Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzlaufwerk als lokales Laufwerk verwenden

Tipp Microsoft

Mitglied: peterha

peterha (Level 1) - Jetzt verbinden

24.07.2009, aktualisiert 18.10.2012, 24938 Aufrufe, 33 Kommentare, 6 Danke

Viele Programme brauchen ein lokales Laufwerk um darauf speichern zu können. Leider kann man unter Windows kein Netzlaufwerk als lokales Laufwerk verbinden. Mit einem Trick wird es aber doch möglich.

Man kann mit dem recht bekannten und kostenlosen Programm TrueCrypt (www.truecrypt.org/), dass man eigentlich zur Verschlüsselung benutzt, folgendes machen:

1. TrueCrypt Container auf dem Netzlaufwerk erstellen
2. Dann in TrueCrypt den Container mounten
3. Im Programm das ein lokales Laufwerk benötigt nun die neue virtuelle lokale Festplatte auswählen

Vorteile des Ganzen:
Es wird möglich ein Netzressourcen als lokale Platte zu nutzen
Die Größe der virtuellen Platte ist einstellbar
Die Daten sind verschlüsselt

Nachteile:
Man schafft einen Flaschenhals. Für Business nicht unbedingt zu empfehlen, für privat aber durchaus ok. Blöde ist, dass man die Verschlüsselung nicht deaktivieren kann. Hat aber auch wieder nen Vorteil...

Tipp: Man kann TrueCrypt autostarten lassen und sogar den Container automounten lassen. So steht auch nach dem Neustart die Netzfestplatte zur Verfügung.
33 Kommentare
Mitglied: Iwan
24.07.2009 um 14:35 Uhr
ja, Mahlzeit, und was willst du uns nun mit damit sagen?
irgendwie verstehe ich gerade nicht das Problem, welches du mit einem TrueCrypt-Container lösen möchtest
welche Programme brauchen ein lokales Laufwerk, um darauf speichern zu können?
welche Programme sind nicht in der Lage, auf einem Netzlaufwerk zu speichern?
Bitte warten ..
Mitglied: 81007
24.07.2009 um 14:41 Uhr
Frag ich mich auch, man kann doch "laufwerk verbinden" und dann wird es doch genauso wie ein lokales laufwerk gehändelt
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
24.07.2009 um 14:42 Uhr
Netzwerkfreigabge = Freigabe auf einem Rechner/Server
Netzlaufwerk = mit Laufwerkswerbuchstaben gemappte Netzwerkfreigabe
oder versteht das jemand anders wie ich?
Bitte warten ..
Mitglied: 81007
24.07.2009 um 14:44 Uhr
Genauso versteh ich das auch, deswegen weiß ich nicht, was die Anleitung bringen/bewirken soll.

Bitte genauere Infos was deine Anleitung bewirken soll
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
24.07.2009, aktualisiert 18.10.2012
Servus,

könnt ihr euch nicht an sowas erinnern?

Davon gab es die ein oder andere "frage" und naja- jetzt gibts ja ne Lösung.

Wir müssen also demnächst nicht mehr so viele Yoga Stunden nehmen - um uns durchs Knie in den kopp schiessen zu können, sondern können prima auf diese Anleitung verweisen.

Ich lad schon mal den Revolver und sag die Yoga Stunden ab - wenn Ihr nichts mehr ausser einem Knall hört - hats funktioniert

Wobei der Umkehrschluss auch prima geht-

Einfach einen Ordner auf dem eigenen Rechner freigeben und via
net use laufwerk: \\%computername%\freigabe mappen


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: peterha
24.07.2009 um 15:04 Uhr
@all

Dass es dort einen Bedarf gibt, zeigt folgender Link: http://www.google.de/search?q=netzlaufwerk+als+lokales+laufwerk+einbind ...

Sehr viele Leute suchen sowas. Und es gibt Programme die nicht auf Netzlaufwerke schreiben können. googlet mal. Ich habe so zumindest eine Lösung geschaffen. Vor und Nachteile aufgeführt. Nun mag jeder der ein Problem mit solch einem Programm hat abwägen ob es für ihn eine Lösung ist. Bei mir funktioniert es gut.

@Timo irgendwie glaube ich dir das. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
24.07.2009 um 15:08 Uhr
trotzdem kenne ich kein Programm, welches nicht auf einem Netzlaufwerk speichern kann
daher erschliesst sich mir der Sinn dieser Aktion, aber ich bin ja lernfähig


PS: ich habe die Vermutung, das es gar nicht nicht um das Speichern, sondern um die Installation geht...

