Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Rechtsstreit Domain

Frage Sicherheit

Mitglied: 99496

99496 (Level 1)

27.07.2011 um 08:05 Uhr, 4897 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo, ich habe eine Frage

In unserer Firma hat ein Mitarbeiter bisher sich immer um die Technischen Dinge gekümmert, und hat dabei auch eine Domain einrichten lassen, allerdings auf seinen Namen, sprich er ist Admin-C dieser Domain und auch der Mensch der den Vertrag unterschrieben hat. Über diesen Vertrag läuft auch der Internetanschluss der Firma. Jetzt wo meine Chefin den Vertrag wechseln wollte, lehnte der neue Domainprovider ab, weil nicht der Domaininhaber unterschrieben habe.

Das Problem ist jetzt, dass dieser Mitarbeiter schon mehr als 2 Jahre im Krankenstand ist und sich weigert die Administratorenrechte-C abzugeben.
In seiner Abwesendheit wurde allerdings noch eine 2. Domain registriert (auf ihn) für die er sich nicht zuständigt fühlt.
Dieser Mensch wird nicht mehr von der Firma, sondern der Agentur für Arbeit berzahlt und diese Firma kann ihn nicht kündigen.

Der Domaininhaber ist (steht bei denic.de ) aber diese Firma, aber der Ansprechpartner ist dieser Mitarbeiter.

Er hat sogar geschrieben, dass er die Admin-C Recht unter folgenden Vorraussetzungen abgibt :
-> Er möchte ein "verwertbares" Backup seines Benutzers auf dem Büro-Computer (das es aber nichtmehr gibt)
-> Er möchte einen "löschbeweis" seiner Datein auf dem Büro-Pc
-> Er möchte sämtliche Passwörter der Firma haben ( sehe ich nicht ein )
-> Er möchte sämtliche änderungen Protokolliert haben, die der Systemadministrator vorgenommen hat ( sehe ich nicht ein )

Um nochmal hervorzuheben : Dieser Mensch hat keine schriftliche Autorisierung, dass er sich um die Technischen Angelegenheiten dieser Firma kümmert. Und ich bin nicht bereit ihm Protokolle und Passwörter zu senden. Außerdem gibt es kein Backup seiner Datein und keine Orginal-Datein, weil wir die Büro-Computer Festplatte gewechselt haben und die alter formatiert haben.

Unser Primäres Problem ist der Domainumzug und die Kündigung von diesem Vertrag, den aber er Unterschrieben hat.

Deshalb wollte ich euch fragen :
-> Hat dieser Mensch immer noch Anspruch auf seine Datein ( die aber auf dem Firmencomputer waren )
-> Hat dieser Mensch anspruch auf Protokolle und Passwörter ?
-> Was kann man in so einer Lage machen ?

Ich bitte freundlichst um Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen, Bundscherer Maximilian
Mitglied: hajowe
27.07.2011 um 08:12 Uhr
Zitat von 99496:
Deshalb wollte ich euch fragen :
-> Hat dieser Mensch immer noch Anspruch auf seine Datein ( die aber auf dem Firmencomputer waren )
-> Hat dieser Mensch anspruch auf Protokolle und Passwörter ?
-> Was kann man in so einer Lage machen ?

Hallo Maximilian

Diese Fragen kann Dir letztlich nur ein Rechtsanwalt rechtsverbindlich beantworten.
Ich würde Dir raten einen zu kontaktieren.

Hier im Forum wirst du sicher Meinungen und Vorschläge bekommen, aber letzlich wird es sein
Kontaktiere einen Anwalt deines Vertrauens.



Gruß
Hajowe
Bitte warten ..
Mitglied: mischn1980
27.07.2011 um 08:31 Uhr
Zitat von 99496:

Er hat sogar geschrieben, dass er die Admin-C Recht unter folgenden Vorraussetzungen abgibt :
-> Er möchte ein "verwertbares" Backup seines Benutzers auf dem Büro-Computer (das es aber nichtmehr gibt)
-> Er möchte einen "löschbeweis" seiner Datein auf dem Büro-Pc
-> Er möchte sämtliche Passwörter der Firma haben ( sehe ich nicht ein )
-> Er möchte sämtliche änderungen Protokolliert haben, die der Systemadministrator vorgenommen hat ( sehe ich
nicht ein )


Klingt für mich nach Erpressung. Da kann wirklich nur noch ein Anwalt helfen.

