Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welche Windows Vista Version brauche ich?

Erfahrungsbericht Microsoft Windows Vista

Mitglied: Frank

Frank (Level 5) - Jetzt verbinden

22.01.2007, aktualisiert 11.03.2016, 73649 Aufrufe, 42 Kommentare

Hier ein kurzer Überblick der neuen Microsoft Windows Vista Editionen. Es gibt insgesamt fünf verschiedene Editionen, jede Edition hat als Focus eine ganz bestimmte Zielgruppe. Da ich bei Microsoft keine tabellarische Übersicht der Editionen gefunden haben, stelle ich jetzt hier mal eine eigene zusammen. Alle Angaben ohne Gewähr!

Windows Vista Editionen


31648dd7a7f4dbbf423fc2aa4d28c6de-vista_logo_1_2481 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Die neuen Vista Versionen sollen ab dem 30. Januar 2007 für den Endanwender erhältlich sein. Mann kann sie aber schon heute bei den großen Distributionen bestellen.

  • Windows Vista Home Basic ist für den Heim-PC-Anwender mit kleineren Rechner gedacht. Die neuen Oberfläche Aero ist in dieser Version nicht vorhanden.

  • Windows Vista Home Premium ist für den anspruchsvollen Heimanwender gedacht. Sie besitzt alle Media-Tools und die neunen Aero Oberfläche. Der Netzwerkzugriff auf eine Domäne ist leider nicht vorhanden.

  • Windows Vista Business ist für Unternehmen gedacht. Sie besitzt keine Media-Tools, dafür aber die Netzwerkmöglichkeiten des Windows XP (z.B. Domänenzugriff usw.)

  • Windows Vista Enterprise ist für große Unternehmen gedacht. Sie besitzt zusätzliche Sicherheitsfeatures und Netzwerkmöglichkeiten.

  • Windows Vista Ultimate ist die ultimative Edition mit allen Features die das neue Vista zu bieten hat.

Um in diesem Versionsdschungel ein wenig die Übersicht zu behalten, habe ich die (nach meiner Meinung) wichtigsten Features mal zu einer Tabelle zusammengefasst.

Überblick der Windows Vista Features pro Edition:


Features Home Basic eb4a346215a6628b4c4f15d7f62f2cfa-vista_home_basic - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern Home Premium 6a3fd145383464f393463b1a935285b4-vista_home - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern Business 421129d2a7b4469cbf95660c8f489670-vista_business - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern Enterprise 421129d2a7b4469cbf95660c8f489670-vista_business - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern Ultimate 892e7e3aa67f8e7ee9017067df598035-vista_ultimate - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Win XP Upgrade-Möglichkeit Ja* Ja Ja Ja Ja
Windows Flip 3D Nein Ja Ja Ja Ja
Windows Aero ("Glass") Oberfläche Nein Ja Ja Ja Ja
Taskbar -Vorschau Nein Ja Ja Ja Ja
Jugendschutz-Funktionen Ja Ja Nein Nein Ja
Fax and Scan Nein Nein Ja Ja Ja
Zeitgesteuertes Backup nur manuell Ja Ja Ja Ja
Schattenkopie Nein Nein Ja Ja Ja
Image-basierend Sichern Wiederherstellen Nein Nein Ja Ja Ja
Verschlüsseltes Dateisystem EFS Nein Nein Ja Ja Ja
Gruppenrichtlinien Nein Nein Ja Ja Ja
Energieverwaltung Nein Nein Ja Ja Ja
BitLocker Verschlüsselung Nein Nein Nein Ja Ja
Domänenmiglied Nein Nein Ja Ja Ja
Offline Datei- und Ordner Support Nein Nein Ja Ja Ja
Internet Information Server Nein Nein Ja Ja Ja
Tablet PC Support Nein Ja Ja Ja Ja
Premium Spiele Nein Ja Ja Ja Ja
Media Center Nein Ja Nein Nein Ja
Movie Maker Nein Ja Nein Nein Ja
DVD Maker Nein Ja Nein Nein Ja
Netzwerk Projektor Support Nein Ja Ja Ja Ja
RAM-Unterstützung 4GB 32bit Version 8 GB 16 GB unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
RAM-Unterstützung 64 bit Version 8 GB 16 GB 128 GB 128 GB 128 GB
Gleichzeitige Netzwerkverbindungen 5 10 10 10 10
Physikalische Prozessoren 1 1 2 2 2
Remote Desktop Client Client Client & Server Client & Server Client & Server

  • ggf. ist eine Neuinstallation nötig (leider sind die Angaben, die ich dazu gefunden habe widersprüchlich. Ab Morgen habe ich eine aktuelle Ultimate Version und werde das später berichtigen).

Vista Logo Anforderungen

Hardware Windows Vista Capable Windows Vista Premium Ready
Prozessor 800MHz 1GHz
Speicher 512MB 1GByte
Festplatte 20GB (15 GB frei) 40GB (15 GB frei)
Grafikkarte DirectX9 kompatible Karte (WDM Support) Aero fähige DirectX9 kompatible Karte mit 128MB
Shader Modell kein Shader Modell 2.0
Optisches Laufwerk DVD ROM DVD ROM


Vista Aero Anforderungen

Vista Aero ist eine neue Art von Fenstermanager. Die Fenster werden, bei entsprechender Grafikkarte, direkt vom 3D Chip berechnet und dargestellt. So können Features wie Schatten oder Transparenz in Echtzeit berechnet werden. Mit Windows Vista kommt auch die neue Microsoft DirectX 10 Schnittstelle.

