Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

LAN über 2x2 Adern Telephonleitung möglich?

Frage Netzwerke TK-Netze & Geräte

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

18.02.2015, aktualisiert 15:14 Uhr, 1887 Aufrufe, 34 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

ist es möglich, ein LAN über zwei zweiadrige Telephonkabel zu schleusen? Es geht um eine 50m-Strecke zwischen zwei Gebäuden, wo zwar zwei überflüssige Telephonleitungen liegen, aber kein Cat5-Kabel.

Theoretisch reichen für ein 100MBit-Netz ja vier Adern, und eigentlich würden für unsere Zwecke 10 bis 20 MBit Transferrate sogar reichen. Ich weiß nur nicht, ob die Leitungseigenschaften eines Telephonkabels geeignet sind, um als Cat5-Ersatz zu dienen.

Kann das jemand einschätzen?


Danke im Voraus,
Sarek \\//_
34 Antworten
Mitglied: fluluk
18.02.2015 um 12:16 Uhr
Hallo Sarek,

schau mal auf der Seite von Mobotix, die bauen Netzwerkkameras die auch einen Umsetzer von Ethernet auf "Klingeldraht" anbieten. Wenn ich mich nicht Irre sogar mit POE.
Vielleicht findest Du dort etwas passendes.

gruß fluluk
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
LÖSUNG 18.02.2015, aktualisiert um 15:14 Uhr
Sers,

versuch es.

Verlaufen Stromkabel direkt neben dem Telefonkabel? Das könnte zum Problem werden.

20Mbit gibbet idF nicht. Entweder 10 oder 100Mbit.

Alternative wäre noch eine 2 Draht Lösung via das Home PNA von Allnet. Damit wärst du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
LÖSUNG 18.02.2015, aktualisiert um 15:14 Uhr
... oder einfach ersteinmal ausprobieren, beide Seiten auf Halbduplex-10Mbit fest einstellen und das Ergebnis ausmessen,
ja, das kann funktionieren, 50m Telefonleitung habe ich schon dafür genutzt.
Die richtigen verdrillten Leitungspaare nutzen/auflegen 1 und 2 = 1. Paar; 3 und 6 = 2. Paar
Wie wichtig ist die Verbindung?
Ordentlich wäre Neu"verdrahtung" mit Glasfaser (wg. Massetrennung) oder evt. Richtfunk/WLAN.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: hildefeuer
18.02.2015, aktualisiert um 12:45 Uhr
Ich habe so etwas bei einem Freund laufen mit ca. 30m Erdkabel. Läuft mit 10Mbit. Die Schirmung des Erdkabels und überflüssige Adern als Schirmung verwenden. Falls es Freileitung ist kann man die Armierung auch als Schirmung nutzen. Über das Kabel laufen auch 2 Telefonanschlüsse.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.02.2015 um 13:00 Uhr
Hallo,

@SarekHL
vermutlich wird es funktionieren....
Performance und Stabilität lassen wir mal außen vor..

Aber, zwischen zwei Gebäuden mit eigenständiger Spannungsversorgung solltest du dir wegen der Spannungsptentiale Gedanken und vor allen Sorgen machen....
Das wäre nicht die erste Katastrophe durch ein Spannungspotential wo die Haftpflicht dann nach dem Brand die Regulierung dankend ablehnt!

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
18.02.2015 um 13:08 Uhr
Zitat von psannz:

Verlaufen Stromkabel direkt neben dem Telefonkabel?

Unwahrscheinlich, da haben vor 15 Jahren mal ein paar Ehrenamtliche gebuddelt und die Kabel langgezogen.


20Mbit gibbet idF nicht. Entweder 10 oder 100Mbit.

Ist klar. Ich wollte nur sagen, dass eine 100 MBit-Verbindung, die nicht die volle Leistung bringt, auch reicht ...


Alternative wäre noch eine 2 Draht Lösung via das Home PNA von Allnet. Damit wärst du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Das (oder auch das von fluluk vorgeschlagene Mobotix-Teil) wären doch gar nicht schlecht. Sind zwar sauteuer, aber eine neue Leitung verlegen ist vermutlich noch teurer. Funktionieren die Dinger so ähnlich wie ein Splitter? Denn DSL läuft ja letztlich auch über zwei Adern und kann problemlos 16 MBit transportieren.


Zitat von broecker:

Wie wichtig ist die Verbindung?

Schon nicht unwichtig. Es ghet um ein etwas abenteuerliches Konstrukt zwischen einem Pfarrhaus und einem Gemeindehaus. Dort liegt im Pfarrhaus die TAE-Dose, der Splitter und die Telephonanlage und im Gemeindehaus der DSL-Router, der dort einen Schulungsraum mit zehn PCs ans Internet anbindet.


