Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Abitur oder IT-Manager?!

Frage Weiterbildung

Mitglied: doku-blog

doku-blog (Level 1) - Jetzt verbinden

24.07.2009, aktualisiert 18:45 Uhr, 7052 Aufrufe, 20 Kommentare

Helft mir bei meiner Entscheidung :- )

Hallo,

ich stehe nun vor einer schweren Entscheidung. Ich habe dieses Jahr meinen Realschulabschluss gemacht und kann nun zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden.

Möglichkeit Nummer 1.)

Ich mache weiter mit dem Abitur.

Möglichkeit Nummer 2.)

Ich mache ein Fernstudium zum geprüften IT-Manager: ]http://www.ils.de/it-managerin_ils.php

Diese Möglichkeit würde ich lieber machen, aber ich finde kaum Infos im Internet über den Beruf "IT-Manager". Weis da jemand etwas drüber? Was verdient man da so? Ist dieser Job gefragt? Wäre es besser z.B. Informatik zu studieren?

Ich freue mich auf eure Hilfe!
Mitglied: Cubic83
24.07.2009 um 18:52 Uhr
Hallo,

mach dein Abitur. Irgendwelche Fernstudiengänge kannst du immer noch nachholen. Willst du später mal Bachelor oder so machen hilft dir IT-Manager nicht viel.

Meine Meinung.

Mit freundlichen Grüßen

Ergänzend: Ich frage mich was du mit einem Realabschluss managen willst. Andere Leute machen dafür Diplom. Ich stelle mal den Sinn dieses Lehrgangs in Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: HightopOne
24.07.2009 um 19:02 Uhr
mit dem Abitur öffnest du dir kurz-,mittel- und langfristig gesehen mehr Türen.
Bitte warten ..
Mitglied: bezibascho
24.07.2009 um 19:07 Uhr
Hi,

kann meinem Vorredner nur beipflichten. Mach zunächst dein Abitur und studiere danach im Bereich Informatik. Wer weiss, wie diese Fernstudien a la "ils" in den Personalbüros ankommen. Halte dieses Angebot das dir da vorliegt für höchst zweifelhaft.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: polYtoX
24.07.2009 um 20:06 Uhr
Kann mich meinen Vorredner nur anschließen. => Abitur (bei uns in Ö is die Matura) eröffnet dir Wahrscheinlich auf deinem Lebensweg mehr Chancen. Gibts in good ol' Germany keine "spezialisierten" Schulen ??
Bei uns gibts die Möglichkeit 4Jahre Gymnasium und Matura oder 5 Jahre HTL und Matura. HTL sind Höhere Technische Lehranstalten, wo halt der Haupt-Augenmerk liegt auf den jeweiligen technischen Bereich den du gehst (Umwelttechnik, Elektronik, Tiefbau, Infomatik, etc)

Wenns sowas nicht gibt empfehle ich normales Abi + div. Kurse. Damit mein ich nicht den Humboldt Kurs (Marke in 4 Wochen mach ich den Netzwerk Administrator *lol*) sondern zertifizierte Kurse von Microsoft. Die sind zwar nicht billig, aber vielleicht bekommst du ja von berufsfördernden Stellen Unterstützung (war zumindest bei mir der Fall).

Die MS Kurse sind auch großteils in der Privatwirtschaft angesehen, weil vom Branchenleader himselft. D.h. wenn MS zertifiziert das du mit Exchange oder Server 2k3 od. ............. klarkommst, na dann musst du wohl damit klarkommen
MCSA od besser MCSE Ausbildung

Vieles kannst Du dir dann auch autodidaktisch beibringen. (Googel mal nach den entsprechenden Büchern zu den Kursen)

Ich persönlich kann solchen Fernstudiengängen gar nichts abgewinnen (siehe "Seminar 3 Tage objektorientiertes programmieren" -> is ja wohl ein Scherz, oder 2 Tage Seminar "Netzwerkadministration" -> doppelscherz)....aber wie gesagt...das ist meine persönliche Meinung.

Wünsch dir alles Gute
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
24.07.2009 um 20:08 Uhr
Servus,

wenn deine Eltern "zahlen" - solltest du auch eine Ausbildung machen, die "zählt".

Denk dran - dein / jeder Chef kann (grade von "uns") auch einen Test deiner Fähigkeiten von dir verlangen und will nicht unbedingt "Zettel" - wobei das Abretour kein Zettel ist

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: max
24.07.2009 um 20:52 Uhr
Hi,

mache auch jeden Fall erst mal das Abitur und dann studiere was gescheites (z.B. Informatik), dann kannst Du Dir ein Fernstudium etc. sparen. Ich selbst bin den anderen Weg gegangen (Ausbildung zum IT-Manager, hieß damals noch DV-Kaufmann und dann erst wieder in die Schule ..) und glaub mir, der Weg war viel viel härter. Hat man sich einmal an das Geld gewöhnt will man nicht mehr die Schulbank drücken und Prüfungen schmerzen dann sehr.