Monitor Grafikkarte
Einzelner Monitor mit max 1024 x 768 64 MByte VGA RAM
Einzelner Monitor mit max 1920x1200 128MByte VGA RAM
Einzelner Monitor mit Auflösung >1920x1200 256MByte VGA RAM

Vista Screenshots


7cf5d86f99e41bf8bab2971804ae75ed-vista_aeroglass_small - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

eef08559e732f411308e35c5b2148b0e-vista_ie_german_small - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

0208b1f5610e78cbb284ea69c822476b-vista_media_player_small - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Hier ein paar Bilder der DSP Version von Vista


01d0015762d99d1ae6a1600b1bf4adcd-dsp02_both_small - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

c759582e347227af9c95035c29684e57-dsp04_both_small - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Wenn noch eine Angabe fehlt oder nicht richtig ist, schreibt es mir!

Schönen Gruß
Frank
42 Kommentare
Mitglied: Biber
22.01.2007 um 17:38 Uhr
Moin Frank,

erheiternder Beitrag für jeden Genießer der deutschen Sprach- und Werbekultur.

Offensichtlich sind bei Hunderten von PC- und Software-Läden die gleichen Sprechblasen durchdekliniert worden - wahrscheinlich stammt die "neutrale Kurzbeschreibung" der Vista-Varianten aus einer einzigen M$-Pressemitteilung.

Was ich Dir hoch anrechne:
Sucht man/frau in einer Suchmaschine nach einer der schwülstigsten Stilblüten der Kampagne ("Windows Vista Home Basic gewährleistet Zuverlässigkeit, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit"), lässt sich sehen, dass fast alle anderen Nachbeter dieser Sprechblase sogar kritiklos übernommen haben:


> Windows Vista Home Basic
> Windows Vista Home Basic gewährleistet grössere Zuverlässigkeit, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit
> für Heim-PC-Anwender, denen es vor allem auf die Grundfunktionen von Windows ankommt.

...wobei das Wort "grössere" natürlich auch nicht zu widerlegen ist.
Weil ja nicht dabeisteht, ob "grössere Benutzerfreundlichkeit als ein Mac" *g oder "grössere Zuverlässigkeit als ein Stück Brot"...


Na ja, wie geschrieben, dass Du diesen ins Leere zeigenden Komparativ weggelassen hast, finde ich gut.

Was ich weniger gut finde:
Auch wenn dieses Tutorial durchaus informativen Charakter hat, fände ich hier eine Quellenangabe angebracht.

Es handelt sich um eine Übersicht über die geplanten Vista-Varianten ohne Preisangabe.
Soweit unstrittig und vollkommen ausreichend für ein Tutorial..
Welche objektiven Eigenschaften, Features und Highlights die einzelnen Versionen haben, geht aus der Komponenten-Tabelle hervor.
Ebenfalls prima.
Der Lyrik-Block vor der Tabelle allerdings ist pures Marketing und sollte dementsprechend kenntlich gemacht werden als
"M$ beschreibt die funktionalen Unterschiede der Vista-Versionen wie folgt:" [ggf. Quellenangabe]

[Ende des Dampfablassens. Es folgen inhaltliche Fragen....]

Zwei Details in der Tabelle verstehe ich nicht - wenn mir das jemand erklären könnte in einfachen Worten...?

- "Update-Möglichkeit" ... da hat die "Ultimate" erstaunlicherweise den Zusatz "Neu-Installation kann erforderlich sein"???
Das fände ich nur begrenzt witzig. Oder ist gemeint "Upgrade" (zu einer der teureren Versionen)?
Aber wohin will ich dann die Ultimate upgraten?
[Edit] Ist inzwischen klarer: Jetzt steht auch oben "Win XP Upgrade-Möglichkeit".
Also von XP auf Vista.
Ich hatte das "Update" verstanden als Wechsel von einer Vista-Variante zu anderen.
[/Edit]

- Was zum Gates ist "Zeitgesteuertes Backup (nur in Echtzeit )" bei der Home-Edition. ?????
Ein Wortspiel? Eine Nebelgranate? Was für F.D.P.-Wähler?
Kann ich auch Zeitlupen-Aufnahmen in Echtzeit bekommen? Oder Verkleinerungen in Original-Größe?

Was ich ignoriert habe:
Ich habe ignoriert, dass Du es als Tutorial gepostet hast und darunter (m)eine Meinung gepostet.

Aber nachdem wir letzte Woche hier im Forum kein Wort über so etwas Geniales wie das neu vorgestellte Apple-iPhone verloren haben,
stößt mir eine unkommentiert nachgebetete Lobhudelei über die M$-Produkt- und Marketingpolitik doch etwas auf.

Gruß
Biber
...........[Edit]
Die gestrichenenen Passagen beziehen sich auf den ursprünglichen Prolog zur IMHO sehr gut gelungenen Übersichtstabelle.
Dieser lehnte sich stark an die M$-Pressemitteilung zu den Vista-Versions-Varianten und, falls es jemand interessiert, findet sich als Quasi-Kopie auf einigen 100 Seiten im Netz.
Einfach suchen nach "Windows Vista Home Basic gewährleistet Zuverlässigkeit, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit".

Die jetzige "nüchterne" Form der Einleitung erscheint mir sehr viel gelungener.
Thx @scholl
.............[/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
22.01.2007 um 22:45 Uhr
Hi Biber,

Preise der Vista Versionen?

war mir nicht wichtig. Auf jeden Fall zu teuer

Quellangaben

Millionen von Windows lastigen Seiten auf denen ich das Suchen musste (und die MS Presse E-Mail, die ich auf Anraten wieder gelöscht habe, grins). Genaue Links bekomme ich nicht mehr hin. Warum zum Teufel hat MS da keine eigene Übersicht erstellt? Oder habe ich Sie einfach nur nicht gefunden? Wer weiß es? Bueller, ... Bueller!

