy (Apples ganzes iCloud Getue in die selbe Richtung nervt mich genauso). Ich habe zu gleichen Teilen mit Windows und Mac zu tun und würde z.B. niemals Macs in "regulären" Firmen benutzen (ginge auch gar nicht, darum habe ich ein Interesse daran, dass es weiterhin ein halbwegs benutzbares Windows gibt)...

der über nichtmal fertige Version ablästert

Das ist kein Argument und das habe ich auch schon oben geschrieben!
Microsoft hat Windows 8 mit einem ganz klaren Ziel auf den Markt geworfen (und das auch in der Vergangenheit schon oft genug so gemacht): "Hey unsere Kunden interessieren sich langsam für andere Unternehmen, da wollen wir mal schnell zeigen, dass wir noch da sind und das bald alles viel besser können". Und genau so bewerte ich das auch!

Alles was ich hier kritisiert habe sind keine Bugs (davon gibt es genug) sondern ganz bewusste Design-Entscheidungen von Microsoft, die sich höchstens dann noch ändern würden, wenn die Leute mit denen M$ sein Geld verdient mal kräftig an die Tür klopfen, aber scheinbar will Microsoft mit Geschäftskunden nichts mehr zu tun haben - die haben ja im Gegensatz zu Privatkunden eine Meinung, auf die man Rücksicht nehmen müsste.

Achso: Ich halte hier auch niemanden davon ab, sich die Version selbst runterzuladen, es zu testen und dann seine Meinung zu berichten.
Bitte warten ..
Mitglied: sputnik
14.09.2011 um 20:13 Uhr
Warte es doch ab - oder glaubst, alles in der Version (auch das Design) ist final? Und schreib dein Feedback an Microsoft, du wirst wahrscheinlich nicht der einzige Enttäuschte sein. Vielleicht war es ja genau das Ziel von Microsoft - eine öffentliche Preview, um eine ähnliche Blamage wie bei Vista zu vermeiden.

Womöglich glaubt Microsoft auch an eine Hybrid-Lösung aus Tablet und PC: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-72765.html

Zum Thema Startmenü:

Windows 8 ist ein Client-OS. Was interessiert einen Anwender das Startmenü? Der Anwender macht den Rechner an, startet Outlook, Word, Datenbankanwendung etc (die irgendwann auch Metro-UI-konform sind..). Braucht er ein Startmenü? Was will er mit Netzwerkverbindungen?
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
14.09.2011 um 21:05 Uhr
Hi dog,
ich habe heute Mittag ebenfalls Windows 8 Dev in meiner VB Umgebung installiert. Was soll ich sagen... ich bin größsten Teils deiner Meinung.
Laut Microsoft wird alles einfacher und schneller (z.B. Bootzeit). Aber seit mal ehrlich, das Thema wird bei jedem Release angesprochen und jedes Mal wird man enttäuscht.

Startmenü ist für den 0815-Benutzer sicherlich nicht erfoderlich. Aber wird sehr lange dauern bis alle Anwendungen "Metro-UI" unterstützen. Aber lass es mal 20-40 Programme auf einen Rechner sein - da finde ich die "Metro-UI" einfach unhandlich.
Alles wird natürlich noch bunter und z.B. in der Systemsteuerung wurden einfach noch ein paar Bildchen eingebracht wo ich mir sicher bin, dass es keine Sau interessieren wird. Ich hoffe dass die "Metro-UI" als optionale Komponenten mitgeliefert wird und Standard der Desktop mit Startmenü bleibt.

Der Festplattenverbrauch liegt nach der Installation bei ca. 10GB. Was im Moment nicht viel sagt, da es eine Developerversion ist. Aber es wird sicher nicht mehr weniger... was natürlich bei VDI wieder eine Datendeduplizierung vorraussetzt. Ansonsten kann man schnell Festplatten nachrüsten.

Für mich sieht es aus, als wäre dieses Version wieder der Lückenbüser wie damals mit Windows Vista. Warten wir die Beta-Version mal ab...


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
14.09.2011 um 21:05 Uhr
Hi !

Mhhhh ich frage mich nun, hat der Obstplantagenbetreiber nun mehr Aktien am Fensterbauer oder umgekehrt? Vielleicht fusionieren die aber auch bald....

Naja liebe Kollegen, jetzt macht den dog mal nicht so schnell nieder! Seine Kommentare sind ja immer fachlich sehr fundiert und verstehen kann man seinen Frust auch aber ein bisschen erinnert mich das dann schon an die Diskussion über Unity bei Ubuntu... :-P

Und Win7 ist im Vergleich zu Vista auch nicht so atemberaubend schnell wie es oftmals propagiert wird und wer daran glauben will, bitte schön warum denn nicht? Was mir persönlich aber absolut sauer aufstösst, ist die Tatsache, dass quasi alle grossen PC Hersteller nun auch bei immer mehr Business PCs nur noch eine Recovery Partition mitliefern und auf diese, so ziemlich jeden Müll draufpacken, den irgend ein Entwickler, der gerade unter einem Stein hervorgekrabbelt ist und "Hallo Welt" rufen kann, zusammengezimmert hat.

Noch eine Toolbar, noch ein File Upload Tool, noch ein Cloud Tool, noch 40244 Demos....Rechner mit vier Cores reagieren, subjektiv betrachtet, langsamer als ein 386er unter Windows 3.1.

Man kann heute wirklich, wie es dog in einem Kommentar schon einmal angemerkt hat, keinen Rechner mehr mit, von einem Hersteller vorinstalliertem, OS ausliefern. Nicht mal mehr einem Privatkunden oder einer ein-Mann Firma. Und so wie das nun aussieht, springen die Redmonder auf diesen Zug auf bzw. weiten das aus, um ihre Cloud Services besser zu vermarkten.

Bitte liebe PC Hersteller und OS Entwickler, lasst bitte den Müll weg, wenn das einer haben will, kann er es ja hinterher auch selbst installieren. Man verdient auf Grund des grossen Wettbewerbs schon wenig genug an der IT und wir Trottel spielen gerade jedem Kunden für umme ein sauberes (und sofern es möglich ist - jungfräuliches) OS auf, weil man sowas (ruhigen Gewissens) wirklich nicht mehr verkaufen kann...

Zitat von Dani:
Laut Microsoft wird alles einfacher und schneller (z.B. Bootzeit). Aber seit mal ehrlich, das Thema wird bei jedem Release
angesprochen und jedes Mal wird man enttäuscht.

Am 24 12. kommt der Weihnachtsmann, ich freue mich schon drauf.... :-P

Aber Dani, mal ganz ernsthaft, Du glaubst da echt noch dran? Also soweit ich mich noch daran erinnern kann, wurde das unter einer Begleitmelodie von den Rolling Stones schon 1995 propagiert und 1998 stand dann "xxxxxxx wurde noch besser" dran und wenn ein Produkt so oft "noch besser wurde", muss es doch nach so langer echt gut sein. :-P Aber einen Trost haben wir: Das Produkt hat mittlerweile wenigstens das Niveau seines Marketings übertroffen, denn ich bin kein PC und würde auch nie mein Produkt so bewerben.... :-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
14.09.2011 um 21:06 Uhr
Moin,

weder diesen:
Zitat von sputnik:
Klingt nach einem Mac-Fanboy (Screenshots mit Schatten - wow!), der über eine nichtmal fertige Version ablästert. Das
ist doch unter deinem Niveau...

noch diesen:

Zitat von 99045:
> ist doch unter deinem Niveau...
Nee, das passt genau dazu.

