Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Exchange 2008 kopieren?

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: BPM0710

BPM0710 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.02.2011, aktualisiert 18.10.2012, 4464 Aufrufe, 25 Kommentare

Hallo erstmal,

wir haben leider ein rießen Problem mit unserem Server, seit gestern spielt der nämlich nicht mehr.

Wir sollten/müssen jetzt einen provisorischen (hauptsächlich Exchange) basteln.

Wir haben also zwei Festplatten (Raid 1) auf denen die Daten des Exchange liegen (sollten!), die aber beide nicht mehr booten.

Wir setzten jetzt auf einer neuen HDD den Server neu auf und sollten die Daten des Exchange darauf kopieren. Ich muss aber gleich dazusagen das ich von Exchange null Ahnung habe.

1. Frage: Geht das überhaupt. Also ich stelle mir vor nach dem Aufsetzen die Dateien der Datenbank rüberzuschaufeln und passt ;)

2. Frage: Wenn ja, auf was muss ich beim aufsetzen auchten, gleicher Servername/Domain hab ich gelesen.

3. Frage: Welche Dateien/Ordner muss ich kopieren.


Ich wäre über schnelle Hilfe wirklich sehr dankbar, unsere Firma steht Bürotechnisch im Moment komplett und wir zwei kleine EDV-Techniker, die seit Jahren nicht mehr in dem Beruf arbeiten, sollten alles (natürlich so schnell wie möglich) wieder zum laufen bringen.

Mit freundlichen Grüßen
Mitglied: Heros83
08.02.2011, aktualisiert 18.10.2012
Hallo,

Ich gehe mal davon aus es ist Exchange 2007 oder?

Ihr braucht UNBEDINGT die Datenbanken PRIV1.* und PUB1.*, sowie den alten Organisationsnamen. Wenn ihr das nicht habt dann geht es nicht!
Wenn der Exchange nicht der einzige DC war, dann müsst ihr erst die AD bereinigen um überhaupt wieder ein Exchange installieren zu können.

Dieser Link hilft evtl. auch noch weiter: http://www.administrator.de/wissen/exchange-2000-2003-datenbank-sichern ...

Wieviele Clients/Postfächer habt ihr im Netzwerk ?

Mit freundlichen Grüßen

Heros83
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
08.02.2011 um 11:21 Uhr
Moin,

ich gebe dir den guten Tipp: Ruf bitte JETZT ein Systemhaus was sich damit auskennt! Ihr könnt da nämlich eigentlich nur noch mehr kaputt machen - was die Repa deutlich teurer (wenn nicht unmöglich) macht. Ein geübter Techniker wird dir dagegen den Server vermutlich in ein paar Std. wieder zurückholen...

Solltest du es doch versuchen: Generell den Exchange "from the Scratch" neu installieren und danach die DB-Dateien passend kopieren. Dabei die TS-Logs nicht vergessen, dann sollte das auch wieder klappen.... Aber wie gesagt: Ohne Erfahrung würde ich empfehlen das nicht selbst zu versuchen. WENN das schief geht dann hast du dümmstenfalls das ganze AD gesprengt oder die DB-Dateien zerlegt. Beides nen guter Grund um nen Flug nach $WEIT_WEIT_WEG zu buchen und das Telefon im Büro liegen zu lassen...
Bitte warten ..
Mitglied: Heros83
08.02.2011 um 11:24 Uhr
Das ist definitiv die beste Lösung! denn ohne Plan von Exchange wirds wahrscheinlich nichts werden, denn einfach die Dateien kopieren funktioniert nicht!
Bitte warten ..
Mitglied: BPM0710
08.02.2011 um 11:57 Uhr
Danke für die Antworten,

kurz zu unserer Situation. Wir haben einen SBS 2008 Standart Server mit ca. 10 Clients (Exchange ist integriert und du hast sicher recht das es ein 07er ist). Es ist alles eigentlich ganz minimal aufgebaut (kleiner Familienbetieb). Auf dem Server gibt es zwei Raid1 einmal mit dem System und einmal mit den Firmendaten. Benutzerrechte (AD) gibts fast nicht und ausser Bereitstellen von Firmendaten und dem Exchange passiert da bei uns nix.

