Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Alternative Berufe zum IT-Systemadministrator

Frage Off Topic

Mitglied: zersys

zersys (Level 1) - Jetzt verbinden

03.09.2014 um 09:57 Uhr, 3777 Aufrufe, 18 Kommentare, 2 Danke

Hallo zusammen,

heute mal keine technische Frage - vielleicht kommt es jemandem ja sogar bekannt vor oder hat im Bekanntenkreis sogar Erfahrungen gesammelt.

Ich bin seit knapp 8 Jahren als IT-Systemadministrator tätig. Größtenteils auch recht erfolgreich. Habe diverse Auszeichnungen (M$, VMware, Firewall-Hersteller Zertifikate, etc.), verdiene eigentlich auch ganz gutes Geld, leite ein kleines Team, etc. ... Jemand ohne Job würde mich vermutlich sogar darum beneiden (oder auch nicht *g*).

Jedenfalls merke ich seit ca. einem Jahr, dass ich auf diese ganze IT-Schei*** gar keine Lust mehr habe. Ich gehe oft frustriert nach Hause und stehe morgens schon lange nicht mehr mit einem Lächeln auf. Ich möchte etwas anderes machen - irgendetwas bei dem ich Spaß haben kann. Da bin ich mittlerweile auch soweit, dass ich weniger (Schmerzens-) Geld in Kauf nehmen würde, wenn ich dafür mal wieder das Gefühl haben könnte "etwas geschafft" zu haben und meine Freizeit genießen könnte.

Bestimmt geht es hier dem einen oder anderem ähnlich.

Das Problem an der Sache: Ich wüsste spontan nicht, was ich sonst machen sollte

Kennt von euch vielleicht jemand Leute, die aus der IT ausgestiegen sind und nun auch tatsächlich zufriedener sind?
Was könntet ihr euch als Alternative vorstellen?

Danke und viele Grüße
Mitglied: Lochkartenstanzer
03.09.2014 um 10:12 Uhr
Zitat von zersys:

Kennt von euch vielleicht jemand Leute, die aus der IT ausgestiegen sind und nun auch tatsächlich zufriedener sind?
Was könntet ihr euch als Alternative vorstellen?

  • Bäcker, allerdings muß man da früh aufstehen
  • Gärtner, da kann man alles aufs Wetter schieben.
  • Arzt, da wächst irgendwann Gras über die Sache.
  • Totengräber/Bestatter da gibt es kaum widerspenstige kunden,

etc.

lks

PS: Such dir einen Ausgleichssport. Das hilft., aber nur, wenn man es auch wirklich regelmäßig macht. (Kampfsportarten sind da ganz geeignet)
Bitte warten ..
Mitglied: Robobob
03.09.2014 um 10:19 Uhr
Hi,

ich würde auch eher mal nach einem Ausgleich suchen.
Andernfalls vll. den Arbeitgeber wechseln.

Und wenn es dir doch zu weit aus dem Halse raushängt, dann können wir dir auch nicht sagen, was für dich eine Alternative wäre.
Wir kennen dich nun mal nicht.

Also ich mache so viel es geht Musik nebenher. Ohne wäre ich unlängst zum oben genannten Bestatter gekommen..
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
03.09.2014 um 10:19 Uhr
Grüß dich!

tja, mir gehts leider auch so... Ich habe schon immer Spaß gehabt mit Holz, Schreiner wäre für mich daher ein Traum.
Das Thema Geld ist für mich aber schon noch ein Haken... Ich bin erst 25 und solche Späße kann ich mir erst erlauben wenn ich sehr gut im Sattel sitze.

Viel Erfolg und schön zu hören das es nicht nur mir so geht!

win-dozer
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
03.09.2014 um 10:20 Uhr
Zitat von zersys:

Hallo zusammen,

Hallo

heute mal keine technische Frage - vielleicht kommt es jemandem ja sogar bekannt vor oder hat im Bekanntenkreis sogar Erfahrungen
gesammelt.