Beitrag kann ich hier nachvollziehen. Irgendwelche Dispute mit dem TE könnt ihr gerne per PM klären und haben hier nichts verloren.

Ich finde den Einblick sehr gut und bestätigt nur das, was ich schon im www und Zeitschriften gelesen haben. Für Desktopsysteme wird es nicht nutzbar sein.

Ihr könnt ja gerne mal eure eigenen Erfahrungen damit machen und hier präsentieren.

Ach ja zum Thema Final: Bei MS sind die Vorabversionen in der Regel final, bis auf ein paar Bugfixes und es sind hier wohl in der Tat keine Bugs.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: kristov
14.09.2011 um 21:17 Uhr
Hallo!

<OT>
Wen's interessiert, hier kann man sich 8 Server (nein, nicht acht Server) ansehen.
</OT>

kristov
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
14.09.2011 um 22:01 Uhr
Moin dog,

schön zusammengefasst und nett zu lesen.

Und mit noch weniger Wertung (beziehungsweise Frustation und Ungläubigkeit) hätte nicht mal ich es schreiben können.

Bei jedem neu angekündigten Windows-Release kommt inzwischen auch von mir die resignierte Frage
"Können wir es stoppen oder müssen wir es ausrollen?"

Und jedes Mal (ausgenommen der Vi$ta-Rohrkrepierer) gab es nur eine Antwort...
[_] Ausrollen

Das Einzige, was wirklich mein Interesse weckt an diesem -ich sach ma "Design"....

--> die müssen ja soooo blutjunge Designerinnen haben in Redmond... die können doch nicht älter als 12 sein ?!?
Betreibt M$ jetzt doch wieder Kinderarbeit unter Aufsicht älterer Geschwister in Südostasien?

Ziemlich desillusioniert
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
14.09.2011 um 23:10 Uhr
Hi mtux,
Ne... aber Träumen darf man doch noch, oder?! Vor einigen Tagen war ein Microsoftproduktfuzzi (spezialist) bei uns und wollte uns die Ängste für eine Windows 7 Migration nehmen -> keine Chance!

Schade das dieser Build erst heute erschienen ist, ansonsten hätte ich ihn gleich damit gelöchert.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
14.09.2011 um 23:13 Uhr
Hi Biber,
Und jedes Mal (ausgenommen der Vi$ta-Rohrkrepierer) gab es nur eine Antwort...
Vllt. hast du bei dieser Version wieder das Glück und dein Wunsch wird erhört.
Oder aber du redest vllt. mit den jungen Designerinnen nochmal bei einem Glas Wein, Musik und einem guten Essen. Du kannst da sicher Überzeugungsarbeit leisten - bin ich mir sicher.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
15.09.2011 um 00:25 Uhr
Also, wenn man diesen ganzen Mist mal bei einem guten Glas Wein betrachtet, dann kann man nur noch resignieren. Wie in der Politik ("Rettung" des versch.. Euros) so auch in der Entwicklung moderner Betriebssysteme läuft einiges quer zum gesunden Menschenverstand.

Was soll man jetzt tun? Bei eBay sämtliche Windows XPs aufkaufen oder doch zurück zu Mac OS 9?!? Selbst unter OS 7.x konnte man professionell arbeiten; XP läuft wie mein alter 200 D (der ist aber schon in Rente).
Ich weiß was ich mache, ich trinke mein Weinglas leer und morgen eröffne ich eine Zockerbude. Hier bei uns in SH kann nun jeder solch eine Bude aufmachen und gegen den Euro wetten oder darauf, daß morgen die Welt untergeht. Seis drum, von dem gezockten Geld kauf ich mir ein größeres Boot und ab dafür. Vielleicht kommen die jungen Designerinnen dann auch mit, 16 sollten sie aber schon sein... (sie, nicht es). alles das, before the whole shithouse goes up in flames...
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
15.09.2011 um 08:31 Uhr
Hallo,

wenn man so die Kritiken liest, die Geschichte verfolgt kann win 8 ja nur ien Rohrkrepierer werden.

Seit Win XP hat M$ kein Betriebssystem mehr heraus gebracht das von Anfang an arbeitsfähig war, und ich meine nicht nur auf der User Ebene sondern vor allen die Administrative Seite.
Win ME war von Anfang an tot, Windows Vista war von Anfang an tot. Windows 7 startete als Rohrkrepierer und Windows 8 versucht jetzt krampfhaft die Fehler von Win7 zu ignorieren und
gleichzeitig den Spagat zu Android, Apple IOS und anderen schönen bunten Oberflächen und anderen "neuartigen Bedienkonzepten" zu schaffen.


Faszinierend finde ich die quasi neben bei untergegangene Meldung das der neue Windows Server 8 komplett ohne GUI auskommen soll.
Ich habe keinen Problem damit die Kiste über die Powershell zu steuern, nur, ich betreue diverse Netze mit Servern die durch Anwender mit Basis Kenntnissen gesteuert werden müssen.
Wie das ohne GUI gehen soll ist mir schleierhaft.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: kristov
15.09.2011 um 09:12 Uhr
Zitat von brammer:
Hallo,

wenn man so die Kritiken liest, die Geschichte verfolgt kann win 8 ja nur ien Rohrkrepierer werden.

Seit Win XP hat M$ kein Betriebssystem mehr heraus gebracht das von Anfang an arbeitsfähig war, und ich meine nicht nur auf
der User Ebene sondern vor allen die Administrative Seite.
Win ME war von Anfang an tot, Windows Vista war von Anfang an tot. Windows 7 startete als Rohrkrepierer und Windows 8 versucht
jetzt krampfhaft die Fehler von Win7 zu ignorieren und
gleichzeitig den Spagat zu Android, Apple IOS und anderen schönen bunten Oberflächen und anderen "neuartigen
Bedienkonzepten" zu schaffen.

Soweit ich weiß, wird man Windows 8 auch mit der von Windows7 gewohnten Oberfläche benutzen können. Man hat also die Wahl: Für PCs die bisher gewohnte Oberfläche, für Tablets und Touchscreens die von dog vorgestellt. Ich sehe darin kein Problem.

Faszinierend finde ich die quasi neben bei untergegangene Meldung das der neue Windows Server 8 komplett ohne GUI auskommen soll.

Ich habe keinen Problem damit die Kiste über die Powershell zu steuern, nur, ich betreue diverse Netze mit Servern die durch
Anwender mit Basis Kenntnissen gesteuert werden müssen.
Wie das ohne GUI gehen soll ist mir schleierhaft.

Wie aus meinem obigen Link ersichtlich, hat der 8 Server eine grafische Oberfläche. Es ist anzunehmen, daß er aber gänzlich ohne auskommen kann, so wie es beim 2008R2 ja auch schon der Fall ist.

kristov
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
15.09.2011 um 10:14 Uhr
So, ich habe dann heute auch mal Win8 installiert,
Habe auch mal einige DAU´s dran gelassen, zum rum spielen
und schauen, selbst die wollen Win8 nicht haben,
weil "TOTAL VERWIRREND".
Andere aussage war: was ist das denn für ein Schrott, da findet man ja gar nicht´s mehr.

