Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Geklauter Access Point

Frage Hardware

Mitglied: DrBulla

DrBulla (Level 1) - Jetzt verbinden

25.06.2010, aktualisiert 18.10.2012, 4171 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo zusammen,

kurze Frage.

Wenn ein Accesspoint (samt Dübel) aus der Wand gerissen und damit geklaut wird, kann ein Dieb natürlich das Teil Resetten und einfach konfigurieren, ABER kann der auch die alten Daten vorab "auslesen"?
Und - ist bei einem Linksys WAP54G das Passwort (wenn man denn die Daten irgendwie abgreifen kann) im Klartext oder verschlüsselt abgelegt?

Danke für evtl. Hilfe!

Ciao, DrBulla
Mitglied: kaiand1
25.06.2010 um 05:04 Uhr
Da dieses Modell ja ein Mini Linux hat kann mann auch an die Daten die es gespeichert hat.
Normalerweise sollte das Passwort als Hash gespeichert werden aber manche Webinterfaces vom Router speichern diese noch als Klartext.
Aber selbst mit den Hash kann mann ein Alternativ Passwort suchen lassen was genau auf diesen Hash past und schon hat man überall Zugriff wo das selbe Passwort verwendet wurde.
Das Loch war dann wohl etwas zu groß wenn der Dübel mit weg is....
Ich hab in einem Shop mal gesehen es gibt extra für Accesspoints ein Metallgehäuse wo die Antennen extern rausgeführt sind was abschließbar ist.
währe evtl ne alternative
oder den neuen so verbauen das der nicht wegkommen kann....
Bitte warten ..
Mitglied: education
25.06.2010 um 07:07 Uhr
gibt von hilti einen kleber den kannst mit ins bohrloch spritzen nennt sich 2 komponenten kleber. hält bomben fest und keiner kann dir die dübel mehr klauen
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
25.06.2010 um 07:59 Uhr
Wenn du aber ein Passwort gesetzt hast dürfte es recht schwer werden, oder ?!
Wenn er in den Besitz einer Datensicherung kommt, kann u.U. ja eh alles im Klartext lesbar sein (Ich habe aber auch einen Linksys Router, da ist das glaube ich nicht der Fall)

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.06.2010 um 08:07 Uhr
moin,

ganz banal es gibt mehrere mit dem Vornamen Klaus...

  • Die einen nehmen alles mit, was nicht Niet und Nagelfest ist....
  • Die anderen "stehlen" ohne das etwas fehlt.

Sprich das Gerät braucht man nicht, um an den Hash zu kommen.
Und da es ja auch die tollen Rigips Wände gibt, nehme ich mal an, auch mit dem besten Epoxydübel wird das dann ein leichteres sein.

Ergo: Da muß eh ein neuer gekauft werden, also gleich neues Passwort für alle und die Clients nehmen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 43964
25.06.2010 um 08:48 Uhr
Ich würde einfach das Netzwerk umkonfigurieren, dann kann der Dieb mit der Kiste (zumindest in deinem Netz) nichts mehr anfangen.
Den Schaden der Versicherung melden, die zahlt dann.
Bitte warten ..
Mitglied: Neomatic
25.06.2010 um 08:59 Uhr
Ich würde sofort alle WLAN Passwörter ändern. Wenn ich mich recht erinnere, dann kann man immernoch per Telnet auf den AP und somit hat der Dieb Zugriff auf die Config.

Also wie meine Vorredner schon geschrieben haben:


- WLAN Kennwort ändern ( Ganz wichtig! )
- Neuen AP kaufen und irgendwo hinschrauben, wo er sicher vor Diebstahl ist ( sei es ein spezieller "Schrank" oder einfach nur an die Decke geschraubt)


Gruß

Neomatic
Bitte warten ..
Mitglied: DrBulla
25.06.2010 um 09:43 Uhr
Ja danke für die Kommentare!

Tja, werde ich leider wohl oder übel das Passwort ändern müssen, schade. Den geklauten AP per MAC-Adresse aus dem Netz verbannen (ich glaub ich kenne die MAC) tja, und der neue der natürlich schon hängt wird per Lochband fett rechts und links angeschraubt und der Schraubenkopf per Fräse ausgefräst. Ist übrigens gutes Gestein die Wand, Altbau ano 1860. Tja, war wohl vielleicht echt der falsche Dübel drin.
Bitte warten ..
Mitglied: sk
25.06.2010 um 15:56 Uhr
Vielleicht wäre dies auch der richtige Anlass, mal über eine zentral administrierbare Lösung mit Thin-APs nachzudenken...

Gruß
sk
Bitte warten ..
Mitglied: biederw
26.06.2010 um 18:13 Uhr
ganz banal es gibt mehrere mit dem Vornamen Klaus...

Danke Timo,
was habe ich ein Glück, dass in meiner Geburtsurkunde
Klaus Otto steht und nicht Klaus Dieb.

Gruß, Klaus
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.06.2010 um 23:29 Uhr
Hi !

Zitat von sk:
Vielleicht wäre dies auch der richtige Anlass, mal über eine zentral administrierbare Lösung mit Thin-APs
nachzudenken...

...und über die Anschaffung einer Leiter... :-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: DrBulla
27.06.2010 um 12:22 Uhr
Och, da reicht doch ein Tritt ; )
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.07.2010, aktualisiert 18.10.2012
Mit nem kleinen Radius Server hätte man das Problem (mit dem Passwort) erst gar nicht !
http://www.administrator.de/wissen/sichere-wlan-benutzer-authentifizier ...
Das Klauen an sich verhindert das freilich nicht !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Access Point: Ubiquiti UAP AC PRO Einschätzung Reichweite (4)

Frage von TimMayer zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
Zyxel Support, Zyxel W-Lan Access Point NWA1100-NH (2)

Erfahrungsbericht von ThomasBIT zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN-Funkreichweite Access Point MikroTik (4)

Frage von teret4242 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
Access Point konfigurieren (2)

Frage von accessp01nt zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...