Ich bin seit knapp 8 Jahren als IT-Systemadministrator tätig. Größtenteils auch recht erfolgreich. Habe diverse
Auszeichnungen (M$, VMware, Firewall-Hersteller Zertifikate, etc.), verdiene eigentlich auch ganz gutes Geld, leite ein kleines
Team, etc. ... Jemand ohne Job würde mich vermutlich sogar darum beneiden (oder auch nicht *g*).

Jedenfalls merke ich seit ca. einem Jahr, dass ich auf diese ganze IT-Schei*** gar keine Lust mehr habe. Ich gehe oft frustriert
nach Hause und stehe morgens schon lange nicht mehr mit einem Lächeln auf.
Warum was ist Der Grund und wie kann das Problem beseitigt werden?
Fehlende Anerkennung?
Arbeitsklima mies?
Kolegas nicht so dolle?
Fehlt der Firma Geld für notwendige Umrüstungen und Du verzweifeslt an der Flickschusterei und den Beschwerden der Mitarbeiter die mit Steinzeitrechnern produktiv sein sollen?

Ich möchte etwas anderes machen - irgendetwas
Was?
bei dem ich Spaß haben kann. Da bin ich mittlerweile auch soweit, dass ich weniger (Schmerzens-) Geld in Kauf nehmen
würde, wenn ich dafür mal wieder das Gefühl haben könnte "etwas geschafft" zu haben und meine
Da Du Zertifizierungne und Berufserfahrung hast, etvl. Traiuner für eben diese Zertifizierungen? Kann aber auch schnell frustrierend sein.
Freizeit genießen könnte.

Warum kannst Du Deine Freizeit nicht genießen?

Bestimmt geht es hier dem einen oder anderem ähnlich.

Das Problem an der Sache: Ich wüsste spontan nicht, was ich sonst machen sollte

Das solltest Du aber sonst wirst Du noch unglücklicher.
Evtl hilft es ja auch das was Dich jetzt unglücklich macht zu fixen und damit meine ich nicht den Chefe verbuddeln.

Kennt von euch vielleicht jemand Leute, die aus der IT ausgestiegen sind und nun auch tatsächlich zufriedener sind?
Was könntet ihr euch als Alternative vorstellen?

Kan mir nix schöneres vorstellen als Admin zu sein und auch bissel Helpdesk zu machen

Danke und viele Grüße

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
03.09.2014 um 10:38 Uhr
Ich nochmal,

versuch mal festzustellen, was genau Dich stört. Die IT überhaupt, oder Dein (IT-)Umfeld?

Wenn es die IT generell ist, dann solltest Du Dir üebrlegen, was Du gerne machst. dann finde heraus, ob Du in diesem bereich ein praktikum machen kannst, um mal zu schauen, ob es Dir auch wirklich zusagt.

Wenn es hingegen nurt dein Umfeld ist, soltelst Du Dich nach eine anderrn Stelle umsehen.

lks

PS: Auch ich wünsch mir manchmal, daß ich hätte auf meinen Vater hören und Medizin statt Informatik hätte studieren sollen. oder irgendeinen ganz anderen Beruf ergreifen. Aber das sind meist nur kurze Phasen, da es in der IT meist genug Interessantes gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: ITvortex
03.09.2014 um 10:43 Uhr
Guten Morgen ;)

Ich selbst habe Gott sei Dank noch nicht das Bedürfnis meinen Beruf zu wechseln da er mir einfach Spaß macht, aber ich kenne einige denen das ähnlich (möglichweise) ergeht / ergangen ist wie dir. Ein guter Freund von mir ist 10 Jahre Admin gewesen und danach hat er aufgehört. Ganz konnte er sich aber nicht davon lösen und hat ein eigenes Geschäft eröffnet wo er Computer/Notebooks vertreibt und Firmenbetreuung anbietet.