"Update-Möglichkeit" ... da hat ...

ups, das sollte natürlich "Upgrade" heißen. Es bezieht sich auf vorherige Windows Versionen (XP und XP Home). Ich habe es korrigiert. Genaue Details, wer mit wem upgradefähig ist, fehlen mir aber noch. Vielleicht kann uns da jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen.

Was zum Gates ist "Zeitgesteuertes Backup (nur in Echtzeit )" bei der Home-Edition. ?????

Hmm, Echtzeit war vielleicht der falsche Begriff dazu. Leider konnte ich diese Einschränkung bisher nicht richtig interpretieren. Ich denke mal das das Backup nur "manuell" ausgeführt werden kann. Genaues finde ich auch nicht auf der Microsoft Seite. Es gibt wohl keine Zeitsteuerung bei der Basic Version. Wer es besser weiß kann es mir ja kurz per Nachricht schreiben und ich korrigiere es. Ich habe es jetzt mal in "nur manuell" geändert.

Apple-iPhone

ja schade, dass keiner über dieses geniale Teil geschrieben hat. Also wer möchte, ist hiermit angesprochen

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 25510
23.01.2007 um 09:04 Uhr
hm.. wieso glaube ich, dass ich hier ein Marketing-Opfer vor mir habe?

Mit freundlichen Grüßen TZ
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
23.01.2007 um 11:14 Uhr
Moin,

was ich hier vermisse sind eine paar Worte zu dem Thema "Lohnt sich das neue Vista für mich wirklich...". Denn Du scheinst Dir das ja schon was genauer angesehen zu haben Frank, oder?
Klar, irgendwann müssen wir wohl oder übel alle (die aus dem Fenster schauen, zumindest). Aber gibt es wirkliche Verbesserungen? Was ich gesehen habe nicht, und ich werde mich hüten mein stabil laufendes XP mal eben schnell zu plätten...

lasse mich gerne eines Besseren belehren....

Grüße

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: VW
23.01.2007 um 14:06 Uhr
Hallo,

zum Thema "Zeitgesteuertes Backup (nur in Echtzeit)"

Ich gehe jetzt mal davon aus dass du diese Übersetzung von MS kopiert hast und die es wiederum mit irgendeinem ihrer scheußlichen Programme aus dem englischen übersetzt hat, ohne zu kontrollieren.

Es sollte sicherlich online heißen, was dann ja bedeuten würde, dass das Backup im laufenden Sytem, und nicht per Live-CD-System oder so "gebackupt" wird.

[offtopic]
wie heißt "gebackupt" richtig? - klingt irgendwie komisch
[/offtopic]

Mit freundlichen Grüßen,
VW
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
23.01.2007 um 14:56 Uhr
[offtopic]
wie heißt "gebackupt" richtig? - klingt irgendwie komisch
[/offtopic]

Aufgebacken.
Bitte warten ..
Mitglied: VW
24.01.2007 um 08:34 Uhr
hallo biber,
hallo @all,

kannst du mir auch sagen wie das heißt wenn man ein Backup erstellt hat?
gibt es dafür ein englisches Wort für gesichert?

Mit freundlichen Grüßen,
VW
Bitte warten ..
Mitglied: 26651
24.01.2007 um 11:15 Uhr
Hi Biber,

> Preise der Vista Versionen?

war mir nicht wichtig. Auf jeden Fall zu
teuer


Nach aktuellen Preislisten der Großhändler ist davon auszugehen, dass die Systembuilder Versionen Ultimate für ca 200 EUR zu haben sein werden, die Business wird so bei 150 Euro liegen. Warten wir ab, bis die ersten "Geiz Geil" Angebote kommen.

Gruß
Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: Stiffmaster
24.01.2007 um 12:05 Uhr
Hallo!

In der Tabelle steht unten: "Physikalische Prozessoren:" Was heißt dass genau?
Kann hier bei einer Basic oder Premium Version ein Dual Core nicht voll ausgelastet werden?

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
24.01.2007 um 12:16 Uhr
In der Tabelle steht unten:
"Physikalische Prozessoren:" Was
heißt dass genau?
Kann hier bei einer Basic oder Premium
Version ein Dual Core nicht voll ausgelastet
werden?

Doch, es geht wirklich darum das dort keine echten Dual-CPU-Boards unterstütz werden. Dual-Core schon.

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
25.01.2007 um 13:47 Uhr
Hallo, ist es in Vista möglich die Sprache komplett auf Deutsch umzustellen? Denn an meiner Uni gibts bis jetzt nur die englische Version. Wann kann ich denn dort die deutsche laden? Gruß Bierkistenschlepper
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
25.01.2007 um 20:20 Uhr
Kleiner Nachtrag zur DSP-Version. Meine Lieblings-Info auf der DSP-Hülle ist die folgende:
Geeignet für den Vertrieb mit einem PC

Tja, Leute, da bin ich nun wirklich froh, ich hätte sonst befürchtet, das Teil kann nur mit einer Waschmaschine verkauft werden

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
25.01.2007 um 20:30 Uhr
Moin geTuemII,

ich hätte sonst befürchtet, das Teil kann nur mit einer Waschmaschine verkauft werden..
Bei dem Preis kannst Du durchaus eine Waschmaschine als Zugabe fordern...

Immerhin - dann gönnen wir uns ein Betriebssystem für 250 Schlappen und erfüllen unsere eigentlichen Aufgaben mit OpenSource- Applikationen.
Ist eh' stabiler...

