Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Empfehlungen Notebook-Kauf für Chef

Frage Microsoft

Mitglied: Milli2311

Milli2311 (Level 1) - Jetzt verbinden

05.01.2012 um 10:42 Uhr, 5395 Aufrufe, 26 Kommentare

Hallo ihr,

ich weiß nicht so recht weiter. Mein Chef möchte mal wieder ein neues Notebook haben. Und zwar will er morgen Vorschläge von mir sehen...

Anforderungen:

Der Chef reist täglich und arbeitet viel im Flugzeug.

Das Laptop soll schnell sein.

Das jetzige Laptop hat eine 320GB HDD. Er meint die ist jetzt so langsam voll.

Gute Backup-Lösung, die es auch ermöglicht, das Notebook wiederherzustellen, wenn die interne Festplatte den Geist aufgeben sollte und welches sehr unbeaufsichtigt arbeitet, da ich das Notebook nur für die notwendingen Installationen in der Hand haben werde. Danach sehe ich es nie wieder lol.

Der Chef ist begeistert von Macbooks, da er sich wohl in Flugzeugen mit anderen Passagieren darüber unterhalten hat. Die meinen die wären ja vieeel schneller und zuverlässiger.
Mein Problem hier wäre: Wir haben gar keine Macs im Einsatz, d.h. ich kann ihn nicht bei eventuell auftretenden Fragen supporten. Er selbst kennt Mac OS auch noch gar nicht, sodass ich glaube, dass er selbst nichts finden und mich ständig fragen würde, ich dann ja aber nicht helfen kann.


Bisherige Ergebnisse:

Entweder Acronis True Image Home 2012 oder Acronis Backup & Recovery Workstation 2011. Ggf. auch Advanced Workstation (Zwischenfrage: Weiß jemand von euch ob ich 2 Versionen kaufen muss um das Backup von hier remote zu verwalten ? Oder ist der Verwaltungs-Client bereits in der Version enthalten ?)

Ich bin mir einfach sehr sehr unschlüssig ob er vielleicht besser eine SSD Festplatte bekommen sollte. Ich habe in einem Vielflieger Forum gelesen, dass diese in gewisser Höhe stabil sind, währenddessen normale HDDs ggf. einen Headcrash erleiden können. Mein Problem hierbei ist nur, dass es SSD bislang in maximal 256GB gibt.. Das erscheint mir sehr klein, da er ja jetzt schon mit seiner 320GB Platte nicht ausreicht.


Könnt ihr mir da was empfehlen ?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Milli
26 Antworten
Mitglied: manfred00
05.01.2012 um 11:00 Uhr
Hallo Milli


Ein Macbook würde ich dir nicht empfehlen, wenn ihr sonst nur Windows habt.

Wir verwenden bei uns nur Dell Latitude Notebooks und sind sehr zufrieden damit.
Du kannst es auf der Dell-Hompage individuell anpassen:

http://www.dell.com/de/unternehmen/p/latitude-e6420/fs

Schau es dir mal an ;))

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Milli2311
05.01.2012 um 11:05 Uhr
Hei

Danke Manfred, da habe ich gestern auch schon geguckt. Was ich nicht erwähnt habe ist, dass ich bezüglich Hersteller sehr stark eingeschränkt bin... Der Chef hat irgendwann mal negative Erfahrungen mit Dell gemacht, die Chefin mit HP. Somit darf ich beides nicht kaufen......

ich schaue es mir trotzdem nochmal an. Vielleicht finde ich ja das richtige und kann ihn überzeugen

Danke vielmals.

P.S. Sorry ich habe die Display Größe vergessen. Das Notebook sollte zwischen 11" bis 14" sein.