Gruss

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
27.07.2011 um 08:41 Uhr
Hallo,

darauf, was dein (Ex)-Kollege möchte und worauf er einen Anspriuch hat, kann dir ein Rechtsanwalt am sichersten helfen.
Aber jetzt zu deiner Domain:
Mach bei der denic eine whois-Abfrage, dort wird dir dann der Domäneninhaber (Owner-C) angezeigt. Dieser kann rechtsverbindlich bestimmen, was mit der Domäne zu geschehen hat.
Der Admin-C ist nur technischer Ansprechpartner, der sich und die Details kümmert, wenn es zum Streit kommt, so kann der Owner-C (evtl. über einen Handelsregisterauszug) immer seine Wünsche durchsetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
27.07.2011 um 08:45 Uhr
Wenn man mit der Domäne Rückschlüsse auf euer Firma ziehen kann, z.B. firmenname.de oder shop-von-firma.de, dann solltest du gute Karten beim Anwalt haben.
Außerdem solltest du euren Anwalt gleich die Fakten bezüglich der Forderungen mitteilen.
Für mich hört sich das ja sehr nach Erpressung an.
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
27.07.2011 um 10:16 Uhr
Hallo,

das hört sich nicht nur nach Erpressung an, das ist eine, eine ganz dreißte
noch dazu.

Ich gebe hier keine Rechtsberatung, das soll ein Anwalt deiner Wahl machen,
aber ich bin mir in folgenden Punkten sicher das ihm:

Kein einziges PW der Firma zusteht, warum auch? Was gehen ein "kleines Licht" die
Passwörter der Firma an, in der er nichtmal mehr tätig ist?

(mal ganz davon abgesehen, das wenn ich das so oben lese, der Typ seit 2 Jahren einen
auf krank macht, sich daheim faul auf den Arsch legt und sich von der Arge bezahlen lässt,
man ihn aber nicht kündigen kann weil er offiziell krank ist und das gegen das Arbeitsrecht
verstoßen würde. Dazu kommt noch, das der Typ wohl eindeutig seine Kompetenzen
überschätzt, geradezu anmaßend rüber kommt in deiner Beschreibung).

Niemandem steht ein Löschbeweis von Daten meiner Meinung nach zu, da muss man schon
ziemlich paranoid sein, sowas einzufordern oder brisante Daten auf dem Rechner gehabt haben,
die der Cheff nicht sehen sollte, sonst gibt es keinen Grund für eine solche Forderung.

Einem Mitarbeiter steht mal garkein Backup von Irgendwas zu, erst Recht keine Firmendaten.
Was will er auch damit? Das Zeug ist geistiges Eigentum der Firma und das darf er garnicht
mehr besitzen wenn er kein Mitarbeiter mehr ist, sowas steht idR. auch im Arbeitsvertrag das
überlassenes Material etc. ggf. Software und Software Entwicklungen des Mitarbeiters in den
Besitz der Firma übergehen (sofern das in seinem Vertrag drin steht). Auch dies hier ist meine
persönliche Meinung und persönliche Erfahrung bisher und keine Rechtsberatung!

Und die letzte Forderung ist genauso schwachsinnig. Seit wann muss der Administrator irgendwelche
Änderungen oder sonstigen Sachen einem kleinen (ex)Mitarbeiter mitteilen der überhaupt keine
Kompetenz in diesem Gebiet inne hat und je hatte? Der Admin ist lediglich der Geschäftsleitung Rede
und Antwort verpflichtet.


