Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Suche Netzwerkmonitoring Software

Frage Netzwerke Monitoring

Mitglied: Fantomas741

Fantomas741 (Level 1) - Jetzt verbinden

16.04.2013 um 11:32 Uhr, 3461 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo Leute

Wir sind grade dabei unser Management etwas zu erneuern, das vorhandene wurde von meinem Vorgänger selbst Programmiert und ist so "verwurstet" das eine Vernünftige anpassung an die neuen Systeme etc. nicht mehr möglich ist...

Als Referenz (zum dem was ich suche) habe ich den PRTG Network Monitor getestet, wie ich finde leicht zu Bedienen und zu Konfigurieren mit integriertem Webserver zur Überwachung sehr gut geeignet. Leider kostet die Corporate Lizenz rd. 10.000€ das bekomme ich bei meinem Chef niemals genehmigt

Das tool sollte folgende sachen können:

- WMI/SNMP abfragen
- Standard sachen wie Ping, Bandbreitenmonitoring etc.
- Konfiguration von Alarmen (Schwellwerte für Festplatten z.B.)
- Versand von Mails an die Administratoren bei Störung
- Übersichtsseite mit Alarmen od. Störungen

Von Haus aus haben wir in unserem Verträgen "Microsoft System Center", ich weis aber ehrlich gesagt nicht was das kann und ob das den o.g. Anforderungen entspricht.

Das ganz sollte natürlich möglichst wenig kosten am besten nichts...

für Vorschläge wäre ich euch sehr dankbar!
Mitglied: Ravers
16.04.2013 um 11:35 Uhr
Hi,

erste Empfehlung: Suchfunktion !!!!

Z.B. Spiceworks - kostenlos und kann einiges.
Schau`s dir mal an, ansonsten findest du über die Suchfunktioniert sehr viele Anregungen!!

greetz
Ravers
Bitte warten ..
Mitglied: redzack
16.04.2013 um 11:36 Uhr
Hallo,

wenn du dich mit Linux etwas auskennst könntest du Nagios verwenden.

http://www.nagios.org/

gruß
Redzack
Bitte warten ..
Mitglied: manuel1985
16.04.2013 um 11:36 Uhr
Nagios sollte dein Interesse wecken
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
16.04.2013 um 12:08 Uhr
Hi!

um die Suchfunktion zu entlasten
http://www.opennms.org/

Spiceworks wird immer Cloudiger - ist irgendwie schwer zu erkennen wo dein eigenes LAN endet und die Community beginnt.

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
16.04.2013 um 12:10 Uhr
Hi,

und wenn die Nagios nicht so ganz gefällt, gibt es noch den Fork Icinga

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Rudbert
16.04.2013 um 12:21 Uhr
hi,

zabbix als open source alternative. ist halt schwieriger zu administrieren und einzurichten als prtg. wir sind vor kurzem von zabbix auf prtg umgestiegen.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Fantomas741
16.04.2013 um 14:33 Uhr
Danke für die vielen Links, ich werds mir die Programme mal anschauen...
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
16.04.2013 um 20:28 Uhr
Moin,
vergiss aber nicht, dss PTRG zu 90% die Geräte komplett erkennt samt SNMP, WMI, etc.. Klasen. Bei Icinga, Zabbix, ist je nach Netzwerk viel Eigenarbeit und Zeit notwendig um das System für dein Netzwerk einzurichten. Manchmal musst du noch Bibs entwerfen oder anpassen. Also da sind 10.000€ schnell zusammen.

Auf wie vielen Sensoren kommt ihr denn? Die Cop hat ja über 10.000 Sensoren. Da mussst du dich in Icinga schon ein bisschen auskennen mit welchen Zusatzplugins du die Probes optimieren kannst.

Wir stehen bei einem Teilnetzwerk vor dem selben Problem und stehen zwischen PTRG und Icinga. Wir haben einige Geräte für die man extra Icinga Plugins anpassen oder entwickeln müsste - da sind 10.000,00€ schnell zusammen. Und es steht der Support immer zur Seite - egal welches anliegen.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
16.04.2013 um 20:53 Uhr
Sers,

das kann alles OpenNMS. Für mutige Leute gibts auch ne Windowsversion.

Da das ganze auf Java basiert bitte nicht vergessen die RAM Zuweisung anzupassen. Ansonsten: Auch wenn es schnell nen Überblick verschafft: DiscoveryD ist böse, ProvisionD ist gut ;)

WMI und so weiter funktioniert, SNMP geht auch in v3, MiBs lassen sich importieren. Events kannst frei einrichten, inkl. Eskalation, Re-Arms, etc. Was man halt so erwartet.
Reguläre Ausdrücke gibts z.B. auch bei der Event & Polling-Konfiguration. So kannst z.B. nicht nur abfragen ob SMTP noch da ist à la ob der Port offen ist, sondern auch ob sich der Mailserver auch mit den richtigen Nachrichten meldet, e.g. weil du testweise die Überspammail oder EICAR-Testmail raushaust um zu sehen ob Spam und Virenfilter aktiv sind.

OpenNMS kann übrigens auch indirektes Monitoring betreiben, indem du Events aus Polls/Events/MSGs generierst.