Auf dem Exchange sind 5 Postfächer eingerichtet und der Kalender sowie die Kontakte.

Und eben weil kleiner Betreib und keine Zeit für nix hab ich die Datensicherung vernachlässigt. Ich hab jezt also eine BackupEx-Sicherung vom August letzten Jahres und eine Windows sicherung vom März. Dazu hab ich drei HDD´s vom System-Raid die sich ganz normal ansprechen lassen und auf denen die Daten liegen, nur booten lässt sich keine mehr.

Ich hab nur leider den alten Exchange nicht eingerichtet und würde das auch jetzt am liebsten nicht machen müssen copy/paste einerseits der Einstellungen und zum anderen der mails von zumindest einem Postfach (dem vom Chefchen) und der Kontakte und des Kalenders, sprich der Datenbank.
Ich hab auch grad gesehen das seine mails am Client noch da sind die sollten nur beim neu verbinden nicht verschwinden (ich weiß wie sich das anhört)

Kaputt machen in dem Sinn kann man da nicht mehr viel mehr, wir haben jetzt eine neue HDD eingebaut und hinter mir läuft die Installation. Die drei alten Platten liegen ausgebaut neben mir
Bitte warten ..
Mitglied: Heros83
08.02.2011 um 12:18 Uhr
Bei den Clients wenn mit outlook die E-Mails abgerufen wurden, macht dieses normalerweise eine lokale Kopie der EMails, kontakte usw...! Diese kann man auch ohne Exchange Server noch anschauen und in eine PST-Datei sichern.
Wenn das möglich ist würde ich Exchange komplett neu einrichten und die PST-Sicherungen wieder in Exchange importieren wenn alles läuft.
Dann Sind alle Postfächer wieder vorhanden.
Die öffentlichen Ordner sind weg.

Alle anderen Daten könnt ihr ganz einfach 1 zu 1 auf den neuen Server kopieren!

Das wäre meines Meinung nach der schnellste weg!


Mit freundlichen Grüßen

Heros83
Bitte warten ..
Mitglied: BPM0710
08.02.2011 um 12:37 Uhr
Das mit den mails ist schon mal ein guter Ansatz, hab ich auch irgendwann schon mal so gemacht.

Ein Problem ist jetzt nur das die Kontakte und der Kalender "öffentliche Ordner" waren/sind. Ich muss da jetzt trotz allem nochmal nachhaken, sind die nicht als Datei auf meinen HDD´s vorhanden, die sind fast das wichtigste.
Im schlimmsten Fall hab ich zwar noch die BackupExe Sicherung vom August aber ob die da gesichert wurden?

Und das andere Problem ist "den Exchange komplett neu einrichten". Sind die Einstellungen nicht auch irgendwo im alten Verzeichniss und ich kopier die Datein/Ordner einfach nach der neuinstallation drüber, irgendwo muss der das doch ablegen?

Ich weiß das alles nicht so einfach ist wie ich das gerne hätte, nur wenn ich den Exchange einrichten muss (und das muss ich) sitz ich wahrscheinlich bis zum Wochenende davor.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
08.02.2011 um 13:02 Uhr
Moin,

nochmal: Lass jetzt lieber einen ran der sich damit auskennt.

Du _GLAUBST_ nichts mehr kaputt machen zu können? Dann fange ich mal damit an das du offentsichtlich noch nicht mal ein Image von der Festplatte "as it is" gemacht hast. Was passiert wenn du die jetzt falsch einbindest und der Exchange dir die DB leer rüberbläst? Ok, ist nen Raid1 -> 1 Platte ist also Platt weil Datenbank weg, du hast noch genau einen Versuch!