Grüße
Biber

P.S. Stimmt das eigentlich, dass sich der BSOD bei Vi$ta in 65536 Farben frei definieren lässt?
P.P.S. Zumindest in der Ultimate mein ich natürlich...
[Edit]
Ich editiere mal... will ja das Tutorial nicht kaputtspammen...
die Übersicht finde ich wirklich gut...
@geTuemII im nächsten Kommentar:
aber wenn, dann erfährts du es als erster, versprochen..
Mir eilt es nicht. Ich werde Vi$ta erst antesten, wenn es als Emulation auf dem iPhone läuft.
Und das dauert noch bis April diesen Jahres oder so, meint Steve Jobs...
Aber wenn die Entwicklungsabteilung in Redmond so genial-dreist wäre deren Marketing-Abteilung, dann würde ich es aber sofort kaufen.
[Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
25.01.2007 um 20:48 Uhr
Also ich finde den Beitrag gut.
Gerade im Moment weiss doch kaum einer worin sich die Versionen unterscheiden.

Nachdem was ich von Vista gesehen habe würde ich sagen: Der Umstieg lohnt sich nicht.

Interessante Features für Admins sehe ich aber durchaus. Mal ein paar Punkte die mir ad hoc einfallen:
Ein ISCSI Dienst lässt mich aufhorchen
NAP scheint mir in einem Netz sehr interessant werden zu können, wenn der Server dann raus kommt.
Das neue Backup ist sicherlich gut
die Installation über Images wird wohl einige Vorteile bringen.
Die Gruppenrichtlinien sind sehr erweitert worden.
RDP 6.0 ist raus.
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
25.01.2007 um 21:09 Uhr
Auch Moin,

Bei dem Preis kannst Du durchaus eine Waschmaschine als Zugabe fordern...

ich will keine Geiz-ist-Geil-Waschmaschine, eine Geiz-ist-Geil-Waschmaschine will ich nicht, nein!

Immerhin - dann gönnen wir uns ein Betriebssystem für 250 Schlappen

<notier>Ich werde nie verraten, was ich für Ultimate gezahlt habe, wirklich nicht...

P.S. Stimmt das eigentlich, dass sich der BSOD bei Vi$ta in 65536 Farben frei
definieren lässt?

Ich habe das Feature noch nicht gefunden, aber wenn, dann erfährts du es als erster, versprochen

P.P.S. Zumindest in der Ultimate mein ich natürlich...

Vielleicht ist es ja eins von diesen Ultimate-Extras - Exklusiv für Ultimate-Kunden...

BTW: Hast du das Editorial in der aktuellen ct gelesen?

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
03.02.2007 um 08:32 Uhr
Hi,
gefällt mir (das Tutorial)... *gg*

Also ich habe gestern gelesen, dass im Preis nur die DVD und Serial inbegriffen ist. Für Handbuch bzw. technische Unterstützung kommen zusätzliche Kosten dazu(2x vom Preis).

Außerdem, mit dem neuen Sicherheitskonzept wird der Benutzer nur genervt. Andauerend erscheint ein Dialogfenster, dassnachfragt ob Sie das worklichmöchten?? usw...

Neulich habe ich auch einen Bericht gesehen:
Beim Test ist Vista auf 2 nagel neuen Computer nicht gelaufen. Jedoch auf einem alten 800Mhz bzw. 2,1 Ghz lief es ohne Probleme. Was soll man da nun denken?!

Also ich warte auf jeden Fall ab. Da XP eigentlich prima läuft und völlig ausreichend (für mich privat und geschäftlich au). Es ist bei Vista nicht wirklich ein Programm dabei, auf das die Welt gewartet hat.


Gruß
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
03.02.2007 um 10:41 Uhr
Wenn du die sehr günstige Systembuilder-Version kaufst, ist selbstverständlich kein Support dabei. Bei allen anderen Versionen schon. Ein Handbuch gab es bei Microsoft schon lange nicht mehr, ich finde es auch ziemlich nutzlos. Die eingebaute Hilfe ist viel besser.

Zu den Sicherheitsfunktionen kann ich nur sagen: Wenn du oft an Systemdateien rumfummelst, kann es schon nerven, aber normalerweise macht man das ja nicht jeden Tag. Und ich finde es sehr wichtig, dass man endlich nicht mehr im Administratormodus arbeitet!

Zu deinem "Test" kann ich nichts sagen, glauben tue ich es nicht. Du musst uns mindestens eine Quelle geben. Halte es für sehr unwahrscheinliczh, dass man Viste auf einem 800MHz Rechner überhaupt starten kann, arbeiten dürfte unmöglich sein. Mit den neuen Rechnern das kann natürlich vorkommen, vielleicht hatten sie nicht die richtigen Treiber da?
Bitte warten ..
Mitglied: Soldier
04.02.2007 um 11:14 Uhr
sorry, Doppelpost ... bitte löschen !!
Bitte warten ..
Mitglied: Soldier
04.02.2007 um 11:18 Uhr
1. Ist es richtig, dass die Systembuilder-Version laut Lizenzbestimmungen nur in Verbindung mit einem Rechner verkauft werden darf?

2. Was bedeutet laut Liste "Schattenkopie" ?

3. Was bedeutet laut Liste "Fax und Scan" ? Bzw. was soll dabei nicht möglich sein? Ein Scanner ist doch nur Plug and Play....

4. Gibt es denn momentan einen wirklich aussagekräftigen Satz, warum man Vista unbedingt benötigt? Oder wird es die nächsten 2-3 Jahre auch ohne gehen. Also auf die nächsten 3 Servicepacks und 95 Sicherheitsupdates warten und dann zuschlagen !!

...Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: pixelhead
04.02.2007 um 12:01 Uhr
Danke für deine Mühe - prima Übersicht
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
04.02.2007 um 13:36 Uhr
1. Ist es richtig, dass die Systembuilder-Version laut Lizenzbestimmungen
nur in Verbindung mit einem Rechner verkauft werden darf?