PPS: die Googlesuche listet haufenweise Ergebnisse, aber die sind z.T. schon über 2-3 Jahre alt
Bitte warten ..
Mitglied: 81007
24.07.2009 um 15:09 Uhr
Dann danke für die Anleitung.

Uns war wohl nicht klar, dass es Anwendungen gibt die Netzlaufwerke nicht unterstützen ^^
Bitte warten ..
Mitglied: peterha
24.07.2009 um 15:11 Uhr
Nagel mich jetzt bitte nicht drauf fest, dass ich "speichern" geschrieben hatte. Damit meine ich allgemein das sie sich komisch verhalten, wenn nicht mit einer lokalen platte verwendet oder halt gar nicht gehen...

Herr Google weiß die Antwort:
http://www.google.de/search?hl=de&safe=off&q=programm+nicht+auf ...

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
24.07.2009 um 15:17 Uhr
ich sehe da trotzdem keinen Sinn drin, Programme auf ein Netzlaufwerk zu installieren, da die Benutzung einfach wesentlich langsamer wie eine lokale Installation ist und dann auch noch verschlüsselt....
aber schön, das es eine Lösung gibt, auch wenn sie in meinen Augen total stupide ist
Bitte warten ..
Mitglied: peterha
24.07.2009 um 15:17 Uhr
@Timo: dann muss aber entsprechend viel Speicher auf der Kiste frei sein. Sonst geht das auch nicht. (ich vermute mal du meinst der entfernte Rechner holt per Skript die Files aus der Freigabe ab)
Bitte warten ..
Mitglied: peterha
24.07.2009 um 15:20 Uhr
ich bitte dich nun mich auch nicht auf "installieren" festzunageln... Sei sicher der Beitrag wird vielen helfen, es sei denn ihr wertet ihn down nur weil ihr den Nutzen (noch) nicht erkennt.
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
24.07.2009 um 15:30 Uhr
ich nagel nur einen einzigen Menschen ganz feste, aber das gehört hier nicht hin :-P
ob da nun ein Nutzen hintersteckt, ist mir seit Eröffnung der Anleitung relativ egal
welche (aktuellen) Programme sowas brauchen habe ich aber leider immer noch nicht in Erfahrung gebracht
mal abgesehen von AV-Programmen aus 2006, die Netzlaufwerke nicht scannen konnten
oder Leuten, die unbedingt Visual Studio drauf installieren und davon starten möchten
in meinen Augen alles Blödsinn, aber jedem das seine....
Bitte warten ..
Mitglied: peterha
24.07.2009 um 15:43 Uhr
^^ war leider nicht eindeutig ;) ich dachte zuerst du meinst jesus (nageln) ;) aber dann ist mir doch noch eine Idee gekommen, wen du meinen könntest.

schönes WE
Bitte warten ..
Mitglied: YoJohannsen
24.07.2009 um 18:15 Uhr
Gut um für alle mal eine Praktische Anwendung zu liefern. So was ist für viele FTP Server sehr sinnvoll da sie keine Netzwerk Freigeben oder Laufwerk unterstutzen. Also man nur Daten auf einem System einbinden konnte aber wenn man nun mehrere Fileserver hatte gab das Probleme.
Bitte warten ..
Mitglied: peterha
24.07.2009 um 18:38 Uhr
Ätsch bätsch. ;) sorry ;) danke an yojo! Und so gibt es viele weitere Programme die das brauchen. Back Software die nicht in ein NAS schreiben kann. Oder oder oder Desweiteren freue ich mich das Timo und ich mal keinen Streit hatten!
Bitte warten ..
Mitglied: education
24.07.2009 um 21:23 Uhr
Zitat von peterha:
Ätsch bätsch. ;) sorry ;) danke an yojo! Und so gibt es
viele weitere Programme die das brauchen. Back Software die nicht in
ein NAS schreiben kann. Oder oder oder Desweiteren freue ich mich das
Timo und ich mal keinen Streit hatten!


und welche aktuelle back software kann das nicht auser die boardeigene von MSServer2008 wobei man das auch anders lösen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: peterha
24.07.2009 um 23:02 Uhr
Zum Beispiel Backup Exec wenn der User der das machen soll kein Domänen-Admin sein soll oder darf. Ich meinte eigentlich nicht "Back" Software sondern "Backup" Software.. Na hab das vom iPhone geschrieben als ich am Hamburger HBF saß...
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
24.07.2009 um 23:18 Uhr
Alternativ könnte man das ohne Verschüsselung mit iSCSI lösen.
Bitte warten ..
Mitglied: education
25.07.2009 um 09:41 Uhr
Zitat von peterha:
Zum Beispiel Backup Exec wenn der User der das machen soll kein
Domänen-Admin sein soll oder darf. Ich meinte eigentlich nicht
"Back" Software sondern "Backup" Software.. Na hab
das vom iPhone geschrieben als ich am Hamburger HBF saß...