Überlege bitte was dich jetzt teurer kommt: Systemhaus anrufen und ca. 300-1000 Euro ausgeben damit dir das jemand wiederherstellt - oder selbst probieren, Daten zerstören und die Festplatte danach an ein Datenrettungsunternehmen schicken was allein für das wiederherstellen der Daten auf der Festplatte (OHNE das du danach ein funktionsfähiges System hast!) schon locker 800-1000+ Euro nimmt?

Und grade wenn du auch kein Backup hast (ich denke mal das August keine wirkliche Alternative darstellt - dann kannst du die Postfächer auch gleich blank lassen!) dann ist doch der Punkt gekommen an dem du dich fragen musst: Ist das wirklich der richtige Job? Bin ich wirklich als Admin so weit das ich das übernehmen möchte - oder möchte ich ggf. mit einem Systemhaus einen Wartungsvertrag abschließen und dort dann professionelle Hilfe bekommen? Ganz ehrlich: Klar ist das doof die Kontrolle übers Netzwerk abzugeben - noch dazu an Leute die du nicht kennst. Aber ich behaupte mal das ein Betrieb der falsche Punkt ist um hier die eigene Eitelkeit in den Vordergrund zu stellen (und wenn du tech. auch ein wenig was kannst dann wäre das sicherlich auch für das Sys-Haus ne Hilfe da man dann auch mal kurz am Telefon helfen kann...).

Wie gesagt - es ist wirklich nur ein Vorschlag. Allerdings: Ich bin auch schon ein paar Tage im Job - und auch schon ein paar Tage hier im Forum. Was meinst du wie oft die Leute hier kommen und noch einen Schritt weiter sind als du (nämlich WIRKLICH alles im Eimer ist!)? Was passiert denn wenn du jetzt $SYS-HAUS anrufst? Die richten dir einen SBS in ca. 2-3 Stunden ein (ggf. sogar auf einer virtuellen Maschine - was u.U. einige Vorteile bringt). Danach nochmal 1-x Stunden (je nachdem was auf den Festplatten noch drauf ist!) - und du hast deine Mails wieder. Das kostet dich also 1-2 Tage für den Tech - OHNE großes Risiko (nur nebenbei: Hättest du gleich heute morgen den Tech gerufen wäre der Server jetzt schon wieder da - d.h. die Leute hätten das Arbeiten anfangen können). Oder du probierst selbst rum - und stellst fest das plötzlich auch noch die Daten vom Chef weg sind (also die lokale Postfachkopie,....). Das kostet der Firma dann vermutlich ein Gehalt weniger (nämlich deines!) - und die müssen eben das Sys-Haus eh holen (dabei noch mehr zahlen da der die Daten dann erstmal irgendwie wiederherstellen muss...).

Achso - und da du einen SBS hast gehe ich davon aus das war der einzige Server - d.h. die Einstellungen im AD sind mit dem Server in eine andere glaubensgemeinschaft übergetreten... DIE sind nämlich jetzt HIN-DU!
Bitte warten ..
Mitglied: BPM0710
08.02.2011 um 14:16 Uhr
Hallo Maretz,

ich hab dir grad einen elends langen Text geschrieben warum und wieso ich das nicht machen kann und nebenbei noch zehntausend andere Klicks gemacht so das ich am Ende nicht mehr eingeloggt war und der schöne Text jetzt weg is.
Egal kurz und bündig ICH würde das sofort machen nur ich bezahle die ja nicht. Und mein Brötchengeber hat da leider ganz andere Ansichten als wir beide, Diskussionen diesbezüglich hatte ich schon einige.
Ich will auch eigentlich nicht mal auch nur irgendwas mit dem Administrieren zu tun haben, ich hab eigentlich einen ganz anderen Job, nur gelernt hab ich das irgendwann mal und nachdem mein Stundenlohn billiger ist als der eines externen Technikers ist es Sinnlos mit unserem Chef darüber zu diskutieren.
Unser größter Fehler war das wir ihm damals an einem Wochenende die ganze Firma von Win2003 und XP auf 2008 und Win7 umgestellt haben, Exchange hat damals noch jemand anderer gemacht. Das hat ihn einen Sch... gekostet im gegensatz zu 5000 oder mehr Euros die eine Firma verlangt hätte.