Ordentlich wäre Neu"verdrahtung" mit Glasfaser (wg. Massetrennung) oder evt. Richtfunk/WLAN.

Neuverkabelung (egal ob Glasfaser oder Kupfer) wäre zu teuer, da müssen asphaltierte Bereiche geöffnet werden und so weiter. Und wLAN geht nicht, weil dazwischen die Kirche mit einem sehr tiefgezogenen Kupferdach steht. Da geht nichts durch ;)
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
18.02.2015 um 13:14 Uhr
Zitat von brammer:

Aber, zwischen zwei Gebäuden mit eigenständiger Spannungsversorgung solltest du dir wegen der Spannungsptentiale
Gedanken und vor allen Sorgen machen....

Das sagt mir jetzt nicht viel, ich bin kein Elektriker. Was genau ist da das Problem bzw. die Gefahr?

Und besteht diese Gefahr auch jetzt schon? Zur Zeit laufen drei Doppeladern Telephonleitung von einem Gebäude zum anderen. Zwei Doppeladern dienen als Telephonleitungen von der Telephonanlage in Gebäude 1 zu einem Telephon und einem Faxgerät in Gebäude 2 und eine Doppelader ist die zweiadrige DSL-Verbindung zwischen dem Splitter in Gebäude 1 und dem DSL-Modem in Gebäude 2. Das liegt da so seit mindestens zehn Jahren, vielleicht auch noch länger. Das war schon da, als ich in die Gemeinde kam.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.02.2015 um 13:19 Uhr
Zitat von SarekHL:

Und wLAN geht nicht, weil dazwischen die Kirche mit einem sehr tiefgezogenen Kupferdach steht. Da geht nichts durch ;)

Du mußt nur die richtige Frequenz und die richtige leistung nehmen. Nennt man im allgemeinen Sprachgebrauch Laserkanone.

Aber für deine Problem:

Einfach ausprobieren oder einen medienwandler nehmen, wenn es nicht tut.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.02.2015 um 13:45 Uhr
Hallo,

@SarekHL
lass das am besten mal den Elektirker der Gemiende oder deines Vertrauens prüfen...

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: schicksal
18.02.2015 um 13:46 Uhr
Hallo Sarek,

"... Ehrenamtlich vor 15 Jahren verlegt"
15 Jahre sind eigentlich noch nicht so lange, vielleicht haben die Helfer mitgedacht und das Telefonkabel in einem Schlauch verlegt.
Wenn Ja, könntest du statt dem Telefonkabel ein Netzwerkkabel ziehen.


Grüße

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
LÖSUNG 18.02.2015, aktualisiert um 15:14 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Zitat von brammer:
>
> Aber, zwischen zwei Gebäuden mit eigenständiger Spannungsversorgung solltest du dir wegen der Spannungsptentiale
> Gedanken und vor allen Sorgen machen....

Das sagt mir jetzt nicht viel, ich bin kein Elektriker. Was genau ist da das Problem bzw. die Gefahr?

Das was kaputt geht oder einer dran kleben bleibt. Beides eher selten aber laut DIN halt verboten und somit für den Heimbedarf zu verschmerzen, bei prof. Installation sollte man das nicht machen.

Jedes Gebäude wird mit 3 Phasen und einem sog. PEN Leiter vom Energieversorger versorgt. Dann erhält jedes Gebäude noch einen Erder (Tiefen-, Ring- oder meistens Fundamenterder). Die Erdung wird dann entweder als Funktionserdung (Blitzschutz) oder als Schutzerdung bezeichnet (je nach Anwendungsfall). Die Schutzerdung ist mit dafür verantwortlich, dass bei einem Stromschlag am z.B. Computergehäuse sobald Du dieses anpackst der FI-Schutzschalter auslöst und dient damit dem Personenschutz.
Um das abzukürzen, Der Transformator beim Energieversorger hat auch einen sog. Tiefen- oder Sternerder (>10m in der Erde) und der Strom läuft dann von dem Schutzerder des Gebäudes zum Tiefenerder.

Warum ist das jetzt ein Problem? Das Erdreich besitzt unterschiedliche elektrische Eigenschaften. Wenn Du jetzt ein Kabel von A nach B legst besitzt das ja praktisch keinen Widerstand und darüber werden dann Ausgleichsströme fließen.