Nächster fragte mich:
  • Wie kann ich denn da ein Programm schließen

--> Schauen wir doch mal nach "NACHDENKLICH AM KOPF KRATZ" einzige möglichkeit die ich gefunden habe war der Task-Manager, welcher meiner meinung nach
der einzige Vortschritt ist. Hier kamen einige nützliche Neuerungen hinzu:

Aufteilung in Programme/Hintergrunddienste.....

Aber im großen und ganzen ist mein Fazit:

Wenn das so weiter geht mit MS, werde ich schauen, dass ich soviel wie möglich mit Freier Software (Linux/LibreOffice....) umsetzen kann.

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
15.09.2011 um 11:11 Uhr
Moin.
[Schon vor dem Schreiben erneut der Appell an alle Mods: warum kann man noch immer nicht unsubscriben, wenn man keine weiteren Benachrichtigungen zu einem Thread haben will? Man kann doch schließlich auch subscriben und unsubscriben bei Beiträgen an denen man nicht teilnimmt]

Die Aburteilung finde ich einseitig, aber jeder, wie er mag. Was die Metro/Classic/Startmenü-Geschichte angeht - es ist doch beides da, oder etwa nicht? http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2011/08/31/designing-for-metro-style ... behauptet das und es war auch das Erste, was ich über 8 gelesen habe: "der Desktop/Shell/Explorer wird zur App, die bei Bedarf geladen wird".

Auch wundere ich mich, dass Du gar keine Zielsetzung bescheibst, welche Dein "kurzer Blick auf Win8" verfolgt, aber dennoch "wir geben auf" folgerst. Wozu schaust Du Dir 8 an, unter welchen Gesichtspunkten ist ein OS gelungen/upgradewürdig und warum sind diese nicht erfüllt? So finde ich den Artikel nutzlos.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
15.09.2011 um 11:22 Uhr
Moin Brammer.
Faszinierend finde ich die quasi neben bei untergegangene Meldung das der neue Windows Server 8 komplett ohne GUI auskommen soll.
Zitier/verlinke doch diese Meldung. So ist das nur ein unnötiges Streuen von Gerüchten. Lies mal http://arstechnica.com/business/news/2011/09/windows-server-8-built-for ...
Zitat:
Windows Server 8 will have three modes. Microsoft has added to the two existing modes—the traditional GUI mode, with the full GUI stack and shell, and Server Core, that offers only a command-line—a third that's somewhere in the middle. It doesn't include the full shell, so there's no Explorer or Internet Explorer, but it does include Server Manager and MMC. Moreover, the graphical shell will be an installable component that can be added or removed at any time.

The idea of all this is not that GUIs shouldn't be used for administration—this isn't a regression to a UNIX-style command-line über alles approach—but that the administration should be remote. Servers themselves should have the barest minimum software installed in order to reduce their attack surface area.

Na, nun anderer Meinung?
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
15.09.2011 um 12:33 Uhr
Also es ist so, das du den normalen Desktop hast du schon noch neben dem Metro-Style,
allerdings hast du kein normales Start-Menü mehr, wenn du auf das Windows-Zeichen (ehemals Startmenü unter Win7) drückst.
Unter Windows8 kommst du dann auf das Metro-Style Menü.
Du kannst halt schon einige Sachen machen, wie gewohnt, allerdings mal schnell die CMD öffnen mit "Windows-Taste --> Ausführen --CMD" ist nicht mehr Möglich.

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
15.09.2011 um 13:04 Uhr
Hi !

Zitat von brammer:
Faszinierend finde ich die quasi neben bei untergegangene Meldung das der neue Windows Server 8 komplett ohne GUI auskommen soll.
Ich habe keinen Problem damit die Kiste über die Powershell zu steuern, nur, ich betreue diverse Netze mit Servern die durch

Es ist dann halt die Frage, wie die Redmondern die Syntax anpassen?

List_icons_as_Text(), Scroll_with_two_fingers() oder Get_app_by_creditcard() - könnte ich mir gut vorstellen ;-P

Aber ernsthaft, wenn das wirklich so kommen würde, ich hätte nix dagegen, unter Linux lässt man einen Server ja auch ohne GUI rennen (ist nicht vergleichbar, ist schon klar), zumindest würde ich nie auf die Idee kommen, das anders zu machen...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
15.09.2011 um 14:15 Uhr
Hi Dani !

Zitat von Dani:
Ne... aber Träumen darf man doch noch, oder?! Vor einigen Tagen war ein Microsoftproduktfuzzi (spezialist) bei uns und
wollte uns die Ängste für eine Windows 7 Migration nehmen -> keine Chance!

Ok ich gebe zu, ich war am Anfang auch verblendet von Win7 aber das hat sich mittlerweile gelegt und wenn ich an den Tag denke, an dem der Support für XP komplett (es also keine Sicherheitspatches mehr gibt) eingestellt wird, läuft es mir kalt über den Rücken....

Schade das dieser Build erst heute erschienen ist, ansonsten hätte ich ihn gleich damit gelöchert.

Naja ich denke mal, die Redmonder können (oder glauben es zumindest) sich dem gigantischen Hype, um Apps, zwei Finger touchandwipe Bedienung und noch mehr Design-Spielereien als bisher, nicht entziehen. Ich bin ja schon "alt" und befürchte dabei nur, dass ich meinen Vorrat an Rheumasalbe aufstocken muss, wenn ich in Zukunft dann einen DC nur noch mit zwei Fingern administrieren darf.

Die Videos, die Frank verlinkt hat erinnern mich übrigens ein bisschen an die Home Shopping Sender (oder die Nelly von Sale Show bei Switch) und die Zusammenfassung am Schluss an Telekolleg II im Regionalfernsehen. Das Apfeldesign ist schon sehr ähnlich, na ob da nicht bald ein weiterer Patentstreit ansteht und Win8 dann erst im Jahr 2019 kommt, da lasse ich mich mal überraschen....

Sorry! Kann zu dem Thema momentan eigentlich nur blöde Kommentare abliefern, weil ich bisher keine Zeit hatte, mich damit persönlich zu beschäftigen aber so wie die Kollegen ja schreiben, wird wohl ein "normaler" Desktop (hoffentlich) wahlweise weiterhin zur Verfügung stehen...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
15.09.2011 um 15:26 Uhr
Hi,

Du kannst halt schon einige Sachen machen, wie gewohnt, allerdings mal schnell die CMD öffnen mit "Windows-Taste --> Ausführen --CMD" ist nicht mehr Möglich.

um hier mal ein wenig Klarheit in die Sache zu bringen: Mann kann weiterhin die Windows-Taste oder das Windows-Symbol drücken (es öffnet sich das Metromenü) und dann einfach den Begriff den man sucht oder die Anfangsbuchstaben per Tastatur eingeben. Schon wird es (sofern vorhanden) gefunden. Mit der "Return"-Taste (oder klick auf das gefundenen Programm) startet man es dann wie gewohnt. Nur werden leider nicht alle Dateien oder Einstellungen durchsucht sondern nur die, die unter der Suchbox ausgewählt sind. Per Default also die Applicationen. Wählt man statt dessen aber Settings aus, funktioniert auch die Suche in den Einstellungen (was dog bei der IP.. gebraucht hätte). Das gleiche funktioniert mit Files. Generell ist es also nicht schwerer als mit Windows 7, man darf einfach nicht mehr die Suchbox erwarten sondern muss drauflos tippen. Ein "Dau-User" würde genau das tun. Wir "Professionals" suchen aber erst einmal das Gewohnte.