Und nochmal was ganz persönliches, wie ich die Dinge weiter sehe, zu o.g. Kommentar über das
"Krankheitsbild" dieses (ex)Mitarbeiters:

Der hat die Domain registriert und die 2. ggf. auch noch nur um der Firma zu schaden oder sich dadurch
zu bereichern. Wenn er keinen offiziellen Auftrag hatte, diese Domains für die Firma zu registrieren, habt
ihr sicherlich gute Karten beim Anwalt, sofern der Domain Name eindeutig auf Eure Firma zurück zu führen
ist, wie weiter oben schon genannt wurde.
Außerdem ist der Admin-C nur der technische Kontakt für die Domain, der übernimmt Sachen wie das Routing,
DNS und MX Einträge etc.
Der Domain Owner ist derjenige der das letzte Wort hat, steht dort auch der (ex)Mitarbeiter drinnen, werdet ihr
wohl alleine schon wegen dieser Klärung den Anwalt bemühen müssen.

Was den Internet Anschluss angeht, wer hat den denn bestellt? Auch der (ex)Mitarbeiter? Glaube ich nämlich
weniger, sowas macht doch idR. der Cheff bzw. der unterschreibt das von seinem Admin vorgelegte Vertragszeug.

Und ich habe auch noch nie davon etwas gehört das ein Internetanschluss an eine Domain gebunden ist, wer
erzählt denn so einen Bullshit? Ach mom, lass mich raten.... 1&1 vielleicht? *rolleyes*
Erklärt denen die Lage und geht Notfalls auch deswegen den Weg über den Anwalt.


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.07.2011 um 10:26 Uhr
Laßt Euren Anwalt DENIC anschreiben mit der Begründung, warum der Admin-C nicht mehr zuständig ist. Dann ist, sofern die Sache eindeutig ist, ganz schnell die Sache vom Tisch.

ggf. über Strafanzeige nachdenken.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
27.07.2011 um 11:13 Uhr
In unserer Firma hat ein Mitarbeiter bisher sich immer um die Technischen Dinge gekümmert, und hat dabei auch eine Domain einrichten lassen, allerdings auf seinen Namen,

Das ist in Deutschland rechtswiedrig.
Bereits in mehreren Gerichtsentscheidungen so bestätigt worden.
Bitte warten ..
Mitglied: 99496
27.07.2011 um 13:57 Uhr
Ich bedanke mich für alle Antworten, ich wollte auch noch fragen, ob mir jemand einen Anwalt im Müncher-Umkreis für dass empfehlen kann ?
Ich freue mich auch noch auf weiter Antworten diesbezüglich.

Mit freundlichen Grüßen Max
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
27.07.2011 um 15:31 Uhr
Zitat von harald21:
Mach bei der denic eine whois-Abfrage, dort wird dir dann der Domäneninhaber (Owner-C) angezeigt. Dieser kann
rechtsverbindlich bestimmen, was mit der Domäne zu geschehen hat.

Das ist nicht richtig. Das Whois-Eintrag der Denic gibt unter Owner-C an, wen die Denic für ihren Vertragspartner hinsichtlich der Nutzung der Domain hält. Zum einen kann der tatsächlich nutzungsberechtigte Vertragspartner ein anderer sei, zum anderen sind Rechte aus diesem Nutzungsvertrag von dem Recht an der Domain selbst zu unterscheiden.

Grüße
Richard
Bitte warten ..
Mitglied: 99496
27.07.2011 um 16:29 Uhr
Nein, leider hat der neue Systemadministrator die 2. Domain in seiner Abwesendheit registriert, aber ohne wissen das der alte der Admin-C und der Vertragsinhaber ist, aber der neue Sysadmin hat das mit seiner Chefin besprochen.
Und den Internetanschluß hat der alte Sysadmin unterschrieben.

Mit freundlichen Grüßen Max
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
02.08.2011 um 12:38 Uhr
Ich check nicht, wo ist das Problem?
Alle, die hier von Erpressung faseln, haben anscheinend keine Ahnung von Domaingeschichten.

Und wozu Anwalt?

Admin-C -> technischer Ansprechpartner, FALLS der Domaininhaber nicht erreichbar, oder im Ausland

Domaininhaber: kann ALLES mit der Domain machen!


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst PowerShell Domain Join (2)

Frage von Patrick-IT zum Thema Batch & Shell ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Windows Netzwerk
gelöst DNS - Weiterleitung zu DNS-Server in anderer Domain (5)

Frage von Schauer zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (17)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...