Demnächst sollte auch die 1.12.* rauskommen. Da gibts dann auch (near) Real Time Graphs, zusätzlich zu den regulären RRD-Graphs.

Finger weg von Spiceworks für dein Ziel. Ist nett als Inventar, aber zum vernünftigen Monitoring kannst es in die Tonne treten.

Wenn Nagios, dann lieber den Fork Icinga, der hat hierzulande die aktivere Community.


Was sollte noch gesagt werden? Der Zeitaufwand. @Dani hats schon richtig gesagt, die Systeme brauchen alle recht viel Handarbeit bis sie wirklich sauber und verlässlich arbeiten. Den geringsten Zeitaufwand wirst du da wahrscheinlich mit PRTG haben. Bleibt eben die Frage, was kostet deine Zeit, und was kosten die Lizenzen, was kostet eventuell der Support?

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
16.04.2013 um 23:11 Uhr
Hallo,

das vorhandene wurde von meinem Vorgänger selbst Programmiert und ist so "verwurstet" das eine Vernünftige anpassung an die neuen Systeme etc. nicht mehr möglich ist..
Oder kannst Du nur nicht so gut "verwursten" wie Dein Vorgänger?
Weißt Du, man weiß immer erst was man an einem hatte, wenn er weg ist!

Als Referenz (zum dem was ich suche) habe ich den PRTG Network Monitor getestet, wie ich finde leicht zu Bedienen und zu Konfigurieren mit integriertem Webserver zur Überwachung sehr gut geeignet.
Das hört sich an wie ich will die Qualität und den Support von Cisco und Juniper, aber habe nur das Geld
für MikroTik Produkte und am besten soll es gar nichts kosten. Na denn, versuch dich einmal heraus zu finden was der Support bei Nagios kostet, bitte.

Der PRTG ist einfach zu lernen und zu verstehen und man bekommt den deutschsprachigen Support dazu,
und man hat auch einen MIB Konverter mit dabei, des weiteren bin ich mir nicht ganz sicher, aber
benötigst Du wirklich mehr als 1000 - 2500 Sensoren?

Das ganz sollte natürlich möglichst wenig kosten am besten nichts...
Das hatte Dein Chef ja schon und wie oft will der denn eigentlich wieder für umsonst von vorne anfangen.
Denn das "Verwursten" hat Ihn nicht viel gekostet denke ich einmal.

Aber egal, für was Du dich nun auch immer entscheiden solltest nimm einen Server, dafür der nur dafür
benutzt wird und auf dem nicht noch 10 andere Sachen laufen.

Gruß
Dobby

P.S. Der PRTG arbeitet auch nett mit Geräten von APC und Kentix zusammen.
Bitte warten ..
Mitglied: chwolf
23.04.2013 um 16:17 Uhr
wir haben bei uns im Unternehmen "What´s Up" im einsatz und monitoren daüber unser komplettes internes Netzwerk und auch unser MPLS.
Es kann alles was du benötigst unt ist im Preis abhängig, wieviele Devices du Lizenzieren / Monitoren möchtest.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
28.04.2013 um 02:38 Uhr
Fantomas741,

Hat sich der Beitrag erledigt?
Sollte er sogar gelöst worden sein wäre eine Mitteilung hierüber auch für uns alle interessant,
denn so ein Forum lebt nun einmal davon das andere Mitglieder die Suchfunktion benutzen und Ergebnisse vorfinden.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Guck
03.06.2013, aktualisiert um 12:09 Uhr
Ich bin gerade ebenfalls auf der Suche nach einem passenden Monitoringtool. Auf meiner Liste bisher:

PRTG
Nagios
What's Up
GFI Network Server Monitor
Spiceworks
ipMonitor (Solarwinds)
Mobile System Manager

Zu PTRG und Nagios wurde hier ja bereits geschrieben. PRTG habe ich ausprobiert, Spiceworks auch, an Nagios traue ich mich - ehrlich gesagt - nicht ran. Von GFI NSM hört man schon länger nichts mehr, was Versionspflege betrifft - läuft das noch mit Support? Das Solarwinds-Tool kenne ich noch gar nicht. What's Up habe ich auch noch nicht getestet. Gibt's noch ein anderes Tool, daß von einem größeren Userkreis genutzt und entsprechend supportet wird? Hat noch jemand einen Tipp für ein weiteres Tool bzw. gute Erfahrungen damit gemacht?

Das Ganze braucht nicht kostenlos sein, sondern sollte noch einen funktionierenden Support/eine Community haben. Mein Budget ist natürlich nicht groß, wir sind ein mittelständisches Unternehmen.

Danke und Gruß, Guck
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
03.06.2013 um 14:04 Uhr
Hi,

Zitat von Guck:
an Nagios traue ich mich - ehrlich gesagt - nicht ran.
Naja, soo schwer ist das nicht.
Ist ja auch mehr Linux als nagios...

Es gibt aber noch der Fork Icinga (https://www.icinga.org/) diehaben auch VMs zum mal Testen auf der Homepage.
Vielleicht wäre das noch was.

Und ja, die Community ist groß genug

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Fantomas741
03.06.2013 um 14:32 Uhr
Ja im Prinzip schon wir werden alles soweit es geht über System Center abbilden der rest wird dann halt nicht mehr überwacht ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...