Liebe Grüße
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
03.09.2014, aktualisiert um 10:54 Uhr
Hi zersys,

ich stimme meinen Vorrednern zu, wenn es um die Frage geht auf was du keine Lust mehr hast.
Wenn du dich nicht mehr mit der IT identifizieren kannst, wirst du um eine Umschulung nicht rundum kommen ...
... Nur auch da ist das Problem, dass du mitunter nicht glücklich bist bzw. mit der Zeit die Lust vergeht
... ich zum Beispiel könnte nie als KFZ-Mechaniker oder ähnliches arbeiten

Ich würde mal schauen ob du was umkrempeln kannst, damit dir die IT wieder Spass macht.
Evtl. eine Spezialisierung in einem Themenbereich der dich fordert und in dem du aufblühst.
Ansonsten kannst du dir ja mal überlegen ob du dich selbständig machen willst, oder ähnliches ...
... aber wie gesagt - wenn dir die IT gar keinen Spass mehr macht - musst du es wohl oder übel bleiben lassen

Alternativ würde ich mich nach einem Ausgleich umschauen.
Bei mir hat es einige Jahre gedauert bis ich den "richtigen" Ausgleich gefunden habe ...
... PS: Sport muss nicht immer ein Ausgleich sein - bei mir ist es was anderes geworden

Und zu gut der letzt würde ich mal schauen ob es irgendwelche Umschulungen gibt ...
... bei uns in Ö gibt es zum Beispiel Umschulungen von Industrie-Berufen zu IT-Berufen
... Vielleicht gibt es ja was ähnliches in die entgegengesetzte Richtung ...

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
03.09.2014 um 10:55 Uhr
Zitat von kontext:

Ich würde mal schauen ob du was umkrempeln kannst, damit dir die IT wieder Spass macht.
Evtl. eine Spezialisierung in einem Themenbereich der dich fordert und in dem du aufblühst.

Also mir z.B. macht die Spezialisierung zu schaffen... Ich wäre ab und an gerne wieder Wald- und Wiesenadmin in einem 100 Mann Betrieb :D

Grüßle

win-dozer
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
03.09.2014 um 11:00 Uhr
Hallo,

Schuster bleib bei Deinen Leisten!

Kennt von euch vielleicht jemand Leute, die aus der IT ausgestiegen sind und nun auch
tatsächlich zufriedener sind?
Sicher den ein oder den anderen, nur die haben eben auch die Betriebe Ihrer Eltern übernommen
oder aber sind in Betriebe gegangen wo man einen sehr guten IT Sachverstand vorausgesetzt hat,
aber das passiert eben nicht jedem und die wurden so gut abgeworben das es schon weh tut.
  • Umzug bezahlt, neues Haus organisiert, Entfernungsgeld bezahlt, Auto zur freien Verfügung gestellt
  • 4 Wochen mit der Familie in den Urlaub geschickt um die neue Situation zu klären
  • Seminare und Schulungen bezahlt um einen glatten Einstieg zu ermöglichen, usw.

Was könntet ihr euch als Alternative vorstellen?
- Bleib dabei aber in einer anderen Firma mit Herausforderungen!
- Bleib dabei man wird nicht jünger und es wird auch nicht leichter!
- Sieh Dich nach einer Familie, Freundin, Hobby oder irgend etwas um was ablenkt!
- Schule doch um auf Berufsschullehrer und finde schnell heraus wie gut Du es jetzt hast!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
03.09.2014 um 11:13 Uhr
Moin,

was auch eine Alternative sein kann, ist die Seite des Tisches zu wechseln.
In Deinem Fall vom Kunden zum Hersteller.

Gruß

Looser
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
03.09.2014 um 11:36 Uhr
Moin.
wenn ich dafür mal wieder das Gefühl haben könnte "etwas geschafft" zu haben und meine Freizeit genießen könnte.

Ich halte es für etwas blauäugig, dieses Gefühl vom ausgeübten Job abhängig zu machen.
Gestresst und überarbeitet kannst du in jedem Beruf sein, nicht nur in der IT.