Liebe Grüße

Milli
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.01.2012 um 11:10 Uhr
Moin,

wenn ich das so lese, kommt mir der leise Verdacht, das meine Mädels viel zu wenig Respekt vor mir haben

Was soll man Dir bitte empfehlen? Ich suche mir meine Hardware immer nach dem Zweck des Einsatzes aus. Soll heisen:

Was arbeitet Dein Chef auf dem Teil ausser unschuldigen Moorhühnern das Lebenslicht auszublasen - hier gibt es dann schon mal Rückschlüsse auf Größe des Screens und Auswahl CPU / RAM sowie OS.
Meine Notebooks benötigen immer ein zugesichertes coffee-protect.
Wenn Dein Chefchen jeden Tag fliegt und seine HDD bisher noch nicht "headgecrasht" sind, was sollen die Weisheiten aus dem Vielflieger-Forum? Du hast doch dann Deine eigenen Erfahrungen?
IMHO ist die einzige Acronis-Version, die eine Fernverwaltung anbietet, BS WS advanced. Dort läuft das wie bei den Serverversionen, zusätzliche Lizenzen für die Verwaltungsmaschne sind nicht notwendig.
Wenn Du irgendwelche Vergünstigungen erschnorren kannst, wenn Du ihm ein Apple-Spielzeug empfiehlst, installiere dort einfach Windows drauf und fertig.

Fazit: Einsatzzweck, Schwerpunkt (Mobilität vs. Leistung) und Sonderausstattungen überlegen und ab damit in den nächsten Mediamarkt. Oder in einen Laden, der richtige Technik verkauft ...

LG, Thomas

edit: Was mir BTW noch einfällt - sollte Chefchen den nicht ganz unverständlichen Wunsch haben, sich abseits von LAN/WLAN in die grosse, weite Welt einloggen zu wollen, fallen Macbooks eher aus. IMHO gibt es die Teile nicht mit eingebautem HSPA-Modem ... war zumindest vor einem halben Jahr noch so, als ich mir die Teile angeschaut habe. Und USB-Modem sieht doch soooo poofig aus!
Bitte warten ..
Mitglied: Milli2311
05.01.2012 um 11:19 Uhr
Hei,

Tut mir leid. War vielleicht etwas wenig

Also er braucht eigentlich nur Office. Wir bearbeiten komplexe Word Dokumente. Da können es schon mal 2000 Seiten sein, sodass mancher Computer schnell den Geist aufgibt und man bei unendlichen Ladezeiten davor hängt, nur weil man ein bisschen herunter scrollt Ich denke mal dies schließst nur auf den RAM ? 4GB sollten reichen denke ich.

Windows 7 wäre toll, da er damit im Moment auch arbeitet und sich dann nicht umstellen muss.

Also Einsatzzweck: Microsoft Office und ggf. Adobe Acrobat.

"Wenn Dein Chefchen jeden Tag fliegt und seine HDD bisher noch nicht "headgecrasht" sind, was sollen die Weisheiten aus dem Vielflieger-Forum? Du hast doch dann Deine eigenen Erfahrungen?
"
Das stimmt schon, aber es hat mich doch sehr verunsichert. Es gäbe nichts schlimmeres, als dass die Festplatte im Notebook des Chefs kaputt geht. Deshalb dachte ich, dass ich vielleicht bislang nur Glück hatte.

Danke für die Information bezüglich Acronis. Dann wird das auf jeden Fall schon mal BS WS advanced werden

Am besten wäre ein Notebook, was mobil als auch leistungsstark ist. Eine eierlegende Wollmilchsau :D

In den nächsten Laden gehen ist nicht möglich. Ich müsste dann schon bei Amazon bestellen. Der nächste Mediamarkt ist 40 Minuten entfernt ;)

Vielen Dank.

Viele Grüße

Milli
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.01.2012 um 11:33 Uhr
Hi nochmal,

ich habe den Beitrag oben bezgl. Online-Anbindung noch mal editiert, schau da noch mal drauf. Wieso sollten 4Gbyte RAM reichen? Die Festplatte sollte m.E. eher bedroht sein,wenn sie in Form einer SSD geboren wurde. Mach Dich da mal etwa bei Heise schlau ... Wenn eine magnetische Platte crasht, hast du zumindest noch eine Chance, die Daten wiederherstellen zu lassen. Und ja, backup ist nur für Feiglinge.