So richtig ernst gemeinte Kritik, habe ich allerdings bisher nur von dog gelesen. Einige sind begründet, andere Punkte lassen sich mit ein paar Tagen Einarbeit schnell beheben. Alle anderen Kommentare sind hören sagen. Microsoft hat ganz klar während der Build 2011 gesagt, das diese Windows Version von Design her final ist (nur um welche Edition wurde bisher nicht verraten). D.h. es wird sich nicht mehr sehr viel ändern (schon gar nicht das Design), da die Entwickler ab jetzt aufgerufen sind, Programme mit der neuen Metro-GUI zu entwickeln. Sicher werden einige Wege/Tastatuskürzel/Bedienungen noch optimiert (was ich persönlich auch hoffe) aber so im Groben ist es das.

Klar Windows 8 ist ganz anders - aber anders muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Das neue Design passt nicht in die Arbeitswelt, das ist aus meiner Sicht auch ganz klar, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es zum Start von Windows 8 wieder verschiedene Editionen (wie Home, Pro, Enterprise etc) gibt. Da wird bestimmt eine Edition auch ohne die Metro GUI kommen.

So viel anders ist Windows 8 auch gar nicht: Das alte Startmenü wird durch das neue Metro-Startmenü ersetzt - das wars im Grunde auch schon. Es gibt es zwei Arten von Programmen, die Metro-Apps und die Desktop-Apps. Fast alles im Desktop ist wie in Windows 7 nur ein wenig verbessert (Explorer, Taskmanager tec). Hinzu kommen die Metro-Apps die, was sicher Geschmacksache ist, ganz anders sind. Warten wir doch einfach mal ab, wie sich das entwickelt. Wem das nicht gefällt, der muss sich höchsten mit dem neuen Metro-Startmenü anfreunden und dort seine Programme ablegen. Dann kann er mit Windows 8 genauso arbeiten wie mit Windows 7.

Man muss auch nicht zwingend z.B. den Startbildschirm mit der Maus aufschieben - einfach eine Taste auf der Tastatur drücken und schon ist man in der Eingabemaske für User und Passwort. Genrell lässt sich Windows 8 komplett per Tastatur steuern. Was ich aber bis jetzt auch noch nicht herausgefunden habe, ist die einfache Möglichkeit ein Programm wieder zu schließen (bisher nur über den Taskmanager). Das kennt man ja schon vom Apple iOS. Da bekommt man es, zwar etwas umständlich, über die langgedrückte "Home"-Taste irgendwie hin. Wer weiß, vielleicht ist das Schließen eines Programms ja unter Windows 8 nicht mehr notwendig. Also wer den ultimativen Tipp dazu hat - nur her damit.

Die Zukunft sind übrigens nicht nur Touch-Bildschirme (das kann ich mir auch nur in Form eines Tabletts vorstellen und nicht als 24 Zoll Monitor) sondern es gibt noch andere Touch-Quellen wie z.B. die neue Microsoft Touchmouse (Apple lässt grüßen) oder diverse Trackpads. Damit funktioniert Windows 8 sehr gut.

Ein klein wenig umdenken, sich an Neuerungen anpassen (auch wenn man sie auf Anhieb nicht versteht/findet) ist aus meiner Sicht vielleicht der bessere Weg. Also Scheuklappen weg und lasst uns sachlich darüber diskutieren. Auch sollte jeder der hier mitredet, sich die aktuelle Version vorher und mindestens einen Tag lang anschauen (solange habe ich gebraucht um aus meinen festgefahrenen Wegen Windows 8 richtig zu bedienen/verstehen) anschauen.

P.S. @DerWoWusste: Das "unsubscriben" für den kompletten Beitrag kommt in der administrator.de Version 3.0.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.09.2011 um 08:07 Uhr
Also ich habe mir das Win8-preview auch mal angetan und mein erster Eindruck:

"Schon wieder so eine Scheiße"

Klar preview, alpha-version etc. Trotzdem. Wenn ich sowas in einem Betrieb Leuten vorsetze, die immer noch an der Umstellung XP/Win7 zu knabbern haben wird das nichts. Da braucht man "sanfte" Migrationspfade.

Klein Notiz am Rande:

Wo findet man den Ausschalten-Knopf?

Ich habe das ganze in kvm-qemu ausprobiert udn wollte das System geordnet herunterfahren. Ich habe s dann auf die Art und Weise versucht, wie es jeder Normal-User machen würde. Solange in der Oberfläche herumklicken, bis man irgendwo ausschalten/herunterfahren sieht. Habe aber nichts gefunden.

Da werden vermutlich demnächst wieder einige Filesysteme gekillt, wenn da nicht ein großer Roter Knopf hinkommt. (Viele Benutzer wissen nicht, das man den Computer durch kurzes drücken des Power-Knopfes auch ausschalten kann. Die sind aus den Windows-Anfangszeiten noch so konditioniert, daß sie aufkeinen Fall den Ausschalter benutzen sollen, wie sie es vorher unter DOS gemacht hatten.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
16.09.2011 um 08:18 Uhr
Wo findet man den Ausschalten-Knopf?

Siehe in meinem Text den Abschnitt "Herunterfahren"

einfach den Begriff den man sucht oder die Anfangsbuchstaben per Tastatur eingeben.

Da wäre ich ehrlich gesagt wohl nie drauf gekommen.
Genauso wenig, wie ein Otto-Normal-User. Die sitzen eher vor dem PC und haben Angst, dass alles explodiert, wenn sie es nicht exakt so machen, wie sie es kennen - so haben wir es ihnen ja auch beigebracht.
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
16.09.2011 um 08:55 Uhr
Zitat von Frank:
Hi,

> Du kannst halt schon einige Sachen machen, wie gewohnt, allerdings mal schnell die CMD öffnen mit "Windows-Taste
--> Ausführen --CMD" ist nicht mehr Möglich.

um hier mal ein wenig Klarheit in die Sache zu bringen: Mann kann weiterhin die Windows-Taste oder das Windows-Symbol drücken
(es öffnet sich das Metromenü) und dann einfach den Begriff den man sucht oder die Anfangsbuchstaben per Tastatur
eingeben
. Schon wird es (sofern vorhanden) gefunden. Mit der "Return"-Taste (oder klick auf das gefundenen Programm)
startet man es dann wie gewohnt. Nur werden leider nicht alle Dateien oder Einstellungen durchsucht sondern nur die, die unter der
Suchbox ausgewählt sind. Per Default also die Applicationen. Wählt man statt dessen aber Settings aus,
funktioniert auch die Suche in den Einstellungen (was dog bei der IP.. gebraucht hätte). Das gleiche funktioniert mit
Files. Generell ist es also nicht schwerer als mit Windows 7, man darf einfach nicht mehr die Suchbox erwarten sondern muss
drauflos tippen. Ein "Dau-User" würde genau das tun. Wir "Professionals" suchen aber erst einmal das
Gewohnte.