Du solltest dich vielmehr fragen, ob es wirklich "die IT" an sich ist, die dir deine Freizeit "kaputt macht", oder ob es nicht daran liegt, dass du einfach zu viel arbeitest und zu wenig abschaltest. Hier ist natürlich die Erwartungshaltung an dich ganz entscheidend: Warst und bist du 24/7 erreichbar und wenn ja, warum? Liest du deine Mails nach Feierabend und/oder im Urlaub?

"Ausser mir kann es keiner machen" ist definitiv die falsche Einstellung, es muss immer einen geben, der "meine Kram" erledigen kann, wenn ich mal nicht da bin. Was passiert, wenn ich heute vor den Baum fahre?

In "eingefahrenen" Situationen, in denen auch kein Verhandlungsspielraum/-wille seitens des Chefs in punkto Erreichbarkeit usw. besteht, hilft es mitunter, sich einfach einen anderen Arbeitgeber zu suchen - du hast einiges an Berufserfahrung und entsprechende Qualifikationen, damit lässt sich in den Personalabteilungen dieser Welt schon ein bisschen was reissen.

Und, wie hier auch schon erwähnt wurde: Ausgleich schaffen, sei es ein Hobby wie Autoschrauben oder eben Sport, meinetwegen auch Lesen oder die DVD-Sammlung rauf und runter schauen. Eben einfach etwas, was dir Spaß macht und bringt und bei dem du nicht erreichbar bist. Mir hilft es, laufen zu gehen, da bekomme ich den Kopf frei und geniesse meine Freizeit....

Viel Erfolg.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
03.09.2014 um 12:03 Uhr
Arzt, da wächst irgendwann Gras über die Sache.
Nicht immer, aber ...

Ich versteh die Frage nicht, ich mach den ganzen IT-SchXXss, um mich von der nicht immer erfreulichen Kassenmedizin abzulenken ... dass Leben besteht in jedem Job aus Routinen. Mach also zum Ausgleich nachmittags `ne Privatpraxis auf (CAVE: Approbation müsstest Du vorher natürlich erwerben), da bist Du am nächsten Tag wieder fit für die IT. Bei mir passt das umgedreht eigentlich ganz gut !

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
03.09.2014 um 13:12 Uhr
Hi,

Ausgleich und mehr Freizeit, in Form von Sport, Musik oder was du sonst gern machst wäre auch mein erster Rat.
Bist du quasi 24Std verfügbar? dann dreh mal das Smartphone in der Freizeit ab.

Wenn du das abhakt hast, dann finde ich es gut, dass du so ehrlich bist und nicht zwangsweise weiter wurschteln willst. Es bringt den Kunden nichts und macht dich auf lange Sicht krank. Da hilft dann auch keine Frühpension mehr...

Persönlich kenn ich nur einen der von IT zur Konstruktion gewechselt ist. Und jetzt selbstständig Gartenteiche plant... Da ging's aber hauptsächlich am "keine Vorgesetzten".
Tischler, Zuckerbäcker, Bauer habe ich Berichte im TV gesehen.

Du kannst dir auch mal überlegen ob du beruflich einen Bildschirm O 8 Stunden O ab und zu O gar nicht mehr sehen willst.

DEN "IT-Aussteiger-Job" gibt es wohl nicht. Vor allem, da es hier um Frustration und persönliches empfinden geht und ein gewisses Talent vorhanden sein muss.
Ein gewisser Abstand/Pause kann die Sicht der Dinge aber auch ganz schnell ändern(verbessern).