Aber das sei jetzt mal dahingestellt, ich hab jetzt das Problem das ich habe und muss das lösen.

Wir haben jetzt den 2008 auch wieder aufgesetzt und beginnen mit dem einrichten der AD. Stell dir das nicht so aufwendig vor, 10 User die alle die gleichen Rechte haben und fertig, 5 Drucker, 6 Partitionen fertig. Das haben wir auch gleich mal. Dann werden wir versuchen die Exchange Settings vom August zurückzuspielen, ich hoffe das wir dadurch die öffentlichen Ordner wieder bekommen. Danach spielen wir die inzwischen auf den Clients lokal gesicherten PST´s wier ein.

Danke schonmal an alle
Mit freundlichen Grüßen
M&F
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
08.02.2011 um 14:33 Uhr
Mahlzeit,

vorweg:
Der von maretz aufgezeigt Weg ist der einzig richtige für dich. Lass bitte ein Systemhaus mit Erfahrung im SBS-Umfeld ran. Es ist mehr zu machen, als nur die paar Mails 'rüberzukopieren', glaub es.
Zitat von BPM0710:
Das mit den mails ist schon mal ein guter Ansatz, hab ich auch irgendwann schon mal so gemacht.

Ein Problem ist jetzt nur das die Kontakte und der Kalender "öffentliche Ordner" waren/sind. Ich muss da jetzt
trotz allem nochmal nachhaken, sind die nicht als Datei auf meinen HDD´s vorhanden, die sind fast das wichtigste.
Der Exchange speichert alle Daten in den oben beschriebenen Dateien ab und noch nicht gespeicherte Daten in den TS-Logs.
Die ÖOs können entweder als Favoriten bei einem User ebenfalls lokal in der OST abgelegt worden sein und damit vom Client aus exportierbar
Oder aber du musst den Exchange aus der Sicherung (nur im Extremfall aus den Dateien) wiederherstellen.
Ich gehe aktuell nicht davon aus, dass du das allein hin bekommst.

Im schlimmsten Fall hab ich zwar noch die BackupExe Sicherung vom August aber ob die da gesichert wurden?
Diese kannst du komplett vergessen. Es ist aber auch kein gutes Zeichen, wenn man ein solches Top-Programm, wie Symantec BackupExec erwirbt und dann nicht einsetzt.
Und das andere Problem ist "den Exchange komplett neu einrichten". Sind die Einstellungen nicht auch irgendwo im alten
Verzeichniss und ich kopier die Datein/Ordner einfach nach der neuinstallation drüber, irgendwo muss der das doch ablegen?
Nein, du darfst alles neueinrichten.
Wenn es nicht gelingt, den Exchange wiederherzustellen (deine HDDs zum Laufen zu bringen), dann ist Neukonfiguration angesagt.
Ich weiß das alles nicht so einfach ist wie ich das gerne hätte, nur wenn ich den Exchange einrichten muss (und das
muss ich) sitz ich wahrscheinlich bis zum Wochenende davor.
Nimm es mir nicht übel. Aber das wird wohl nicht reichen.
Mit einem guten Dienstleister an deiner Seite, sollte morgen alles wieder am Laufen sein.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
08.02.2011 um 14:55 Uhr
Moin,

ehrlich gesagt - ich an deiner Stelle würde mich da nicht in die Schusslinie stellen. Klar - Chef sagt das. Nur: Was sagt Chef wenn am Ende noch mehr Kaputt ist? Die Dateien der Freigabe wiederherstellen - kein Thema. Wenn du den Server auch schon aufgesetzt hast - umso besser, spart Zeit (=Kosten).

