Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

PC startet nicht mehr, Mainboard defekt

Frage Hardware

Mitglied: donzo5

donzo5 (Level 2) - Jetzt verbinden

02.09.2009, aktualisiert 21:53 Uhr, 9157 Aufrufe, 27 Kommentare

HAllo,
leider startet mein PC nicht mehr.
Heute Morgen war meine Freundin noch daran am arbeiten und konnte den PC problemlos herunterfahren.

Als ich den heute abend starten wollte, bootet der PC nicht mehr korrekt.
Er lädt ja am Anfang alle an den PC angeschlossenen Geräte. Ich denke, dass es ein Problem beim Laden des USB-controllers oder was in der Richtung gibt.

Bei Folgendem Schritt bleibt er hängen:

Auto-Detecting USB Mass Storage device . .
00 USB mass Storage devices found an configured


Danach passiert nichts mehr weiter.
Man kommt noch nicht mal mehr ins Bios.

Ist das Mainboard defekt?

Muss ich sonst noch welche Angaben zum System nachreichen?


Danke + Gruß
Donzo5
Mitglied: 68702
02.09.2009 um 22:02 Uhr
Stöpsl` den USB-Stick aus und probiers nochmal.
Bitte warten ..
Mitglied: bstefan82
02.09.2009 um 22:05 Uhr
welches os genau?
hast du mal alle usb geräte abgezogen?
geht der abgesicherte modus?

sofern das 00 USB mass Storage devices found an configured aus irgendein windows log kommt, muss nicht unbedingt usb schuld sein, es kann (ist es auch eher) der nachfolgend geladene treiber sein... das bringt mich gleich zu einer Frage: woher hast du die meldung mit "00 USB mass Storage devices found an configured"?
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
02.09.2009 um 22:13 Uhr
Also die externe Platte, den USB HUB und alle anderen USB Geräte (außer Tastatur / Maus) habe ich ausgesteckt.

Habe Vista Ultimate installiert.
Bis zum abgesicherten Modus komme ich leider erst gar nicht. Komme ja nicht mal bis ins BIOS.

Am Anfang lädt der PC ja die Geräte, wie Festplatten, prüft den RAM, etc.
Das ist ja noch bevor man ins BIOS kommt. Genau nachdem der PC vor genannte Geräte erkannt und anzeigt, kommt dieser Text bzw. die Meldung.
Ich vermute, dass er da die USB Geräte sucht, die ja bis auf Tastatur und Maus nicht angeschlossen sind.
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
02.09.2009 um 22:34 Uhr
Du vermutest falsch, denn es wird ja nicht geschrieben, dass nach USB-Massenspeicher gesucht wird, sondern das welche gefunden und konfiguriert wurden. Also sind auch mit hoher Wahrscheinlichkeit (noch) welche vorhanden.
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
02.09.2009 um 22:47 Uhr
ja aber nur die maus. muss es sonst morgen mal mit einer PS2 maus versuchen.
kann es denn ggf. der externe USB Steckplatz vom Gehäuse sein, der ja direkt am Mainboard angeschlossen ist?
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
02.09.2009 um 22:57 Uhr
hatte noch den USB WLAN Adappter vergessen.
Habe den ausgezogen. Jetzt ist definitiv an keinem USB Anschluss ein Gerät.
Jetzt überspringt er den letzten Punkt wo er hing.

Er zeigt an, dass windows das letzte mal nicht korrekt herunter gefahren wurde. und ich kann zwischen abgesicherter Modus, etc. auswählen.

Er fängt an win zu startet, startet aber dann direkt wieder neu. Komme jetzt aber auf jeden Fall ins Bios.