Nein, dentsprechend des sog. OEM-Urteils des BGH (vergl. hier) hat MS schon länger seine Lizensierung geändert und läßt den Einzelverkauf von Systembuilder-Version zu. Das ist übrigens schon länger so.

2. Was bedeutet laut Liste "Schattenkopie" ?

Das Feature Schattenkopie wurde mit Server 2003 eingeführt, es bezeichnet den Snpshop von Dateiversionen zu einem bestimmten Zeitpunkt (standardmäßig zweimal täglich). Die früheren Versionen können dann bei Bedarf per Klick wiederhergestellt werden. Zu diesem Zweck findet sich neu in den Ordner- und Dateieigenschaften ein Register Vorgängerversionen.

3. Was bedeutet laut Liste "Fax und Scan" ? Bzw. was soll dabei nicht
möglich sein? Ein Scanner ist doch nur Plug and Play....

Es geht um das BS-Systemprogramm Windows-Fax und -Scan, eine gemeinsame Konsole für beide Aufgaben.

4. Gibt es denn momentan einen wirklich aussagekräftigen Satz, warum man Vista
unbedingt benötigt? Oder wird es die nächsten 2-3 Jahre auch ohne gehen.

Für den Firmeneinsatz wird es IMHO zunächst mit XP weitergehen, zumal die OpenGL-Unterstützung (zb. für CAD) nicht vorhanden ist.

Für Privatuser ist sicher das neue Windows Mail mit Kontakt und Kalender interessant, da es näher an Outlook dran ist und daher ein Grund zum Kauf einer OfficeSuite entfallen könnte. Außerdem wird es sich beim Neukauf eines Rechners für Privat fast nicht vermeiden lassen. PC-Anfänger würde ich gleich dransetzen, dann bleibt ihnen die Umstellung erspart.

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
04.02.2007 um 17:48 Uhr
Für Privatuser ist sicher das neue
Windows Mail mit Kontakt und Kalender
interessant, da es näher an Outlook dran
ist und daher ein Grund zum Kauf einer
OfficeSuite entfallen könnte.
Außerdem wird es sich beim Neukauf
eines Rechners für Privat fast nicht
vermeiden lassen. PC-Anfänger würde
ich gleich dransetzen, dann bleibt ihnen die
Umstellung erspart.

geTuemII

Es gibt aber auch viele andere kostenlose Mailclients, die mehr können als Outlok Express. Das ist also eigentlich kein Grund.

Ich denke es gibt eigentlich keinen Grund Vista zu kaufen, außer man möchte halt das neuste oder den 3D-Desktop haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
04.02.2007 um 17:52 Uhr
Für Privatuser ist sicher das neue
Windows Mail mit Kontakt und Kalender
interessant, da es näher an Outlook dran
ist und daher ein Grund zum Kauf einer
OfficeSuite entfallen könnte.
Außerdem wird es sich beim Neukauf
eines Rechners für Privat fast nicht
vermeiden lassen. PC-Anfänger würde
ich gleich dransetzen, dann bleibt ihnen die
Umstellung erspart.

geTuemII

Es gibt aber auch viele andere kostenlose Mailclients, die mehr können als Outlok Express. Das ist also eigentlich kein Grund.

Ich denke es gibt eigentlich keinen Grund Vista zu kaufen, außer man möchte halt das neuste oder den 3D-Desktop haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
04.02.2007 um 18:59 Uhr
Für Privatuser ist sicher das neue
Windows Mail mit Kontakt und Kalender
interessant, da es näher an Outlook dran
ist und daher ein Grund zum Kauf einer
OfficeSuite entfallen könnte.
Außerdem wird es sich beim Neukauf
eines Rechners für Privat fast nicht
vermeiden lassen. PC-Anfänger würde
ich gleich dransetzen, dann bleibt ihnen die
Umstellung erspart.

geTuemII

Es gibt aber auch viele andere kostenlose Mailclients, die mehr können als Outlok Express. Das ist also eigentlich kein Grund.

Ich denke es gibt eigentlich keinen Grund Vista zu kaufen, außer man möchte halt das neuste oder den 3D-Desktop haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
04.02.2007 um 19:11 Uhr
Für Privatuser ist sicher das neue
Windows Mail mit Kontakt und Kalender
interessant, da es näher an Outlook dran
ist und daher ein Grund zum Kauf einer
OfficeSuite entfallen könnte.
Außerdem wird es sich beim Neukauf
eines Rechners für Privat fast nicht
vermeiden lassen. PC-Anfänger würde
ich gleich dransetzen, dann bleibt ihnen die
Umstellung erspart.

geTuemII

Es gibt aber auch viele andere kostenlose Mailclients, die mehr können als Outlok Express. Das ist also eigentlich kein Grund.

Ich denke es gibt eigentlich keinen Grund Vista zu kaufen, außer man möchte halt das neuste oder den 3D-Desktop haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Plominski
16.02.2007, aktualisiert 18.10.2012
Grüße

etwas vom Tutorial abweichend paar Worte zu diesem Feature:

In der Praxis taugt das nicht sonderlich, man kann auch nur Daten wiederherstellen, die auch zuvor in dem Schattenkopie Content gesichert wurden, das kann zwar periodisch unter Windows 2003 auf NTFS eingestellt werden, taugt aber nix um einzelne "automatisch" im verlauf speichernde z.B. Word Dokumente zu recovern …

Egal ob nun unter Windows 2003 Server auf NTFS oder Linux mit Samba 3.x und Logical Volume Management FS ... (Samba unterstützt, nebenbei erwähnt, auch einen virtuellen Papierkorb) ist er Ansatz unter einem SharePoint Server mit MSSQL Datenbank viel cleverer (Konsequenter in der Benutzung) implementiert wurden.
So kann ein Benutzer, über sein IE importierten WebDAV Ordner, simpel direkt unter Office 2003/2007 (über die Arbeitsbereichsleiste) jeweils seine zuvor generierten und mit Kommentaren versehnen Versionen managen…

http://www.administrator.de/wissen/howto%3a-windows-2003-share-point-se ...