Beim Exchange ist das was anderes. Du kannst den Exchange wie eine Datenbank betrachten (nichts anderes ist es im Hintergrund....). Und wie bei jeder Datenbank gibt es hier ein paar besonderheiten. Es gibt da kein "Undo" - was gemacht ist das ist gemacht. Und mal eben ne Datei überschreiben und alles läuft geht idR. nicht - weil plötzlich Rechte nicht mehr stimmen (du hast ja durch das neuanlegen der Accounts auch neue SID's generiert!), weil plötzlich Logs weg sind (grad die Transaktionslogs möchte der Exchange gerne haben - NUR ein Backup-Programm darf diese löschen, jeder andere wird sofort mit nem "Stell dich in die Ecke und schäm dich" bestraft!).

Und ich würde zumindest mal ein Sys-Haus anrufen und denen das beschreiben. Die können dir dann oft schon grob sagen was die an Zeit (=Kosten) benötigen. DAMIT kannst du zu deinem Chef gehen. Als Gegenrechnung: Was kostet es den allein jetzt schon das ihr da mindestens seid heute keine Mails machen könnt? Was kostet deine Arbeitszeit und die der Kollegen? Und gnaz nebenbei kannst du in der Zeit schon ein Recovery-System (falls ihr nicht direkt annehmt) bauen - so das du z.B. auf den PCs nen IMAP-Konto einrichtest und die in der Zeit die Mails schonmal bearbeiten können. Das ist zwar am Ende dann auch wieder ein sortieren - aber immernoch besser als nix zu tun...

Und nur nebenbei: Ich kann den Aufwand auch bei 10 Usern ganz gut abschätzen. Es ist nämlich kein Unterschied ob du so ein Recovery für 10 oder für 100 User machst. WENN du die DB vernünftig zurück holst dann ist der einzige Unterschied die Zeit die du zum Kopieren benötigst. Denn du arbeitest eh nur mit einer DB-File... Und solang du das System nicht in mehrere DB-Files aufgesplittet hast ist der Aufwand sogar für 1000 User nicht großartig anders...

Und nochwas: Was bringt es dir wenn du das System jetzt "irgendwie" wieder hochbekommst? Danach musst du auch wieder das Backup einrichten (und diesmal ggf. richtig - weil DANN wäre die ganze Aktion nix). Wenn du aber selbst sagst das du das gar nich willst - dann solltest du auch den Ar... in der Hose haben und das ablehnen. Denn nur weil du günstiger bist sollte DAS nicht der Grund sein das mitzumachen. So passieren dir Fehler die eben jemand der das täglich macht nicht machen würde - und diese kosten noch mehr Geld... (Ich möchte behaupten das der Ausfall des Servers euch ganz locker 2000-3000 Euro gekostet hat - eher mehr....)
Bitte warten ..
Mitglied: BPM0710
08.02.2011 um 15:25 Uhr
So Leutls, ich danke euch wirklich für eure konstruktive Hilfe, ich hab eure Kommentare auch ausgedruckt und werd sie meinem Chef unter die Nase halten wenn der später kommt nur weiß ich jetzt schon was er dazu sagen wird.

Glaubt es mir bitte, ICH bin der aller, aller erste der auch nur bei der Andeutung seinerseits eine externe Firma zu holen, den Telefonhörer in der Hand hat und gleich 5 Firmen anruft.

Aber!

ICH entscheide das nicht, ICH bezahle das vor allem auch nicht (darum entscheide ich es auch nicht) ...ergo... ICH kann/darf es nicht tun.


