Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welches Betriebssystem für P3, 650 Mhz, 256 MB RAM ?

Frage Microsoft

Mitglied: Christian-77

Christian-77 (Level 1) - Jetzt verbinden

13.03.2007, aktualisiert 14.03.2007, 7070 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo zusammen !

Ich habe von Schwiegervater in Spe den Folgenden PC mitgenommen da er bei ihm nicht mehr hochlief.

Fujitsu Siemens PC
Pentium 3
64 MB RAM
Betriebssystem Windows 98

Ich dachte mir nun gut, dass ist ja mal ne Herausforderung.

(AntiVir hat im übrigen gerade bei 10 % schon 172 Viren gefunden! Habe die Platte in meine externes Gehäuse gebaut um ein paar Daten zu retten)

Nun gut, zu meiner Frage:

Ich habe bei Ebay RAM gekauft, sodass ich die Tage insgesamt 320 MB zusammen habe.

Welches Betriebssystem soll ich dem Guten Mann (60 Jahre und definitiv kein Experte in Sachen Computer) auf den Rechner spielen sodass er nachher noch ungefähr weiss wo was zu finden ist. Ausserdem ist wichtig, dass ich nicht ewig Zeit habe, ihm nachher alles zu zeigen. Ihr versteht sicher was ich meine ...


Windows 98 Windows 2000, Windows ME oder doch Windows XP ?

Gebt mir mal bitte eure Meinung ab

Vielen dank !
Mitglied: pulse
13.03.2007 um 13:49 Uhr
Also ich hab hier noch nen Rechner rumstehen mit 366 MHz und hab 3x 128 MB SD-Ram drinne.
Und Windows XP läuft da drauf super.
Jedoch solltest du einige Sachen ausschalten z.b die visuellen Stile und son SchnickSnack.
Und bestimmte Dienste abschalten.
Bitte warten ..
Mitglied: icemanHRO
13.03.2007 um 13:50 Uhr
Na im Idealfall XP, denn die Mindestvoraussetzungen

"Empfehlenswert ist laut Microsoft eine 300 MHz CPU mit 128 MB Arbeitsspeicher. Vernünftiges Arbeiten ohne Einschränkungen wird wohl erst ab PIII/Celeron 433 MHz, 256 MB RAM möglich sein. "

erfüllst du ja.. Da kannste wenigstens sicher sein das die Programme laufen und man noch Updates von Microsoft bekommt..
Wenn ihm das zu bunt ist kannste ja umstellen auf w2k Oberfläche
Bitte warten ..
Mitglied: 45171
13.03.2007 um 13:51 Uhr
Ich würde auch 2000 oder XP nehmen und Effekte sowie Dienste (z.B. Indexdienst) abschalten.
Bitte warten ..
Mitglied: Christian-77
13.03.2007 um 13:59 Uhr
OK ! Danke für eure Hilfe !

Dann werde ich wohl wirklich XP nehmen.

Zum Thema Dienste abschalten. Sollte ich mich da selber reinfuchsen und es machen oder gibt es da irgendwelche (Freeware) Tools die sowas unterstützen.

Ich kenne mich schon recht gut aus mit XP jedoch von Diensten und Registriy-Einträgen manuell umstellen würde ich gerne die Fingervon lassen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: icemanHRO
13.03.2007 um 13:59 Uhr
Sehr gut, bisher sind wir ja alle einer Meinung *löl*
Bitte warten ..
Mitglied: icemanHRO
13.03.2007 um 14:01 Uhr
Das hier würde ich empfehlen wenn du nicht so die Ahnung hast vom Dienste abschalten...
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
13.03.2007 um 14:35 Uhr
Vergiss den ganzen Supertuner-Saftware-Quark. Bringt mehr Mist als es nützt.
Das Abschalten des Indexdienst ist _nicht_ Dein Problem.
http://www.derfisch.de/tuning--und-tweaking-mythen-teil-iii-festplatten ...
Zum gesamten Thema lies "Tuning- und Tweaking-Mythen" Teil I bis III
http://www.derfisch.de/tuning--und-tweaking-mythen.html

Und wenn der Rechner ins Internet gehen können soll.