In vielen späteren Jobs wäre ich, trotz guter Ausbildung, ohne Abitur und vor allem ohne Studium nicht weiter gekommen.

Gruß
max
Bitte warten ..
Mitglied: Seardan
24.07.2009 um 21:53 Uhr
Hallo,

da sollte die Wahl nicht schwer fallen. Das Fernstuduim der ILS wird nur mit einem ILS-Abschlusszeugnis belegt. Ich bin mir zwar nicht sicher was für einen Ruf ILS in der Branche hat, aber selbst ein staatlicher Abschluß bringt nicht viel.

Ich hab vor ein paar Jahren IT Kaufmann mit IHK Abschluss gemacht. Hatte eine Notendurchschnitt von 1,07 . Da kräht wirklich kein Hahn danach. Abi und Studium ... das sind meiner Meinung nach die Türöffner.

Viel Erfolg

Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: 68702
25.07.2009 um 13:06 Uhr
Ja, mach das Abi, dann kannst du weitersehen.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
27.07.2009 um 23:42 Uhr
Hallo,

Der Vergleich hinkt denn diese Fernstudien werden von den meisten Personalmanagern als eher minder eingestuft.
Eine "richtige" Ausbildung und besonders Praxis zählt dort viel mehr.

Viele Ausbildungen habe viel mit Praxis zu tun.

Aber das Abitur eröffnet Dir die Möglichkeiten eines Studiums!

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Ironie
29.07.2009 um 09:27 Uhr
hallo...

ich muss stefan teilweise widersprechen... wenn du ein abendstudium machst neben (!) deinem eigentlichen job, wird das bei personalmanagern nicht minder eingestuft. im gegenteil! oft werden die fernstudien unberechtigt als lachhaft abgetan... was die meisten neben dem inhalt nciht sehen, ist der wille und die eigenmotivation!
der studierende muss sich manchmal über 2-3 teilweise sogar 4 jahre immer wieder "alleine" an die bücher machen. natürlich abends und am wochenende wenn andere frei haben. dies ist oftmals beeindruckender bei pm's als ein studium das auf "normalem weg" durchgeführt wurde. was ein fernstudent nicht machen muss (und dafür sollter er bis zum jüngsten tag dankbar sein) ist die diplomarbeit!

über den erlernten inhalt "normales studium" vs. "fernstudium" läßt sich natürlich streiten.

mein fazit:

mach auf jedenfall das abi und danach eine ausbildung in einem it-beruf!
wenn du dann ein studium an einer uni machst, hast du eine gesunde basis von praxis und später theorie. dann stehen dir alle möglichkeiten offen.
bis dahin... viel spaß beim büffel!
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
29.07.2009 um 09:33 Uhr
Moin,

also ich persönlich halte von einem Fernstudium eher wenig. Ich habe selbst Studiert (an einer FH) - und würde sagen das deine Zukunftschancen damit ERHEBLICH besser sind als mit einem Fernstudium. Und zu einem Studium kommst du eben nur mit einem (Fach-)Abitur o. vgl.

Ebenfalls muss man bei einem Studium auch immer sehen das die Chance das nicht zu bestehen relativ gut ist (bei uns waren es damals >50% die ihr Dipl. nicht bekommen haben). Bei einem Abitur hast du dann was in der Tasche womit du nen alternativweg gehen kannst. Bei einem (abgebrochenem) Studium is das einfach Binär: Am Ende Abschluss oder nix!

Und die Chance wenn du in den Bereich "Abteilungsleiter" o.ä. willst mit einem Fernstudium sind auch eher überschaubar. Hier wirst du mit einem "richtigem" Diplom immer die Nase vorn haben.

Zum Thema "IT-Manager": Diesen Job gibt es so "generell" erstmal nicht. IT-Manager ist z.B. der Abteilungsleiter der EDV-Abteilung oder der Kaufmann der das Budget verwaltet. Das hängt erstmal vom Betriebsaufbau ab. Der Verdienst hängt dann eben auch von der Verantwortung ab: Der "IT-Manager" bei einem 5 Personen-Betrieb kann auch einfach der Kollege sein der sich mit den PC nen bisserl auskennt. Dessen Gehalt wird aber vermutlich von dem des IT-Managers eines Internationalen Konzerns mit einer 20-Mann-EDV-Abteilung ein wenig abweichen... Ebenfalls wird das Gehalt des IT-Managers der "nur" für das Budget verantwortlich ist von dem abweichen der mehrere HA-Datenbankcluster betreut usw...