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Flo985
03.09.2014 um 13:54 Uhr
Ich weiß wovon du sprichst... Ging mir ähnlich und natürlich die bekannten bereits erwähnten Probleme der 24/7 Erreichbarkeit, selbst im Urlaub am Strand. Aber da musst du zum einen rigoros deinen Vorgesetzten sein und zum anderen dir selber gegenüber.
Ich habe z.B. angefangen Golf zu spielen. Da sind Handys verboten (zumindest bei uns am Platz). Es gibt nichts besseres als wie ein paar Stunden über den Platz zu laufen, zu spielen, dabei gute Gespräche führen und vor allem abzuschalten und den Kopf frei zu bekommen!! Glaub mir, wenn du so etwas findest wird es dir helfen.
Bitte warten ..
Mitglied: bastian42
03.09.2014, aktualisiert um 18:55 Uhr
Hallo,

ich kann voll mit Dir fühlen. Ich kenne einige denen es genauso geht inkl. mir selbst.
Das Problem ist einfach die hohe Erwartungshaltung an uns und auf der anderen
Seite die fehlende Anerkennung.

Ich bin aktuell auch dabei mir eine alternative zu überlegen. Ich sehe aktuell immer
ein Problem mit der Bezahlung bei alternativen. Wir verdienen in der IT sehr gut,
das selbe Geld gibt es einfach nicht als Handwerker und CO.

Darf ich fragen wie alt Du bist?

Gruß
Bastian
Bitte warten ..
Mitglied: zersys
05.09.2014 um 10:56 Uhr
Hallo an Alle und vielen Dank für die aufmunternden Worte! Ich habe in der Tat jetzt mal ein paar Tage abgeschaltet und komme daher jetzt erst zu antworten.

Das mit dem Ausgleich ist oft leichter gesagt als getan - da muss ich auch noch das richtige finden

Ich denke, dass ich in der IT erst mal bleiben werde, oder muss. Bin mittlerweile 31 und gehöre ja auch bald schon zum alten Eisen :D
Und "Spaß" macht es irgendwo ja auch. An Autos rumzuschrauben z.B. könnte ich mir auch nicht vorstellen.

Zitat von bastian42:
ich kann voll mit Dir fühlen. Ich kenne einige denen es genauso geht inkl. mir selbst.
Das Problem ist einfach die hohe Erwartungshaltung an uns und auf der anderen
Seite die fehlende Anerkennung.

Ich bin aktuell auch dabei mir eine alternative zu überlegen. Ich sehe aktuell immer
ein Problem mit der Bezahlung bei alternativen. Wir verdienen in der IT sehr gut,
das selbe Geld gibt es einfach nicht als Handwerker und CO.

Ich denke genau das beschreibt mein derzeitiges "Problem" genau. Meine Lebensgefährtin leidet auch schon ein wenig darunter - sie macht mir zwar keine Vorwürfe, aber macht sich Sorgen und möchte mich schon auf Kur schicken

Ich habe mittlerweile angefangen Bewerbungen zu schreiben. Ich möchte da natürlich auch nicht alles nehmen - das wird vermutlich auch noch ein wenig dauern, um das richtige zu finden. Aber die Entscheidung steht - alleine das ist schon ein besseres Gefühl.

Vermutlich mache ich mir selbst auch zu viel Druck. Wenn am nächsten Tag etwas nicht läuft, weiß ich wer dafür angemeckert wird, nämlich ich. Wie es immer so schön heißt: Wenn man etwas richtig macht, fällt es keinem auf. Wenn etwas nicht läuft, ist man der Schuldige. Daher schaue ich schon auch nach Feierabend aufs Blackberry oder am Wochenende - ja selbst im Urlaub. Für diesen ganzen Streß fehlt dann auch einfach die Anerkennung. Sei es vom Chef - und auch vom Kunden. Ich habe da noch das "Glück" nur einen Großkunden zu betreuen. Dafür muss ich mich aber auch öfter mal mit dem HelpDesk rumschlagen - und ich kann die User mittlerweile nicht mehr hören Es gibt natürlich Ausnahmen, denen zu helfen macht natürlich auch Spaß.