10-13 Zoll Monitor hochauflösend und nicht spiegelnd je nach Sehvermögen, i5/i7-CPU mit Sandy-Bridge, 8-16GB RAM mit WIN7pro 64bit (wenn Domänenanbindung gewünscht). Das ganze in ein stabiles Metall- oder Carbongehäuse verpackt. HSPA nach Wunsch. Biometrie ist schnickschnack ... irgendwann nutzt man es aber leider doch (ich z.B. die Anmeldung via Fingerprint ...). Schnittstellen nach Notwendigkeit (ich immer seriell), USB 3 oder eSATA für die Datensicherung, wenn kein NAS zu Hause steht. Das ganze von HP, Dell, Fujitsu oder China-IBM (die business-lines!!!). Schau mal bei Cyberport oder computeruniverse, die verticken schon recht ordentliche Spielzeuge ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Milli2311
05.01.2012 um 11:42 Uhr
Hei

Danke sehr. Ich denke, ich werde dann doch eher eines mit "normaler" HDD bestellen. SSD scheint mir noch etwas zu früh zu sein. Ich schaue mich dann mal bei Cyberport und computeruniverse um. Vielen Dank!

Viele Grüße

Melina
Bitte warten ..
Mitglied: PhilippBeitz
05.01.2012 um 11:57 Uhr
Lenovo Notebooks aus der Thinkpad T Serie machen etwas her, haben 3 Jahre Garantie.

Wegen Backup Lösung. PM an mich wenn du beraten werden möchtest.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
05.01.2012 um 12:31 Uhr
Ich habe die Lenovo X200/220 hier.
Kosten zwar ne Stange Geld (mit Dockingstation, etwas besserer Ausstattung (Corei5, 4GB, 500er HDD) gerne schnell 2000€, aber ich würde so oder so in dieser Presiklasse nur noch Lenovo (und Dell) einsetzen, für alle anderen wird die Luft dort oben sehr dünn..

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Milli2311
05.01.2012 um 12:37 Uhr
Danke sehr.

Ich habe mich mittlerweile gegen SSD entschieden, da die Kapazität einfach zu klein ist und es mir etwas mulmig ist, eine größere SSD separat zu kaufen und in das nagelneue Notebook einzubauen. Kaum gekauft, schon dran herum geschraubt.

Mittlerweile gucke ich erst mal nach dem Prozessor. Welchen Prozessor gibt es in welcher Preisklasse etc.

Ich schaue mir jetzt mal die besagten Lenovo an.

Viele Grüße

Milli
Bitte warten ..
Mitglied: jenni
05.01.2012 um 13:23 Uhr
Moin Moin!

also ich habe für unsere Mitarbeiter, die ein NB brauchen, ein NB aus der Samsung 7er Reihe geholt.
Die sind Voll und Ganz damit zufrieden.
(das Ding ist Docking fähig)

Ein Freiberufler von uns hat ein Lenovo Thinkpad L520, welches unter XP eine Akkulaufzeit von bis zu 5:30 h hat!

Der Chef ist begeistert von Macbooks, da er sich wohl in Flugzeugen mit anderen Passagieren darüber unterhalten hat. Die meinen die wären ja vieeel schneller und zuverlässiger.
Mein Problem hier wäre: Wir haben gar keine Macs im Einsatz, d.h. ich kann ihn nicht bei eventuell auftretenden Fragen
supporten. Er selbst kennt Mac OS auch noch gar nicht, sodass ich glaube, dass er selbst nichts finden und mich ständig
fragen würde, ich dann ja aber nicht helfen kann.

Ist die Frage ob du einen MAC in deinem Firmennetz haben möchtest (Vom mitgelieferten BS ist die Rede und der dazugehörige Support mit Barriere-Freiheit)?
Man kann das Teil auch dahin bekommen, das es ein Windows laufen lässt.

Ich bin aber für homogene Netzwerke!

Gruß
Jenni
Bitte warten ..
Mitglied: Milli2311
05.01.2012 um 13:30 Uhr
Das Laptop kommt gar nicht in die Domäne, da der Chef wie gesagt immer unterwegs ist. So macht es keinen Sinn, dass das Laptop beim Starten nach einer Domäne sucht, die er in 99 % der Fälle nicht finden wird. Von daher wäre Mac nicht soooo schlimm. Ich tendiere aber eher zu Windows, da der Chef das OS schon kennt und ich ihm da auch helfen kann.