Ok, das werde ich dann nachher mal noch schnell testen, ich bin leider nur immer mal so zwischendurch am Win8 (leider auch ohne Internet und mit älterer Hardware),
so dass ich nicht alles direkt Testen kann, aber der Tipp mit der CMD wird nachher noch getestet.



Man muss auch nicht zwingend z.B. den Startbildschirm mit der Maus aufschieben - einfach eine Taste auf der Tastatur drücken
und schon ist man in der Eingabemaske für User und Passwort. Genrell lässt sich Windows 8 komplett per Tastatur steuern.
Was ich aber bis jetzt auch noch nicht herausgefunden habe, ist die einfache Möglichkeit ein Programm wieder zu
schließen (bisher nur über den Taskmanager). Das kennt man ja schon vom Apple iOS. Da bekommt man es, zwar etwas
umständlich, über die langgedrückte "Home"-Taste irgendwie hin. Wer weiß, vielleicht ist das
Schließen eines Programms ja unter Windows 8 nicht mehr notwendig. Also wer den ultimativen Tipp dazu hat - nur her damit.

Kann man nicht bei Apple ein Programm mit "Apfel + Q" komplett schließen?
Vll hat MS ja auch eine Tastenkombination eingebaut, welche wir einfach noch nicht kennen.

Nachdem ich eben ein bisschen Zeit hatte habe ich bei Chip einen Beitrag von Robert.o gefunden,
welcher sagt, dass die Suspended-Apps nach einer gewissen Zeit Automatisch geschlossen werden, wenn sie nicht nochmal
aufgerufen werden.
Hier der Link zum Forum

Vll. könnte das ja nachher mal jemand testen, denn ich werde heute leider keine Zeit mehr dazu finden.

Lg Grapper
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.09.2011 um 09:01 Uhr
Zitat von dog:
> Wo findet man den Ausschalten-Knopf?

Siehe in meinem Text den Abschnitt "Herunterfahren"

Hatte ich zwar gelesen, aber der Alzheimer ist anscheinend weiter fortgeschritten als ich gedacht habe.

Die sitzen eher vor dem PC und haben Angst, dass alles explodiert

Genau meine Erfahrung.. Daher wird, wenn Win8 wieder so mit dem GUI bricht, wie es Vista/Win7 zu XP getan hat, noch sehr viel Supportarbeit zu leisten sein. Daher liebe ich meine linux-Kisten. Die können so eingestellt werden, wie es der User gewohnt ist und gut ist.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
16.09.2011 um 10:05 Uhr
@dog
Da wäre ich ehrlich gesagt wohl nie drauf gekommen.
Aha. Wo warst Du die letzten 6 Jahre?
-Bitte nicht böse nehmen-
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
16.09.2011 um 10:24 Uhr
@ DerWoWusste:

Dog wäre nie darauf gekommen in der Metrosuche ohne Eingabefeld einfach den Suchbegriff einzugeben,
wo meiner Meinung nach auch kein DAU drauf kommen würde, es sei denn er Tippt durch zufall auf eine Taste.

Ich wäre auch nie darauf gekommen irgendwo etwas ein zu Tippen, wo eigentlich gar kein Textfeld ist.

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
16.09.2011 um 10:36 Uhr
So, für alle die das Metro deaktivieren möchten habe ich gerade bei Heise folgendes gefunden

Unter HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer
den Schlüssel für RPEnabled von 1 auf 0 Setzen,

schon ist das Metro deaktiviert und man hat wieder das Klassische Startmenü von Win7

[EDIT]

Windows muss nicht neu gestartet werden.
direkt nach der Änderung ist die Metro UI verschwunden.
Und somit ist das ganze dann auch für Firmen nicht ganz so schlimm ;)

[/EDIT]

[EDIT2]

Mir ist gerade aufgefallen, dass wenn man das MetroUI wieder aktivieren möchte ein Neustart erforderlich ist,
sonst wird kein Effekterziehlt. Es kommt aber auch kein Hinweis hierzu.

[/EDIT2]

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
16.09.2011 um 11:25 Uhr
Hi,

@Grapper, danke für den Tipp, das werde ich nachher mal ausprobieren.
Bestätigt aber meine Aussage, Windows 8 ist wie Windows 7 nur halt mit dem Metro-Programmstarter (der das klassische Startmenü einfach ersetzt). Auch denke ich, das es verschiedenen Windows Editionen geben wird.

Zu Thema "Herunterfahren":

Geht ganz einfach: Strg + Alt + Entf drücken und unten rechts auf das "Ausschalt-Icon" klicken. Dann kommt die Auswahl: Restart, Shut Down, Sleep.
Allerdings will Microsoft laut eigenen Aussagen auf der Build 2011 nicht wirklich, dass die User Ihren Rechner ausschalten. Sie haben dafür extra einen neuen Sleep/Standbymodus entwickelt. Daher ist die Funktion wohl nicht mehr im Standartmenü enthalten.

@dog, zum Thema einfach eine Taste drücken um zu suchen: Habe es getestet: Meine Frau und mein Vater haben einfach drauf losgetippt für eine Suche. Ich denke wir als Admins können uns definitiv nicht mehr in einen Otto-Normal-Benutzer hineinversetzten. Dafür sind wir Alle viel zu lange im Thema drin.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: sputnik
16.09.2011 um 19:35 Uhr
Ein schönes Beispiel dafür, wie unflexibel auch die Admins sein können, und nicht nur die Benutzer (ich gehöre teilweise auch dazu). Denn wie sonst kommt auf die Idee, noch "Ausführen" seit Vista zu benutzen.

Btw: Noch schneller als mit "Windows-Taste - Menü - Ausführen" (das gar nicht mehr eingeblendet wird) geht es übrigens mit Windows-Taste + R

XP hat man damals auch verflucht - wegen dem neuen Startmenü und Luna.
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
16.09.2011 um 21:45 Uhr
Windows-Taste + R

ist mir nicht eingefallen, das wäre zu einfach gewesen
Ich werde morgen mal noch ein paar leute an Windows8 lassen,
die so gut wie nicht´s mit PC´s zu tun haben,
mal schauen, was dabei rum kommt.

Werde dann am Motag darüber berichten,.

Lg Grapper
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
17.09.2011 um 20:34 Uhr
Hallo,

ich hab mir das ganze jetzt mal auf nem Tablet PC angesehen, die Touch Unterstützung ist da wirklich gut geworden im vergleich zu Windows 7. Wenn das noch funktioniert mit dem Umschalten auf das Klassische Startmenü und dazu noch ein vernünftige Möglichkeit zum Umschalten eingebaut wird muss ich sagen das es mir gefällt. Zumindest ist auf den ersten blick für mich doch einiges vernünftig überarbeitet worden.

Und Metro ist für Tablet's auch so glaub ich nicht schlecht.