Wie so alles schöne und effektive, in der IT Branche, ist bei dieser Plattform der Verbreitungsgrad einfach noch nicht so durchgerungen, weil es mal wieder an der Basis hängt. Entweder haben die Firmen/(Administratoren) nicht tausende von Euronen im Budget um die anfallenden MSQL / SharePoint (PortalServer) Lizenzen zu bewältigen, oder einfach rein Hardwaremäßig gar nicht die Infrastruktur um riesig, anfallende MSSQL Datenbanken, in diesem genannten Anwendungsfeld zu verwalten …

In diesem Sinne … ist Apples kommendes „TimeMaschine“ Produkt viel (logischer) / Ressourcenschonender aufgebaut …
Bitte warten ..
Mitglied: 28319
02.03.2007 um 09:21 Uhr
Moin Frank,

erheiternder Beitrag für jeden
Genießer der deutschen Sprach- und
Werbekultur.


Offensichtlich sind bei Hunderten von
PC- und Software-Läden die gleichen
Sprechblasen durchdekliniert worden -
wahrscheinlich stammt die "neutrale
Kurzbeschreibung" der Vista-Varianten
aus einer einzigen M$-Pressemitteilung.


Was ich Dir hoch
anrechne:

Sucht man/frau in einer Suchmaschine nach
einer der schwülstigsten Stilblüten
der Kampagne ("Windows Vista
Home Basic gewährleistet
Zuverlässigkeit, Sicherheit und
Benutzerfreundlichkeit"),
lässt sich sehen, dass fast alle anderen
Nachbeter dieser Sprechblase sogar kritiklos
übernommen haben:


> Windows Vista
Home Basic

> Windows Vista Home Basic
gewährleistet
grössere
Zuverlässigkeit, Sicherheit und
Benutzerfreundlichkeit

> für Heim-PC-Anwender, denen
es vor allem auf die Grundfunktionen von
Windows ankommt.


...wobei das Wort
"grössere"
natürlich auch nicht zu widerlegen ist.
Weil ja nicht dabeisteht, ob
"grössere Benutzerfreundlichkeit
als ein Mac" *g oder "grössere
Zuverlässigkeit als ein Stück
Brot"...


Na ja, wie geschrieben, dass Du diesen
ins Leere zeigenden Komparativ weggelassen
hast, finde ich gut.


Was ich weniger gut
finde:

Auch wenn dieses Tutorial durchaus
informativen Charakter hat, fände ich
hier eine Quellenangabe angebracht.

Es handelt sich um eine Übersicht
über die geplanten Vista-Varianten ohne
Preisangabe.
Soweit unstrittig und vollkommen ausreichend
für ein Tutorial..
Welche objektiven Eigenschaften, Features
und Highlights die einzelnen Versionen haben,
geht aus der Komponenten-Tabelle hervor.
Ebenfalls prima.
Der Lyrik-Block vor der Tabelle
allerdings ist pures Marketing und sollte
dementsprechend kenntlich gemacht werden als

"M$ beschreibt die funktionalen
Unterschiede der Vista-Versionen wie
folgt:" [ggf. Quellenangabe]

[Ende des Dampfablassens. Es folgen
inhaltliche Fragen....]

Zwei Details in der Tabelle verstehe ich
nicht - wenn mir das jemand erklären
könnte in einfachen Worten...?

- "Update-Möglichkeit" ... da
hat die "Ultimate"
erstaunlicherweise den Zusatz
"Neu-Installation kann erforderlich
sein"???
Das fände ich nur begrenzt witzig.
Oder ist gemeint "Upgrade" (zu
einer der teureren Versionen)?
Aber wohin will ich dann die Ultimate
upgraten?
[Edit] Ist inzwischen klarer: Jetzt steht
auch oben "Win XP
Upgrade-Möglichkeit".
Also von XP
auf Vista.
Ich hatte das "Update" verstanden
als Wechsel von einer Vista-Variante zu
anderen.
[/Edit]

- Was zum Gates ist "Zeitgesteuertes
Backup (nur in Echtzeit )" bei der
Home-Edition. ?????
Ein Wortspiel? Eine Nebelgranate? Was
für F.D.P.-Wähler?
Kann ich auch Zeitlupen-Aufnahmen in
Echtzeit bekommen? Oder Verkleinerungen in
Original-Größe?

Was ich ignoriert habe:
Ich habe ignoriert, dass Du es als Tutorial
gepostet hast und darunter (m)eine
Meinung gepostet.

Aber nachdem wir letzte Woche hier im Forum
kein Wort über so
etwas Geniales wie das neu vorgestellte
Apple-iPhone verloren haben,
stößt mir eine unkommentiert
nachgebetete Lobhudelei über die
M$-Produkt- und Marketingpolitik doch etwas
auf.

Gruß
Biber
...........[Edit]
Die gestrichenenen Passagen beziehen sich
auf den ursprünglichen Prolog zur IMHO
sehr gut gelungenen Übersichtstabelle.
Dieser lehnte sich stark an die
M$-Pressemitteilung zu den
Vista-Versions-Varianten und, falls es jemand
interessiert, findet sich als Quasi-Kopie auf
einigen 100 Seiten im Netz.
Einfach suchen nach "Windows Vista Home
Basic gewährleistet
Zuverlässigkeit, Sicherheit und
Benutzerfreundlichkeit".