Ist etwa Windows zerschossen und er hat eben versucht von dem W LAN Stick zu booten?
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
03.09.2009 um 09:03 Uhr
Hi
ich denke du hast da zwei Probleme
a) das USB Gerät was scheinbar den BUS tot macht
b) dein OS was scheinbar an einem anderen Fehler stirbt; schalte doch mal den Auto Neustart ab und melde den BSOD STOP Code (z.B. STOP: 0x0000007B.....) dann kann man da nachsehen; bootet er im abgesicherten Modus? Evtl hast du das BIOS verändert (gerade der IDE Modus ist recht kritisch) und damit stoppt dein OS?!
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
03.09.2009 um 09:20 Uhr
also geändert habe ich da lange nix mehr dran.
ich habe das schon gut übertakten und demnach schon einige Veränderungen vorgenommen, aber das läuft so schon seit monaten sehr stabil, bis gestern. meine Freundin hat den rechner normal runter gefahren und es ist nix außergewöhnliches passiert.

die angeschlossenen USB-Geräte haben ja auch schon lange funktioniert. wäre doch schon komisch wenn auf einmal ein gerät etwas lahm legt oder?

hatte gestern abend keine lust mehr aber ich wollte mal bios Reset machen und ggf. mal ein neues bios aufspielen. vielleicht ist da doch was durcheinander
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
03.09.2009 um 09:55 Uhr
Hi
der BIOS Reset macht natürlich viel anders und dürfte dein OS Problem erklären. Vermute das du einen Stop 7B hast inaccessible Boot device; das kommt eben wenn du den IDE Adapter von IDE/AHCI/RAID umstellst da diese jeweils eine andere PCI Kennung vorgaukeln (und danach wird der Boottreiber ausgewählt). Elektronik ist sehr ähnlich zu Glühbirnen: irgendwann ist sehr digital Ende; Overclocken macht's nicht besser hat aber keinen Einfluß auf das USB Gerät (bis auf evtl Wärme). Verändere im BIOS einfach die zwei oder drei Modis des SATA Adapters und dann wird's mit dem alten wieder laufen.
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
03.09.2009 um 12:06 Uhr
BIOS Reset habe ich ja noch gar nicht gemacht, ich wollte das erst noch machen, da sich das ggf. ja verabschiedet hat, warum auch immer.
Auch an den BIOS Einstellungen, oder sonst ist definitiv gar nix geändert worden. Der rechner lief monatelang sehr stabil. Übertacktet ist der sicher schon ein jahr
Hitzeprobleme dürfte ich nicht wirklich haben, da alles sehr gut gekühlt ist.
Ich habe nicht mal andere USB Geräte angeschlossen, alles war wie beim letzten funktionierenden Start bzw. Nutzung.

Ein kollege meinte eben, dass ggf. die Southbridge defekt ist und somit das Mainborard
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
03.09.2009 um 15:36 Uhr
Hi
dann würdest du (Defekte SB) nicht zum booten kommen. Es ist richtig das Mainboards sehr oft kaputt gehen, auch durch OC, aber dein OS stürzt halt nun ab; was für einen Stopcode, bzw BSOD hast du (wie vorhin schon angefragt)?
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
03.09.2009 um 18:20 Uhr
Ich muss erst mal heute abend den automatischen Reeboot ausschalten (nehme an das geht im Bios oder).

Nach der Frage wie ich mein Win starten will (da es ja wohl beim letzten mal nicht richtig heruntergefahren wurde) fängt er ja mit nem scharzen bildschirm an zu botten, kurz bevor eigentlich der win-Ladebalkon kommt.
der kommt aber nicht mehr, er startet aus dem schwarzen bildschirm neu.