Edit: Jetzt bin ich restlos Begeistert. Hatte ein Problem mit der Touch Bedienung für ein Programm unter Windows 7, auf Windows 8 drauf. Gestartet, dann kam die Meldung das nicht das richtige .net Framework drauf ist und ich's aktivieren will. Bestätigt und kurz gewartet und schon war mein Problem Geschichte.
Der REG Key funktioniert auch, sollte aber wirklich die Systemsteuerung eingebunden werden.

Also ich glaube der Schritt von Windows 7 auf Windows 8 wird genau so gut wie von Vista auf Windows 7.
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
19.09.2011 um 21:19 Uhr
Mein Test hat sich leider am WE kurzfristig durch einen HDD defekt des Laptops verschoben,
bis die HDD aus der RMA zurück kommt.

Ich hoffe mal, dass es recht zügig geht, aber wer weis....

Werde mich dann nochmal melden.

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
20.09.2011 um 16:14 Uhr
Hi,

+++ Metro-Apps
Vollends gescheitert bin ich aber am Versuch sie zu beenden. Entweder es geht nicht, oder es ist atemberaubend kompliziert
für einen neuen Benutzer.
Für mich war es am Einfachsten den Task Manager zu starten und den Prozess abzuschießen.

(Ich hoffe ich habe es hier nicht überlesen)
Es geht ganz einfach: Windows-Taste drücken

VG Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
20.09.2011 um 19:17 Uhr
Mit der Windows-Taste sind die APPs im Suspend Mode, aber leider immernoch nicht geschlossen ;)
Schließen habe ich nur über den Task-Manager hinbekommen,
wie auch alle anderen hier.

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
21.09.2011 um 08:20 Uhr
Guten Morgen,

hmm, kaum raus und schon habe ich was anderes unter Schließen bei Metro-Apps verstanden
Ich fand das zumindest bei der Wetter-, und Stocks-App eigentlich sogar gut das die nicht komplett zu ist und so immer noch neue Infos anzeigt

Könnte es sein das Microsoft das so wie Apple auf dem IOS macht, erstmal ist nichts geschlossen/beendet und man muss die App immer noch mal beenden....
Mal gucken ob zweimal kurz hintereinander auf die Windows-Taste drücken hilft

Ich persönlich finde den Ansatz gar nicht mal so schlecht im privaten Bereich.
Da kann sich der User dann die wichtigen Dinge (Morgens erstmal in Facebook schreiben das ich wach bin, dann Zähne putzen) auf die Metro-Apps legen und zum richtigen Arbeiten dann den Desktop nehmen.
In der Firma machen die Metro-Apps meiner Meinung nach, keinen großen Sinn, oder wie passt AutoCAD da rein

Naja, mal sehen wie Microsoft das mit Windows 8 so plant, aber mutig ist das schon ...

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
21.09.2011 um 12:39 Uhr
Zitat von mrtux:
Hi !

Moin,

Und Win7 ist im Vergleich zu Vista auch nicht so atemberaubend schnell wie es oftmals propagiert wird und wer daran glauben will,
bitte schön warum denn nicht? Was mir persönlich aber absolut sauer aufstösst, ist die Tatsache, dass quasi alle
grossen PC Hersteller nun auch bei immer mehr Business PCs nur noch eine Recovery Partition mitliefern und auf diese, so ziemlich
jeden Müll draufpacken, den irgend ein Entwickler, der gerade unter einem Stein hervorgekrabbelt ist und "Hallo
Welt" rufen kann, zusammengezimmert hat.

Dazu muss ich sagen, das ich dieses Problem genaustens kenne und es mich ebenso ankotzt bei neuen PCs/Notebooks so einen
vorinstallierten Mist vorzufinden, den man weder haben möchte, noch braucht. Und schon garnicht eine Anti-Viren Lösung als DEMO
Version eines Herstellers, den man selbst in der gekauften Version nicht installieren wollen möchte!

Jeder weis mittlerweile wie tief sich teilweise Software in das System gräbt, bei Virenscanner und Firewalls sogar noch weiter.
Diesen Unrat zu entsorgen rückstandslos ist sowieso unmöglich. Daher installiere ich grundsätzlich Windows frisch bei einem neuen
Notebook nach.

Ich gehe sogar teilweise soweit das div. Hersteller oder Modelle, die keine Installations-CD oder nur ein "Recovery Medium" besitzen,
schon garnicht in die engere Auswahl für einen Kauf einbeziehe, außer das Notebook ist für mich selbst, denn da habe ich ohnehin
meine Original Windows CDs daheim, in der Version die ich installieren möchte (Home Premium ist ehh was für 08-15 Blödmarkt Kunden).

Noch eine Toolbar, noch ein File Upload Tool, noch ein Cloud Tool, noch 40244 Demos....Rechner mit vier Cores reagieren, subjektiv
betrachtet, langsamer als ein 386er unter Windows 3.1.

Ja das leidige Thema mit Toolbars, hier, Toolbars dort, Google Chrome hier mit installieren, Google Chrome + Toolbar dort in der Installation
mit dabei, die man auch noch abhaken muss damit es nicht standardmäßig mit installiert wird... Es nervt einfach nur. Ist ja toll das Leute
sich von Google bezahlen lassen um die Dinger in ihren Installer rein zu packen, aber dann doch Bitte so, das man es optional anwählen
muss und nicht selbst aktiv werden muss um es Nicht auf einmal auf seinem Rechner vorzufinden.

Man kann heute wirklich, wie es dog in einem Kommentar schon einmal angemerkt hat, keinen Rechner mehr mit, von einem
Hersteller vorinstalliertem, OS ausliefern. Nicht mal mehr einem Privatkunden oder einer ein-Mann Firma. Und so wie das nun
aussieht, springen die Redmonder auf diesen Zug auf bzw. weiten das aus, um ihre Cloud Services besser zu vermarkten.

Das kann ich so nicht ganz unterschreiben.

Einfaches Beispiel: Dell geht mittlerweile (war früher auch auf diesem "wir installieren Euch jeden Mist schonmal vorraus, könnt ja dann
selbst ausmisten, und den Virenscanner bekommt ihr auch in der super-duper-geilen Demo Version mit drauf geballert" Tripp) den Weg,
das sie wirklich nur das OS mit Treibern und ihren eigenen Dell Systemtools (z.B. fürs W-Lan etc.) vorinstallieren und sonst NIX.
Ein Link auf dem Desktop zur Microsoft Website zum Downloaden der Office2010 Testversion, das ist mittlerweile alles was die außerdem
noch vorinstallieren. Zumindest bei den Notebooks der Business Sparte (bei anderen habe ich keine Erfahrung).

Dell hat damit wohl auf Kundenmeinungen reagiert, denn in der Vergangenheit haben die auch jeden Müll auf das vorinstallierte Windows
mit drauf gepackt.


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
21.09.2011 um 14:39 Uhr
Also wenn MS das wie bei Apple plant,
dann wäre es vll nicht schlecht gewesen, wenn sie dazu noch einige Anmerkungen veröffentlicht hätten.

Leider ist dergleichen nicht zu finden, zumindest nicht zum Schließen von APPs.
Bei Apple wüsste ich wie ich die APP direkt komplett schlißen kann (Apfel + q) dann ist das Programm zu.