Beim Telefon ist das eigentlich unkritisch, da die beiden Drähte einen geschlossenen Stromkreis bilden. Beim Netzwerk wäre das auch egal, wenn da nicht die Schirmung wäre. Diese leitet dann nämlich die Ausgleichsströme und genau diese hast Du bei deinen 4 Drähten nicht. In den RJ45 Buchsen sind Transformatoren, welche eine Galvanische Trennung der Datenleitungen schon erledigen.

Idealerweise macht man es trotzdem nicht ;)
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
18.02.2015 um 14:41 Uhr
Und besteht diese Gefahr auch jetzt schon?
Bei Anderen schon ... Ihr habt doch aber diesen Kumpel auf der Gehaltsliste und habt damit Brandsicherheit sozusagen onboard.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
18.02.2015, aktualisiert um 14:50 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Zitat von psannz:
> Alternative wäre noch eine 2 Draht Lösung via das Home PNA von Allnet. Damit wärst du auf jeden Fall auf der
sicheren Seite.

Das (oder auch das von fluluk vorgeschlagene Mobotix-Teil) wären doch gar nicht schlecht. Sind zwar sauteuer, aber eine
neue Leitung verlegen ist vermutlich noch teurer. Funktionieren die Dinger so ähnlich wie ein Splitter? Denn DSL läuft
ja letztlich auch über zwei Adern und kann problemlos 16 MBit transportieren.

Nuja, das 2er Set von den Allnet Geräten kostet keine 170€ Brutto bzw. 142€ Netto. Und zusätzliche Geräte wie Router oder Splitter brauchst du nicht. Billiger geht es wohl kaum.

PC/Switch --> LAN Kabel --> HomePNA --> 1 Aderpaar Telefonkabel --> HomePNA --> LAN Kabel --> PC/Switch.

Distanz bis 250m, Datenrate bis 192Mbit, sprich bei dir werden wohl auf jeden Fall oberhalb von 100Mbit raus kommen.
Dann noch das QoS für VoIP an - falls vorhanden - und Amen.

:edit: Geerdet sollte das Ding natürlich sein.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
18.02.2015, aktualisiert um 15:05 Uhr
Zitat von psannz:

Nuja, das 2er Set von den Allnet Geräten kostet keine 170€ Brutto bzw. 142€ Netto. Billiger geht es wohl kaum.

Dazu sage ich jetzt nichts, sonst kommt gleich wieder jemand und meinte, dass Kirchengemeinde Geld in Hülle und Fülle hätten.


Und zusätzliche Geräte wie Router oder Splitter brauchst du nicht.

Das war mir schon klar, mich interessierte nur, ob das Funktionsprinzip dieser Dinger das gleiche ist wie beim Splitter, da das DSL von der Straße ja auch per Zweidrahtleitung ankommt.


:edit: Geerdet sollte das Ding natürlich sein.

Wenn das wichtig ist, wird das Ding doch hoffentlich einen Schuko-Stecker haben?

Amen

Halleluja (ach nee, ab heute ist ja Fastenzeit und damit kein Halleluja mehr)
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
18.02.2015 um 15:04 Uhr
Wenn das wichtig ist, wird das Ding doch hoffentlich Schoko-Stecker haben?
Ist
a) für Euch nicht wichtig (s.o.) und
b) nutzen Dir diese Stecker nicht viel, weil die Junge Gemeinde darüber herfallen wird wie die hungrigen Raben

Allmählich bin ich richtig froh, dass ich nicht zum Gottesdienst gehen muss ... was da alles passieren könnte! Stabiles Mauerwerk allein schützt halt doch nicht vor allen Katastrophen ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
18.02.2015 um 15:06 Uhr
Zitat von psannz:
Nuja, das 2er Set von den Allnet Geräten kostet keine 170€ Brutto bzw. 142€ Netto. Und zusätzliche Geräte
wie Router oder Splitter brauchst du nicht. Billiger geht es wohl kaum.
:edit: Geerdet sollte das Ding natürlich sein.
Bei der Erdung muss ich etwas nachhaken.
TP verdrillte Leitungen werden per se nicht geerdet. Auch geschirmte Leitungen dieser Kategorie, selbst Cat7, ist in der Datenübertragung erdfrei, hat aber die selben Probleme wie der Telefondraht. Es kann sein, dass es Potenzialunterschiede zwischen den Gebäuden gibt, die die Hardware evtl. beeinträchtigen.

Für die Datenübertragung hast du ein (Telefon-) Paar in Senderichtung und ein Paar in Empfangsrichtung. Wenn die Dämpfung nichzt zu groß ist, kannst du bis 100Mbit/s verbinden.