Ich selbst arbeite in einem mittelgroßen Unternehmen als EDV-Abt.-Leiter -> und ich würde heute auch immer wieder den Weg durchs Studium gehen! Denn sowohl vom Gehalt her bin ich zufrieden - und sollte ich irgendwann mal keine Lust mehr auf Deutschland haben kann ich mit nem Dipl. Ing.-Titel auch problemlos in die meisten Länder gehen...
Bitte warten ..
Mitglied: acservice
29.07.2009 um 11:15 Uhr
Aufjedenfall Abitur. Danach richtig IT studieren. Das Zertifikat kann unter Umständen nicht viel bringen.

Gruss
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: jackpott
30.07.2009 um 14:40 Uhr
Abi!
Fernstudiengänge sind doch eigentlich eher Notlösungen, oder?

Abitur bietet Dir auch die Möglichkeit, Dich später umzuorientieren - manche wechseln mit 35 komplett die Richtung.

Wenn Du wirklich nur IT machen willst, kannst Du dir überlegen, bei einer guten renommierten Consulting Firma eine Ausbildung zu machen.

Das macht aber auch nach einem Informatik Studium oder eben Abi Sinn.

Heutzutage gehen viele mit Abi in traditionelle Ausbildungsberufe - der Konkurenzdruck ist also ziemlich hoch.
Bitte warten ..
Mitglied: acservice
30.07.2009 um 14:46 Uhr
ja mti dem Fernkurs landest zum Schluss vielleicht nur am Helpdesk. Aufjedenfall eine Richtige IT Lehre machen, oder eben Abitur und dann lernen.
Bitte warten ..
Mitglied: Dynadrate
31.07.2009 um 10:24 Uhr
Ich verstehe momentan nicht, warum einige Leute Fernstudiengänge als "Notlösung" ansehen. Immerhin sind die Klausuren z.B. der FernUni Hagen auf dem Niveau der anderen Universitäten. Und um es mal überspitzt darzustellen: Warum sollte ich einen regulären Absolventen, der sich 4 Jahre lang ausschließlich mit dem Studium (und vermeintlich mehr ;) ) auseinandergesetzt hat, dem vorziehen, der 4 Jahre Berufserfahrung hat und nebenher den Bachelor gemacht hat? Wer zeigt mehr Ehrgeiz?
Bitte warten ..
Mitglied: acservice
31.07.2009 um 14:04 Uhr
Zitat von Dynadrate:
Ich verstehe momentan nicht, warum einige Leute Fernstudiengänge
als "Notlösung" ansehen. Immerhin sind die Klausuren
z.B. der FernUni Hagen auf dem Niveau der anderen Universitäten.
Und um es mal überspitzt darzustellen: Warum sollte ich einen
regulären Absolventen, der sich 4 Jahre lang ausschließlich
mit dem Studium (und vermeintlich mehr ;) ) auseinandergesetzt hat,
dem vorziehen, der 4 Jahre Berufserfahrung hat und nebenher den
Bachelor gemacht hat? Wer zeigt mehr Ehrgeiz?

Hallo,

ich zum Beispiel habe kein ABI, habe aber mal den MCSE gemacht. Bei Stellen wo ausdrücklich Abitur verlangt wird , muss ich mich nicht bewerben. Da das Voraussetzung ist. Wenn er ein Fernkurs macht , hat er auch kein ABI und wird für viele Positionen erst gar nicht eingeladen. Egal ob man gut ist oder nciht.

Gruss
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: Dynadrate
31.07.2009 um 18:26 Uhr
HI Ralf,

das bei Stellenausschreibungen betont wird, das Abitur eine Voraussetzung kenne ich nur wenn es dabei um Ausbildungsstellen o.ä. geht. Ansonsten werden Charactereigenschaften, Berufserfahrungen, Zertifizierungen und Uni/FH Abschlüsse verlangt. Möglicherweise schauen wir uns einfach sehr unterschiedliche Stellenausschreibungen an.

Wenn man ohne Abi an einer Fernuni studieren will, muss man üblicherweise nachweisen das man dazu in der Lage ist. Im Beispiel FernUni Hagen sieht das so aus: Man muss innerhalb von 7 Semestern 5 Module schaffen. Mann kann als Teilzeitstudent 2 Module im Semester schaffen. Ist also durchaus schaffbar. Wobei auch hier gilt: Entweder Fachabi oder Berufsausbildung gepaart mit dreijähriger Berufstätigkeit