1.
Fürs Dienste abschalten lies dich bei Volker Birk (Experte für Sicherheit) ein und nimm sein Tool, das sich NUR darum kümmert.
"Windows-Dienste abschalten" (Freeware) http://www.dingens.org/
Installiere es _bevor_ der Rechner zum ersten Mal ins Internet geht!

2.
Finger weg von Externer Personal Firewall, nimm die Windows eigene Firewall und max. einen Virenscanner.
Für den Anfang lies aus dem Linkblock http://www.ntsvcfg.de/linkblock.html
die FAQ der Newsgroup de.comp.security.firewall (Autor Lutz Donnerhacke)
http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/usenet/Firewall.html

[edit]
und mach den rechner platt, der ist verseucht und "gehört" dir damit nicht mehr. Da rettest Du keine Daten mehr ohne mulmiges Gefühl.
lies dazu
Ich habe einen Virus / Dialer / Trojaner / wurde gehackt. Was soll ich tun?
http://faq.underflow.de/#SECTION000120000000000000000
[/edit]

onegasee59
Bitte warten ..
Mitglied: fcmfanswr
13.03.2007 um 15:38 Uhr
ich würde kein win xp empfehlen, zwar dürfte das ganz gut laufen nur ist das bei solch einem rechner nicht wirklich empfehlenswert.
wenn xp grad so vernünftig läuft heißt das noch lange nicht das auch alle programme vernünftig laufen, die absturzgefahr ist recht hoch.
warum dem "alten mann" sein 98 wegnehmen?- mit dem bs sollte er doch recht gut umgehen können und du brauchst ihm nix neues erklären.
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
13.03.2007 um 15:46 Uhr
Komisch, niemand fragt was der gute Mann eigenlich an Applikation auf seinem Rechner haben will.

Wenns nur ums Web-Browsen geht, kann man den Rechner als "Kiosk-Computer" einrichten, am besten mit einem OS, das gegen Windows Viren immun ist
Bitte warten ..
Mitglied: icemanHRO
13.03.2007 um 15:54 Uhr
na aber wenn er damit ins Netz will?? Für 98 bekommst du doch nichts mehr , außer jede Menge Viren ,-)
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
13.03.2007 um 15:56 Uhr
warum dem "alten mann" sein 98 wegnehmen?

damit kann man aber niemandem mehr (aus Sicherheitssicht) den Zugang ins Internet empfehlen.
Ansonsten OK, wenn der nur bischen Skat spielen will - aber unterschätze mir die "Alten" nicht. Mein bester Mann an der VHS ist 84!

onegasee59
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
13.03.2007 um 16:04 Uhr
einrichten, am besten mit einem OS, das gegen Windows Viren immun ist

das wäre bei einem Computer dann aber sehr schlecht , es gibt nämlich kein solches!

onegasee59
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
13.03.2007 um 16:12 Uhr
Nun, ich schaetze Linux ist gegen Windows Viren ziemlich immun.
Bitte warten ..
Mitglied: icemanHRO
13.03.2007 um 16:27 Uhr
Na ich würde aber keinem 60jährigen bisherigen win98 Benutzer zumuten das er sich mal eben mit Linux beschäftigen soll...
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
13.03.2007 um 16:40 Uhr
Muss er auch nicht.

Aber das kann man erst genau sagen, wenn man weiss, was er eigentlich mit dem Computer macht.

z.B. Firefox/Thunderburd sind exakt identisch unter Windows und Linux.
Bitte warten ..
Mitglied: Christian-77
13.03.2007 um 17:25 Uhr
Komisch, niemand fragt was der gute Mann
eigenlich an Applikation auf seinem Rechner
haben will.


Stimmt wohl, habe ich auch total vergessen zu schreiben:

Also ein wenig Word mit Drucken und scannen und ab und an mal ne Rutsche Internet mit nem 56k-Modem
Mehr wird da großartig nicht passieren !
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
13.03.2007 um 17:46 Uhr
Nun, ich schaetze Linux ist gegen Windows Viren ziemlich immun.