Gruß und Glück
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
18.02.2015 um 15:06 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

> Wenn das wichtig ist, wird das Ding doch hoffentlich Schoko-Stecker haben?
b) nutzen Dir diese Stecker nicht viel, weil die Junge Gemeinde darüber herfallen wird wie die hungrigen Raben

Ja ok Ich habe es gerade korrigiert

Aber was den Florian angeht: Es ist eine evangelische Gemeinde, die haben es nicht so mit den Heiligen
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
18.02.2015, aktualisiert um 15:09 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Zitat von psannz:
>
> Nuja, das 2er Set von den Allnet Geräten kostet keine 170€ Brutto bzw. 142€ Netto. Billiger geht es wohl
kaum.

Dazu sage ich jetzt nichts, sonst kommt gleich wieder jemand und meinte, dass Kirchengemeinde Geld in Hülle und Fülle
hätten.

Damit dürfte das Motto der nächsten Kollekte klar sein o (das Forum kennt keine Heiligenscheinsmilies...)
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
18.02.2015 um 15:09 Uhr
Zitat von MrNetman:

Bei der Erdung muss ich etwas nachhaken.
TP verdrillte Leitungen werden per se nicht geerdet. Auch geschirmte Leitungen dieser Kategorie, selbst Cat7, ist in der
Datenübertragung erdfrei, hat aber die selben Probleme wie der Telefondraht. Es kann sein, dass es Potenzialunterschiede
zwischen den Gebäuden gibt, die die Hardware evtl. beeinträchtigen.

Das habe ich nicht verstanden, dafür fehlt mir vermutlich das Elektriker-Grundwissen


Für die Datenübertragung hast du ein (Telefon-) Paar in Senderichtung und ein Paar in Empfangsrichtung.

Also brauche ich doch zwei Paare? Bei psannz stand doch "1 Aderpaar Telefonkabel"
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.02.2015 um 15:11 Uhr
Zitat von SarekHL:

Aber was den Florian angeht: Es ist eine evangelische Gemeinde, die haben es nicht so mit den Heiligen

Oh. Dann soltlest Ihr aber schleunigst eine Feuervesicherung abschließen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
18.02.2015 um 15:11 Uhr
für den Test 10Mbit Ethernet TP - ohne Aufpreis - brauchst Du 2 Aderpaare,
für € 140,- kommt man dann mit einem aus...
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
18.02.2015 um 15:12 Uhr
Zitat von SarekHL:
Für die Datenübertragung hast du ein (Telefon-) Paar in Senderichtung und ein Paar in Empfangsrichtung.

Also brauche ich doch zwei Paare? Bei psannz stand doch "1 Aderpaar Telefonkabel"
außer für die Allnet-Lösung, die wie ein DSL-Modem funktioniert...
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
18.02.2015, aktualisiert um 15:15 Uhr
Es ist eine evangelische Gemeinde, die haben es nicht so mit den Heiligen
Schlecht! Dann solltest Du Dich dringend mal informieren, ob ein Potentialausgleich zwischen den heiligen Hütten eingerichtet wurde ... oder Ihr konvertiert - das ist billiger
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
18.02.2015 um 15:13 Uhr
Zitat von broecker:

für den Test 10Mbit Ethernet TP - ohne Aufpreis - brauchst Du 2 Aderpaare,
für € 140,- kommt man dann mit einem aus...

Ach so war das gemeint ... alles klar & Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
18.02.2015, aktualisiert um 15:20 Uhr
Zitat von MrNetman:

> Zitat von psannz:
> :edit: Geerdet sollte das Ding natürlich sein.
Bei der Erdung muss ich etwas nachhaken.
TP verdrillte Leitungen werden per se nicht geerdet. Auch geschirmte Leitungen dieser Kategorie, selbst Cat7, ist in der
Datenübertragung erdfrei, hat aber die selben Probleme wie der Telefondraht. Es kann sein, dass es Potenzialunterschiede
zwischen den Gebäuden gibt, die die Hardware evtl. beeinträchtigen.

Prinzipiell wird bei mir jedes Gerät, das von draußen eine Leitung bekommt geerdet.
Auf der anderen Seite habe ich natürlich derzeit den Luxus dass immer eine Erdungsschiene in der Nähe ist....