Ich werd euch berichten was bei meinem gefühlten 100 Gespräch für das alles eine externe Firma zu beauftragen um viel Zeit und Geld zu sparen raus kommt.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
08.02.2011 um 17:06 Uhr
Dann setz den Exchange neu auf und versuch ihn Richtig einzustellen. Zum importieren kaufst du Power Controls von ontrack das ist recht einfach zu bedienen und kostet 1000€. Dann hast du nur noch die sorge wie du den Exchange Richtig installierst und die Datenübernahme geht dann einfach.

Installation eines Exchange 2007 Anleitung:

http://www.re-pa.ch/2008/04/25/exchange-2007-on-windows-server-2008-rtm ...

Konfiguration eines Exchange 2007 Anleitung:

http://www.servolutions.de/support/installexchg2007.htm

PS: Die links hab ich nur grad gesucht ich denk aber die Anleitungen gehen.

Wenn ihm die 1000€ immer noch zu viel sind dann schau dir die Anleitung an:

http://office-blog.net/post/Outlook-Backup-E-Mail-Kalender-Kontakte-und ...

PS: Ich hoff du verdienst genug um dir sowas anzutun wenn du kein Admin bist. Und ich hoff du verlierst keine Daten.

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: laster
08.02.2011 um 22:23 Uhr
Hallo an alle!

Wahnsinn was da alles so geschrieben wurde. Hallo Maretz, super Kommentare. Bevor ich so viel geschrieben hätte, wäre ich wohl eher zu BPM0710 gefahren ... ; nein, ich will mich nicht lustig machen, bin nur nicht so schnell im Schreiben!
Meine Meinung dazu: mit einem KerioConnect wäre die Wiederherstellung aller Mails inkl. Neuinstallation in weniger als der halben Zeit passiert, als hier in Summe von allen getippt wurde....

Ich drücke BPM0710 die Daumen, dass er sein System wieder zum Laufen bekommt. Hinterher mal ein Image mit DriveSnapShot machen (kostet nix und bringt sehr viel).

vG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
09.02.2011 um 09:16 Uhr
Tolle Werbung für Kerio mit Symantec Backup exec System Recovery wär auch ein Totalausfall in 45 min Recoveryzeit wieder erledigt.

Nur hat er so eine Software nicht im einsatz.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
09.02.2011 um 09:44 Uhr
Morgen
Zitat von Ausserwoeger:
Tolle Werbung für Kerio mit Symantec Backup exec System Recovery wär auch ein Totalausfall in 45 min Recoveryzeit wieder
erledigt.
Naja, 45 min ist eher unrealistisch für das Recovery eines kompletten SBS. Aber selbst bei 1-3h ist das kein wirkliches Problem, sondern eher eine Chance.
Nur hat er so eine Software nicht im einsatz.
Doch, er hat so eine Software (Symantec Backup Exec.
Leider hat er seit August 2010 keine Sicherung damit gemacht, hat also faktisch keine.
Wenn mit BE dieser Server komplett und aktuell gesichert worden wäre, würde ein Recovery auf baugleicher Hardware in annehmbarer Zeit vonstatten gehen.
Man muss halt das BS installieren und BE, danach die Sicherung zurückspielen.

Zum Kerio:
Wenn davon keine Sicherung existiert, kann dieser Mailserver auch nicht wiederhergestellt werden, wovon auch?
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
09.02.2011 um 09:48 Uhr
@laster

Klasse - und mein Chef freut sich das ich umsonst zu anderen Firmen fahre... Na - ganz gute Idee! Ganz davon abgesehen das ich mich dann selbstständig machen könnte wenn ich zu jedem fahre damit ich das Problem dort lösen darf....