Ich muss Dir doch nicht erzählen das "Malware" überwiegend Betriebssystemunabhängig funktioniert!

onegasee59
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
13.03.2007 um 18:06 Uhr
Dann schmeiss einfach die gefunden Viren runter und benutz das System weiter. Es rentiert sich kaum eine Windows XP Lizenz dafuer zu kaufen.

Office und Scannen geht zwar unter Linux auch recht gut, aber wer weiss ob es fuer den Scanner Linux Treiber gibt. Ich vermute mal, dass auch eine Digitalkamera an dem Rechner haengt (auch wenn du das nicht explizit schreibst).

Vielleicht als Zusatz noch einen kostenlosen Virenscanner, wobei das ziemlich schwierig wird mit den Virus-Updates ueber das 56k-Modem.

Schoen waere ein Windows von CD zu booten, dann kann nichts kaputt gehen. Nur das Starten koennte ziemlich lange dauern.
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
13.03.2007 um 19:43 Uhr
Dann schmeiss einfach die gefunden Viren runter und benutz das System weiter.

Was Du hier empfiehlst halte ich, milde ausgedrückt, für unverantwortlich. Mit Viren beseitigen ist ein System nicht sauber. Das erfordert völlig andere Massnahmen und dessen Aufwand dürften hier kaum in Frage kommen.

Wer ins Internet geht trägt Verantwortung und als Informatiker und eventuell Administrator dürfte Dir nachfolgendes bekannt sein.

Der Linkblock http://www.ntsvcfg.de/linkblock.html
und
Ich habe einen Virus / Dialer / ''Trojaner'' / wurde ''gehackt''. Was soll ich tun?
http://faq.underflow.de/#SECTION000120000000000000000

onegasee59
Bitte warten ..
Mitglied: 17735
13.03.2007 um 20:32 Uhr
Hallo,

also in dem Fall wäre ein Windows, das von CD bootet vielleicht gar keine schlechte Idee (beispielsweise Bart PE + richtiger Explorer-Shell), da es wirklich ABSOLUT immun gegen jede Art von Viren bzw. systemveränderungen ist. Als Alternative für Word ließe sich vielleicht OpenOffice einrichten? Ist sehr ähnlich gegenüber den Microsoft Produkten und v. a. lässt sich auf einem Windows-Live-System auch einrichten.

Gruß,
Ahnenforscher
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
13.03.2007 um 23:35 Uhr
So gesehen ist es unverantwortlich jemand mit Windows ins Netz gehen zu lassen, der keine Informatikerausbildung hat.

So wie das ausschaut ist die Muehe das System neu aufzusetzen unnoetig. In kuerzester Zeit wird es wieder verseucht sein.

Ausserdem wuerden durch die Neuinstallation alle Spuren verwischt und man kann einen eventuellen Dialer sicher nicht mehr nachweisen.

Was auf der FAQ Seite steht mag ja alles richtg sein, aber fuer 95% aller User nicht machbar, ausser du betreust sie persoenlich

Unter den hier beschrieben Voraussetzungen fuer das System ist sogut wie keine Sicherheit einfuehrbar. Der User wird auf jeder MsgBox auf "Ja" clicken, er wird jeden Mailanhang oeffen, jede CD die er bekommt einlegen, etc. Daher reicht das saeubern mit Virusscanner und weiterbenutzen des Systems voellig.

Auch mein Informatikerherz schmerzt, wenn ich solche Vorschlaege mache, aber ich seh das realistisch.
Bitte warten ..
Mitglied: icemanHRO
14.03.2007 um 08:57 Uhr
Na vielleicht sollte ersich mal in einer ruhigen Minute mit ihm hinsetzen und die Vor- und Nachteile diskutieren... Dann fällt villeicht sogar noch ein DSL Anschluß ( so viel kosten die ja nun auch nicht mehr) ab, so mit Minuten Abrechnung.. Denn dann ist er einer Seits schneller und anderer Seits kann er dann einen vernünftigen Virenschutz installieren. Darum würde ich bei meinem Vorschlag mit XP bleiben...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (16)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Windows Server
gelöst RAM Berechung für TS (6)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows Server ...

Suse
Suse stellt MicroOS vor das Betriebssystem der Zukunft

Link von runasservice zum Thema Suse ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...