Was sagen die Elektriker unter uns?
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
18.02.2015 um 15:16 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

oder Ihr konvertiert - das ist billiger

Da hätte ich (als Katholik) ja nun gar nichts gegen ... aber ich glaube, das ist unrealistisch. Drei der vier Geistlichen der Gemeinde sind weiblich, die würden sofort ihren Job verlieren
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
18.02.2015 um 15:22 Uhr
Zitat von SarekHL:

> Zitat von keine-ahnung:
>
> oder Ihr konvertiert - das ist billiger

Da hätte ich (als Katholik) ja nun gar nichts gegen ... aber ich glaube, das ist unrealistisch. Drei der vier Geistlichen der
Gemeinde sind weiblich, die würden sofort ihren Job verlieren

Ist kein Problem! Frauenkloster 200m weiter bauen, Verbindungstunnel graben, die Spende vom lokalen Tiefbauer einstreichen und freuen. Die katholische Kirche hatte schon immer praxisnahe Lösungen für sowas ^^
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
19.02.2015 um 09:53 Uhr
Hallo,

Ist kein Problem! Frauenkloster 200m weiter bauen, Verbindungstunnel graben, die Spende vom lokalen Tiefbauer einstreichen und freuen. Die katholische Kirche
hatte schon immer praxisnahe Lösungen für sowas ^^

Das Kinderheim dann bitte nicht vergessen..

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: mathu
19.02.2015 um 15:36 Uhr
Zitat: Prinzipiell wird bei mir jedes Gerät, das von draußen eine Leitung bekommt geerdet.
Auf der anderen Seite habe ich natürlich derzeit den Luxus dass immer eine Erdungsschiene in der Nähe ist....

Was sagen die Elektriker unter uns?

Hm, eigentlich neu ziehen mit Glasfaser von Gebäude zu Gebäude wäre das Beste.
Ansonsten würde ich einen Elektriker in deiner Nähe mit ins Boot nehmen, siehe Erstellen eines korrekten Potentialausgleichs.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.02.2015 um 15:52 Uhr
Zitat von mathu:

Zitat: Prinzipiell wird bei mir jedes Gerät, das von draußen eine Leitung bekommt geerdet.
Auf der anderen Seite habe ich natürlich derzeit den Luxus dass immer eine Erdungsschiene in der Nähe ist....

Was sagen die Elektriker unter uns?


Auch wenn ich kein Elektriker bin: Potentialunterschiede können da gewaltig sein.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
20.02.2015 um 12:07 Uhr
Ich kenne Firmen die mit ungeschirmten Systemen auch in Deutschland gut leben.
Ein Argument sind die fehlenden Potenzialbrücken über den Kabelschirm.

Siehe http://www.sv-otto.de/
Siehe TNS-Poster
Auch wenn gegen ungeschirmte Systeme in Deutschland immer geschimpft wird ...
Prinzipiell ist aber eine solide Installation vorzuziehen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
21.02.2015, aktualisiert um 11:57 Uhr
Hallo,
ja das stimmt. Dafür gibt es aber eine extra DIN Norm. Das wird in großen Industrieanlagen gemacht. Sonst Raffinerien nach kurzer Bauzeit immer direkt kaputt

http://www.vde.com/de/Ausschuesse/Blitzschutz/Publ/Fkr/Documents/abb_mb ...

Das sprengt aber die Funktionsweise eines einfachen Elektrikers. Es gibt aber Firmen die sich auf Blitzschutz spezialisiert haben. Die sollten da entsprechend Ahnung von haben.

Bei der Verbindung von den Potentialschienen untereinander ist auf den Querschnitt zu achten und nein 1,5 mm² tut es da bei weitem nicht. Erdungsschiene ist nicht Erdungsschiene. Wenn die nicht vermascht sind, schleppst Du damit die Potentiale mit.

EDIT: Man sollte sich einfach mal eins merken. Macht man es für sich selbst kann man die ein oder andere Norm "biegen". Ist es allerdings für andere "biege" ich da überhaupt gar nichts. Wenn man ein Auto haben will muss man halt auch alle paar Monate zum TÜV.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
21.02.2015 um 13:06 Uhr
Zitat von exchange:

EDIT: Man sollte sich einfach mal eins merken. Macht man es für sich selbst kann man die ein oder andere Norm
"biegen". Ist es allerdings für andere "biege" ich da überhaupt gar nichts. Wenn man ein Auto haben
will muss man halt auch alle paar Monate zum TÜV.

Ich habe die Pastorin bereits gebeten, einen Elektriker zu bestellen, der sich die Konstruktion anschaut und etwas dazu sagt. Der wird ja wohl hoffentlich verantwortungsvoll genug sein, an einen anderen, auf Blitzschutz spezialisierten Kollegen zu verweisen, wenn er die Situation nicht einschätzen kann.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows Problem: Kein Zugriff auf das LAN via Ethernet möglich (4)

Frage von ReinerWahnsinn zum Thema Windows 10 ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

Notebook & Zubehör
gelöst HP 8770W - LAN Netzwerkproblem (Aufbau, Geschwindigkeit) (7)

Frage von RiceManu zum Thema Notebook & Zubehör ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...