Wer versuchen den autoreeboot aus zu schalten und schreibe euch mal mein ergebnis.
Hardwaredefekt wäre momentan finanziell recht ungünstig
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
03.09.2009 um 19:23 Uhr
Hi
Hardwaredefekt kann ich zwar nicht ausschließen (WLAN hast du ja schon scheinbar defekt) aber ist doch unwahrscheinlich bei deinem Fehlerbild. Den Rebot schaltest du im OS aus (F8 beim Bootstart drücken) für die aktuelle Sitzung; dauerhaft in den Systemsettings. Zur Gegenprüfung kannst du dir mal ein Linux Live System (wie knoppix oder ubuntu) ziehen und damit probieren; da meldet sich das Bootsystem wenn es defekte Elemente findet (man darf nur nicht jede Fehlermeldung als solchigen sehen), wie z.B. Timeouts.
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
03.09.2009 um 20:23 Uhr
ich bin einfach überfragt. bekomme keine Fehlermeldung beim booten. er startet immer wieder neu.
ich glaube ich werde dein einfach mal neu installieren
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
03.09.2009 um 21:21 Uhr
Eine Reparatur Installation (übernimmt alles von der Vorgängerinst) schadet hier sicher nicht, auch wenn ich noch kein Vista damit erprobt habe (unsere Firma bleibt noch bis min 2011 bei XP+2003). Bekommst du kein Bootmenü (F8 Taste)? Du musst sie sehr schnell beim ersten Zeichen vom Vista Start (gerne mehrmals) drücken
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.09.2009 um 08:50 Uhr
ich habe die von anfang an gedrückt. komme dann in ein bootmenü wo ich auswählen kann wovon ich botten will. habe dann die Platte ausgewählt und wieder die ganze zeit f8 gedrückt. leider ist nix passiert außer ein Neustart.

werde mal die reparaturinstallation testen, bei XP weiß ich ja, dass die gut funktioniert.
ich befürchte nur, dass das nix bringt, da der "vermutlich USB-Fehler" ja kommt bevor irgend etwas von Vista geladen wird. der Fehler kommt ja schon bei der ersten hardwareprüfung, bevor man ins Bios gehen kann.

aber ich teste es.

danke für eure Hinweise
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
04.09.2009 um 09:14 Uhr
Aber du hast den fehlerverursachenden WLAN Stick doch entfernt? Dann kommt doch der Fehler/Hänger nicht mehr. F8 löst bei deinem BIOS auch noch die Bootreihenfolge aus,e rgo erst drücken wenn er über das BIOS hinweg ist.
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
05.09.2009 um 11:23 Uhr
habe grade versucht win neu zu installieren.
jetzt bekomme ich wenigstens eine Fehlermeldung.

der Stop Code lautet:

0x0000007E (0xc00000005, 0x895AAA61, 0x86D99AAC, 0x86D997A8)

Habe auch nochmal das mit dem F8 versucht.
Jetzt hat es auf jeden fall funktioniert.
aber es kommt leider keine Fehlermdlung, sondern der PC hängt einfach bei einem schwarzen Monitor.
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
05.09.2009 um 11:35 Uhr
also ich glaube jetzt hat es das Board wirklich hinter sich.
wollte grade ein BIOS Update machen, komme aber nicht mal mehr über den Startmonitor des mainboards (wo man Optionen angezeigt bekommt, wie DEL für Setup, etc.)
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
05.09.2009 um 13:17 Uhr
Wenn du schon im BIOS hängen bleibst (bzw beim init des PC Startes)gibt es nicht wirklich viele Ursachen; mit einer POST Code Karte wäre dir da bei der Fehlersuche stark geholfen, aber dich interessiert eigentlich nur: geht nicht; Hast du noch Gewährleistung? In 8 von 10 Fällen sind bei mir Mainboards die Ursache von Hardwareproblemen (in 7 von 10 ist der Verursacher von sog Hardwarefehlern aber das OS; genau davon lebe ich dann, da sich mit Hardware kein Geld verdienen läßt) und daher dürfte ein neues oft gute Chancen auf sofortige Heilung geben; wenn es ein Board mit gleichem oder ähnlichem Chipsatz ist kannst du wirklich umstecken und dein OS startet wieder. eBay ist leider da mit viel Trial&Error verbunden, kann sich rentieren da brauchst du aber Geduld.
Gruß
Sam


P.S: 0x7E sind System Treiberfehler (eine Exception wird falsch gehandled afair), da müßte dann auch noch der verursachende Treiber drinnen stehen unterhalb des Stops (in den letzten paar Zeilen)
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
05.09.2009 um 13:22 Uhr
also eben kam ich dann doch wieder bis ins BIOS.
Konnte auch das BIOS flashen, aber es hat nix gebracht, denn derzeit komme ich mal wieder nur bis zum Startmonitor und kann kein BIOS starten.