dann mache ich ihn zum lokalen admin wenn er eine sicherung machen muss, bzw mach es mit run as

und die fragestellung von oben war, welche aktuelle software, klar backup exec 5 kann keine netzlaufwerke.
Bitte warten ..
Mitglied: 68702
26.07.2009 um 15:43 Uhr
Ist nur doof wenn der Container noch offen ist und mit der Verbindung was schiefgeht oder so.
Nicht das die Daten Schaden nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
27.07.2009 um 14:32 Uhr
Das einzige was mir einfällt, ist Limewire. Damit kann ich aber leben.....
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
03.08.2009 um 20:30 Uhr
Netzlaufwerk als Laufwerk einbinden wäre auch ein Beispiel ... oder suche =)
Bitte warten ..
Mitglied: Bigibob
04.08.2009 um 09:45 Uhr
Zitat von Iwan:
ja, Mahlzeit, und was willst du uns nun mit damit sagen?
irgendwie verstehe ich gerade nicht das Problem, welches du mit einem
TrueCrypt-Container lösen möchtest
welche Programme brauchen ein lokales Laufwerk, um darauf speichern
zu können?
welche Programme sind nicht in der Lage, auf einem Netzlaufwerk zu
speichern?

das setupprogramm von meiner TK-Anlage.. (Hersteller: Auerswald) zwingt mich, in der install es auf einer lokalen festplatte zu installieren... ich wollte eis eigentlich auf der Festplatte meines Windows Server 2003 installieren (adminrechte).. ging nicht
Bitte warten ..
Mitglied: matsahm
12.08.2009 um 12:54 Uhr
Hallo,

Ist mir schon passiert bei dieser Lösung! Ich rate davon dringend ab...

Mit freundlichen Grüßen: Mathias Sahm
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.08.2009 um 16:08 Uhr
Zitat von matsahm:
Hallo,

Ist mir schon passiert bei dieser Lösung! Ich rate davon
dringend ab...

Mit freundlichen Grüßen: Mathias Sahm

Was, von iSCSI? Das Zeug ist für den Serverbereich ausgelegt. Das sollte wirklich stabil laufen
Bitte warten ..
Mitglied: postman
12.08.2009 um 18:15 Uhr
so schlecht ist das gar nicht. Warum zerreisst ihr ihn denn in der Luft!? Lexware ab den 2009er Versionen z. B. kann nicht mehr den Datenpfad auf ein Netzlaufwerk legen. Mit diesem Trick funktioniert es wieder....
Bitte warten ..
Mitglied: Heysel
13.08.2009 um 14:26 Uhr
Ich finde auch das diese Lösung sehr gut ist.

Es gibt viele Programme die mit einem UNC Pfad nicht zurecht kommen und nur weil Windows da einen Laufwerksbuchstaben vor macht heist das nich das das direkt ein richtiges Laufwerk ist.

Sehr gute Anleitung!

Ich habe etwas ähnliches hier als Anleitung gepostet wo die Automatisierung des Prozesses beschrieben ist.

Gruß
Floh
Bitte warten ..
Mitglied: Kentarion
17.08.2009 um 10:38 Uhr
Danke,

Eine virtuelle lokale Festplatte wird wie schon teilweise erwähnt von diversen Programmen verwendet.

Hier mein Beispiel:

Für unsere Gründerzeit im Unternehmen (unter 10 Leute) verwendeten wir einen Windows Home Server - der über das Netzwerk ein relativ gutes und kostenloses Backupsystem bietet.

Der Nachteil:
Es erlaubte nur eine Sicherung von ganzen HDD's

Nun hatten wir gerade zu Beginn viele private Laptops und diese privaten Daten zu sichern ist natürlich nicht im Sinne der IT.

Mit BestCrypt lösten wir dann 2 Probleme:

1. Datensicherheit (Verschlüsselte Container auf den privaten Laptops)
2. Sicherung:

--> Das gemappte Laufwerk wurde vom WHS als 'echte' lokale HDD erkannt und konnte so dediziert gesichert werden.

BestCrypt übrigens deswegen weil dieses einen ordentliche Treiber für die Virtuelle lokale HDD mitliefert - TrueCrypt verwendet hier offensichtlich einen 'schwächeren' Emulator - den der WindowsHomeServer als virtuell erkannte und somit nicht wollte.