Aber wir sind ja auch noch bei der PreBeta,
da wird sich vll noch etwas tun (Ich/Wir hoffe/n das zumindest mal)

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
21.09.2011 um 22:15 Uhr
[OT]
.... aber RICHTIG Party war doch nur bei der Eröffnung des größten deutschen Apple-Stores am Jungfernstieg in Hamburg letzten Samstag...
....wie beim Pop-Konzert.... kilometerlange Schlangen....

....und um schon mal einen Kotau vor den Redmondern anzudeuten wurde auch mal von M$ abgekupfert..

Ich kann mir diese kilometerlangen Schlangen zwei Stunden vor der Eröffnung eines Windows-8-Shops noch nicht richtig vorstellen.

Mal wieder etwas sachlicher - ich finde die vielen technisch-sachlichen Details und Schnupper-Erfahrungen gut und hilfreich.

Dennoch.... für die, die auch schon ein paar Jahre IT-Krams machen...

So vor sechs, sieben Jahren, da hatten wir viele, viele IT-AnwenderInnen die produktiv und effektiv unter Windows XP mit Excel 2000/2003, Word2000/2003 und einem dazu passenden Outlook, Powerpoint etc gearbeitet haben.
D.h. die morgens den Rechner angeschaltet und ohne weiter nachzudenken die vorhandenen Werkzeuge benutzt haben.

Seitdem sind Windows Vi$ta, Windows 7, Office 2007, Office 2010 über die Köpfe der Jungs & Mädels ausgerollt worden.

Die dazu nötigen Rechner haben nun QuadCores, 4 GByte Hauptspeicher statt einem und sind 8x schneller getaktet.

--> hat es eine Produktivitätssteigerung gebracht?
--> hat sich irgendeine morgendliche Rechner-Hochfahrzeit halbiert?
--> kann irgendein Anwender eine Outlook-mail, ein Excel-Sheet, eine Powerpoint-Präsentation doppelt so schnell, dreimal komfortabler oder viermal sicherer erstellen?

Mag im Privat/Entertainment-Bereich mit neuen Windows-Versionen rumalbern wer will...
...im IT-Alltag ist es für mich kein Must-have.

Grüße
Biber
[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
22.09.2011 um 08:09 Uhr
Guten Morgen,

Die dazu nötigen Rechner haben nun QuadCores, 4 GByte Hauptspeicher statt einem und sind 8x schneller getaktet.

Dazu fällt mir immer der C64 ein, was der am Ende alles so konnte, da mussten die Entwickler gut arbeiten damit was bei rum kommt.
Und jetzt?
Programm ist lahm, schrauben wir einfach die Anforderungen hoch ....

--> hat es eine Produktivitätssteigerung gebracht?
Laut Microsoft (Windows xy steigert die Produktivität): JAAA! Der Anwender kann nun viel schneller ähmm ja, also so was , also das geht nun viel besser!
Das die Fenster in Windows 7 nun rechts und links am Rand kleben und sich dann verkleinern, eine großartige Funktion!
(Bloss dumm das es bei Multiscreen auch immer nur ganz rechts und ganz links geht ...)

Das einzige was bei mir persönlich was verschnellert (yeah, tolles Wort) hat sind:
a) die Möglichkeit Screenshots direkt in Word zu erstellen, ohne weiteres Tool zu öffnen
b) die Aufgabenleiste in Outlook 2010

--> hat sich irgendeine morgendliche Rechner-Hochfahrzeit halbiert?

Ein klares Nein, ich wunder mich darüber auch immer wieder ...

--> kann irgendein Anwender eine Outlook-mail, ein Excel-Sheet, eine Powerpoint-Präsentation doppelt so schnell, dreimal
komfortabler oder viermal sicherer erstellen?

Eher 1,2mal

Schönen Tag noch!
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.09.2011 um 08:24 Uhr
Zitat von Biber:
[OT]

Dennoch.... für die, die auch schon ein paar Jahre IT-Krams machen...
>...
--> hat es eine Produktivitätssteigerung gebracht?

Produktivitätssteigerungen haben vor allem die schnlleren Systeem dort gebracht, wo nicht mit Excel, Word & Go gearbeitet wurde, sondern es direkt auf die Leistung des Systems ankam. (AV-Bearbeitung).

--> hat sich irgendeine morgendliche Rechner-Hochfahrzeit halbiert?

Die wird eh immer länger, wer noch System wie TRS80, PET oder Apple II kennt, weiß, daß man damals innerhalb von Sekunden nach dem Einschalten arbeiten konnte. Selbst ein Ur-Mac, der von Diskette mit System 3 oder 4 startete (frühere kenne ich nicht mehr), war schnell einsatzbereit.

--> kann irgendein Anwender eine Outlook-mail, ein Excel-Sheet, eine Powerpoint-Präsentation doppelt so schnell, dreimal
komfortabler oder viermal sicherer erstellen?

Das nicht. Aber Du kannst jetzt wkw, fb, youtube & Co. gelcihezitig machen, während Du deine Zahlen einträgst.

Mag im Privat/Entertainment-Bereich mit neuen Windows-Versionen rumalbern wer will...
...im IT-Alltag ist es für mich kein Must-have.

Da wären die alten "dummen" Terminals, auf denen man nur eine oder zwei Anwendungen hatte, immer noch am effektivsten. mit den "thin clients" ghet es ja teilweise schon wieder in die "richtige" Richtung.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: d3x1984
23.09.2011 um 18:26 Uhr
DIe Wahrheit ist:
Die Leute werden es kaufen weil es toll und einfach ist.
Über den Datenschutz Skandal regt man sich dann Jahre Später auf wenn es längst zu spät ist (Siehe Iphone GPS und Funkzellen Debatte)

Die Cloud wird kommen und uns alle aussperren da können wir IT Profis nichts ändern es sei den wir schreien ALLE laut auf.
Dann haben wir vielleicht eine Chance

Ansonsten wird man uns unserer (in den usa wie hier) angeborenen Rechte nehmen

Klingt brutal ist aber die Wahrheit

Man zwingt uns dann zu Windows 8 denn Windows 7 läuft dann zum Zeitpunkt X aus und wird nicht mehr unterstützt.
Irgendwann ist Hardware und Software so alt, dass man keine andere wahl hat als umzusteigen.