Die Auswahl ist leider riesig Jetzt heißt es durchfummeln.. Vielen Dank an alle

Ich werde dann berichten für welches Notebook ich mich entschieden habe.

Viele Grüße

Milli
Bitte warten ..
Mitglied: PhilippBeitz
05.01.2012 um 13:42 Uhr
Ich denke mal dein Chef möchte ein nicht spiegelndes Display oder ? Möglichst lange Batterielaufzeit (da nimmste dann ein 2. mit 9 Zellen)

http://geizhals.at/de/?cat=nb&xf=83_LCD+matt+(non-glare)%7E1482_Int ...
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
05.01.2012 um 14:05 Uhr
Hallo,

also ich hab jetzt von DELL auf Lenovo umgestellt da die Qualität ins Bodenlose gesunken ist.
Ansonsten hab ich noch einige Samsung und bin auch mit denen zufrieden.

Nen MAC hab ich Zuhausen ist ein nettes Spielzeug aber zum Arbeiten taugt das teil überhaupt nicht's zudem finde ich das Windows stabieler läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: Milli2311
05.01.2012 um 15:03 Uhr
Ich habe nun 2 Notebooks gefunden, die im Preis-Leistungs-Verhältnis meiner Meinung nach ziemlich gut sind.

Acer Aspire TimelineX 4830TG-2434G75Mibb 13,3" oder 14" Intel Core i5 2430M, 2.4 GHz, 4 GB Ram, 750 GB HDD NVIDIA GT 540M-2GB mit Win 7 HP (Acronis kann das Laptop doch dann trotzdem verwalten oder ?)

oder sonst, aber laut Rezessionen sehr spiegelndes Display: Asus U36SD-RX167V 13,3" Intel Core i7 2620M, 2.7 GHz, 8GB Ram, 750 GB HDD, NVIDIA GT 520M, Win 7 HP

Mal gucken, für welches sich mein Chef entscheiden wird.

Danke an alle

Viele Grüße

Milli
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
05.01.2012 um 15:17 Uhr
Hi !

Karle hat die Erfahrung gemacht, Fritzle eine andere.

Bestimmte Fabrikate auszuschließen zeugt höchstens von Kompetenz im Bereich Astrologie. Fast jeder namhafte Hersteller bietet zumindest für den Businessbereich eine Garantieverlängerung auf mind. 3 (evt. sogar bis 5 Jahre) mit Vor-Ort Service an. Einen technischen Defekt an der Hardware kann es bei jedem Hersteller mal geben und gerade bei Notebooks oder PCs, die wichtig sind (z.B. Gerät des Chefs) und bei Servern sowieso, würde ich dringend ein Gerät aus der Business Sparte eines Herstellers mit einem Serviceupgrade/Pack empfehlen. Auf keinen Fall würde ich mich da auf dem Niveau der Schnäppchenjagt bewegen und sowas beim Billigshop im Netz bestellen, denn was kostet es, wenn das Gerät mal einen echten Hardwaredefekt hat und an den Händler oder Hersteller eingeschickt werden muss? Dieser Aufwand samt Ausfallzeit kostet dann meist mehr als das ganze Gerät wert ist....

Gegen Apple Geräte ist grundsätzlich nichts einzuwenden, wenn dein Chef und vor allem Du schon Erfahrungen damit hast, ansonsten eher nicht und genau so würde ich das dem Chef auch erklären. Denn was nützt es, wenn dein Chef dich am Telefon zu etwas fragt, von dem Du keine Ahnung hast. Von der Adonis Hobby...ähm..me Edition kann ich nur abraten, damit habe zumindest ich keine guten Erfahrungen gemacht.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Milli2311
05.01.2012 um 15:22 Uhr
Hi mrtux

Ja ich habe da auch ganz andere Meinungen bezüglich Dell und HP. Habe selbst seit 4 Jahren ein Dell XPS M17x und finde es immer noch klasse ! Nur leider ist da nix zu machen. Wenn der Chef sich gegen etwas entschieden hat, kann der kleine Mitarbeiter es nur noch hinnehmen..