Naja, ich denke jedenfalls ein Arbeitgeber-Wechsel ist angesagt.
Ein bisschen Angst davor habe schon. Man kommt wieder in die Probezeit. Die Angst dann doch irgendwie zu versagen. Die Bequemlichkeiten aufgeben müssen, an die man sich nach den Jahren gewöhnt hat - vermutlich in der ersten Zeit auch das Geld.

Mal gucken wie das weiter geht. Den perfekten Plan B habe ich halt leider noch nicht.

LG an euch und hoffentlich ein schönes Wochenende (meine Freundin und ich haben viel geplant - ich werde versuchen nicht an die Arbeit zu denken - versprochen )
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
05.09.2014, aktualisiert um 11:41 Uhr
Hi

Man erkennt sich selbst in deinen Texten wieder. Ich habe auch mehrere Kunden und einen Grosskunden bei dem ich mich auch mit dem Helpdesk rumplagen muss.Ein Danke habe ich noch nie von jemandem gehört weder vom Kunden noch vom Chef.

Man sollte immer Sachlich an einen ausfall gehen dann wirds auch nicht so stressig.

Beispiel: Ein Kunde kauft einen Server aber keinen Wartungsvertrag dazu obwohl er angeboten wurde und auch erklärt wurde das die Standard Garantie next business day support bedeutet. Der selbe kunde hat nun einen Serverausfall und versucht dich zu stressen ??? Wo passt das zusammen ? Da muss man dann auch mal sagen ich habe dir zum support geraten du wolltest sparen.

Selbiges gilt für die Internet Anbindung wenn der Kunde kein SLA kaufen will muss er mit einem Ausfall leben.

Wenn ein einzelner Mitarbeiter nicht arbeiten kann weil sein PC nicht geht muss der Arbeitgeber des Mitarbeiters abhilfe schaffen. Viele haben Ersatznotebooks und arbeiten dort weiter bis der eigene PC wieder geht. Würde ich dem Kunden anbeiten. Kauft der kunde keinen ersatz für einen eventuellen Ausfall und will sparen kann ein Ausfall auch nicht so tragisch sein.

Somit besteht auch kein Grund das du dich stresst.
Der Zwang ständig deine Mails zu checken und erreichbar zu sein ist deine eigene angewohnheit.
Schalte mal das Handy am Wochenende ab und am montag wieder ein die Welt wird sich weiter drehen und ich wette das kein kunde sich traut sich bei dir zu beschweren weil du sonntag 4 Uhr nachmittag nicht erreichbar warst.

Meist gibt es auch Wartungsverträge mit grösseren Kunden worin geschrieben steht wann du erreichbar sein musst und daran würde ich mich halten und keine Minute länger.
Solltest du dauerbereitschaft haben muss es auch einen kollegen geben der dich entlastet und den wochenenddienst übernimmt. Wenn nicht würde ich mal deinen Chef fragen wie er sich das so vorstellt.

PS: Der Neuanfang bei einer anderen Firma ist intressant da man in andere umgebungen kommt und neue Leute kennenlernt allerdings ist in 5-10 Jahren wieder alles beim alten.Lehrling bist du da allerdings nicht. Es mag sein das jede Firma ein paar angewohnheiten hat wie das sie die VPN Verbindungen bei allen kunden gleich konfigurieren oder bei jedem Server Bginfo installieren um die Daten des Servers am Desktop stehen zu haben aber mehr auch nicht.


LG
Bitte warten ..
Mitglied: dark3zz
08.09.2014, aktualisiert um 15:45 Uhr
Geh Schreinern, das befriedigt ungemein. Ich habs umgekehrt gemacht

BTW, das kommt mir auch alles soooooo bekannt vor Ewig der Depp ! Anyway, der Depp hat Ende Monat genug Geld um sich seinen Frust wieder abzu*
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...

Multimedia
Alternative für Flickr gesucht (1)

Frage von honeybee zum Thema Multimedia ...

Notebook & Zubehör
Macbook-Pro-Alternative mit USB-C gesucht (3)

Frage von puerto zum Thema Notebook & Zubehör ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...