Die jetzige "nüchterne" Form
der Einleitung erscheint mir sehr viel
gelungener.
Thx @scholl
.............[/Edit]

Das ist doch Mal eine ordentliche, wohlüberlegte und gut formulierte Textpassage mit vernünftiger Kritik.

Was dem ersten Post wirklich hinzugefügt werden sollte, ist, dass man die Produkte der neuen M$ Reihe Vista erst nach der Herausgabe des SP1 kaufen und installieren sollte. Ich erinnere hierbei gerne an die Anfangszeit von XP, zudem an die neue Office 2007 Version, kaum draußen, schon die erste Lücke gefunden...

Letzteres ist Diskutabel, keine Frage. Ich betrachte die neue "durchlöcherte Winlove Wista Western" Reihe unter sicherheitskritischen Aspekten, und da ich werder Zeit zum Prüfen des Quellcodes noch Zugriff auf diesen habe, warte ich einfach ab was passiert, bevor ich das System auf einem wirklich wichtigen Server einsetze, zumal 2k3 mittlerweile sauber läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
02.03.2007 um 10:25 Uhr
Letzteres ist Diskutabel, keine Frage. Ich
betrachte die neue "durchlöcherte
Winlove Wista Western" Reihe unter
sicherheitskritischen Aspekten, und da ich
werder Zeit zum Prüfen des Quellcodes
noch Zugriff auf diesen habe, warte ich
einfach ab was passiert, bevor ich das System
auf einem wirklich wichtigen Server einsetze,
zumal 2k3 mittlerweile sauber läuft.

Wieso denn Server? Wir reden hier doch nur über Vista.... die Langhörner lassen doch noch auf sich warten.
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
14.03.2007 um 06:38 Uhr
Auf die Frage "WELCHES VISTA BRAUCHE ICH" ist meine Antwort erstmal - GARKEINS.

Kann trotz intensiver Bemühungen keinen grund Finden, vom stabilen u. ausgereiften XP auf das ressourcenhungrige VISTA umzusteigen.

Das wird wohl erst in paar Jahren der Fall sein, wenn XP nicht mehr supportet wird.

Und bis DAHIN hoffe ich doch sehr endlich mal ein brauchbres Linux zu finden als XP-Ersatz. Die Preise, u. dass ALLEIN DAS BETRIEBSSYSTEM 1Gbyte braucht - also das empfinde ich als Frechheit.

Dennoch danke für das Tutorial.
Bitte warten ..
Mitglied: mex604
17.04.2007 um 11:32 Uhr
Die Preise, u. dass ALLEIN DAS
BETRIEBSSYSTEM 1Gbyte braucht - also das
empfinde ich als Frechheit.



du meintest RAM, oder? die standard_installation (ultimate getestet)
verbaucht (festhalten) 10GB platte ... ich weiss nicht, was es macht,
aber ... da hab ich ganz schön geguckt ...


mex
Bitte warten ..
Mitglied: GODOFWAR
23.04.2007 um 10:27 Uhr
Also Hallo ERstmal ;d

LOHNT SICH VISTA??

Ich habe Vista Ultima im Geschäft getestet (hatte mich am angang gefraut das wir eine zum testen bekahmen)

aber
1. es braucht viel zuviel
2. die "speziellen animationen und co. braucht man nicht wirklich und ausserdem gibt es seit xp (oder schon früher) programme zum "Schön Machen"
3. wirklich sinvolles hab ich nicht endeckt
4. vista schickt viel an Microsoft (hab ich inem forum gelesen wo so hacker und co sind *g*)

also ich bleibe so lange auf meinem xp wie ich kann ;D

Mit freundlichen Grüßen GODOFWAR
Bitte warten ..
Mitglied: masterG
06.05.2007 um 10:56 Uhr
Braucht man überhaupt vista?
Was kanns schon mehr als xp? Ok es hat ein anderes design und neue spiele aber sonst?
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
06.05.2007 um 12:13 Uhr
Natürlich braucht mans nicht aber über kurz oder lang wird es trotzdem jeder haben, weil es dann keine XP-Treiber mehr gibt usw. Die Sicherheit ist außerdem deutlich besser, weil man nicht mehr durchgehend als Administrator arbeitet. Allerdings ist die Umsetzung dieses Konzpts noch etwas unkomfortabel. Ständige Nachfragen nerven einfach. Trotzdem lasse ich das angeschaltet. Ich denke hier wird das Service Pack nachbessern.

Ich habe übrigens die Transparenz ausgeschaltet (nicht Aero!). Flip-3D funktioniert auch so, nur ist alles merklich schneller ohne Transparenz!

Außerdem finde ich die Suche im Startmenü super, auch wenns natürlich von Linux abgekupfert ist.

Es bietet also schon was, aber viel Geld würde ich als armer Student dafür nicht ausgeben. Muss ich ja auch nicht dank MSDNAA
Bitte warten ..
Mitglied: masterG
06.05.2007 um 14:30 Uhr
Aber eigentlich ist es eine zusammensetzung von Mac und Linux
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
06.05.2007 um 15:08 Uhr
Stimmt,

aber ich sehe das nicht so tragisch. Mac OS hat auch vieles von Windows kopiert und umgekehrt. Es ist einfach so, dass sich eben Standards durchsetzen und die kann MS dann garnimmer verbessern... Weil sie eben für sich gesehen bereits perfekt sind.
Bitte warten ..
Mitglied: unique24
11.09.2007 um 19:44 Uhr
Hallo

Ich kann schon nimmer die Pauschalaussagen lesen, das Vista schlecht ist, nix kann, zu bunt ist, ...