Das Board ist leider schon älter als 2 jahre. ist noch ein altes P5B deluxe.
Wird eh mal langsam zeit auf nen quad core umzusteigen.
werde mit wohl das Asus Maximus II Formula kaufen. Da kann ich ja auch erst mal meinen core 2 duo weiter benutzen und dann nach und nach umstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
08.09.2009 um 12:22 Uhr
Neus Board gleiches Problem.
Scheint jetzt doch nicht am Mainboard gelegen zu haben.

Welche Hardware kann denn solche fehler noch verurschen? RAM (wobei er beim booten ganz normal piepst) oder Prozessor?
Bitte warten ..
Mitglied: 68702
08.09.2009 um 12:53 Uhr
Kommst du jetzt wenigstens ins BIOS ?
Wenn nein, teste mal die CPU.
Hast du eine interne Grafikkarte, oder PCI-e ?
Du kannst ja mal memtest laufen lassen, wenn du soweit kommst.
http://www.memtest.org/
Sorry, bei den gazen posts, weiss ich jetzt nicht mehr was geht und was nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
08.09.2009 um 13:11 Uhr
Fass nochmal kurz zusammen.
PC hat einfach nicht mehr gestartet. Manchmal kam ich bis ins BOIS, manchmal konnte ich nicht mal den befehl geben ins bios zu gehen. Win wurde jedenfalls gar nicht mehr gestertet.

habe das Brett getauscht und kam ins bios.
als ich dann normal starten wollte, hing er schon wieder beim Willkommensbildschirm.

habe 2 Riegel ausgebaut und er hat win ganz normal gestartet, hat lediglich neue Treiber verlangt, aber das ist ja klar bei nem neuen Brett.
habe die beiden ausgebauten Riegel wieder rein gemacht und die RAM´s die liefen wieder rein. Lief auch. Habe dann wieder alle 4 riegel eingebaut, lief dann plötzlich auch.
Danach habe ich noch was an den Anschlüssen der Lüfter geändert und schon startet er wieder nicht. habe wieder 2 Riegel raus geholt und schon startet er wieder.

Habe übrigens ne PCIe-Karte
Bitte warten ..
Mitglied: 68702
08.09.2009 um 13:40 Uhr
Bist du sicher, dass die Riegel richtig sitzen ?
Das gibt es öfter mal. Die laufen mit so wenig Spannung, da reicht die kleinste hochohmige Fehlanpassung, dass die Kiste nicht mehr will.
Ansonsten teste nochmal alle Riegel einzeln durch.
Da gibts viele Linux-Live-CD`s, die haben das memtest schon im Bootmenu.
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
08.09.2009 um 14:19 Uhr
also ich habe 2x1GB und 2x512 MB.
Alle 4 Riegel zusammen laufen nicht.
die GB Riegel alleine laufen und habe sie auch mit memtest geprüft.

die 512er Riegel laufen einzeln und auch im Paar.
Das einzig was nicht funktioniert sind alle 4 Riegel zusammen
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
08.09.2009 um 14:33 Uhr
habe grade nochmal weiter probiert.

wenn ich Memtest mit den beiden 512er Riegeln starte, startet der PC nach kurzer Zeit wieder neu.

Wenn ich die beiden 512er einzeln laufen lasse, funktioniert es auch.

ich werde jetzt erstmal das System mit den GB Riegeln laufen lassen und die anderen raus lassen. werde mir wenns dann stabil läut mal 2 x 2 GB Riegel kaufen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
Neuer PC startet nicht auf (19)

Frage von uridium69 zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Windows 10
gelöst PC startet nach Task herunterfahren nicht mehr automatisch (15)

Frage von Diddi-tb zum Thema Windows 10 ...

Windows 10
gelöst PC startet von selbst (17)

Frage von 129511 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...