Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Computerlehrgang

Mitglied: TobiasNYC

TobiasNYC (Level 2) - Jetzt verbinden

14.03.2006, aktualisiert 22.03.2006, 5811 Aufrufe, 5 Kommentare

Autor unbekannt. . . .

. . . auch einer meiner Favoriten, viel Spass beim lesen

Den meisten von uns ist klar, daß das englische Wort Computer vom Verb compute (rechnen,
schätzen) kommt, daß ein Computer also ein Rechner oder Schätzer ist. Aber noch immer
gibt es viele Zeitgenossen, die vielleicht gerade erst anfangen, sich mit diesem komplexen Thema etwas
näher zu befassen. Dieser Artikel soll all jenen helfen, die nicht mit einem Spielbuben
aufgewachsen sind und die nicht schon von Kind auf all diese verwirrenden Begriffe wie eine
Muttersprache auf natürlichem Wege erlernen konnten.

<H1>Mutterbrett und Riesenbi&szlig;</H1>

Beginnen wir vielleicht mit den einfachen Dingen, die wir sehen, anfassen und damit auch noch
begreifen k&ouml;nnen! Alle Bausteine eines Sch&auml;tzers werden als Hartware bezeichnet. Es ist sehr
wichtig, bei der Auswahl der Hartware sorgsam zu sein, denn nur auf guter Hartware kann die Weichware
richtig schnell laufen. Bei der Hartware ist das Mutterbrett von besonderer Bedeutung. Das Mutterbrett
soll unter anderem mit einem Schnitzsatz von Intel ausger&uuml;stet sein. Die gleiche Firma sollte auch
die ZVE (Zentrale Voranschreitungs-Einheit) geliefert haben.

Damit wir uns bei der Arbeit richtig wohl f&uuml;hlen, sollten wir einen 19-Daumenlang-Vorzeiger und
ein ordentliches Schl&uuml;sselbrett dazulegen. Damit auch anspruchsvolle Weichware eine gute Vorf&uuml;
hrung zeigt, m&uuml;ssen mindestens 512 Riesenbi&szlig; Erinnerung eingebaut sein.

Nat&uuml;rlich geh&ouml;rt neben dem 3 1/2-Daumenlang-Schlappscheibentreiber auch eine Dichtscheiben-
Lese-nur-Erinnerung zur Grundausr&uuml;stung. Eine Hartscheibe mit hundertsechzieg Gigantischbi&szlig; d&uuml;rfte
f&uuml;r die n&auml;chsten zwei bis drei Jahre ausreichend Erinnerungsplatz f&uuml;r Weichware und Daten
bieten.

Wenn wir unseren PS (pers&ouml;nlichen Sch&auml;tzer) auch zum Spielen benutzen wollen, sollten wir
uns neben der Maus auch noch einen Freudenstock und ein gutes Schallbrett anschaffen.

<H1>Winzigweich und Kraftpunkt</H1>

So, damit sind nun die optimalen Grundlagen f&uuml;r Einbau und Betrieb der Weichware geschaffen!
Damit die Weichware auf unserer Hartware &uuml;berhaupt laufen kann, braucht es ein Betriebssystem. Es
empfiehlt sich heute, ein solches mit einem grafischen Benutzer-Zwischengesicht zu installieren.

Besonders weit verbreitet sind die Systeme Winzigweich-Fenster 2000 und das neuere Fenster XP des
gleichen Herstellers (Ger&uuml;chten zufolge soll &uuml;brigens noch in diesem Jahr das brandneue
Fenster Vista mit integriertem Zwischennetz - Erforscher erscheinen - letzteres ist &auml;rgerlich f&uuml;r
Leute, die lieber mit dem Netzschaft-Schiffsf&uuml;hrer wellenreiten wollen).

Winizgweich-Systeme haben die Eigenart, &ouml;fter mal einen Krach zu verursachen. Dann m&uuml;ssen
sie neu gestiefelt werden. Schl&auml;ger verzichten auf ein grafisches Zwischengesicht und bevorzugen
ein altes, Befehlslinien-Ausdeuter-ausgerichtetes Vielfachbeaufgabungs-Betriebssystem namens Einheitlix,
weil sie behaupten, sie w&uuml;&szlig;ten schon, was sie tun. Einheitlix hat den Vorteil, da&szlig; es
auf verschiedenen Sch&auml;tzern mit unterschiedlichen ZVEs l&auml;uft. Auch auf &auml;lteren Ger&auml;
ten hat es eine gute Vorf&uuml;hrung. Einheitlix ist furchtbar umst&auml;ndlich zu bedienen, aber der
Schl&auml;ger kann damit alles machen, was er will. Zum Beispiel ganz schnell den Sch&auml;tzer kaputt.