Also falls der gewünschte Erfolg ausbleibt - probiert auch BestCrypt - ein von meiner Seite zu empfehlendes Verschlüsselungsprogramm.
--> Backup: Es gibt auch eine Serverversion die die gemappten verschlüsselten Laufwerke sichern kann etc.
Hier der Link zum 'alten' BestCrypt 8 CorporateEdition Trial (läuft leider nur mit einem Windows Server 2003 mit DC) - es gibt allerdings eine neue 'Enterprise' Edition - die laut Beschreibung auch Windows Server 2008 unterstützt.

Mehr dazu: http://www.jetico.com/
Bitte warten ..
Mitglied: maddoc
19.08.2009 um 02:21 Uhr
?? Funktioniert doch. Ich habe beim Kunden das Lexware Financial Office 2009 Pro laufen, ohne Probleme. Du meist bestimmt die nicht "Pro" Versionen die an einen Einzelplatz gebunden sind (sein sollen ) Hatte letztes Jahr auch nur die Einzelplatzversion beim Kunden gehabt und ein Netzlaufwerk als Datenpfad angegebenge. Da ging das Wohl noch, den Kunden hat es aber dann genervt das nur jeweils ein Client pro Programmsegment zugreifen konnte und hat sich die doppelt so teure Pro Version gekauft die drei Clients beinhaltet.

Gruß Oli
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
19.08.2009 um 10:12 Uhr
oh man, wenn ich sowas schon lese....
in einem Unternehmen/Firma/etc. hat ein HOME Server nix zu suchen, denn der ist für den privaten Einsatz konzipiert
wer für ein Programm eine Einzelplatz-Lizenz kauft, der darf sich nicht wundern, warum sich das Programm nicht auf einem Netzlaufwerk installieren lässt
Software sollte eigentlich immer lokal installiert werden, aber der Speicherort von Daten & Dateien unabhängig hiervon sein
sollten die Daten dort nicht gespeichert werden können, gibt es sicherlich andere Möglichkeiten, diese dort zu sichern (z.B. per robocopy)
das ganze aber mit TrueCrypt oder BestCrypt zu umgehen, klingt eher nach Gefrickel und unkalkulierbarem Risiko als nach einer vernünftigen Lösung
aber macht ihr mal ruhig....
mir kann es ja schliesslich egal sein, wenn der Container dann mal beschädigt ist und die Dateien weg sind
Bitte warten ..
Mitglied: Kentarion
19.08.2009 um 10:31 Uhr
ich geb dir hier gerne recht. Und ich hab auch daran gearbeitet das schnell zu ändern.

Doch diese Lösung war für das Startup eine gute Lösung ohne großem Aufwand.
Und die Sicherungen konnten gut recovert werden. Natürlich war das ein 'Gefrickel' - doch das Risiko war kalkulierbarer als KEIN Backup zu haben.

Ich weiss ja nicht in welcher Umgebung du agierst - wahrscheinlich in einer Welt wo Kosten & Ressourcen keine Rolle spielen.

In dieser glücklichen Situation war ich damals nicht.

Aja... und bevor du jetzt mit ... Linux Opensource etc. kommst - mit Ressourcen meine ich Leute die für IT Zeit haben und ohne Geld arbeiten. (such mal nen IT'ler der praktisch gratis arbeitet).

Inzwischen ist die Lösung Amanda.Und dafür musste ich mir mehr Zeit nehmen als mir lieb war (ja die Ressourcen sind immer noch knapp)

Das schöne an der alten Sicherung übrigens: nur wenn er gemounted war wurde gesichert (klarerweise) und somit die unverschlüsselten Daten auf dem WHS - das heisst es wär mir egal gewesen wenn der BestCryptContainer kaputt ist.

Die WHS DB wurde auch gesichert.

Der WHS wurde uns damals geschenkt (kostet ca. 350 € derzeit) Aufwand war sehr gering. Eine leichte Entscheidung also
Bitte warten ..
Mitglied: peterha
28.08.2009 um 15:10 Uhr
WTF !?!?! Kannst du nicht lesen? Netzlaufwerk ist keine Alternative. Das steht NICHT als lokales Laufwerk zur Verfügung.

gruß
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows Remote App - Ausgabe in lokales Office (1)

Frage von fluluk zum Thema Windows Server ...

Netzwerke
VPN nur für bestimmte Port(s) verwenden unter Win10 (1)

Frage von Bluebrain zum Thema Netzwerke ...

Windows 10
VPN Netzlaufwerk leer (4)

Frage von Edaseins zum Thema Windows 10 ...

Exchange Server
Lokales Zertifikat erneuern (2)

Frage von windows10 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...