Ich denke mehr denn je ist es für uns alle endlich Zeit Windows endgültig "zu entfernen" und zur Opensource gemeinde zu wechseln.
Da ist die pollitische Meinung zwar wesentlich Röter oder auch Linker aber besser das jeder an jede Daten kann als das meine Daten in der Cloud
landen und ein paar einzelne Leute (z.B. Mark Zuckerberg) Milliarden damit scheffeln

Die Diskussion um Produktivität Design und Einfachheit ist sowieso hinfällig denn man beraubt uns unserer Freiheit

Wer das anders sieht, ist noch nicht aufgewacht oder verschließt seine Augen vor der Wahrheit


So ähnlich haben uns die Banken vor etwas mehr als 1 Jahrhundert von Papier abhängig gemacht.
Denn das ist es wofür wir arbeiten gehen. Ein paar Zahlen auf einem Bildschirm und Papier in der Hand.
Im falle der Staatsinsolvenz (siehe Griechenland) kann ich Papier nicht essen...
Wenn keiner Geld hat, kann niemand wirklich etwas Produzieren oder Herstellen
Wenn nichts Hergestellt wird kann niemand etwas kaufen
Wenn niemand etwas kaufen kann verdienen die Hersteller kein Geld

Darauf läuft es im Kapitalismus hinaus -> DIe Berühmte Finanzblase die Platzt

Daher übrigens momentan auch die Debatten in Wirtschaftskreisen wie unsere Form der Regierung in Zukungt weitergehen soll.
Denn unser jetziges System funktioniert so nicht weiter...
Bitte warten ..
Mitglied: MaierBpunkt
24.09.2011 um 04:20 Uhr
Zitat von Biber:

So vor sechs, sieben Jahren, da hatten wir viele, viele IT-AnwenderInnen die produktiv und effektiv unter
Windows XP mit Excel 2000/2003, Word2000/2003 und einem dazu passenden Outlook, Powerpoint etc gearbeitet haben.
D.h. die morgens den Rechner angeschaltet und ohne weiter nachzudenken die vorhandenen Werkzeuge benutzt haben.

Seitdem sind Windows Vi$ta, Windows 7, Office 2007, Office 2010 über die Köpfe der Jungs & Mädels ausgerollt
worden.

Die dazu nötigen Rechner haben nun QuadCores, 4 GByte Hauptspeicher statt einem und sind 8x schneller getaktet.

--> hat es eine Produktivitätssteigerung gebracht?
--> hat sich irgendeine morgendliche Rechner-Hochfahrzeit halbiert?
--> kann irgendein Anwender eine Outlook-mail, ein Excel-Sheet, eine Powerpoint-Präsentation doppelt so schnell, dreimal
komfortabler oder viermal sicherer erstellen?

Mag im Privat/Entertainment-Bereich mit neuen Windows-Versionen rumalbern wer will...
...im IT-Alltag ist es für mich kein Must-have.



Exakt aus dem Grund Arbeiten bei uns noch alle mit dem 2003er versionen. Die Leute werden fürs arbeiten bezahlt und nicht fürs Spielen.

Und für den Büroalltag ist "cloud" ja die größte Schnapsidee... Es soll ja nicht jeder immer auf alles zugriff haben... Und kein vernünftiges Unternehmen wird seine sensiblen Daten in die "cloud" auslagern...
Bitte warten ..
Mitglied: Wurzelbehandlung
26.09.2011 um 13:50 Uhr
Vollends gescheitert bin ich aber am Versuch sie zu beenden. Entweder es geht nicht, oder es ist atemberaubend kompliziert
für einen neuen Benutzer.
Für mich war es am Einfachsten den Task Manager zu starten und den Prozess abzuschießen.

Kurze Frage: Das gute alte [Alt]+[F4] tut´s nicht mehr?

Ebenfalls faszinierend ist das Prozedere um Windows herunterzufahren.
Dazu muss man ein Menü finden, dass sich in der unteren linken Bildschirmecke versteckt (es gibt keine visuelle Andeutung)
und dort auf Settings (sic!) gehen um die Menüoption zum Herunterfahren zu bekommen.

Das ging doch auch immer schön mit [Alt]+[F4]. Ok, in den letzten Windows Versionen musste man (lästigerweise) vorher nochmal schnell auf den Desktophintergrund klicken ...
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
27.09.2011 um 00:38 Uhr
Tag brammer

Folgende Aussage...
Windows 7 startete als Rohrkrepierer
... kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Meiner Meinung nach war 7 die Erlösung nach 2 Jahren Vista-Hölle. Endlich gab es eine gescheite Alternative zu XP. Ich hab mir die 8er DP auch angetan und muss sagen: Wenn Microsoft diese Metro-Oberfläche nicht optional macht und mein geliebtes Startmenü durch diesen Kachel-Dreck ersetzt, dann muss ich mich fragen, wieso eine einst so stolze Firma verzweifelt versucht, jedem Trend hinterherzurennen. Dasselbe auch bei Windows Mobile. Windows Mobile 6.5 war eine ziemlich gute Lösung für Firmenkunden. Was macht Microsoft bei Phone 7? Sie bauen ein System, welches nur für die Geiz-und-Blöd-Markt Generation gedacht. Der Firmenkunde, der sich eine Blackberry-Lösung nicht leisten kann oder will, beisst in den sauren Apple und beschafft sich iPhones...... Zum Erbrechen....
Bitte warten ..
Mitglied: Angtagapagligt
29.09.2011 um 09:09 Uhr
Ganz meine Rede ... v. a.

Man zwingt uns dann zu Windows 8 denn Windows 7 läuft dann zum Zeitpunkt X aus und wird nicht mehr unterstützt.
Irgendwann ist Hardware und Software so alt, dass man keine andere wahl hat als umzusteigen.

Ich denke mehr denn je ist es für uns alle endlich Zeit Windows endgültig "zu entfernen" und zur Opensource gemeinde zu wechseln.
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
29.09.2011 um 12:02 Uhr
Zitat von Wurzelbehandlung:
> Vollends gescheitert bin ich aber am Versuch sie zu beenden. Entweder es geht nicht, oder es ist atemberaubend kompliziert
> für einen neuen Benutzer.
> Für mich war es am Einfachsten den Task Manager zu starten und den Prozess abzuschießen.

Kurze Frage: Das gute alte [Alt]+[F4] tut´s nicht mehr?

Nein, das gute alte [Alt]+[F4] hat leider sein Zeitliches gesegnet ;)
Oder wenn es Funktioniert hatte, dann ist der Task trotzdem weiter gelaufen und hat nicht das Programm beendet.

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: icke68746
05.10.2011 um 12:17 Uhr
Ich habe Windows 8 auch installiert und bin ebenfalls nicht begeistert von Metro. Irgendwie macht es meinen alten 15 Zöller nicht zum Touchscreen.
Aber unter dem Eintrag zum Abschalten von Metro in der Registry (HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer) gibt es noch den Eintrag "RPInstalled". Ich denke das Microsoft später bei der Installation anbietet Metro nicht zu installieren, oder das es automatisch nicht installiert wird wenn kein Touchscreen erkannt wird. Bis dahin sammelt Microsoft noch Meinungen - wie die hier im Forum - um die Akzeptanz zu testen.
Ansonsten läuft Windows 8 auf meinen alten Rechner (Athlon XP 1900+; 2GB RAM) sehr zügig.
Ich bin auch der Meinung, das man mit einem freien BS am Ende besser fährt.

Gruß Icke
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
16.10.2011 um 09:52 Uhr
Habe mir das auch mal installiert, ebenso den Developer Server, aber bringen tut das erstmal nichts, ich warte da lieber auf eine vollwertige Beta die unser Entwickler bekommen sollte wenn Sie raus ist (MSDN Abo lässt grüßen )


Zitat von mrtux:

Am 24 12. kommt der Weihnachtsmann, ich freue mich schon drauf.... :-P


wir leben nicht in den USA :| hier kommt immer noch das Christkind! und baut nebst den Weihnachtsbaum auch eine Krippe mit Figuren auf >.< zerstöre nicht mein Weihnachten!11
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...