Leider haben fast alle Geräte einen Nachteil: ein spiegelndes Display.. Naja. Notfalls eine Antispiegel-Folie kaufen...
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.01.2012 um 15:30 Uhr
Hi nochmal,

bin gerade von meinem Astrologieseminar zurück gekommen ...

Ich sach mal so ... auf Asus und Acer wäre ich jetzt nicht so zielgerichtet gekommen ... Bei mir gilt immer, nichts kaufen, wo ein a im Namen drin ist ausser Kyocera. Es gibt kein Businessnotebook mit Hochglanzdisplay, das geht nicht zusammen. Und warum die Asiaten auf Sandy - Bridge Notebooks noch eine dedizierte GPU stecken (ausser zum o.g. Moorhuhnkillen), weiss Gott allein.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: FISI-Azubi2010
06.01.2012 um 10:08 Uhr
Wir haben momentan so ziemlich alle großen Marken in Einsatz.. Trend ist momentan HP Probook serie und Dell. Grade mit der HP Probookserie haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Wir nutzen die Dinger in unserer Notebookausleihe für Studenten und Mitarbeiter. Es vergeht kein Tag an dem die Dinger nicht einen absoluten Horror überleben. :D Wir nehmen immer die 63xxer Serie wahlweise mit AMD oder Intel. Meistens ist nicht die Hardware das Problem wenn irgentwas langsam öffnet oder mal langsam läuft sondern die Software. Grade bei Office gibt es Marrotten die Microsoft nicht abgestellt kriegt oder sie bauen mal wieder neue ein. Da kannste noch so tolle Hardware haben dann greifste mal auf ne Webdavfreigabe oder ein anderes Netzlaufwerk zu dann dauerts ewig und solche sachen. Man kann selbst mit Win7 64Bit CoreI7, 8GB RAM und einer extrem schnellen SSD noch ein langsam öffnendes oder träg verhaltendes Office haben.
Bitte warten ..
Mitglied: turangaleela
09.01.2012 um 13:17 Uhr
Auch wenn dir das vllt nicht weiter hilft aber ich bin auch Fan der Lenovo X -Serie, Klein (12" oder 13"), leicht(<2Kg), Lange Akkulebensdauer (bis 8h), sehr Perfomant (i7 2,67GHz, 8GB Ram), integriertes UMTS Modem, 4 Jahre Garantie....

Würde ich jederzeit wieder kaufen....
Bitte warten ..
Mitglied: ground2er0
10.01.2012 um 11:32 Uhr
Hab mir zwar nicht alles durchgelesen aber was darf es den kosten?
Kann dir sonst noch den Lenovo T420S empfehlen.

Würde ihm ne SSD verbauen und schauen das er sich die Hauptdaten auf dem Netzlaufwerk speichert.
Mit Lokalen Daten ist es immer so eine Sache. (Was passiert wenn er sein Notebook verliert...

edit:

Sonst würd ich mir noch das ThinkPad X1 anschauen
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
10.01.2012 um 12:00 Uhr
Wenn ich meinem Chef ein Laptop kaufe und er ein Spiegeldisplay bekommt, dann darf ihc mich über eine Gehaltskürzung nicht wundern.
Im Business-Bereich gibt es NUR Non-Glare Display´s (im Geschäftsumfeld ist das gar nicht anders erlaubt, siehe Richtlinie ergoniomischer Arbeitsplatz)..
Jetzt ist es dein Chef, hol ihm kein Spielzeug...
Acer und vor allem Asus haben einen schlechten Service, damit wirst du im Fehlerfall wohl nicht punkten können.
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst:
Toshiba hat (aktuell glaube ich sogar) eine Aktion für bestimmte Business-Laptops mit folgendem Inhalt:
Geht das Gerät innerhalb der Garantie kaputt, bekommst du du dein Geld und das reparieret Gerät zurück !!!


Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: ground2er0
10.01.2012 um 13:03 Uhr
@carsten

"Geht das Gerät innerhalb der Garantie kaputt, bekommst du du dein Geld und das reparieret Gerät zurück !!!"

hast dazu auch eine Quelle?
oder bekommst du dafür Provision "ggg"


@Themenstarter

Hab vor gut 3 Monaten das Acer Aspire TimelineX 4830TG für meine Freundin gekauft und muss sagen echt Tip Top Gerät.