Dann bleibt doch bei XP oder steigt endlich auf Linux um

Wenn man das so liest glaubt man bei manchen, sie werden von MS gezwungen Vista zu nutzen.

Ich mag das bunte Zeug ... es ist angenehm zu betrachten und an einigen Stellen um einiges besser als XP.

Für uns hier war schon die Möglichkeit lokale Benutzer seperate Gruppenrichtlinien zuzuweisen ein grosser Vorteil!!

Ich bin weder ein grosser Admin noch ein großer Kenner von Vista und XP, aber dennoch finde ich das OS nicht so schlecht.

Jeden alles Recht zu machen ist eh unmöglich, aber Windows ist leider hier am nähesten dran, von allen OS am Markt.

Genau genommen bin ich kein Freund von MS ... die Preise sind einfach manchmal ein Witz ... dennoch finde ich sollte man Objektiv sein und nicht die Augen deswegen verschließen.

Wie schon so mancher geschrieben hat, früher oder später haben alle Vista.

Ich finde die Zusammenstellung vom Post-Eröffner sehr gut und übersichtlich.
Wenn sich einige auf ein Paket zusammenschmeißen, kann man vielleicht ja irgendwann die Vorteile von Vista sammeln und abbilden.

Wünsche einen schönen Abend

Hannes

PS: Hoffe ich habe niemanden direkt angesprochen oder beleidigt
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
18.09.2007 um 14:11 Uhr
Ich habe dieses Wochenende bei mir zu Hause auf Vista migriert, genauer gesagt Vista Business. Home Premium kam bei mir nicht in Frage, da ich eine Domäne betreibe und das OS das entsprechend auch unterstützen muss. Ultimate kam aus zwei Gründen nicht in Frage:
- zu teuer
- zu viel Gerümpel, das ich nicht brauche

Ich hatte bis jetzt keine Probleme, man muss es Vista nur ein wenig tunen. Z.B. überflüssige Dienste wie der Fax- und Telefoniedienst, der iSCSI-Dienst sowie die TabletPC-Eingabe deaktivieren. Was sich auch noch empfiehlt, ist die Energieoptionen auf "High Performance" zu stellen, sonst läuft der Prozi wegen den Energiesparmassnahmen nicht mit vollem Takt
Bitte warten ..
Mitglied: systembetreuer-ahl
05.12.2007 um 10:36 Uhr
Hallo zusammen,

die Systemanforderungen, die laut Angabe von Microsoft empfohlen werden stimmen bei weitem nicht.

Wir hatten eine Ultimate auf mehreren Systemen getestet, da wir eigentlich den Plan hatten, auf ein neueres OS umzusteigen.
Ich bin noch immer ein wenig verärgert über die Mühe und die Arbeit die wir uns gemacht haben um verschiedene Systeme für unseren Bereich mit Vista zu testen, daher halte ich mich kurz.

Ein klares "NEIN" zu Vista von meiner Person.

Welche Möglichkeiten sind uns geblieben?
Weiterhin Windows XP Pro nutzen oder der komplette Linux Umstieg...

Die endgültige Entscheidung haben wir am 03.12.07 getroffen!
Wir haben alle Systeme unter anderem auch 2 Server auf Linux umgestellt da wohl so schnell keine alternative Lösung von Microsoft zu erwarten ist.

Meine Meinung und Erfahrung in kurzer Form zu Vista.
Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
05.12.2007 um 13:19 Uhr
Da habt ihr etwas zu früh entschieden. Servicepack 1 für Vista kommt in 1-2 Monaten und beschleunigt das OS um ca. 20% (sagt zumindest die PC Games, die Vista mit der installierten Beta 2 vom Servicepack 1 getestet haben)
Bitte warten ..
Mitglied: systembetreuer-ahl
05.12.2007 um 20:17 Uhr
Ich kann am heutigen Tage noch nicht sagen, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe, dafür ist es noch zu früh.
Denke wir sollten in einem Jahr noch einmal eine Bilanz ziehen.
Derzeit laufen alle Systeme nach meiner Zufriedenheit und ich hoffe es bleibt auch so.

Das Servicepack 1 und die Möglichkeit zum Downgrade auf XP Pro, die wir beim neuem System haben, kann mich im Moment nicht milde stimmen.

Aber ich beobachte natürlich weiter die Entwicklung und würde mich freuen von Dir TuXHunt3R, weiter Berichte über Deine Erfahrungen zu lesen.

In diesem Sinne
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
05.12.2007 um 20:25 Uhr
Ich werde dir Bescheid geben. Was ich aber grundsätzlich sagen kann: Eine Firma sollte erst nach dem Erscheinen des ersten Servicepacks auf ein neues Windows migrieren. Das war schon bei 2000 so, das war schon bei XP so und bei Vista ist es das gleiche.

Ich persönlich setze aber Vista Business seit mehr als einem halben Jahr zu Hause ein (ebenfalls eine Windows 2003 Active Directory Umgebung, wenn auch eine sehr kleine) und bin sehr zufrieden. Es ist zwar langsamer als XP, aber damit kann ich leben, wenn ich zu Hause schon diverse Sachen lernen und ausprobieren kann, die ich dann bei der Migration auf Vista gebrauchen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Bastian67
31.03.2008 um 16:09 Uhr
Also mir gefällt vista mi SP1 habe zwar nur Home Premium aber werde mir woll Ultimate kaufen.

Macke an Vista: Strom sparen in den Home version zu blöd und unverstendlich.


PS:war auf meinem neuen Notebook schon drauf. Ansonsten wäre ich woll noch bei Windows XP.

Bastian67
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...