Und mit einem Backup-Programm wäre das generell kein Thema. BackupExec hat z.B. Desaster-Recovery. Wenn du das richtig gemacht hättest dann hätte man das Medium eingelegt, einen Knopf gedrückt (z.B. bei Bandlaufwerken) und gemütlich nen Kaffee getrunken. Danach wäre alles wieder da. Oder man hätte im Vorfeld gleich nen 2ten Exchange im Cluster-Betrieb aufgesetzt - dann wäre es überhaupt kein Thema. Man hätte auch einfach den Server & den Storage virtuallisieren können. Dann hättest jetzt den zweiten ESXi z.B. hochgefahren - und Thema erledigt....

Ich kann dir ungefähr 100 Optionen aufzählen die solch ein Szenario vermeiden. Dummerweise haben ALLE eines gemeinsam: Man hätte VORHER Aktiv werden müssen... DAS ist aber dummerweise nicht passiert - also ist die Frage: Was kann man jetzt machen. Und du darfst die Suchfunktion hier gerne bemühen - ich möchte wetten das du locker 100 Threads von Leuten findest die erstmal rumprobiert haben und dabei dann ALLES zerlegt wurde! Ich kann dir dann nur aus Erfahrung sagen das mit jeder Aktion die ein "Anfänger" durchführt die Chance zur Rettung um 10% sinkt - und die Kosten exponentiell steigen!
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
09.02.2011 um 09:53 Uhr
Ich glaub du verwechselst grad Symantec Backup Exec mit Symantec Backup Exec Systemrecovery. Das normale Backup Exec ist eine Bandsicherung jedoch System Recovery ist eine Imagesicherung und unser SBS is in genau 45 min Recovert. Gut das hab ich zwar am anfang probiert da waren noch keine Daten drauf auch wenns 2h dauert egal.Mit System Recovery kannst du überigens egal auf welcher Hardware wiederherstellen wirst du aber sicher kennen is sowas wie Acronis.

Warum hat er wohl so lange nicht gesichert ? Ich denke er hat keine Benachrichtigung eingestellt und hat schlicht aufgehört zu kontrollieren.

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
09.02.2011 um 09:56 Uhr
Stell dir mal vor wieviel Kunden du dann hättest wenn du all die basteladmins aufdeckst und den Chefs die augen öffnest.

LG Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
09.02.2011 um 10:03 Uhr
Keinen.... In DIESEM Fall gehts ja noch - eine vergessenes Backup gehört ja noch zu den nachvollziehbaren (wenn auch nicht schönen) Dingen... Bei anderen Fragen würde ich jedoch keinen Kunden gewinnen - weil ich schätze das ich für Folter & Mord in den Knast gehen müsste ;). Bei einigen hilft eben nur noch die amerikanische Bullenpeitsche -> und DAS is in D soweit ich weiss nicht erlaubt ;)
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
09.02.2011 um 11:37 Uhr
Hallo Ausserwoeger
Zitat von Ausserwoeger:
Ich glaub du verwechselst grad Symantec Backup Exec mit Symantec Backup Exec Systemrecovery.
ich hoffe, du meinst nicht mich damit.

Ich selbst habe für beide Programme sowohl SSE (Symantec Sales Expert) als auch STS (Symantec Technical Specialist) Zertifizierungen von Symantec erworben (muss ich aber alle dieses Jahr erneuern).
Meine Firma ist Symantec Silver Partner.
Wir nutzen beide Anwendungen parallel und betreuen dutzende Kundeninstallationen ohne eigene Admins.

In den letzten 20 Tagen habe ich ca. 10 Wiederherstellungen mit BESR 8.5 bzw. 9 (2010) gemacht. Die meisten dienten dem Hardwarewechsel.
Darunter waren sowohl XP/W7-PCs, als auch W2K3/W2K8-Server.

So, jetzt darfst du wieder.
Bitte warten ..
Mitglied: BPM0710
09.02.2011 um 11:52 Uhr
So Leute,

wir habens geschafft (das Grinsen aus unseren Gesichtern wird sich so schnell nicht mehr verabschieden). Gestern um 1 Uhr Nachts lief die Geschichte wieder.