Aber als Firmennotebook würd ich mir das nicht kaufen..

Hab schon bei so einigen Firmen gearbeitet und muss sagen es gibt bei den Chefs groß unterscheide..
die einen wollen immer das neuste Gerät (Statussymbol - Applejünger)
den anderen kaufst ein Gerät und sie haben 3-5 Jahre ihre Spaß und kommen erst wenn es wirklich nicht mehr geht.
Bitte warten ..
Mitglied: siegit
10.01.2012 um 13:49 Uhr
Zitat von ground2er0:
@carsten

"Geht das Gerät innerhalb der Garantie kaputt, bekommst du du dein Geld und das reparieret Gerät zurück
!!!"

hast dazu auch eine Quelle?

soweit ich weiß, ist die Aktion mittlerweile beendet:

http://de.computers.toshiba-europe.com/innovation/generic/MONEY_BACK
Bitte warten ..
Mitglied: ground2er0
10.01.2012 um 14:58 Uhr
noch ne Frage....

Wenn dein Chef immer unterwegs ist benötigt er doch sicher ein UMTS Modem oder?
Bitte warten ..
Mitglied: wellknown
11.01.2012 um 22:02 Uhr
Hallo,

die Thinkpads sind unter Lenovo zwar nicht mehr ganz "IBM-stabil", aber dafür sind die Preise jetzt erträglicher. Wir haben seit den T30 eigentlich immer Thinkpads, Vertrieb und Chef nach T42 nun seit 3 Jahren T60, ich nach X41 nun X200. Ersatz kaufen wir immer dann, wenn die Generation kurz vor dem Auslaufen ist und es einen spürbaren Quantensprung gibt, dann sind sie bezahlbar und es sind alle Macken bekannt. (So haben wir uns die T61 mit NVidia-Bug gespart.) Es hat auch keiner Ambitionen auf "immer das neuste", allen ist streßfreie Nutzung wichtiger; ob ERP-System, Mail, Office oder Internet.

Für das Profil Deines Chefs passt ein X200 (16:10 Display) oder X220 (16:9 Display) ganz gut, alternativ ein T400, T410 oder T420. T400s und T410s habe ich als zu instabil getestet, auch die flachen (7mm-) Festplatten waren ein Gegenargument.

WN
Bitte warten ..
Mitglied: Milli2311
18.01.2012 um 17:30 Uhr
Danke sehr euch allen.

Also ich habe dann das Acer 3830TG bestellt und ich denke, mein Chef wird sehr zufrieden sein

Das Teil ist wirklich schnell und leicht. Sollte perfekt für ihn sein. Das spiegelnde Display stört ihn nicht. Das hat er in seinem alten auch.

"Wenn dein Chef immer unterwegs ist benötigt er doch sicher ein UMTS Modem oder?" Nein er connected sich immer in den Hotels per WLAN

"Würde ihm ne SSD verbauen und schauen das er sich die Hauptdaten auf dem Netzlaufwerk speichert." Würde ich ja gern (um ihn zu zwingen alles auf dem Server zu speichern die Festplatte möglichst klein halten), aber da mein Chef nur ca. 2-3 Tage im Monat im Büro ist und sonst überall auf der Welt, muss er seine Daten lokal speichern. Habe dies nun mit Hilfe einer externen Festplatte als Backup gelöst. Er wird alle 3 Tage dran erinnert, die externe Platte mal wieder anzuschließen, welche dann automatisch die Daten rüber kopiert.

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten !

Viele Grüße

Milli
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Notebook & Zubehör
Zusätzlicher Akku für Notebook (11)

Frage von dojo2000 zum Thema Notebook & Zubehör ...

Grafik
Notebook zum Fotos bearbeiten (10)

Frage von KodaCH zum Thema Grafik ...

Windows 10
Anmeldung bei Notebook funktionietr nur nach ca 30 min (2)

Frage von GrauerStar zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...