F&uuml;r Leute, die mit ihrem Sch&auml;tzer anspruchsvolle Arbeiten erledigen wollen, gibt es unter
Fenster XP das ber&uuml;hmte B&uuml;ro fachm&auml;nnisch 2003. Dieses Erzeugnis besteht aus den neuesten
Ausgaben der Weichwaren Wort, &Uuml;bertreff, Kraftpunkt und Zugriff. Damit stehen dem Benutzer alle
wichtigen Funktionen wie Wortveredelung, Ausbreitblatt, Pr&auml;sentationsgrafik und Datenst&uuml;
tzpunkt-Behandlung zur Verf&uuml;gung. Viel billiger ist das Sternen-B&uuml;ro von der Hamburger Firma
Sternen-Abteilung, das es auch f&uuml;r Einheitlix gibt. Sehr beliebt sind auch der Sumpfbl&uuml;ten-
Organisierer und Schichtk&auml;se-Ausdr&uuml;ck, das f&uuml;r Tischplatten-Ver&ouml;ffentlichung
gebraucht wird.

<H1>Aufsteller und Einsetzer</H1>

Wer selbst gerne Anwendungen entwickelt, kann dies unter Fenster beispielsweise mit dem modernen
Sichtbar Grundlegend tun. Nat&uuml;rlich gibt es vor dem Gebrauch auch gewisse Hindernisse zu &uuml;
berwinden.

Die Weichware mu&szlig; zuerst via Aufsteller oder Einsetzer auf der Hartscheibe eingerichtet werden.
Das kann sehr viel Zeit brauchen, wenn sie urspr&uuml;nglich auf Schlappscheiben geliefert wurde. Das
Einrichten ab Dichtscheibe ist sehr viel angenehmer und schneller. Leider stellen aber auch hier die
Aufsteller oft Fragen, die von vielen unverst&auml;ndlichen Begriffen nur so wimmeln. Aber die wollen
wir uns ein andermal ansehen.
Mitglied: brammer
14.03.2006 um 07:43 Uhr
auah!

Genialer Text!
Darf ich den Verwenden?
Gerne auch mit Quellangabe!
Bitte warten ..
Mitglied: PLONK
14.03.2006 um 08:23 Uhr
*schmunzel*
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
14.03.2006 um 09:01 Uhr
Ich muß mir Bauch halten vor lachen

Jetzt auch in Farbe und buuuunt.
Bitte warten ..
Mitglied: Tire
15.03.2006 um 14:28 Uhr
Und wer von Hartware und SAFTware keine Ahnung hat, der kann immer noch den oben in harter Schale eingepackten weichwareähnlichen Schätzer oder auch GLAUBER benutzen...
...sein Gehirn...



Den Text kann aber mit Sicherheit kein Leihe verstehen...

Aber er ist gut...


Gruß

Tire
Bitte warten ..
Mitglied: TobiasNYC
22.03.2006 um 15:54 Uhr
Den Text kann aber mit Sicherheit kein Leihe
verstehen...

Aber er ist gut...


Stimmt schon, etwas Hintergrundwissen braucht man schon
Bitte warten ..
Neue Wissensbeiträge
Windows 7

Windows 7 - Server 2008 R2: Exploit für Total Meltdown verfügbar

Information von kgborn vor 18 StundenWindows 7

Kleine Information für Administratoren, die für die Updates von Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 verantwortlich ...

Sicherheit

Zero Day-Schwachstelle im Internet Explorer - wird von APT bereits ausgenutzt

Information von kgborn vor 1 TagSicherheit

Im Kernel des Internet Explorer scheint es eine Zero Day-Lücke zu geben, die von staatlichen Akteuren (APT) im Rahmen ...

Microsoft
Folder Security Viewer-Lizenzen zu gewinnen
Information von kgborn vor 1 TagMicrosoft

Ich nehme das Thema mal in Absprache mit Frank hier auf, da es für den einen oder anderen Administrator ...

Hardware

Feueralarm killt Festplatten in Rechenzentrum - führt zu größerem Ausfall

Information von kgborn vor 1 TagHardware12 Kommentare

Noch ein kleiner Beitrag für Administratoren, die in Rechenzentren aktiv sind - so als Fingerzeig. Denn es gibt Szenarien, ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux
Linux Server oder Windows Server - lohnt eine Umstellung auf Linux und ebenso basierende SW bei einer langfristigen Planung?
Frage von motus5Linux27 Kommentare

Wir brauchen bei uns einen neuen Server. Dieser wird als Fileserver, Domäne Controller sowie Exchange Server verwendet. Wir versuchen ...

C und C++
Frage1 C Programmierung-Makefile Frage2 PHP-Programmierung HTTP-Fehler 404
Frage von KatalinaC und C++23 Kommentare

Hallo, ich habe 2 Fragen, die nichts miteinander zu tun haben aber mit denen ich mich gerade beschäftige: 1. ...

LAN, WAN, Wireless
Watchguard T15 VPN Einrichtung
gelöst Frage von thomasjayLAN, WAN, Wireless21 Kommentare

Hallo zusammen, wir möchten gerne über unsere Watchguard T15 einen VPN-Tunnel (Mobile VPN with IPSec) einrichten! Als Client nutzen ...

DSL, VDSL
ISP Wechsel auf Vodefone Koax, Gebäudeverkabelung nur per Cat 7
gelöst Frage von wusa88DSL, VDSL18 Kommentare

Hallo Zusammen, ich bin momentan bei Mnet als Glasfaser Kunde und möchte Preis/Leistungs-Technisch zu Kabel Deutschland / Vodafone wechseln. ...