Das ganze war auch wirklich nicht so kompliziert wie so mancher hier behauptet hat und vor allem wir haben ALLE Daten wieder.

Sehr geholfen haben dabei diese beiden Links:

http://www.mcseboard.de/ms-exchange-forum-80/edb-datei-zurueckkopieren- ...

http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa998340(EXCHG.80).aspx

Herumgebastelt haben wir sicherlich und ich war mir auch nicht immer ganz sicher was wir da jetzt machen aber im nachhinen kann man glaub ich sagen, eine Exchange Datenbank kopieren funktioniert, es ist zwar etwas mehr zu tun als simples c/p aber es geht.

Eigentlich wurde uns schon einiges klarer als wir uns nur mal die Ordnerstrukturen des Exchange genauer angesehen haben und daraufhin die Einstellungen im "neuen" Exchange vorgenommen haben.


Darüber ob es Sinn macht einem Techniker auf eine technische Frage als Antwort "hol dir jemand anderen" zu geben will ich hier jetzt gar nicht mehr diskutieren, die neuerliche Diskussion mit meinem Chefchen diesbezüglich war gestern schon genug und im nachhinein hatte er ja eh wiedermal recht. Aber das ist ein anderes Thema.

Wir möchten uns auf jeden Fall bei allen bedanken die uns geholfen haben (maretz, auch dein Beistand in Momenten an denen ich mir nur wiedermal dachte "was geht mich das eigentlich an, genau deshalb arbeite ich nicht mehr in der EDV" hat mir geholfen).

Wir wünschen noch einen gemütlichen Tag
und schöne Grüße aus Österreich

M&F
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
09.02.2011 um 11:59 Uhr
Ebenfalls grüsse aus Österreich schön das dus hinbekommen hast

@goscho

ich geb mich geschlagen was soll ich da noch sagen

LG Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
09.02.2011 um 12:11 Uhr
Zitat von Ausserwoeger:
Ebenfalls grüsse aus Österreich schön das dus hinbekommen hast

@goscho

ich geb mich geschlagen was soll ich da noch sagen
Ja, ja, ist wie im Fußball. Gegen Österreich gewinnen wir fast immer.

BTW: Die Wiederherstellung eines frisch installierten SBS03/08 mit 2 Partitionen ohne großen Inhalt gelingt mit BESR in weniger als 1h. Aber wenn du erst mal 150 - 400 GB an Daten hast, dann dauert das halt entsprechend länger.
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
09.02.2011 um 12:15 Uhr
Zitat von goscho:
> Zitat von Ausserwoeger:
> ----
> Ebenfalls grüsse aus Österreich schön das dus hinbekommen hast
>
> @goscho
>
> ich geb mich geschlagen was soll ich da noch sagen
Ja, ja, ist wie im Fußball. Gegen Österreich gewinnen wir fast immer.

BTW: Die Wiederherstellung eines frisch installierten SBS03/08 mit 2 Partitionen ohne großen Inhalt gelingt mit BESR in
weniger als 1h. Aber wenn du erst mal 150 - 400 GB an Daten hast, dann dauert das halt entsprechend länger.

Klar bei 150 - 400 GB dauerts länger ich hab das nur mal mit einem neuinstallierten SBS 2008 versucht. Und natürlich mit dutzenden clients die ich schon wiederhergestellt hab. Was nehmt ihr eigendlich als Imagespeicher ? Ne MSA oder ne NAS wenn ja welche wir haben Buffalo und QNAP.

Österreich wird zurückschlagen ! Wobei im Fussball glaub ich kaum

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: laster
09.02.2011 um 13:04 Uhr
Hallo BPM0710,

meinen Glückwunsch!!

vG
LS
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2008 (1 Postfach auf 2 Benutzer) (8)

Frage von lord-icon zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst SBS 2008 (Exchange 2007 SP3) - externe URL ändern - neues Zertifikat (8)

Frage von Ezekiel666 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...