Das dieser Nachweis nicht als Abitur gilt, sehe ich genau so. Aber: Wer soll dir daraus einen Strick drehen, wenn du den Uni-Abschluss erstmal in der Tasche hast?
Ich will auch gar nicht bestreiten, dass ein Präsenzstudium mehr Inhalte vermittelt als ein Fernstudium, das mag schon sein. Aber man muss auch die Umstände sehen: Der Fernstudent hat in der Regel noch eine Berufstätigkeit, der er/sie nachgeht. Wer es schafft sich nach einem normalen Arbeitstag noch zu motivieren und an die Bücher zu setzen hat aus meiner Sicht das größere Durchhaltevermögen.
Bitte warten ..
Mitglied: acservice
03.08.2009 um 08:12 Uhr
Hallo,

es wird definitiv FH oder aehnlich verlangt auch bei Berufen. Hätte ich richtigt ABI gemacht , wäre es definitiv besser. Ich bin für ABI anstatt Fernstudium

Gruss
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
03.08.2009 um 16:59 Uhr
Moin doku-blog,

zwar deutet nichts darauf hin, dass Du noch mitliest oder ob Du den Argumentationen in dieser kurzweiligen Diskussion offen oder eher reserviert gegenüberstehst.
Aber ich möchte diesen Beitrag gerne zu einem Abschluss bringen, bevor hier noch mehr Äpfel und Birnen zusammengeharkt werden.

Die Empfehlungen gehen ja ziemlich einhellig in eine Richtung.
Ein oder zwei Aspekte möchte ich allerdings auch noch zu diesem "IT-Manager"-Zertifikats-Handelswert anmerken, weil Du ja direkt danach gefragt hast.

Ich habe dieses Jahr meinen Realschulabschluss gemacht und kann nun zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden.
Kannst Du nicht.
Beim "IT-Manager"-Krams wird ehrlicherweise Beufserfahrung vorausgesetzt.
Alles andere würde ja heißen, dass die Chance besteht, nach Schulabgang und ein paar Monaten Broschürenstudium bei laufendem Fernseher und ner Tüte Chips z.B. ein 5köpfiges EntwicklerInnenteam zu einem erfolgreichen Projektabschluss zu bringen.

Diese [gemeint: IT-Manager] Möglichkeit würde ich lieber machen,
Weil...?
Weil schon Hunderttausende Führungspositionen in Wirtschaft, Politik und Finanzwesen regelrecht zugepflastert sind mit Leuten, die sich ihr Wissen und ihre Kompetenz beim Durchblättern von 60seitigen DIN-A4-Broschüren mit einem Multiple-Choice-Kontrolltest nach jedem Kapitel angeeignet haben? Glaubst Du?
Geheimtipp: Dann kannst Du Dein IT-Manager-Wissen noch zusätzlich anreichern durch Kauf und Lektüre abgelegter Anno-2005-PC-Zeitschriften vom Flohmarkt (Zusatz-Kosten ca. 70 Cent/Kilo).

aber ich finde kaum Infos im Internet über den Beruf "IT-Manager". Weis da jemand etwas drüber? Was verdient man da so? Ist dieser Job gefragt?
Okay, wahrscheinlich bieten die auch Fernkurse zum "Entertainer", "Schriftsteller", "Quizmaster" oder "Programmierer" an.
Sind alles durchaus "gefragte" und "gut bezahlte" Jobs, wenn jemand es kann.
Und alles keine Skills, die sich in einer Prüfung durch Wiederkäuen von erlernten Vokabeln beglaubigen lassen.

Damit will ich -um Verdächtigungen zuvorzukommen- überhaupt nichts Negatives bezogen auf die o.g. Firma sagen.
Die haben im Moment nämlich auch alle Bremer Bushaltestellen zugekleistert mit diesen Angeboten. Also Plakate dort, wo normalerweise die Doppel-Whopper/Durch-Lotto-zum-Millionär/Strandkleid-bei-H&M-nur-8-Euro-Reklame hängt.
Da steht jetzt u.a., dass die 200 verschiedene Ausbildungen anbieten.
Kann ja sein, dass die 199 anderen der Brüller sind.

Aber es ist bei weitem nicht die selbe Liga wie zum Beispiel die erwähnten anerkannten Studiengänge der Fernuni Hagen (oder ähnliche).

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: doku-blog
03.08.2009 um 17:51 Uhr
Wow, vielen Dank für diese ausführliche Antwort und natürlich auch vielen Dank an alle anderen Poster.

Den IT-Manager Fernlehrgang kann ich auch ohne Berufsausbildung machen. Ich brauche nur mindestens eine RSA!

Ich glaube das Abitur ist wohl nach euren Antworten zufolge die viel wertvollere und bessere Entscheidung. Freue mich trotzdem auf weitere Antworten!

Liebe Grüße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...

Windows Netzwerk
Konfiguration Linux VM in IIS-Manager (10)

Frage von HansWerner1 zum Thema Windows Netzwerk ...

Vmware
gelöst ESXi Update über vCenter Update Manager (4)

Frage von DKowalke zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...